Glossar

Allianz

Ein Zusammenschluss aus Clans, durch den sie gegenseitig Provinzen und Gefechte übertragen können. Einer der beiden Clans wird Hauptclan (Großmacht), während der andere ein untergeordneter Clan (kleine Macht) wird. Alle Clans, die zu einer einzigen Allianz gehören und hierarchisch an einen einzigen Clan gebunden sind, nennt man Verbündete. Teil des Einkommens der kleineren Macht wird als Steuern für ihre Großmacht zurückbehalten.

Gefechtsübertragung

Die Übertragung der Gefechte um Provinzen, die unter Großmacht und kleineren Mächten einer Allianz möglich ist. Der verbündete Clan kämpft in allen Gefechten um die Provinz. Sollte er erfolgreich sein und diese erobern, geht die Provinz an den Clan, der die Gefechte übertragen hat.

Provinzübertragung

Die Übertragung von Provinzen zwischen Groß- und kleineren Mächten einer Allianz.

Steuer

Ein Teil des Einkommens der kleineren Macht wird zurückgehalten und an die Großmacht der Allianz gezahlt. Der Steuersatz wird festgelegt, wenn die Allianz gebildet wird.


Grundregeln

Die Allianzen Ihres Clans können Sie verwalten, indem Sie im oberen Teil des Weltkarten-Hauptbildschirms auf  (Diplomatie) klicken.

Allianz bilden

Um eine Allianz zu bilden, muss der Kommandant oder ein ausführender Offizier eine Einladung an einen potentiellen Verbündeten schicken.

Einem Clan eine Allianz anbieten:

  1. Klicken Sie im oberen Teil des Weltkarten-Hauptbildschirms auf  (Diplomatie).
  2. Gehen Sie auf den Reiter CLANSUCHE und finden Sie einen Clan, indem Sie im Suchfeld seinen Namen oder sein Kürzel eingeben.
  3. Klicken Sie im Platz mit dem potentiellen Verbündeten  (Als Großmacht Ihres Clans einladen) oder  (Als kleinere Macht Ihres Clans einladen) an.
    Wenn Sie mehr über den Clan erfahren wollen, klicken Sie dessen Namen an; die Statistik des Clans auf der Weltkarte wird in einem Pop-up-Fenster angezeigt. Hier können Sie außerdem eine Allianz anbieten, indem Sie die entsprechenden Einladungsschaltflächen unter der Statistik benutzen.
  4. Legen Sie im angezeigten Fenster einen Vorschlag für den Steuersatz fest.
  5. Klicken Sie auf SENDEN.

Warten Sie, bis der potentielle Verbündete Ihre Einladung annimmt oder ablehnt.

Sie können direkt über den Weltkartenbildschirm Einladungen verschicken: klicken Sie auf den Namen, das Kürzel oder Wappen des potentiellen Verbündeten und benutzen Sie im Fenster Statistik des Clans auf der Weltkarte die entsprechenden Einladungsschaltflächen.

Die eingehenden Bewerbungen und abgeschickten Angebote Ihres Clans können Sie im Abschnitt BEWERBUNGEN UND EINLADUNGEN des Fensters Diplomatie verwalten. Erhält Ihr Clan eine Einladung, erscheint ein Benachrichtigungssymbol über der Schaltfläche Diplomatie .

Allianzen können am Tag nach Bildung der Allianz Provinzen und Gefechte übertragen.

Allianz auflösen

Jeder Beteiligte kann die Allianz nach eigenem Ermessen auflösen, ohne Bestätigung durch den anderen Verbündeten. Gehen Sie im Abschnitt Diplomatie in den Reiter VERBÜNDETE und klicken Sie im Platz mit dem Namen des Clans auf  (Allianz mit Clan auflösen).

Eine Allianz wird in folgenden Fällen automatisch aufgelöst:

  • Der Clan hat eine Allianz mit einer neuen Großmacht erstellt – in diesem Fall wird die Allianz mit der vorherigen Großmacht aufgelöst.
  • Einer der Allianzclans wurde aufgelöst.

Wurde eine Allianz aufgelöst, ist die Höchstzahl der direkten Untergebenen der Großmacht bis zum nächsten Tag auf der Weltkarte um die Anzahl der aufgelösten Allianzen verringert.

Beispiel. Clan A hatte als Großmacht ein Maximum von drei kleineren Mächten und löste die Allianz mit einer auf. Die Höchstzahl an kleineren Mächten für Clan A ist auf zwei verringert. Der Clan kann erst am nächsten Tag auf der Weltkarte eine dritte kleinere Macht aufnehmen.

Der gesamte Verlauf der Allianzen Ihres Clans ist im Clanprotokoll unter DIPLOMATIE zu finden.

