Update 1.0.1: Alles zu den italienischen Panzern Stufe VIII–X

Kommandanten!

In aller Munde ist aktuell die bevorstehende Ankunft des italienischen Forschungsbaumes. Elf brandneue Fahrzeuge erhielten dank eure Rückmeldungen aus den Öffentlichen Tests den nötigen Feinschliff und werden am 3. Mai im Spiel erscheinen.

Kompakte, leicht gepanzerte und bewegliche Panzer erwarten euch auf den unteren Stufen. Die stärkere Feuerkraft und der besserer Schutz der mittleren Stufen bereiten euch dann perfekt auf die futuristischen Nachkriegsentwürfe ab Stufe VIII vor. Was euch hier erwartet, sind die Prototypen des Kampfpanzer-Standard-Programms, ausgestattet mit Nachladeautomaten, die ihre leichte Panzerung mit guter Beweglichkeit, ordentlicher Geschützneigung und Feuerrate aufwiegen.

Inhalt nur in breiterem Browser-Fenster verfügbar.

Selbst wenn man kein großer Fan der Panzerbaukunst dieser Nation ist, wird eine Begegnung mit einem hochstufigen Italiener (in den Händen eines geschickten Spielers) höchstwahrscheinlich zu einer Fahrt zurück in die Garage führen. Außerdem kommt es nicht oft vor, dass wir eine neue Nation und eine neue Schussmechanik gleichzeitig einführen. Lehnt euch also zurück, schnappt euch ein Stück Pizza und macht es euch bequem, während wir euch erzählen, wie man als Spieler oder als Gegner mit diesem mediterranen Rudel fertig wird.

P.44 Pantera

Euer Einstieg in die Nachladeautomaten beginnt mit dem P.44 Pantera auf Stufe VIII. Im Wesentlichen dreht sich sein Spielstil rund um Kampfsituationen auf kurze und mittlere Distanz, wo er seine gute Geschützneigung ausnutzen kann und mit seinem schnell feuernden und präzisen Geschütz Gegner erledigt.

Halten Sie den Mauszeiger über die Punkte, um sich die Fahrzeuginfos anzeigen zu lassen
Technische Daten
 
 
 
 
P.44 PANTERA
VIII
Struktur
1400 SP
Mittlerer Schaden
240/240/320 SP
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
60/20 km/h
* Geschütz mit Nachladeautomat
BESATZUNG
Kommandant (Funker) / Ladeschütze / Richtschütze / Fahrer /
GESCHÜTZ
Mittlerer Schaden
240/240/320 SP
Mittlere Durchschlagskraft
212/259/45 mm
Streuung auf 100 m
0,33 m
Zielerfassung
2,1 s
Anzahl der Granaten in einem Magazin
3 Stk.
Zeit zum automatischen Nachladen einer Granate
11/10/8 s
Höhenrichtbereich des Geschützes
-8°/+20°
TURM
Turmdrehgeschwindigkeit
32 °/s
Funkreichweite
710 m
Turmpanzerung
120/60/60 mm
Sichtweite
380 m
WANNE
Struktur
1400 SP
Höchstgewicht
48 t
Wannenpanzerung
80/50/50 mm
Munitionskapazität
60 Stk.
BEWEGLICHKEIT
Motorleistung
1000 PS
Leistungsgewicht
22,22 PS/t
Wendegeschwindigkeit
54 °/s
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
60/20 km/h
ROLLE IM GEFECHT: Fernkampf, Nah- und Mittelbereich

Nützliche Tipps:

  • Geht sicher, dass ihr Deckung in der Nähe habt: Der Pantera ähnelt dem P.43 bis in puncto Panzerung, es braucht also nicht viel, unschöne Löcher in ihn zu schießen.
  • Verbessert eure Feuerkraft und Sichtweite: Baut einen Ansetzer ein und steigert den Schaden pro Minute mit Vorteilen, Zubehör und Verbrauchsmaterial, damit ihr das lange 90-mm-Geschütz voll ausnutzen könnt.
  • Jeder Schuss muss sitzen: Entleert euer Magazin nur, wenn ihr sicher einen Unterschied machen könnt. Sonst steht nachladend vor einem bis an die Zähne bewaffneten Gegner.
  • Spielt den Schaden pro Minute aus: Setzt den zweiten und dritten Schuss nur ein, wenn ihr einem Gegner die Kette abschießen wollt.

