II Pz.Kpfw. 35 R
Zum Vergleich hinzufügen
Das Fahrzeug mit seiner Ausgangskonfiguration zum Vergleichen hinzufügen Das Fahrzeug vom Vergleich entfernen Das Fahrzeug mit seiner aktuellen Konfiguration zum Vergleichen hinzufügen Das Fahrzeug vom Vergleich entfernen

Pz.Kpfw. 35 R Deutschland

Zum Vergleich hinzufügen Fahrzeug zum Vergleich hinzugefügt Fahrzeug-Konfiguration zum Vergleich hinzufügen Fahrzeug-Konfiguration zum Vergleich hinzugefügt
Das Fahrzeug mit seiner Ausgangskonfiguration zum Vergleichen hinzufügen Das Fahrzeug vom Vergleich entfernen Das Fahrzeug mit seiner aktuellen Konfiguration zum Vergleichen hinzufügen Das Fahrzeug vom Vergleich entfernen

Premiumfahrzeuge

1940 erhielt die deutsche Armee mehr als 800 französische Renault R35, sehr beliebte leichte Panzer der neusten Generation. Diese wurden einige Monate später umbenannt in Panzerkampfwagen 35 R 731 (f), oder kurz Pz.Kpfw. 35 R. Der Turm des Fahrzeugs war zu eng und die Bewaffnung selbst für sekundären Betrieb zu schwach. Daher erhielten mehrere Panzereinheiten den umgewandelten Pz.Kpfw. 35 R mit Türmen von erbeuteten sowjetischen T-26. Wer diese Fahrzeuge wo umgearbeitet hat ist nicht bekannt.

Nation Deutschland Deutschland
Stufe Stufe II
Typ Leichter Panzer Leichter Panzer

Mannschaft

Besatzungsmitglieder Kommandant

Kommandant

Funker

Besatzungsmitglieder Richtschütze

Richtschütze

Ladeschütze

Besatzungsmitglieder Fahrer

Das ist ein Premiumfahrzeug. Premiumfahrzeuge erwirtschaften in jedem Gefecht mehr Kreditpunkte und Erfahrung und bieten weiterer Boni.

Eigenschaften

Feuerkraft

SP Schaden
mm Durchschlagskraft
SP/Min. Schaden je Minute
Sek. Zielerfassung
m Streuung auf 100 m
Stk. Munitionskapazität

Beweglichkeit

/ / t Gesamt-/Höchstgewicht
PS Motorleistung
PS/t Leistungsgewicht
km/h Höchstgeschwindigkeit
°/s Wendegeschwindigkeit
°/s Turmdrehgeschwindigkeit

Überlebensfähigkeit

SP Struktur
/ / mm Wannenpanzerung
/ / / / mm Turmpanzerung
Sek. Fahrwerk-Reparaturzeit

Aufklärung

m Sichtweite
m Signalreichweite

Die Angaben gelten für Fahrzeuge mit zu 100% ausgebildeten Besatzungen.

Schließen