Der Mauerbrecher ist ein schwerer deutscher Premium-Panzer der Stufe VIII mit ähnlicher Spielweise wie die Maus-Linie, was ihn zu einem perfekten Fahrzeug zur Ausbildung von Besatzungen und dem Verdienen von jeder Menge Kreditpunkten macht. Alles in allem ist er sehr einfach zu steuern, es gibt jedoch einige Dinge, die ihr beachten solltet. Erfahrt hier mehr!

Spielweise

Während die Spielweise des Mauerbrechers der von Mäuschen und Maus ähnelt, besteht der Hauptunterschied im frontal angebrachten Geschützturm, was Vor- und natürlich auch Nachteile mit sich bringt. Einerseits ist seitliches Anwinkeln weniger effektiv, aber andererseits kann man wirkungsvoller hervorlugen, da ihr nicht euer gesamtes Fahrzeug preisgeben müsst, um die Deckung zu verlassen und zu schießen.

Entscheidet während des Countdowns, wohin ihr euch bewegen möchtet. Später werdet ihr aufgrund eurer sehr eingeschränkten Mobilität keine Möglichkeit mehr haben, Flanken zu wechseln.

Seine größte Stärke ist natürlich seine überlegene Überlebensfähigkeit und die ultradicke Panzerung der Wanne und des Turms. Auf der Vorderseite hat er jedoch drei Schwachstellen, die ihr vor euren Gegnern verstecken müsst:

  • Untere Frontplatte: Die größte Schwachstelle, aber auch am einfachsten zu verstecken. Beim Vorstoß zu den Gegnern solltet ihr nicht gerade nach vorne fahren, sondern angewinkelt. Dies erhöht die effektive Panzerungsdicke und damit auch die Chance, eingehende Schüsse abzulenken.
  • Maschinengewehr-Scharte: Die kleinste, aber auch am einfachsten zu durchschlagende Schwachstelle. Auch hier solltet ihr versuchen, euer Fahrzeug anzuwinkeln. Auch wenn es immer eine kleine Stelle gibt, die leicht zu durchschlagen ist, macht es dies zumindest etwas schwerer für den Gegner, sie zu treffen.
  • Kommandantenkuppel: Sie ist schwach und ziemlich einfach zu treffen, abhängig von eurer Position und der Position des Gegners. Versucht entweder erhöhte Positionen aufzusuchen oder Deckung zu eurer Rechten zu verwenden, wenn vorhanden (dies ist auch auf die Maschinengewehr-Scharte anwendbar, beide befinden sich auf der rechten Seite).

Das 12,8-cm-Geschütz teilt mächtig Schaden aus im Vergleich zu anderen Fahrzeugen der gleichen Stufe, aber die Nachladezeit ist auch ziemlich lang. Das bedeutet, dass ihr mit euren Gegnern Schüsse austauschen müsst und dank der Größe des Mauerbrechers ist es auch einfach, die Kuppeln anderer Fahrzeuge zu treffen. Ihr solltet verhindern, beim Nachladen gegnerischem Feuer ausgesetzt zu sein; haltet immer etwas Abstand zwischen euch und anderen Panzern.

Zubehör

Empfohlene Ausrüstung

Dieses Zubehör hilft euch bei der Verbesserung aller wichtigen Parameter eures Geschützes: Nachladezeit, Zielerfassung und Geschützstabilisierung. All dies erhöht euer Schadenspotenzial und bringt euch viele Kreditpunkte!

Besatzungsfertigkeiten

Kommandant
Richtschütze
Fahrer
Funker
1. Ladeschütze
2. Ladeschütze

Die Besatzung des Mauerbrechers besteht aus sechs Personen, genau wie bei den Fahrzeugen höherer Stufen der Maus-Linie und dem E 100. Natürlich ist Reparatur einer der wichtigsten Fertigkeiten für euren Panzer, besonders wenn eure Ketten zerstört werden. Andere Fertigkeiten und Vorteile sind in anderen Situationen nützlich.

Schließen