Der T-54 ist wohl eines der berühmtesten Kampffahrzeuge der Welt und auch im Spiel recht weit verbreitet. Solltet ihr im Moment mit dem Fahrzeug unterwegs sein, oder es in naher Zukunft vorhaben, schaut in unsere Tipps zur Spielweise bevor ihr in die nächste Schlacht zieht!

Spielweise

Verglichen mit dem T-44 hat dieser Sowjet der Stufe IX eine massive Aufwertung der Wannenpanzerung erhalten. Zwar solltet ihr euch nicht unbedingt mit schweren Panzern anlegen, doch die Frontpanzerung ist recht effektiv gegen leichte und andere mittlere Panzer. Die Turmpanzerung wurde ebenfalls verbessert und ist nun abgerundet, um die Chance für Abpraller zu erhöhen.

Dank einer flachen Silhouette und einem starken Turm eignet sich der T-54 hervorragend dazu, sich an die Seite von einem Gegner „zu kleben“. Das heißt, ihr bleibt möglichst nah an der Seite von einem großen Fahrzeug, schießt ihm ordentlich in die Seite, während der Gegner auch höchstens mal am Turm ankratzen kann.

Wie sein Vorgänger hat auch der T-54 zwei Geschütze zur Auswahl.

  • 100 mm D-54: Die erste Wahl für alle, die ein zuverlässiges Geschütz suchen. Dieses Geschütz hat eine bessere Durchschlagskraft, Genauigkeit und Einzielzeit. Es macht euch zwar nicht zum Scharfschützen, erlaubt es aber, zuverlässig auf kurze und mittlere Distanz Gegner zu treffen und zu beschädigen. Die Nachladezeit ist jedoch ziemlich hoch im Verhältnis zum Schaden, den ihr anrichten könnt.
  • 100 mm D-10T2S: Für alle, die ordentlichen Schaden pro Minute bevorzugen, ist dies die richtige Wahl. Die hohe Feuerrate kommt jedoch mit Einbußen bei Genauigkeit, Einzielzeit und der Durchschlagskraft (ausgenommen bei HEAT-Granaten). Habt ihr es auf einen aggressiven Nahkampf abgesehen, bei dem es nicht unbedingt auf die Genauigkeit ankommt, seid ihr mit diesem Geschütz gut unterwegs.
Behaltet jedoch die mittelmäßige Geschützneigung im Hinterkopf! Zwar ist der Turm äußerst Robust, doch kommt es auf die richtige Position an, sonst könnt ihr entweder nicht zurückschießen oder eure Wanne steht offen.

Zubehör

Empfohlene Konfiguration

Egal, welches der 100-mm-Geschütze ihr einbaut, die Genauigkeit ist bei keinem gut genug, um Gegner über eine weite Entfernung zuverlässig zu treffen. Es ergibt daher mehr Sinn, eine verbesserte Lüftung einzubauen, als eine entspiegelte Optik, um etwas mehr aus dem Geschütz herauszuholen.

Besatzungsfertigkeiten

Kommandant
Richtschütze
Fahrer
Ladeschütze

Eine recht übliche Wahl an Besatzungsfertigkeiten, gerade für sowjetische Fahrzeuge. Zwar sind „Sechster Sinn“ und „Reparatur“ zwei unerlässliche Fertigkeiten für fast alle Fahrzeuge im Spiel, doch gerade sowjetische mittlere Panzer profitieren von „Ruhige Hand“, „Fahren wie auf Schienen“ und „Sichere Lagerung“ Solltet ihr der Meinung sein, dass das Munitionslager zu schadensanfällig ist, solltet ihr die Fertigkeit „Sichere Lagerung“ als erstes erlernen. „Waffenbrüder“ ist immer eine gute Wahl, dank der Vielfältigkeit dieses Bonus.

Schließen