Prototipo Standard B

Während man im Pantera lernt, die abgefeuerten Schüsse mitzuzählen, hilft der Prototipo auf Stufe IX, diese Fähigkeit zu verfeinern. Ausgerüstet mit bis zu neun HESH-Granaten, fühlt er sich wohl, leicht gepanzerte Fahrzeuge aus der zweiten Reihe zu zerlegen. Nachteile: Nachladezeit und unzureichende Panzerung.

Halten Sie den Mauszeiger über die Punkte, um sich die Fahrzeuginfos anzeigen zu lassen
Technische Daten
 
 
 
 
PROTOTIPO STANDARD B
IX
Struktur
1700 SP
Mittlerer Schaden
360/360/440 SP
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
65/23 km/h
* Geschütz mit Nachladeautomat
BESATZUNG
Kommandant (Funker) / Ladeschütze / Richtschütze / Fahrer /
GESCHÜTZ
Mittlerer Schaden
360/360/440 SP
Mittlere Durchschlagskraft
268/330/105 mm
Streuung auf 100 m
0,35 m
Zielerfassung
2,3 s
Anzahl der Granaten in einem Magazin
3 Stk.
Zeit zum automatischen Nachladen einer Granate
15/13/11 s
Höhenrichtbereich des Geschützes
-10°/+20°
TURM
Turmdrehgeschwindigkeit
34 °/s
Funkreichweite
745 m
Turmpanzerung
60/55/55 mm
Sichtweite
390 m
WANNE
Struktur
1700 SP
Höchstgewicht
39 t
Wannenpanzerung
50/25/15 mm
Munitionskapazität
60 Stk.
BEWEGLICHKEIT
Motorleistung
750 PS
Leistungsgewicht
21,75 PS/t
Wendegeschwindigkeit
54 °/s
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
65/23 km/h
ROLLE IM GEFECHT: Unterstützung aus der zweiten Reihe

Nützliche Tipps:

  • Bleibt in Bewegung: Der Prototipo verfügt nicht über die Genauigkeit, effektiv auf lange Reichweite zu bleiben. Nähert euch dem Gegner, beißt ihn und zieht euch zurück.
  • Nutzt das Magazin situationsabhängig: Es braucht 3,25 Sekunden zum Nachladen. Analysiert, was auf dem Schlachtfeld passiert und wechselt zwischen Einzellader und Selbstlader. Leert euer Magazin, wenn ihr genug Zeit zum Nachladen habt. Schießt einzeln, zermürbt euren Gegner und entfesselt dann das gesamte Magazin auf ihn.
  • Verlegt euch sicher: Die recht enttäuschende Panzerung macht euch zu einem leckeren Happen für Gegner.
  • Baut eure Stärken aus: Wie beim Pantera solltet ihr auf Ansetzer, Vorteile, Zubehör und Verbrauchsmaterial setzen, die eure DPM steigern.

Progetto M40 mod. 65

Anders als seine Kameraden auf Stufe VIII und IX brilliert das Kronjuwel des italienischen Zweiges, wenn es Salven von zwei bis drei Schuss abgeben kann, statt einzelner Schüsse. Sonst erbt er das Beste, was sie zu bieten haben: ausgezeichnete Geschützneigung, gute Beweglichkeit und das Markenzeichen der Nation – das Nachladeautomaten-Geschütz mit einem vierschüssigen Magazin.

