Sie haben einige Kreditpunkte und etwas Erfahrung in Gefechten verdient. Jetzt können Sie diese Ressourcen ausgeben und damit Ihre Fahrzeuge verbessern und aufrüsten. Erfahren Sie, was Module sind, erkunden Sie die verschiedenen Arten von Munition, Verbrauchsmaterial und Zubehör und lassen Sie die Besatzungsausbildung nicht außer Acht! Zuletzt lernen Sie, wie Sie neue Fahrzeug ein Ihre Sammlung aufnehmen.

Module

Module sind die grundlegenden Elemente jedes Fahrzeugs.

 
 

Modultypen

Erforschbare Module werden in fünf Kategorien eingeteilt.

Geschütz

Das Geschütz ist die Hauptbewaffnung des Fahrzeugs. Üblicherweise ist es in einem Turm eingebaut oder, wenn keiner vorhanden ist, in der Wanne. Die Eigenschaften eines Geschützes definieren die Feuerkraft des Fahrzeugs.

Turm

Eines der wichtigsten Module. Er trägt das Hauptgeschütz und in den meisten Fällen mehrere Besatzungsmitglieder. Er ist das einzige Modul, das Panzerung hat und damit die Überlebensfähigkeit des Fahrzeugs beeinflusst. Daneben hat er Einfluss auf die Aufklärungseigenschaften und Strukturpunkte des Fahrzeugs.

Laufwerk

Ein Kettenmechanismus, der die Wende- und Bewegungsgeschwindigkeit, die Geländegängigkeit und die maximale Zuladung des Fahrzeugs bestimmt.

Motor

Das Modul setzt die Ketten in Bewegung. Die Motorleistung bestimmt Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs. Ein direkter Treffer am Motor kann ihn zerstören und in Brand setzen, wodurch das Fahrzeug beschädigt wird.

Funkgerät

Mit diesem Modul können Sie Informationen über aufgeklärte Fahrzeuge mit Ihren Teamkameraden teilen. Je größer die Reichweite Ihres Funkgeräts ist, desto besser können Sie den Gegner im Blick behalten.

Wie man erforscht und kauft

Sie können Module jedes erforschbaren Fahrzeugs aufrüsten. Warum ist das so wichtig?

  • Bessere Module verbessern die Eigenschaften Ihres Fahrzeugs.
  • Damit Sie zur nächsten Stufe aufrücken können, müssen Sie bestimmte Module des aktuellen Fahrzeugs erforschen.
  • Fahrzeuge, deren Module und nachfolgenden Fahrzeuge erforscht wurden, erhalten den Elite-Status. Gefechtserfahrung, die auf Elite-Fahrzeugen verdient wird, kann entweder zur schnelleren Ausbildung der Besatzung genutzt oder in Freie Erfahrung umgewandelt werden.

Für neue Module benötigen Sie Erfahrung und Kreditpunkte:

  1. Klicken Sie in der Garage unten rechts auf die Schaltfläche Erforschen, damit Sie Zugriff auf den Forschungsbaum Ihres aktuellen Fahrzeugs erhalten.
    Wie viele Gefechts-EP zur Forschung eines Moduls nötig sind, steht auf den unerforschten Modulen. Wenn Sie genug Gefechts-EP haben, werden die Forschungskosten auf einem grünen Hintergrund gezeigt.
  2. Klicken Sie auf die Kosten und bestätigen Sie die Forschung. Jetzt werden die Kosten des Moduls in Kreditpunkten auf dem Symbol angezeigt.
  3. Klicken Sie auf den Kaufpreis und bestätigen Sie den Kauf. Das Modul wird automatisch in Ihr Fahrzeug eingebaut.


Munition

Wenn Sie das Spiel zum ersten Mal betreten, sind Ihre Stufe-I-Fahrzeuge mit panzerbrechenden Standardgranaten ausgerüstet. Das sind aber nicht die einzigen Granaten, die Sie verwenden können. Erkunden Sie alle Granatentypen und erfahren Sie ihre wichtigsten Merkmale. Das Wissen, wann man den Granatentyp auf dem Schlachtfeld wechselt, bringt Ihnen bessere Ergebnisse ein.