Allianzstruktur

Eine Allianz besteht immer aus einer Großmacht in der Führungsrolle und kleineren Mächten als untergeordnete Clans. So entsteht eine hierarchische Struktur, in der alle Mitglieder miteinander verbündet sind.

Ein Clan kann nur eine Großmacht haben, während die Höchstzahl an kleineren Mächten von den Saisonregeln der Weltkarte bestimmt wird.

Ein Clan einer Allianz kann ungeachtet seiner Stellung in der Allianz keine Provinzen der anderen Clans dieser Allianz angreifen. Provinzen und Gefechte können nur zwischen der Großmacht und ihren direkt untergebenen kleineren Mächten übertragen werden.

Die engsten Verbündeten des Clans sieht man, indem man im Abschnitt Diplomatie  in any part of the (Verbündete des Clans anzeigen) anklickt.

Allianzen kann man auf der Karte beobachten, indem man unten auf der Weltkarte in der detaillierten Darstellung  (Farben des Allianzanführers) anklickt. Die Provinzen der verbündeten Clans werden mit Farbe, Kürzel und Wappen ihres Großmachtclans markiert.

Gefechte übertragen

Groß- und kleinere Mächte können untereinander Angriffe auf Provinzen wie Landungen und Landungsauktionen delegieren.

Hinweis: Clans können Provinzverteidigungen nicht übertragen.

Einen Angriff auf eine Provinz übertragen:

  1. Klicken Sie oben auf dem Weltkarten-Hauptbildschirm auf  (Für Ihren Clan geplante und vorgesehene Gefechte).
  2. Klicken Sie in der Liste rechts des Angriffs, den Sie delegieren wollen auf  (Gefechte in der Provinz an Ihre Verbündeten übertragen).
  3. Wählen Sie im Fenster Gefecht übertragen an Verbündeten einen Verbündeten, an den Sie das Gefecht übertragen wollen und klicken Sie ANWENDEN an.

Wenn der Clan den Antrag akzeptiert, kämpft er während der kommenden Prime Time um die Provinz bis diese erobert ist oder er unterliegt.

Nur der Clan, der die übertragenen Gefechte gespielt hat, erhält Einflusspunkte, Clanaufgabenfortschritt und Elo-Wertungspunkte für den Angriff. Wird die Provinz erobert, erhält der Clan, der den Angriff delegierte, nur Clanaufgabenpunkte für Erobern, Halten und Plündern der Provinz.

Ein Angriff auf die Provinz kann in folgenden Fällen nicht übertragen werden:

  • Der Tag, an dem die Allianz gebildet wurde, ist noch nicht vorbei
  • Der Verbündete ist Besitzer der angegriffenen Provinz
  • Der Verbündete akzeptierte bereits ein von einem anderen Clan übertragenes Gefecht
  • Der Verbündete greift dieselbe Provinz an

Versäumt der Verbündete, ins übertragene Gefecht zu gehen, erhält er gemeinsam mit dem Clan, der den Angriff delegierte, eine Strafe für Nichtantritt (sieh Strafen für verpasste Gefechte).

Die Gefechtsübertragung wird in folgenden Fällen automatisch widerrufen:

  • Das Auktionsgebot wurde manuell oder automatisch widerrufen
  • Die Bewerbung für das Landungsturnier wurde manuell oder automatisch widerrufen
  • Die angreifende Division wurde aufgelöst, da der Clan die Weltkarte verließ
  • Die Allianz wurde aufgelöst – in diesem Fall werden nur nicht akzeptierte Anträge widerrufen

Provinzen übertragen

Provinzen können nur unter direkten Verbündeten übertragen werden. Der Clan, der eine Provinz erhält, wird Besitzer und bezieht Einkommen von dieser.

Für das Übertragen von Provinzen gelten folgende Bedingungen:

  • Eine Provinz kann man erst übertragen, wenn ihre Prime Time beendet ist und der Provinzbesitzer unverändert blieb.
  • In der übertragenen Provinz darf kein Hauptquartier stehen.
  • Ist die Division des Besitzers in der Provinz, geht diese zusammen mit der Provinz an den neuen Besitzer.

Eine Provinz übertragen:

  1. Klicken Sie die Provinz auf der Weltkarte an, dann klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf  (Provinz an Verbündeten übertragen).
  2. Wählen Sie im Fenster PROVINZTRANSFER einen Verbündeten aus und klicken Sie auf ÜBERTRAGEN.

Das Übertragen muss nicht bestätigt werden und kann vom Verbündeten nicht abgelehnt werden.

