Fahrzeuge mit bevorzugtem Matchmaking in Update 1.2

Im Mai teilten wir euch unsere Pläne für das bevorzugte Matchmaking mit und in einem ausführlicheren Bericht im Juni führten wir unsere Pläne weiter aus, wie wir die Fahrzeuge selbst und unsere aktuellen Probleme mit dem Matchmaker lösen wollen.

Natürlich ist es immer noch ein wichtiges Thema für euch, daher freuen wir uns, eine fortgeschrittene Version der Verbesserungen an den Panzern mit bevorzugtem Matchmaking bekannt zu geben. Diese Verbesserungen werden sie sowohl in Gefechten der Stufe VIII als auch Stufe IX konkurrenzfähiger machen. Während das Team noch fleißig daran arbeitet, die erste Phase abzuschließen, sind wir bereit, die Ergebnisse mit euch zu teilen. Fangen wir also mit einem kurzen Überblick an, was mit diesen besonderen Premium-Panzern geschah.

VIII KV-5

Zielerfassung
2,3 s (▼ 0,6 s)
Streuung
0,4 m (▼ 0,02 m)
Höchstgeschwindigkeit rückwärts
14 km/h (▲ 3 km/h)
Durchschlagskraft der Standardgranate
186 mm (▲ 19 mm)
Verbesserte Front- und Heckpanzerung (Wand des Motorgetrieberaums)
Die Hauptmerkmale des KV-5 werden verstärkt: Feuerkraft und Überlebensfähigkeit. Der neue Wert für die Standardgranate steigert die Kampfeffizienz gegen Fahrzeuge der Stufe VIII und sogar Stufe IX, wenn man auf Schwachstellen in deren Panzerung zielt. Die schnellere Zielerfassung verringert die Zeit für einen präzisen Schuss, wodurch die Feuerkraft und indirekt die Überlebensfähigkeit des Fahrzeugs steigen. Die Verbesserte Panzerung der Schwachstellen steigert seine Kampfleistung, wenn er gleichstufigen Fahrzeugen gegenübersteht.

VIII IS-6

Zielerfassung
2,8 s (▼ 0,6 s)
Munitionslagerkapazität
37 Granaten (▲ 7 Granaten)
Streuung
0,44 m (▼ 0,02 m)
Durchschlagskraft der Standardgranate
186 mm (▲ 11 mm)
Durchschlagskraft der APCR-Granate
225 mm (▲ 8 mm)
Verbesserte Frontpanzerung
Die Rolle des IS-6 als Kämpfer der ersten Linie wird bestärkt: die stärkere Durchschlagskraft (der Standard- und APCR-Granaten) dieses schnellfeuernden Fahrzeugs reicht aus, um Schaden im Nahkampf zu verursachen. Verbesserte Genauigkeit und schnellere Zielerfassung machen das Spielen mit diesem Fahrzeug angenehmer. Die verbesserte Panzerung unterstreicht die Rolle des Fahrzeugs als Nahkämpfer.

VIII FCM 50 t

Nachladezeit
6,8 s (▼ 0,7 s)
Leistungsgewicht
23 PS/t (▲ 4,6 PS/t)
Neuer Motor:
1250 PS (▲ 250 PS)
Geschützneigungswinkel
-10° (▲ 2°)
Der FCM 50 t erhält mehr Schaden pro Minute und Beweglichkeit; gleichzeitig wird der Geschützneigungswinkel verbessert. Durch die stärkere Feuerkraft eignet sich das Fahrzeug mehr für die aktuellen Spielbedingungen in Zufallsgefechten. Gleichzeitig beeinflussen die gesteigerte Beweglichkeit und verbesserte Geschützneigung seine Überlebensfähigkeit und Gefechtsleistung positiv.

VIII 112

Durchschlagskraft der Standardgranate
186 mm (▲ 11 mm)
Fluggeschwindigkeit der HEAT-Granate
720 m/s (▲ 80 m/s)
Nachladezeit
12,6 s (▼ 0,6 s)
Streuung
0,44 m (▼ 0,02 m)
Zielerfassung
3 s (▼ 0,4 s)
Die Änderungen am 112 steigern die Leistung des Fahrzeugs, wenn es wie gedacht eingesetzt wird: von den beiden chinesischen Premium-Fahrzeugen eignet sich dieses besser für die Rolle des Nahkämpfers. Dafür werden Durchschlagskraft, Geschützbedienungswerte, Geschwindigkeit der Premium-Granaten und Feuerrate verbessert. Gleichzeitig wird das Fahrzeug weniger effektiv im Kampf über große Strecken, jedoch besser geeignet für Zweikämpfe, in denen es seine robuste Turmpanzerung voll ausspielen kann.