Granatentypen

Panzerbrechende (AP) Granaten sind der Standardtyp für die meisten Fahrzeuge im Spiel. Sie verursachen Schaden, wenn sie die Panzerung durchschlagen oder ein Modul treffen.

AP-Granaten eigenen sich normalerweise, um damit auf Fahrzeuge der gleichen oder einer niedrigeren Stufe zu schießen und auf Fahrzeuge mit mittelmäßigen Panzerschutz.

Nachteile der AP-Granaten:

  • Kein Schaden, wenn sie nicht eindringen
  • Hohe Wahrscheinlichkeit auf Abpraller
  • Durchschlagskraft nimmt auf große Entfernung ab

Einige Fahrzeuge können Premium-AP-Granaten ausrüsten, die eine höhere Durchschlagskraft oder mehr Schaden haben.

Sprenggranaten (HE) haben normalerweise weniger Durchschlagskraft. Wenn Sie die Panzerung eines Fahrzeugs durchschlagen, richten sie meist große Schäden an, inklusive kritische Schäden. Wenn sie die Panzerung nicht durchschlagen, detonieren Sprenggranaten auf der Panzerungsoberfläche, verursachen (bestenfalls) eine kleine Menge Schaden und können ein Modul beschädigen.

Daher sind auf der einen Seite Sprenggranaten eine gute Wahl gegen dünn gepanzerte Ziele, die damit sicher durchschlagen werden können: leichte Panzer, oben offene Jagdpanzer und dergleichen. Auf der anderen Seite können sie Ihre beste Wahl gegen extrem schwer gepanzerte Ziele sein, da sie einen geringen Schaden anrichten und vielleicht ein Modul beschädigen, was besser ist als gar kein Schaden.

Sprenggranaten richten auch Flächenschaden an, der jegliche Ziele innerhalb des Detonationsradius betrifft. Übliche Panzergranaten haben nur einen kleinen Wirkbereich, jedoch richten die massiven Sprenggranaten aus großkalibrigen Jagdpanzern und Selbstfahrlafetten großen und zerstörerischen Flächenschaden an.

Nachteile der Sprenggranaten:

  • Geringe Durchschlagskraft
  • Wenig Schaden, wenn sie auf der Panzerung detonieren
  • Schaden kann u. U. voll von der Panzerung absorbiert werden

Einige Fahrzeuge tragen Premium-Sprenggranaten mit noch größerem Flächenschaden. Einige britische Geschütze können mit speziellen Quetschkopf-(HESH-)Granaten bestückt werden, die eine höhere Durchschlagskraft haben.

Panzerbrechende Hartkerngeschosse (APCR) sind der häufigste Typ für Premiumgranaten im Spiel. Ihr Effekt ähnelt dem der AP-Granaten, sie sind aber schneller und haben mehr Durchschlagskraft. Letztere fällt jedoch schneller über die Reichweite ab als bei SP-Granaten. Und sie können wie AP-Granaten abprallen, wenn sie in einem extremen Winkel auf die Panzerungsplatte treffen.

Nachteile der APCR-Granaten:

  • Geringe Effizienz beim Schießen auf Winkel oder auf große Reichweite
  • Hoher Preis

Diese Granaten sind bei einigen mittel- und hochstufigen Fahrzeugen Standardmunition.

Hohlladungsgeschosse (HEAT) sind ein spezieller Granatentyp mit mehr Durchschlagskraft als bei AP- oder APCR-Granaten. HEAT-Granaten verlieren keine Durchschlagskraft über Entfernung, die üblichen Prinzipien der Abpraller gelten für sie nicht. Premium-Hohlladungsgranaten eignen sich besonders gut gegen schwer gepanzerte Ziele und auf große Reichweite.

Nachteile der HEAT-Granaten:

  • Haben oft keinen Effekt, wenn sie auf sehr großen Winkeln auf die Panzerung treffen
  • Detonieren anstelle durch zerstörbare Objekte durchzugehen
  • Hoher Preis

Diese Granaten sind bei einigen mittel- und hochstufigen Fahrzeugen Standardmunition.