Eine Provinz kann in folgenden Fällen nicht übertragen werden:

  • Der Tag, an dem die Allianz gebildete wurde, ist noch nicht vorbei
  • Der Clan verlegte sein Hauptquartier in die Provinz oder stellte es in dieser auf, nachdem die Übertragung beantragt wurde
  • Die Provinz hat nach der Prime Time einen neuen Besitzer
  • Die Clans lösten die Allianz auf, bevor die Prime Time endete
  • Der Provinzbesitzer verließ die Weltkarte

Steuern

Ab dem Zeitpunkt, zu dem eine Allianz gebildet wurde, kann die Großmacht sämtliches Einkommen der untergeordneten Clans sehen. Ein Anteil des Einkommens der kleineren Macht auf der Weltkarte wird als Steuern für ihre Großmacht zurückbehalten.

Folgendes Claneinkommen wird besteuert:

  • Gold und Einfluss durch abgeschlossene Clanaufgaben
  • Gold aus Provinzbesitz
  • Gold aus Provinzplünderung
  • Gold und Einfluss durch Steuern von einer kleineren Macht
  • Gold und Einfluss aus Konvoiplünderung
  • Einfluss für zerstörte gegnerische Divisionen

Die Steuern werden jedes Mal einbehalten, wenn Einkommen anfällt. Sobald genug zum Bezahlen der Steuern angesammelt wurde, kann der Clan die Steuern mittels Konvoi an die Großmacht entsenden. Die Steuern gelten erst als bezahlt, nachdem der Konvoi entsandt wurde.

Die Menge der einbehaltenen Steuern darf kein Bruchwert sein und wird auf die nächste Ganzzahl abgerundet. Daher kann die Summe der tatsächlich angesammelten Steuern unter dem berechneten Wert liegen.

Wird die Allianz aufgelöst, bleiben die auf Seiten der kleineren Macht angesammelten Steuern erhalten und werden nicht an die Clankasse als Realeinkommen übertragen. Wird die alte Allianz wiederhergestellt und bleiben die alten Rollen erhalten, werden die Steuern weiter gesammelt.

Die gesammelte Steuer wird am Ende der Saison zurückgesetzt, ungeachtet der Summe und des Verhältnisses zwischen den Clans.

Politische Bestenliste

Besitzt ein Clan Provinzen, die mit dem Hauptquartier verbunden sind, gehört er zu einer Allianz und kämpft er während der Saison wenigstens ein Gefecht auf der Weltkarte, wird er automatisch auf der politischen Bestenliste platziert. Die Position des Clans auf der Bestenliste hängt davon ab, wie viele Punkte er in drei Kategorien verdient: Punkte für Provinzbesitz, Punkte für kleinere Mächte und Punkte für Konvois.

  • Punkte für Provinzbesitz. Die Clans verdienen Punkte für Provinzen in ihrem Besitz, die mit dem Hauptquartier verbunden sind. Diese Punkte sind nicht kumulativ und hängen vom aktuellen Zustand des Clans ab: hat er keine mit dem Hauptquartier verbundenen Provinzen oder verliert er alle, sind seine Punkte für Provinzbesitz gleich null. Sofern es auf einer Front ein Limit für die Anzahl einkommenserzeugender Provinzen gibt, gilt dieses ebenso für die politischen Punkte für Provinzen.

    Beispiel. Clan A besitzt zwanzig Provinzen, die mit dem Hauptquartier verbunden sind. Auf der Front ist die Zahl Einkommen erwirtschaftender Provinzen auf zehn beschränkt. Dadurch bezieht Clan A nur von den zehn rentabelsten Provinzen Einkommen. Also verdient der Clan nur für zehn Provinzen politische Punkte.
  • Punkte für kleinere Mächte. Kleinere Mächte steuern ihrer Großmacht die Hälfte ihrer Punkte für Provinzbesitz, sowie die Hälfte der Punkte für Provinzbesitzt ihrer untergebenen Clans als politische Punkte bei. Demzufolge verdient die Großmacht an erster Stelle Punkte für alle kleineren Mächte der Hierarchie. Punkte für kleinere Mächte sind nicht kumulativ und hängen vom aktuellen Zustand des Clans ab: hat der Clan keine Untergebenen oder löst er alle Allianzen auf, sind die Punkte für kleinere Mächte gleich null.
  • Punkte für Konvois. Sowohl Groß- als auch kleinere Mächte verdienen Punkte für verschickte Konvois. Je mehr Ressourcen versandt werden, desto mehr Punkte verdienen die Clans, ungeachtet dessen, ob die Ressourcen ankommen. Punkte für Konvois sind kumulativ und gehen bis Ende der Saison nicht verloren.

Die politischen Wertungen der Clans werden jede Runde einmal berechnet.

Die politischen Wertungen der Clans finden Sie, indem Sie im Weltkarten-Hauptbildschirm auf  (Saisons-Bestenlisten) klicken.

Schließen