VIII WZ-111

Durchschlagskraft der Standardgranate
186 mm (▲ 11 mm)
Fluggeschwindigkeit der HEAT-Granate
720 m/s (▲ 80 m/s)
Streuung
0,42 m (▼ 0,02 m)
Zielerfassung
2,8 s (▼ 0,2 s)
WZ-111 und sein alpiner Zwilling erhalten Verbesserungen, die denen des 112 recht ähnlich sind: verbesserte Durchschlagskraft, schnellere Premium-Granaten und schnellere Zielerfassung. Allerdings fallen die Verbesserungen bei Genauigkeit und Zielerfassung stärker aus, um den unterschiedlichen Spielstil hervorzuheben: WZ-111 und Alpine Tiger fühlen sich im Langstreckenkampf wohler.

VIII M6A2E1

Durchschlagskraft der Standardgranate
204 mm (▲ 6 mm)
Streuung bei Turmdrehung
0,16 m (▼ 0,02 m)
Wendegeschwindigkeit
28° (▲ 4°)
Streuung
0,4 m (▼ 0,02 m)
Zielerfassung
2,1 s (▼ 0,19 s)
Höchstgeschwindigkeit rückwärts
14 km/h (▲ 4 km/h)
Robustheit des Fahrzeugs
1550 SP (▲ 50 SP)
Verbesserte Frontpanzerung
Der М6А2Е1 erhält insgesamt bessere Werte: leicht verbesserte Durchschlagskraft, leicht verbesserte Zielerfassung, leicht verbesserte Panzerung und zusätzliche SP. Diese komplexe Verbesserung wird den Komfort beim Spielen und die Gefechtsleistung positiv beeinflussen, wobei Vorteile hervorgehoben und Nachteile abgeschwächt werden.

VIII T-34-3

Geschützneigungswinkel vorn
-6,5° (▲ 1,5°)
Geschützneigungswinkel hinten
-4,5° (▲ 0,5°)
Durchschlagskraft der Standardgranate
186 mm (▲ 11 mm)
Fluggeschwindigkeit der HEAT-Granate
720 m/s (▲ 80 m/s)
Streuung
0,44 m (▼ 0,02 m)
Streuung bei Bewegung und Wannendrehung
0,16 m (▼ 0,02 m)
Neben den insgesamt verbesserten Werten (Durchschlagskraft, Zielparameter, Stabilisierung und Granatgeschwindigkeit), erhält der T-34-3 die langersehnte Verbesserung der Geschützneigungswinkel, sowohl vorne als auch hinten. Das Fahrzeug wird effektiver und vielseitiger; sein Spielstil wird auf Karten mit unregelmäßigem Gelände vielfältiger.

VIII Type 59

Neuer Motor:
650 PS (▲ 130 PS)
Leistungsgewicht
18,1 PS/t (▲ 3,7 PS/t)
Zielerfassung
2 s (▼ 0,3 s)
Nachladezeit
8,4 s (▼ 0,3 s)
Streuung bei Turmdrehung
0,1 m (▼ 0,02 m)
Durchschlagskraft der Standardgranate
185 mm (▲ 4 mm)
Verbesserte Frontpanzerung
Die Gefechtsleistung dieses legendären Fahrzeugs wird seinem Status entsprechen. Der Type 59 kann sich in Gefechten voll einbringen und deren Ausgang mitbestimmen. Komplexe Verbesserungen an Feuerkraft, Zielparametern und Panzerung machen den Type 59 bereit für die aktuelle Situation in Zufallsgefechten.

VIII T26E4 SuperPershing

Motorleistung
610 PS (▲ 110 PS)
Leistungsgewicht
12,1 PS/t (▲ 2,2 PS/t)
Nachladezeit
8,0 s (▼ 0,2 s)
Durchschlagskraft der Standardgranate
202 mm (▲ 10 mm)
Streuung bei Bewegung und Wannendrehung
0,22 m (▼ 0,02 m)
Streuung bei Turmdrehung
0,12 m (▼ 0,04 m)
Verbesserte Frontpanzerung
Der SuperPershing wird seine Rolle als Feuerunterstützungsfahrzeug erfüllen können, wobei er eine ordentliche Panzerung erhält. Eine Handvoll technischer Daten wurden verbessert: Feuerkraft und Zielparameter werden deutlich angehoben, während die Beweglichkeit nur etwas besser wird. Die Frontpanzerung wird stärker, die Panzerung der Schwachstellen wird verbessert und die Ausgleicher des Geschützes werden ins Kollisionsmodell wie gesehen aufgenommen.

VIII 8,8 cm Pak 43 Jagdtiger

Geschütz und AP-Granaten wurden durch neue ersetzt.
Durchschlagskraft der Standardgranate
212 mm (▲ 9 mm)
Robustheit des Fahrzeugs
1500 SP (▲ 200 SP)
Geschwindigkeit rückwärts
16 km/h (▲ 4 km/h)
Zielerfassung
1,8 s (▼ 0,2 s)
Wendegeschwindigkeit
32 Grad/s (▲ 6 Grad/s)
Nachladezeit
5,1 s (▼ 0,3 s)
Dank der überarbeiteten Werte kann der Jagdtiger 8,8 länger im Gefecht überleben und mehr Schaden verursachen. Die stärkere Feuerkraft und schnellere Feuerrate erlauben diesem Jagdpanzer, seine Hauptrolle zu erfüllen: Schaden verursachen. Gleichzeitig helfen umfangreiche Änderungen an der Beweglichkeit, gegnerischem Beschuss auszuweichen und im Nahkampf zu überleben.