Munition kaufen und nachfüllen

Granaten können in der Garage gekauft werden.

  1. Klickt oberhalb des des Fahrzeugfelds auf einen beliebigen Munitionsplatz.
  2. Nutzt die Schieberegler, um festzulegen, mit wie vielen Granaten das Fahrzeug beladen werden soll.
  3. Klickt auf Anwenden, um den Kauf zu bestätigen.

Hinweis: zu Beginn eines Gefechts wird das Fahrzeug mit den Granaten geladen, die sich auf dem ersten Munitionsplatz befinden. Ihr könnt die Munitionsreihenfolge mithilfe der Pfeile verändern, während ihr Granaten kauft.

Wählt Automatisch Auffüllen, um die gewünschte Anzahl von Granaten nach jedem Gefecht automatisch zu kaufen und auszurüsten.

Zubehör

Mit Zubehör könnt ihr die Kampfleistung eures Fahrzeugs zusätzlich verbessern. Es kann in alle Fahrzeuge ab Stufe II eingebaut werden. Die Anzahl der dafür freien Plätze ist von der Stufe des Fahrzeugs abhängig: auf Stufe II steht ein Platz, auf Stufe III stehen zwei Plätze und auf Stufe IV und darüber drei Plätze zur Verfügung.

Zubehörtypen

Es gibt zwei Arten von Zubehör: Standardzubehör und Spezialzubehör.

Standardzubehör kann für Kreditpunkte erworben oder im Zuge von Spielevents verdient werden. Es wird in verschiedene Klassen eingestuft, die mit der jeweils kompatiblen Fahrzeugstufe zusammenhängen. Zusätzlich wird es – entsprechend der Eigenschaft, die es verbessert – in vier Kategorien eingeteilt: Feuerkraft, Überlebensfähigkeit, Beweglichkeit und Aufklärung. Beginnend mit Stufe VI wird, abhängig vom Fahrzeug, jeweils einem der Zubehörplätze, eine dieser Kategorien zugewiesen. Wird ein Zubehörteil in den dazu passenden Platz eingebaut, ist es effektiver. Standardzubehör kann für Gold oder mithilfe eines Ausbausatzes wieder ausgebaut und in das Lager verschoben werden.

Spezialzubehör wird in verbessertes und erbeutetes Zubehör unterteilt. Verbessertes Zubehör verleiht Fahrzeugeigenschaften einen größeren Bonus als Standardzubehör und kann mit Anleihen erworben werden. Erbeutetes Zubehör hingegen kann bei Events wie dem Battle Pass erlangt werden. In der ursprünglichen Form verfügt es zwar über die gleiche Wirkung wie das Standardzubehör, es kann jedoch durch den Einsatz von Kreditpunkten aufgerüstet werden, wodurch es effektiver wird. Verbessertes Zubehör kann für Anleihen und erbeutetes Zubehör für Gold oder mithilfe eines Ausbausatzes wieder ausgebaut werden.

Besucht diese Seite, um mehr über Zubehör zu erfahren.

Zubehör kaufen und einbauen

Bis zu drei Zubehörteile können Sie in Ihr Fahrzeug einbauen. Zubehör kann in der Garage gekauft werden:

  1. Wählt das Fahrzeug, in welches das Zubehör eingebaut werden soll, und klickt auf einen leeren Zubehörplatz im Fahrzeugfeld.
  2. Klickt auf das Zubehör, das ihr kaufen und in euer Fahrzeug einbauen möchtet. Daraufhin wird es im gewählten Platz angezeigt.
  3. Klickt auf Anwenden, um das Zubehör zu kaufen und einzubauen.

Von jedem Zubehörteil können Sie jeweils nur ein einziges in ein Fahrzeug einbauen.

Ihr könnt die Reihenfolge des Zubehörs in den Plätzen ändern. Haltet dazu die linke Maustaste gedrückt und zieht das Zubehör auf den gewünschten Platz.

Um Zubehör auszubauen, müsst ihr den entsprechenden Platz auswählen und auf Ausbauen klicken. Das gewählte Zubehör wird anschließend in das Lager verschoben.