Halten Sie den Mauszeiger über die Punkte, um sich die Fahrzeuginfos anzeigen zu lassen
Technische Daten
 
 
 
 
PROGETTO M40 MOD. 65
X
Struktur
1900 SP
Mittlerer Schaden
360/360/440 SP
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
65/23 km/h
* Geschütz mit Nachladeautomat
BESATZUNG
Kommandant (Funker) / Ladeschütze / Richtschütze / Fahrer /
GESCHÜTZ
Mittlerer Schaden
360/360/440 SP
Mittlere Durchschlagskraft
268/330/105 mm
Streuung auf 100 m
0,33 m
Zielerfassung
2,1 s
Anzahl der Granaten in einem Magazin
4 Stk.
Zeit zum automatischen Nachladen einer Granate
16/14/12/10 s
Höhenrichtbereich des Geschützes
-9°/+20°
TURM
Turmdrehgeschwindigkeit
36 °/s
Funkreichweite
750 m
Turmpanzerung
120/40/30 mm
Sichtweite
400 m
WANNE
Struktur
1900 SP
Höchstgewicht
43 t
Wannenpanzerung
50/40/25 mm
Munitionskapazität
60 Stk.
BEWEGLICHKEIT
Motorleistung
750 PS
Leistungsgewicht
18,75 PS/t
Wendegeschwindigkeit
54 °/s
Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
65/23 km/h
ROLLE IM GEFECHT: Unterstützung aus der zweiten, manchmal auch dritten Reihe

Höhepunkte

  • Genauigkeit: Ein präzises Geschütz macht den Progetto zum universellen Kämpfer. Er fühlt sich in der zweiten Linie wohl und kann auch in der dritten Linie eingesetzt werden (wenn auch weniger effizient).
  • Schaden je Magazin: Wartet, bis die Aufmerksamkeit (und SP) der Gegner in der zweiten Hälfte des Gefechts nachlassen, jagt sie unerbittlich und schickt sie zurück in die Garage, indem ihr ein Magazin in sie entladet.
  • HESH-Granaten: Eine Ladung HESH-Granaten (6–9 Stück) ist bei leicht gepanzerten Gegnern recht praktisch.

Nützliche Tipps:

  • Passt eure Taktik an: Zermürbt zu Beginn des Gefechts die Gegner mit Einzelschüssen und wechselt dann in den Vernichtermodus, wenn sie müde und abgelenkt sind.
  • Vergesst alte Gewohnheiten: Ein Magazin bei der ersten Gelegenheit zu entladen bringt euch recht wenig. Schaut zu, wie sich das Gefecht entwickelt und leert es nur, wenn euer Gegner gerade so viele SP übrig hat oder ihr die Flanke wechselt und genug Zeit habt, einen sicheren Platz zum Nachladen aufzusuchen.
  • Bleibt nahe am Rudel: Die abgewinkelte Panzerung lässt manchmal Granaten abprallen, ist aber unzuverlässig. Ein Stellungswechsel hilft dabei, Schaden zu vermeiden und führt euer Team zum Sieg. Peinigt so viele Gegner wie möglich und sucht Schutz hinter besser gepanzerten Verbündeten.
  • Vermeidet Einzelkämpfe: Ein Selbstlader wird ein komplette Magazin auf euch entladen und euch ohne mit der Wimper zu zucken zerstören – ebenso gering sind eure Chancen, wenn ihr Schüsse mit jemanden wechselt, der ein traditionelles Geschütz trägt. Nutzt den Nachladeautomaten situationsabhängig, verlasst euch auf Verbündete und wählt euch Gegner, die ihr sicher zerstören oder beschädigen könnt.
  • Achtet auf die Granatennachladezeit: Wenn ihr schießt, bevor die Granate nachgeladen ist, wird das Nachladen unterbrochen und beginnt von neuem. Solltet ihr dringend den nächsten Schuss setzen müssen, macht dies, sobald die Granate geladen ist, um das Nachladen nicht zu verlängern. Wenn nicht, überstürzt nichts und wartet, bis alles nachgeladen ist.

Zusammenfassung

Obwohl jeder der obersten Italiener etwas Einzigartiges zu bieten hat, zieht sich ein roter Faden durch ihren Spielstil, den ihr auf Stufe VIII und IX ausbauen und auf Stufe X voll ausnutzen könnt. Erledigt die Konkurrenz mit dem Pantera, unterstützt die Verbündeten aus der zweiten Reihe mit dem Prototipo oder werdet zum Raubtier mit dem Progetto – jeder von ihnen hat die Nachladeautomaten-Mechanik, die eurem Erlebnis eine neue Dimension verleiht.

Ausrücken!

Schließen