Update 1.13 rückt aus!

Kommandanten!

Macht euch bereit, Gefechte mit den überarbeiteten HE-Granaten zu erleben, testet die die neuen taktischen Instrumente, um SFL entgegenzuwirken und probiert auch die anderen Merkmale dieses massiven Updates aus. Wenn ihr in puncto Neuigkeiten nicht auf dem aktuellen Stand seid, findet ihr hier einige der neuen Merkmale, die euch in Update 1.13 erwarten!

Die Neugewichtung der Fahrzeuge geht weiter!

Wir setzen unsere Arbeit fort, beliebte Premiumpanzer neu zu gewichten und deren Gefechtsleistung zu verbessern. In Update 1.12.1 haben wir vier Fahrzeuge der Stufe VIII neu gewichtet. Dieses Mal erhalten drei leichte Panzer verschiedener Nationen Verbesserungen. Wir aktualisieren ihre Kampfeigenschaften und verbessern ihre Stärken, um die Spielweise zu betonen. Gleichzeitig sind die nächsten drei Fahrzeuge, die der Neugewichtung bedurften, bereits in einem gesonderten Supertest. Bleibt dran, um mehr über die nächste Serie an Verbesserungen zu erfahren!

Der VIII M41D , eine modernisierte Version des amerikanischen M41A3 Walker Bulldog, wird nun in seiner Rolle als schneller und beweglicher Aufklärer gestärkt. Wir haben die Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts erhöht, sowie die Sichtweite von 390 auf 410 Meter angehoben.

Die Sichtweite des britischen VIII FV1066 Senlac wurde ebenfalls erhöht (von 400 auf 410 Meter) und sein Geschütz wurde genauer. Dies wird das Fahrzeug wettbewerbsfähiger machen.

Die Durchschlagskraft des VIII T92 wurde sowohl für Standard- als auch für Spezialgranaten erhöht. Dank dieser Verbesserungen kann der Panzer seine Rolle als aktiver Aufklärer nicht nur besser auszufüllen, sondern er hat auch eine höhere Chance, Schaden anzurichten.

Zusätzlich zu den leichten Panzern wurde auch die Leistung des VIII ISU-130 , eines Sturmjagdpanzers verstärkt. Dieses Fahrzeug besitzt nun mehr Motorleistung und einen besseren horizontalen Richtbereich. Wir haben auch den Durchschlag für Standard- und Spezialgranaten sowie die Geschwindigkeit für Standard- und HE-Granaten erhöht. Es wird für euch einfacher werden, aus der Distanz zu schießen und Schaden zu verursachen., wenn ihr diesen JP fahrt.

VIII ISU-130
Motorleistung
600 PS (▲ 10 PS)
Mündungsgeschwindigkeit der Standardgranaten
960 m/s (▲ 62 m/s)
Mündungsgeschwindigkeit der HE-Granaten
850 m/s (▲ 148 m/s)
Durchschlagskraft der Spezialgranaten
212 mm (▲ 25 mm)
Durchschlagskraft der Standardgranaten
238 mm (▲ 23 mm)
Seitenrichtbereich
–10/10° (▼ 8/0°)
Munition
35 Granaten (▲ 10 Granaten)
VIII T92
Durchschlagskraft der Standardgranaten
189 mm (▲ 14 mm)
Durchschlagskraft der Spezialgranaten
230 mm (▲ 20 mm)
VIII FV1066 Senlac
Sichtweite
410 m (▲ 10 m)
Streuung auf 100 m
0,35 m (▼ 0,03 m)
VIII M41D
Sichtweite
410 m (▲ 20 m)
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
68/24 km/h (▲ 3/2 km/h)
   
VIII
ISU-130
VIII
T92
VIII
FV1066 Senlac
VIII
M41D

Wir haben uns die Gefechtsleistung der folgenden 6 Panzer angesehen, die ihr für Erfolge in Gefechten der Weltkarte erhalten könnt.

Wir haben bereits vor einigen Jahren die Eigenschaften der Panzer der Stufe X (M60 und 121B) verbessert aber wir glauben, dass es immer noch Raum für Verbesserungen gibt. Die Spielweise dieser Fahrzeuge wird sich nicht verändern, aber wir sehen die Gelegenheit, einige Gefechtsparameter anzupassen, sodass sie ihre Rollen besser ausfüllen können. Sehen wir uns jedes Fahrzeug einzeln an.

Der M60 hat eine robustere Turmpanzerung erhalten, welche es ihm gestattet, in Gefechten auf kurze und mittlere Distanz bessere Leistungen zu zeigen.