Verbrauchsmaterial

Während des Gefechts könnt ihr Verbrauchsmaterial nutzen, um Module zu reparieren, die Fahrzeugleistung zu verbessern, Besatzungsmitglieder zu heilen und Feuer zu löschen. Verbrauchsmaterial kostet weniger als Zubehör und kann auf jedem Fahrzeug verwendet werden. Es muss allerdings nach der Nutzung im Gefecht wiederaufgefüllt werden. Verbrauchsmaterial steht für alle Fahrzeuge beginnend mit Stufe II zur Verfügung. Die Anzahl der Plätze für Verbrauchsmaterial ist von der Stufe des Fahrzeugs abhängig: auf Stufe II steht ein Platz, auf Stufe III stehen zwei Plätze und beginnend mit Stufe IV drei Plätze zur Verfügung.

Verbrauchsmaterialtypen

Zwei Typen von Verbrauchsmaterial stehen zur Verfügung:

  • Standardverbrauchsmaterial hat einen kleinen Effekt, ist aber sehr günstig.
  • Verbessertes Verbrauchsmaterial ist wesentlich effektiver und sorgt für zusätzliche Boni. Allerdings müsst ihr dafür einiges an Kreditpunkten aufwenden.

    Ersatzteilkisten, Erste-Hilfe-Kästen und Feuerlöscher können in einem Gefecht mehrmals eingesetzt werden. Nach Verwendung hat dieses Verbrauchsmaterial eine Abklingzeit von 90 Sekunden und kann danach wieder verwendet werden. Nach Verwendung ist das Verbrauchsmaterial aufgebraucht und muss nachgefüllt werden; der Preis ist unabhängig davon, wie oft es in einem Gefecht verwendet wurde. Alles übrige Verbrauchsmaterial wird automatisch aktiviert und bietet ein Gefecht lang gleichbleibenden Effekt.

    Weitere Informationen über Verbrauchsmaterial sind in unserer Wiki zu finden.

Munition kaufen und nachfüllen

Verbrauchsmaterial kann direkt in der Garage gekauft werden:

  1. Klickt auf einen Verbrauchsmaterialplatz über dem Fahrzeugfeld.
  2. Klickt auf das Verbrauchsmaterial, mit dem ihr euer Fahrzeug ausrüsten möchtet. Daraufhin wird es im gewählten Platz angezeigt.
  3. Klickt auf Anwenden, um den Kauf zu bestätigen.

Ihr könnt die Reihenfolge des Verbrauchsmaterials in den Plätzen ändern. Haltet dazu die linke Maustaste gedrückt und zieht das Verbrauchsmaterial auf den gewünschten Platz.

Wenn ihr Verbrauchsmaterial von einem Platz entfernen möchtet, müsst ihr nur auf Einlagern klicken.

Wählt Automatisch Auffüllen, um Verbrauchsmaterial nach jedem Gefecht automatisch zu kaufen oder aus dem Lager nachzufüllen.

Besatzung

Kein Fahrzeug kann ohne Besatzung in die Schlacht ziehen. Eine gut ausgebildete Besatzung verbessert Ihre Gefechtsleistung und ist auf dem Schlachtfeld der Schlüssel zum Erfolg.

Die Besatzungsmitglieder erhalten nach jedem Gefecht Erfahrung und verbessern Ihre Spezialisierung – ihre Hauptfunktion – auf dem Fahrzeug. Nachdem Ihre Spezialisierung 100 % erreicht hat, können die Besatzungsmitglieder spezielle Fertigkeiten und Vorteile erlernen. Eine erfahrene Besatzung kann die Leistung eines Fahrzeugs deutlich steigern.

Schulen Sie Ihre Besatzungen auf höherstufige Fahrzeuge um und nehmen Sie sie auf dem Weg durchs Spiel mit! Je mehr die Besatzung lernt, desto effektiver werden die neuen Fahrzeuge.

