Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Fahrzeugänderungen in der Version 9.2: Übersicht

Kommandanten!

Viele von euch wissen bereits, an wir mit diesem Patch an einigen Fahrzeugen geschraubt haben. Unten findet ihr eine ausführlichere Erklärung über die Gründe der Anpassung:

 

FV215b (183)

Ähnlich wie jeder andere Panzer im Spiel wurde der FV215b (183) angepasst, um normale Munition zu nutzen (AP-Granaten), die den höchstmöglichen durchschnittlichen Schaden unter ähnlichen Granaten anrichten. Dieser Jagdpanzer bekam aber auch Premium-HESH-Granaten, die den Großteil aller Panzer selbst durch die Frontplatte durchschlagen. Spieler haben die HESH-Munition sehr oft benutzt. Sie wurde so beliebt, dass andere Granaten kaum noch genutzt wurden. Deshalb:
1. Selbst Fahrzeuge mit der stärksten Panzerung konnten keine HESH-Treffer überleben.
2. Der hohe Durchschlagswert machte das Zielen zu einfach, da nicht mehr auf Schwachstellen gezielt werden musste. Zielen war im FV215B (183) also nur eine sekundär wichtige Fähigkeit. Wir beschlossen, die Durchschlagskraft der HESH-Granaten zu verringern, aber der Schaden wird nicht verändert.

Eigenschaften


Hintergrund: Die Waffenträger-Jagdpanzer

Diese Art von Fahrzeug hat schwache Panzerung und ein leichtes Fahrwerk, um schnell schwere Bewaffnung transportieren zu können. Das Konzept wurde verwendet beim Waffenträger auf E 100, Waffenträger auf Pz. IV und dem Rhm.-Borsig Waffenträger. Ihre schwache Panzerung wurde effektiv durch die erhöhte Feuerkraft ausgeglichen. Die Praxis und Statistiken haben gezeigt, dass diese Panzer in diesem Bereich Fahrzeugen der selben Klasse aus anderen Nationen überlegen sind.

Waffenträger auf E 100

Dieser Panzer wird zu Recht als einer der gefährlichsten Gegner im Spiel angesehen. Seine Feuerkraft reicht aus, um jeden Gegner in seinem Blickfeld zu vernichten. Trotz dessen ist er einfach zu zerstören, da er sehr groß und schwach gepanzert ist. Das Entwicklungsteam konzentrierte sich auf den Waffenträger auf E 100 und beschloss, eine Granate aus dem Trommelmagazin der 12,8 cm Kanone L/61 zu entfernen.

 

Waffenträger auf Pz. IV

Ein paar Fakten:
1. Waffenträger auf Pz. IV verursachen den höchsten durchschnittlichen Schaden aller Jagdpanzer der Stufe IX.
2. Dieser Panzer hat einen vollbeweglichen Turm und akzeptable Mobilität.
3. Aufgrund der zwei vorangehenden Punkte wurde der Waffenträger auf Pz. IV zu oft in Zufallsgefechten gesehen.
Um dem Konzept aller Waffenträger treu zu bleiben, wurden die Manövrierbarkeit, der Turm und die hohe Durchschlagskraft in keiner Weise verändert. Stattdessen wurde auf allen Geschützen der Schaden pro Minute verringert.

 

Rhm.-Borsig Waffenträger

Ähnlich wie beim Waffenträger auf Pz. IV wurde der Schaden pro Minute auf der 12,8 cm Kanone 44 L/55 verringert.


AMX 50B

Die Einführung des T57 Heavy führte zu einem Abfall in der Beliebtheit dieses französischen schweren Panzers. Obwohl der Panzer noch interessant war, war er im Allgemeinen im Vergleich zum amerikanischen Fahrzeug unterlegen. Wir haben beschlossen, dem AMX 50B ein Comeback zu geben, indem wir die Rollen der zwei Fahrzeuge im Gefecht getrennt haben. Der AMX 50B wird nun aufgrund von verringerter Einzielzeit effektiver auf mittleren und langen Entfernungen sein.
Der T57 Heavy verliert ein wenig seiner Effektivität auf langen Entfernungen. Diese Maßnahmen werden die verschiedenen Rollen der Panzer auf dem Schlachtfeld hervorheben.

 

FV4202

Vergleichsweise niedrige Gefechtseffektivität und ein Fehlen von herausragenden Vorteilen (außer der Sichtweite) machten diesen Panzer für Spieler unbeliebt. Wir haben seinen Schaden pro Minute erheblich erhöht und die Genauigkeit verbessert, um diese Situation zu ändern.

 

VK 45.02 (P) Ausf. B

Die Haupteigenschaft dieses Fahrzeugs war seine starke Frontpanzerung. Neue Patches mit neuen Fahrzeugen und Balanceveränderungen führten aber dazu, dass sie im Laufe der Zeit nicht mehr so verlässlich war. Aus diesem Grund beschlossen wir, die Frontpanzerung erheblich zu stärken, damit der Panzer seine Rolle als schwer gepanzerte Einheit behält.

 

M46 Patton

Dieser amerikanische mittlere Panzer ist, ähnlich wie der FV4202, nicht sehr beliebt unter den Spielern. Die Effektivität des Geschützes, vor allem die Genauigkeit und die Stabilität (die herausragende Eigenschaft des Fahrzeugs), wurden erhöht, um dies zu ändern.

 

Т-44

Dieses Fahrzeug wird heutzutage verglichen mit Fahrzeugen seiner Stufe und Klasse als unterlegen angesehen. Sein Geschütz ist berüchtigt für seine niedrige Durchschlagskraft und seinen unspektakulären Schaden pro Minute. Diese Nachteile können nicht einfach durch seine Mobilität ausgeglichen werden. Der erhöhte Schaden pro Minute wird dem T-44 aber ermöglichen, sich gegen andere Fahrzeuge der Stufe VIII durchzusetzen.


Aufklärungspanzer Panther Indien-Panzer  
Leopard Prototyp A  Leopard 1

Statistiken haben gezeigt, dass die Eigenschaften dieses Zweigs hinter ähnlichen Fahrzeugen herhinken. Kleine Verbesserungen am Schaden pro Minute und der Geschützstreuung sollten dieses Problem beheben.


SU-100М1 SU-101 
SU-122-54 Objekt 263

Einer der Hauptnachteile dieser Jagdpanzer kommt von seinen engen horizontalen und vertikalen Zielwinkeln, die von den Entwürfen dieser Panzer stammen. Erhöhter Schaden pro Minute und Genauigkeit (für einige Modelle) sollten diesen Baufehler zumindest teilweise beheben.

 

Schaut euch die neue Leistung dieser Fahrzeuge an, Kommandanten!

Schließen