Die im Zuge der Feierlichkeiten zum russischen Tag des Panzersoldaten vorgestellten mittleren Panzer der Stufe VIII, STG und STG Garde (mit Spezialtarnung), sind keine üblichen sowjetischen Panzer. Auf den ersten Blick erscheint ein rückseitig montierter Turm und ein 122-mm-Geschütz nichts Besonderes zu sein. Ihr solltet jedoch nicht die Vielzahl an Möglichkeiten unterschätzen, die diese Kombination zu bieten hat.

Spielweise

Zwar ähnelt der STG im Aussehen etwas dem Objekt 416, doch neben dem Äußeren haben die beiden nicht wirklich etwas gemein. Der rückseitig montierte Turm des STG ist, beispielsweise, vollkommen drehbar und die frontale Turmpanzerung ist bedeutend stärker. Trotz einer flachen Silhouette ist auch der Geschützneigungswinkel recht beachtlich und erlaubt es, die Wanne im Gelände zu verstecken, während man Schaden austeilt.

Und verstecken solltet ihr sie wirklich, denn die Wanne hält kaum etwas aus und bietet dem Frontmotor nur wenig Schutz, der daher leicht beschädigt oder zerstört werden kann.

Die Beweglichkeit ist akzeptabel, erlaubt es jedoch nicht unbedingt, als Erster in Position zu fahren. Ihr werdet es außerdem recht schwer haben, ein Gegnerfahrzeug zu umkreisen, es sei denn, es handelt sich um einen schwerfälligen Giganten wie den VK 100.01 (P). Dennoch, der Grundtarnwert des STG ist so hoch, dass ihr, ohne großes Risiko entdeckt zu werden, die Flanke bzw. die Position wechseln könnt, solange ihr keinen Schuss abgebt.

Kommen wir damit zu dem Teil, das den STG zu einer wahren Freude macht: dem einzigartigen 122-mm-Geschütz. Die außerordentliche Treffsicherheit erlaubt es, Gegner spielend aus jeder Distanz aufs Korn zu nehmen, vorausgesetzt ihr seid voll eingezielt. Bedenkt, dass euch bei einer so langen Nachladezeit alles, was daneben geht, schmerzlich zu stehen kommt – da heißt es, jeder Schuss zählt! Denn auch der Schaden pro Minute ist recht niedrig. Ihr solltet euch also nicht mit den gegnerischen Panzern anlegen, solange ihr keinen Rückzugsort zum Nachladen habt.

Ausrüstung

GESCHÜTZLEISTUNGSAUSBAU SICHTWEITENAUSBAU

Zwei Ausbauweisen sind zu empfehlen: die Erste zielt auf die größtmögliche Zuverlässigkeit des Geschützes ab, denn, wie bereits gesagt, solltet ihr sicherstellen, dass jeder Schuss den Gegner trifft. Falls ihr jedoch mit der Zielerfassung zufrieden seid, empfiehlt es sich, Entspiegelte Optik einzubauen, um Gegnerfahrzeuge früher aufklären zu können. Letztendlich ist das Geschütz genau genug, um aus jeder Distanz treffen zu können.

Besatzungsfertigkeiten

Kommandant
Richtschütze
Fahrer
Ladeschütze

Eine sehr übliche Wahl an Besatzungsfertigkeiten. Reparatur ist bei einem mittleren Panzer entscheidend, denn ihr wollt euch nicht mit heruntergeschossenen Ketten in einer brenzligen Situation wiederfinden, sonst ist euer Turm auch schnell weg. Sollte eure Mannschaft schon über drei Fertigkeiten verfügen, könnt ihr Tarnung als Vierte in Betracht ziehen. Wie bereits gesagt, der Grundtarnwert ist schon sehr hoch. Steigert ihn noch mehr und ihr könnt euch spielend leicht an Gegner anschleichen!

Schließen