Neue Fahrzeuge

Ihr habt euch mit eurem Fahrzeug ins Gefecht gestürzt und es bis zum Äußersten aufgerüstet. Seid ihr nun bereit, einen neuen Panzer auszuprobieren? Erforscht die riesige Vielfalt der Fahrzeuge in World of Tanks.

Erforschbare Fahrzeuge

Die erforschbaren Fahrzeuge umfassen eine riesige Sammlung von Fahrzeugen verschiedener Nationen und Typen, die allen Spielern zur Verfügung stehen. Ihr benötigt Gefechts-EP oder freie EP und Kreditpunkte, um diese zu erforschen und zu kaufen. Mithilfe von Fahrzeugblaupausen können Fahrzeuge zudem teilweise oder komplett erforscht werden.



In eurer Garage findet ihr im Reiter FORSCHUNGSBAUM eine Übersicht aller Nationen und Fahrzeuge, die ihr im Spiel erforschen könnt. Jede Nation wird durch mindestens einen Zweig mit Fahrzeugen der Stufe I bis X repräsentiert. Im FORSCHUNGSBAUM-Bildschirm können Sie die Daten der Fahrzeuge im Detail nachschlagen und die jeweiligen Forschungskosten und Kaufpreise sehen. Von hier aus können Sie auch neue Module und Fahrzeuge erforschen und kaufen.

Premiumfahrzeuge

Premiumfahrzeuge sind einzigartige Fahrzeuge, die ihr nicht erst erforschen müsst. Sie können für Gold oder Anleihen im Reiter „Nachschub“ oder für echtes Geld im Premium-Laden gekauft werden. Ihr könnt diese außerdem geschenkt bekommen, bei verschiedenen Specials gewinnen oder als Belohnung für das Abschließen von Spielaufträgen erhalten.



Premiumfahrzeuge bieten eine Reihe von Vorteilen:

  • Gesteigerte Kreditpunkte- und Erfahrungsverdienste
  • Tragen von Anfang an den Elitestatus, wodurch Sie gesammelte Gefechtserfahrung in Freie Erfahrung umwandeln können
  • Erlauben die schnelle Ausbildung der Besatzung

Dennoch sind Premiumfahrzeuge trotz ihrer ökonomischen Vorteile weder unbesiegbar, noch haben sie spezielle Vorteile auf dem Schlachtfeld. Wenn Sie ein tolles Einkommen mit Premiumfahrzeugen erwirtschaften wollen, müssen Sie immer noch ein geübter Kämpfer sein.

Sammlerfahrzeuge

Sammlerfahrzeuge sind besondere Fahrzeuge, die ihr für Kreditpunkte im Reiter „Nachschub“ erwerben könnt. Sie sind nicht an den Forscungsbaum gebunden und sind sofort verfügbar, ohne erforscht werden zu müssen. Um ein Sammlerfahrzeug zum Kauf freizuschalten, müsst ihr allerdings zuerst im Forschungsbaum mindestens ein Fahrzeug der gleichen Stufe und Nation erforschen.



Sammlerfahrzeuge verfügen über Module, die für EP erforscht werden können. Wurden sämtliche Module eines Sammlerfahrzeuges erforscht, erreicht es den Elite-Status.

Belohnungsfahrzeuge und Spezialfahrzeuge

Belohnungs- und Spezialfahrzeuge sind seltene Fahrzeuge, die ihr für gewöhnlich in besonderen Gefechtsmodi und bei Spielevents erhalten könnt. Fahrzeuge, die vor dem Update 1.9 aus dem Forschungsbaum entfernt wurden, gelten ebenfalls als Spezialfahrzeuge.

Einige Belohnungs- und Spezialfahrzeuge können für Anleihen im Reiter „Nachschub“ erworben oder kurzzeitig im Zuge besonderer Events wie dem Schwarzmarkt gegen Kreditpunkte eingetauscht werden. Es ist allerdings nicht möglich, solche Fahrzeuge mit echtem Geld zu kaufen.



Belohnungs- und Spezialfahrzeuge bieten die gleichen Vorteile wie Premiumfahrzeuge, mit Ausnahme der zusätzlichen in Gefechten verdienten Kreditpunkte.

Schließen