Wir haben die Turmpanzerung und die Panzerung der oberen Wanne des 121B verstärkt. Außerdem verfügt der chinesische mittlere Panzer nun über eine schnellere Nachladezeit und somit über eine leichte Verbesserung des DPM-Werts. Zusätzlich haben wir die Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts erhöht.

Wir möchten auch die Eigenschaften der Belohnungspanzer der Stufen VII–VIII aktualisieren. Diese Fahrzeuge werden zugänglicher, also wächst auch ihre Spielerzahl. Es ist höchste Zeit, ihre Leistung zu überarbeiten und sie der jetzigen Umgebung besser anzupassen.

Der Chieftain/T95hat ein besseres Geschütz mit erhöhter Stabilisierung und verringerter Nachladezeit erhalten. Das Fahrzeug verfügt jetzt auch über eine erhöhte Sichtweite und einen stärkeren Motor.

Der KV-4 Kreslavskiy hat mehr SP erhalten. Wir haben zudem seine Turmfront und die Seiten der Geschützblende verstärkt. Seine Motorleistung wurde verbessert und seine Höchstgeschwindigkeit vorwärts wurde erhöht. Alles in Allem werden diese Veränderungen die Überlebensfähigkeit des schweren Panzers erhöhen.

Außerdem gab es an IS-5 und T23E3 leichte Veränderungen. Die Geschützstabilisierung dieser Fahrzeuge wurde verbessert und der Geschützneigungswinkel des sowjetischen Panzers wurde von -5 auf -7 Grad erhöht.

VIII Chieftain/T95
Motorleistung
850 PS (▲ 100 PS)
Geschützstreuung in Bewegung und bei Wannendrehung
-22 % (▼ 22 %)
Geschützstreuung bei Turmdrehung
-22 % (▼ 22 %)
Sichtweite
400 m (▲ 20 m)
Geschütznachladezeit
7,5 s (▼ 0,8 s)
VIII IS-5 (Objekt 730)
Geschützstreuung in Bewegung und bei Wannendrehung
-17 % (▼ 17 %)
Geschützstreuung bei Turmdrehung
-38 % (▼ 38 %)
Geschützneigungswinkel
-7° (▼ 2°)
VIII KV-4 Kreslavskiy
Höchstgeschwindigkeit
40 km/h (▲ 10 km/h)
Motorleistung
1350 PS (▲ 150 PS)
Geschützstreuung in Bewegung und bei Wannendrehung
-38 % (▼ 38 %)
Strukturpunkte
1700 SP (▲ 200 SP)
Verbesserte Turmpanzerung
 
VII T23E3
Geschützstreuung in Bewegung und bei Wannendrehung
-30 % (▼ 30 %)
X 121B
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
55/25 km/h (▲ 5/5 km/h)
Geschütznachladezeit
8,1 s (▼ 0,6 s)
Verbesserte Wannen- und Turmpanzerung
 
X M60
Verbesserte Wannen- und Turmpanzerung
 
   
VIII
Chieftain/T95
VIII
IS-5 (Objekt 730)
VIII
KV-4 von Kreslawski
VII
T23E3
X
121B
X
M60

Veränderungen an der Auswahloberfläche der Modi

Wir haben die Oberfläche zur Auswahl von Modi in der Garage verbessert, um sie eindeutiger und informativer zu gestalten. Jetzt wird es einfacher für euch, den Modus auszuwählen, den ihr spielen wollt. Anstelle eines Dropdown-Menüs auf der rechten Seite der Schaltfläche „Gefecht“ erscheint nun ein kompletter Bildschirm mit eigenen Fenstern für die verfügbaren Spielmodi. Zufallsgefechte und andere besonders interessante Modi erhalten große Fenster. Für permanente Modi werden die Fenster kleiner sein.

  • Hauptanzeigemodus
  • Alternativer Anzeigemodus





Detaillierte Informationen zu den Spielmodi
Name und Logo des Spielmodus
Kurzbeschreibung, Teamgröße, erlaubte Fahrzeugstufen
Gefechtstyp-Menü für Zufallsgefechte
Belohnungen, die in diesem Modus verdient werden können.
Schaltfläche zur Auswahl des alternativen Anzeigemodus
Daten und Zeitplan des Spielmodus
Detaillierte Informationen zu den Spielmodi
Name und Logo des Spielmodus
Kurzbeschreibung, Teamgröße, erlaubte Fahrzeugstufen
Gefechtstyp-Menü für Zufallsgefechte
Belohnungen, die in diesem Modus verdient werden können.
Schaltfläche zur Auswahl des alternativen Anzeigemodus
Daten und Zeitplan des Spielmodus





Fortschrittsstufe im Spielmodus
Fortschrittsstufe im Spielmodus
Fortschrittsstufe im Spielmodus
Fortschrittsstufe im Spielmodus
Fortschrittsstufe im Spielmodus
Fortschrittsstufe im Spielmodus

Jeder Modus bekommt eine kurze Übersicht sowie eine detaillierte Beschreibung auf einer eigenen Seite mit Informationen über die Grundregeln und Belohnungen. Ihr werdet auch eure Fortschritte in einigen der Modi, die ihr spielt, nachverfolgen können.

