Update 9.20: Großgefechte

Die Vorschau der Version 9.20 hat ein Gespräch über die Arbeiten losgetreten, mit denen das Erlebnis in den Zufallsgefechten aufgemöbelt werden soll: die Großgefechte. Dieses neue Format ist in den Zufallsgefechten verfügbar und vereint klassisches Gameplay der Standardgefechte, eine größere Arena und 30iger-Teams in Stufe-X-Fahrzeugen. Heute teilen wir weitere Details mit euch, damit ihr euch auf die Neuerungen richtig vorbereiten könnt.

Als Teil unseres Engagements, euch (die Spieler) bei jedem Schritt des Weges zu involvieren, werden wir die Großgefechte in einer Testkapazität veröffentlichen. Wir laden euch ein, sie ausgiebig zu testen und uns eure Meinung mitzuteilen. Dieser Plan erlaubt mehrfache Iterationen, damit das Team auf euer Feedback reagieren, Anpassungen vornehmen und letztendlich eine Erfahrung liefern kann, die beim Großteil der Community ankommt.

Übersicht

  • Gefechtsmodus:Zufallsgefechte (Großgefecht ist neben Standard-, Begegnungs- und Angriffsmodus verfügbar)
  • Teams: 30 spieler in umgewandelt
  • Fahrzeuge:Nur Stufe X
  • Karte:Nebelburg
  • Ziel:Gegnerische Basis erobern oder alle gegnerischen Fahrzeuge zerstören

Mitmachen

Ihr könnt bei 30×30-Gefechten mitmachen, sobald ihr wenigstens ein Fahrzeug der höchsten Stufe habt. Ab 9.20 haben alle Spieler in Stufe-X-Panzern eine 10%ige Chance, in ein Großgefecht zu gelangen, für ein Standardgefecht liegen die Chancen bei 60 % und für Begegnung oder Angriff bei je 15 %. Das sind die Chancen, wenn genug Spieler gelistet sind, sollten nur wenige Spieler warten, weichen diese Zahlen ab.

Das neue Format kann zu FPS-Problemen auf leistungsschwachen PCs führen und wird ein quasi rundenbasiertes Spiel, was alles andere als erfreulich ist, besonders wenn es unerwartet passiert. Um dieses Problem zu beheben, sind Großgefechte auf leistungsschwachen PCs standardmäßig deaktiviert. Wer trotzdem mitmachen will, kann in den Einstellungen den Modus aktivieren:

Nebelburg

Speziell für die Großgefechte geschaffen, ist Nebelburg eine 1,4×1,4 km große Sommerkarte mit vielfältigen Gelände, die 60 Spielern genug Platz zum Manövrieren bietet. Der zentrale Bereich, dominiert von einem Hügel, eignet sich gut für Aufklärer. Schwere Dampfhammer und Jagdpanzer können die Gebäude und Straßen der im Westen gelegenen Stadt zu ihrem Vorteil im Nahkampf nutzen. Der hügelige Bereich im Osten bietet mehr als genug taktische Möglichkeiten für mittlere Panzer und andere bewegliche Fahrzeuge, welche die Hügelkuppen mit starker Turmpanzerung und gutem Richtbereich ausnutzen können.

 
Basis

In einem Großgefecht gibt es zwei Wege zum Sieg: alle gegnerischen Fahrzeuge zerstören oder die gegnerische Basis erobern.

Die Eroberung der Basis folgt den Regeln aus den Zufallsgefechten: jedes Fahrzeug innerhalb des Basiskreises trägt zur Eroberung bei. Die Eroberungszeit beträgt 100 Sekunden, kann aber beschleunigt werden, indem mehrere Fahrzeuge gleichzeitig im Kreis stehen. Die Mindestdauer zur Eroberung beträgt 33 Sekunden und wird von drei oder mehr Fahrzeugen im Basiskreis erreicht.

 
 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

 
 
Basis

In einem Großgefecht gibt es zwei Wege zum Sieg: alle gegnerischen Fahrzeuge zerstören oder die gegnerische Basis erobern.

Die Eroberung der Basis folgt den Regeln aus den Zufallsgefechten: jedes Fahrzeug innerhalb des Basiskreises trägt zur Eroberung bei. Die Eroberungszeit beträgt 100 Sekunden, kann aber beschleunigt werden, indem mehrere Fahrzeuge gleichzeitig im Kreis stehen. Die Mindestdauer zur Eroberung beträgt 33 Sekunden und wird von drei oder mehr Fahrzeugen im Basiskreis erreicht.

