Level-Design-Verbesserungen: Meine lieben Fjorde

Mit Update 1.0 wird ein komplettes Sammelsurium an Spielelementen überarbeitet, von Karten über Grafik bis hin zur Musik und so viele mehr. Fjorde ist da keine Ausnahme. Nachdem sie eine Runderneuerung erhalten hat, geben wir euch hier einen Vorgeschmack auf die verbesserte Sommerkarte und die Gründe hinter den Änderungen.

Ungleichgewichte

  • Tuchfühlung: Nahezu alle Schlagabtäusche fanden im Nahkampf statt (im Bild Zonen 1 bis 4). Panzer, die weniger für derartige Situationen geeignet waren, hatten hier das Nachsehen.
  • Wo ist die Tarnung?:Mangelnde Verstecke schränkten den Einfluss auf den Verlauf des Gefechts ein (Zonen 5 und 6).
  • Direkte Feuerlinie: Offensichtliche Stellungen mit direkter Schusslinie über die Karte fehlten. In der Stadt (Zone 8) erschwerten Straßenplanung und Blöcke die Orientierung und führten zu Problemen bei zuvor genannten Stellungen. Außerdem stand Zone 7 für leichte Panzer zur Verfügung, der Zugang war jedoch schwierig und wurde nur von wenigen Kommandanten genutzt.
  • Die Eintönigkeit von Fjorde:Die Karte wurde als Korridor wahrgenommen, auf der schwere Panzer Zone 1 übernahmen (und selten zu Zone 4 vorrückten) und mittlere Panzer die Zonen 2 bis 4 unter sich ausmachten. Raum für manövrierende leichte Panzer blieb nur auf dem Feld in Zone 9 und ihre Effektivität war für diese Position stark eingeschränkt.
  • Es prasselt auf mich ein: Aus Zone 10 konnte die Artillerie Zone 1 unter Beschuss nehmen. Eine Feuerunterstützung aus Zone 11 war jedoch nicht möglich.

Neben visuellen Verbesserungen versuchten wir, Ungleichheiten zu beheben, durch die leichte und Jagdpanzer hinsichtlich ihres Beitrags zum Gefecht ihrem Schicksal überlassen wurden. Der Großteil der Kämpfe spielte sich im Nahkampf ab und wer für andere Aufgaben geschaffen war, geriet ins Hintertreffen. Außerdem erschwerte der Mangel an Verstecken und Feuerstellungen, aus denen man über die gesamte Karte hätte schießen können, die Arbeit vorgenannter Panzerklassen. Erschwerend kommt hinzu, dass Fjorde als Korridorkarte wahrgenommen wurde, auf der leichte Panzer beiderseits kaum Einfluss ausüben konnten.

Die im Osten bereitgestellte Artillerie konnte im Gegensatz zu ihrem Gegenüber aufgrund der ungünstigen Stellung kaum Feuerunterstützung im südlichen Flaschenhals leisten.

Vergleicht man die beiden Minikarten (links die neue, rechts die alte), bemerkt man sofort einen deutlichen Unterschied durch die Neugestaltung:

Nun da ihr sie gesehen habt, schauen wir direkt nach den Verbesserungen …

Änderungen

  • Wir haben das zentrale Feld angepasst und Deckungen und Vegetation rund um die Ecken als Tarnung hinzugefügt. Dadurch werden Panzer, die aus der Ferne kämpfen, effektiver und leichte Panzer können effektiver aufklären.
  • Der zentrale Hügel erhält einen leichteren Zugang. Beide Teams können diesen nutzen, um die Waagschale zu ihren Gunsten zu kippen. Außerdem entschieden wir, diese Stellung weiter zu entwickeln, damit sie mehr Bedeutung im Gefecht hat.
  • Den mittleren Hügel einzunehmen ist riskant, es lohnt sich aber allemal. Sobald man den Hügel erobert, hat man Kontrolle über die Kartenmitte und kann Verbündete unterstützen.
  • Die Struktur und Anordnung der Stadt wurde verändert. Man findet sich leichter zurecht und kann mehr Manöver ausführen.
  • Die Artilleriestellungen sind jetzt ausgeglichener – die Artillerie kann nicht länger aus einem sicheren Ort (Zone 10 der alten Karte) auf schwere Panzer in Zone 1 der alten Karte feuern.
  • Anpassungen am Gelände der gesamten Karte lässt die Wahl verschiedener Angriffswinkel. Diese Routen eignen sich für alle Klassen und erlauben ihnen, sich ungehinderter zu bewegen.

Fjorde wurde einst als Korridorkarte wahrgenommen. Damit das Gameplay auf der Karte besser wird, erhalten Panzer, die aus der Ferne Feuerunterstützung geben, mehr Einfluss auf die Endergebnisse und leichte Panzer können ihre Aufgaben effektiver ausüben.

Neu ist der Hügel in der Kartenmitte. Kontrolliert man diesen Punkt, kann das Pendel in Richtung des eigenen Teams ausschwingen, da von ihm aus Feuerunterstützung möglich ist. Mit diesen Neuerungen wird das Flaschenhals-Gerangel abnehmen und der Kampf für alle Panzern offen stehen.

Die Artilleriestellungen wurden ausgeglichener. Das Team im Westen kann nicht länger aus einem sicheren Ort im Norden Feuer vom Himmel herabregnen lassen.

Die neue und verbesserte Karte „Fjorde“ könnt ihr zusammen mit haufenweise anderen Karten in atemberaubendem HD ausprobieren, indem ihr bei der Beta mitmacht. Ausprobieren, wirken lassen und dann nichts wie ins Forum und Feedback hinterlassen – nur so können wir die Karten noch besser machen!

AUF IN DIE BETA!  

Schließen