Neugewichtung der Karte Minsk

Nach der Analyse eure Statistiken und Kommentare haben wir uns entschlossen, einige Verbesserungen an der Karte „Minsk“ vorzunehmen. Wir haben ebenfalls einige optische Veränderungen vorgenommen, um dringende Gameplay-Probleme anzugehen und Gefechte angenehmer und aufregender zu gestalten.

Der Herbst hat Minsk erreicht und die Sicht auf der Karte in einigen Bereichen verbessert. Wir haben außerdem einige Objekte entfernt, die beim Schießen gestört haben und die Lautstärke der fliegenden Hubschrauber und Flugzeuge auf der Karte optimiert. Jetzt sollten euch die Geräusche nicht mehr vom Geschehen auf dem Schlachtfeld ablenken.

Aufgrund eures Feedbacks haben wir den Wasserstand im Fluss „Svisloch“ verringert, was zum Erscheinen von vielen Hügeln und Tiefland geführt hat. Dadurch haben wir auch zusätzliche Passagen geschaffen. Jetzt könnt ihr Flanken schnell wechseln und zusätzliche Feuerstellungen erreichen.

Wir haben an einigen Stellen die rote Linie verändert, welche die Grenze der Karte markiert. Das wird Gebiete mit zusätzlichen sicheren Passagen schaffen und helfen, das Feuer von Gegnern aus der Mitte der Karte zu vermeiden.

Während wir an der Verbesserung der Karte „Minsk“ gearbeitet haben, wollten wir das historisch genaue Aussehen der belarussischen Hauptstadt bewahren und die Karte gleichzeitig für verschiedene Fahrzeugklassen angenehmer gestalten. Jetzt wird die Karte vielseitiger in der Wahl der Flanken und Teams können neue Taktiken anwenden.

Verbesserungen an der Benutzeroberfläche

Wir führen weiterhin die besten Lösungen beliebter Mods in das Spiel ein, um die Spielerfahrung noch angenehmer zu machen. Ihr könnt nun die SP sowohl der Verbündeten als auch der Gegner in der Spielerliste und auf der Minikarte verfolgen. Dank der Kommandantenkamera könnt ihr die Kampfsituationen auf dem Schlachtfeld besser beurteilen und neue Gelegenheiten für einen Angriff oder Rückzug finden.

 

Alle drei Modifikationen können im Reiter „Allgemein“ aktiviert und deaktiviert werden.

Ausgleichen von nationalen Fragmenten

Wir haben das Blaupausensystem leicht verbessert. Nun versorgen sich die verschiedenen Nationen der Länderformationen in der Kampagne ,„Zweite Front“ der persönlichen Aufträge gegenseitig mit Unterstützung.

Wenn ihr bei der Erstellung eines Blaupausenfragments für ein bestimmtes Fahrzeug nicht genug nationale Fragmente habt, könnt ihr diese mit nationalen Fragmenten verbündeter Nationen zu einem Kurs von 1:6 ausgleichen. Wenn ihr beispielsweise nicht genug chinesische nationale Fragmente besitzt, um ein Blaupausenfragment für ein chinesisches Fahrzeug zu erstellen, könnt ihr stattdessen sowjetische nationale Fragmente verwenden, allerdings benötigt ihr von diesen die sechsfache Anzahl.

Ihr könnt nur nationale Fragmente einer Nation für die Umwandlung verwenden. Wenn ihr zum Beispiel 10 chinesische nationale Fragmente ausgleichen wollt, könnt ihr 60 sowjetische nationale Fragmente nutzen. Ihr könnt aber nicht 5 chinesische nationale Fragmente verwenden und die verbleibenden 5 chinesischen Fragmente mit 30 sowjetischen nationalen Fragmenten ausgleichen.

Hier sind die Nationen in den jeweiligen Länderformationen:

  • Allianz: Polen, Großbritannien, USA
  • Block: Deutschland, Japan
  • Koalition: Tschechoslowakei, Frankreich, Italien, Schweden
  • Union: China, UdSSR

So gleicht ihr nationale Fragmente mit nationalen Fragmenten Verbündeter aus:

  • Geht in den Blaupausenbereich der Forschungsoberfläche eines bestimmten Fahrzeugs.
  • Wählt eine der verbündeten Nationen.

Ausrücken!

Schließen