 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

 
Wiedereinstiegspunkt

Jedes Team hat drei Wiedereinstiegspunkte auf der Karte. Auf jedem Punkt werden 10 Fahrzeuge in einer bestimmten Formation bereitgestellt.

Der Bereitstellungsplatz eines jeden Fahrzeugs hängt von folgenden Bedingungen ab: schwer gepanzerte Fahrzeuge erscheinen vorne, SFL werden an der rückwärtigen Linie aufgestellt, die übrigen Fahrzeuge besetzen die Mitte der Formation.

Die Formationen der beiden Teams sind ausbalanciert: der Matchmaker versucht, die Zusammenstellung der Fahrzeuge gegenüberstehender Formationen miteinander abzugleichen.

Bereitstellungspunkte

Jedes Dreißigerteam ist in drei Gruppen zu je zehn Spielern aufgeteilt. Damit das Gefecht sofort ohne großartiges Umgruppieren losgehen kann, haben wir die Bereitstellungspunkte in diesen kleinen Gruppen an Fahrzeugtypen festgemacht. Gut gepanzerte Fahrzeuge rücken von der vorderen Linie aus, während Selbstfahrlafetten hinter dem Hauptangriff zurückbleiben und die Gruppe von hinten unterstützen. Der Rest der Gruppe erscheint in der Mitte, auch schwere Panzer, die es nicht in die erste Reihe geschafft haben. Zu guter Letzt starten Zugspieler ein Großgefecht in einer Linie.

Balancierung der kleinen Gruppen

Der Matchmaker balanciert gegenüberstehende Kleingruppen, damit keine von ihnen allein aufgrund der Zusammenstellung die Oberhand gewinnt. Trupps, die im gleichen Bereich der Karte erscheinen, haben immer die gleiche Anzahl Zugspieler, SFLs, LPs und JPs, damit der Ausgang des Gefechts von Können und nicht Glück abhängt. Die Anzahl SFLs ist auf maximal vier je Team begrenzt.

Belohnungen und Verdienste

In den Großgefechten könnt ihr eure Säckel richtig voll machen, und wir reden hier nicht nur über EP und Kreditpunkten, die ihr in jedem anderen Modus verdienen könnt – hier gibt es auch Anleihen! Damit ihr welche bekommt, müsst ihr mindestens 400 EP im Gefecht verdienen (Premium-EP und Boni zählen nicht). Wie viele Anleihen ihr bekommt, hängt direkt von den EP ab, die ihr verdient habt.

 
Erfahrung
 
Anleihen

 

Doch allein bei der Möglichkeit, Anleihen zu ergattern, hört es nicht auf: eine Vielzahl an Kleinigkeiten schürt die Konkurrenz in den Großgefechten. Ihr könnt zum Beispiel persönliche Aufträge erledigen und Medaillen verdienen. Letzteres erfordert jedoch schon etwas mehr Anstrengungen, da die Bedingungen vier dieser Medaillen auf das neue Format angepasst sind (siehe Tabelle unten). Gleichzeitig belohnen Großgefechte großartige Leistungen nicht mit Erfolgsmarkierungen, wie andere Zufallsgefechtsformate.

  • Krieger
  • Radley-Walters-Medaille
  • Pool-Medaille
  • Helden-von-Raseiniai-Medaille
Krieger

Gegnerfahrzeuge zerstören:

  • mindestens 6 im Standard-, Angriffs- und Begegnungsgefecht.
  • mindestens 8 im Großgefecht.
Radley-Walters-Medaille

Gegnerfahrzeuge zerstören.

  • 8–9 im Standard-, Angriffs- und Begegnungsgefecht.
  • 10–12 im Großgefecht.
Pool-Medaille

Gegnerfahrzeuge zerstören.

  • 10–13 im Standard-, Angriffs- und Begegnungsgefecht.
  • 13–20 im Großgefecht.
Helden-von-Raseiniai-Medaille

Gegnerfahrzeuge zerstören.

  • mindestens 14 im Standard-, Angriffs- und Begegnungsgefecht.
  • mindestens 21 im Großgefecht.

Springt in den Spieltest des neuen Formats und lasst uns wissen, was ihr davon haltet. Das ist ebenso euer Spiel, wie es das unsere ist, und wir freuen uns darauf, das Ergebnis mit euch zu gestalten!

Schließen