Inside the Tanks: Folge 3 – Der M60

Kommandanten!

Solide. Verlässlich. Anpassungsfähig. Der amerikanische M60 aus der Ära des Kalten Krieges ist ein ausgezeichnetes Beispiel für kompromisslose Verlässlichkeit und eine Auslegung die Raum für nachträgliche Aufrüstungen zulässt. Sein Ursprung geht auf den M26 zurück, und mit über 15 000 gebauten Modellen wurde der M60 zu Amerikas meistgebauten Kampfpanzer des Kalten Krieges. Er wurde von über 25 Nationen in Dienst gestellt und befindet sich noch heute in Ägypten, Saudi-Arabien und der Türkei im Einsatz. Aber wie schlägt er sich im Vergleich zum britischen Chieftain und dem deutschen Leopard 1?

Begleitet uns bei einer kurzen Geschichtsstunde mit dem dritten und letzten Video unserer Miniserie, die exklusiv für das Tankfest 2022 produziert und von unserer vorherigen historischen Videoserie„Inside the Tanks“ inspiriert wurde. Wir öffnen die Kommandantenluke und inspizieren drei der berühmtesten Hauptkampfpanzer des Kalten Krieges: Den Chieftain, den Leopard 1 und den M60.

Richard „The Challenger“ Cutland, Veteran der britischen Armee und Ausbilder für Kriegsführung mit gepanzerten Fahrzeugen, macht auf dem Gelände des „The Tank Museum“ in Bovington eine Probefahrt mit diesem amerikanischen Panzer. Seht euch das Video an und teilt uns gerne in den Kommentaren mit, was ihr vom M60 haltet.

Richard „The Challenger“ Cutland


Besucht die Facebook-Seite von Richard „The Challenger“ Cutland, auf der ihr regelmäßig epische Panzervideos und -geschichten geboten bekommt. Vergesst außerdem nicht, unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, falls ihr das noch nicht getan habt!

Schließen