Solltet ihr frühere Artikel verpasst haben, gibt es hier eine kleine Übersicht über die gegenwärtige Situation.

Die Situation

  • Problem: Panzer mit bevorzugtem Status gelangen sehr wahrscheinlich in zwei- oder einstufige Gefechte, in denen ihr Status gepaart mit den Kampfeigenschaften mehr schadet als nützt. In bestimmten Gefechten können sie nicht mit Stufe IX schritthalten und fühlen sich normalen Stufe-VIII-Panzern unterlegen.
  • Ziel: Das Erlebnis für die bevorzugten Panzer verbessern und gleichzeitig das bevorzugte Matchmaking und die einzigartigen Eigenschaften beibehalten.
  • Lösung: Komplette Neugewichtung jedes einzelnen Panzers, um ihre Statistiken zu verbessern, gepaart mit überarbeiteten Matchmaker-Regeln. Letzteres soll Fälle verringern, in denen man mehrere Gefechte in Folge in der gleichen Position (oben/mitte/unten) der Liste ist, indem die aktuelle Verteilungsschablone korrigiert wird. Panzer, die dasselbe Grundmodell haben wie WZ-111 und WZ-111 Alpine Tiger erhalten die gleichen Verbesserungen.
Am Rande sei erwähnt, dass Standardfahrzeuge der Stufe VIII ein ähnliches Problem mit dem Matchmaking haben, das noch durch die Tatsache verstärkt wird, dass sie gegen Stufe-X-Panzer antreten können. Das grundlegende Problem dieser Fahrzeuge ist zu viele Gefechte gegen Stufe X. Die Überarbeitung der Matchmaker-Regeln soll ihr Erlebnis ebenfalls verbessern.

Die erste Phase – Was wurde unternommen

Zunächst gehen wir auf alle Schritte ein, die wir bereits unternommen haben. Wir fingen an, die zehn Panzer mit bevorzugtem Matchmaking, die aktuelle im Spiel sind, wertetechnisch und statistisch abzuändern, um sie in gleichstufigen und +1-Stufe-Gefechten konkurrenzfähiger zu machen, ohne dass sie Standard-Panzern, die in +2-Stufen-Gefechte gelangen, übertreffen.

All dies wurde im Supertest ausprobiert und wir glauben, dass wir das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Jetzt sind diese besonderen Premium-Fahrzeuge in Hinblick auf die Gefechtseffizienz näher an den Fahrzeugen ohne bevorzugtes Matchmaking.

Beispiel: Der IS-6 wurde aufgewertet, wird den IS-3 jedoch nicht ausstechen können, da der IS-6 nur gegen Stufe IX antritt, der IS-3 aber konkurrenzfähig gegen Stufe-X-Panzer sein muss.

Die verschiedenen Phasen

Folgende Änderungen waren auf dem Supertest verfügbar.
  • Erste Phase: Panzer mit bevorzugtem Matchmaking untereinander angleichen.
  • Zweite Phase: Bewertung von gewissen Parametern, um die Eigenschaften einiger ausgewählter Fahrzeuge zu verbessern.
  • Dritte Phase: Feinschliff dieser Änderungen

Auf Grundlage von Statistiken fiel es leicht zu erkennen, wo die größten Probleme lagen. Darüber hinaus haben wir auch kleinere Änderungen vorgenommen. Hier war euer Feedback entscheidend, da bestimmte Dinge nicht so deutlich aus den Statistiken hervorgingen. Beispielsweise hat die Anzahl der auf dem IS-6 mitgeführten Granaten keine Auswirkungen auf seine Kampfeffizienz, wohl aber auf die Spielweise und das Gefühl der Spieler, die diesen Panzer steuern.

Die Arbeiten an diesem Schritt sind abgeschlossen, doch wir behalten weiter die Statistiken und das Feedback im Auge. Sollten wir das Gefühl haben, weitere Änderungen seien nötig, werden wir diese durchführen und uns zu einem späteren Zeitpunkt weiter mit der Arbeit an Stufe VII und anderen Panzern mit bevorzugtem Matchmaking beschäftigen. Kommen wir nun zu einem dringenderen Thema für diese Fahrzeuge, dem Matchmaker.

Die nächsten Schritte

Nach Veröffentlichung von 9.18 wurde der neue Matchmaker eingeführt (mit dem 3-5-7-Format). Das Problem ist, dieses System ist für Fahrzeuge mit bevorzugtem Matchmaking ungeeignet, denn sie sind auf ihrer und der nächst höheren Stufe nicht so effizient. Was können wir also deswegen tun?

Zunächst ziehen wir Möglichkeiten in Betracht, den Matchmaker anzupassen und die Verteilung zwischen allen 6 möglichen Schemata zu ändern. Das größte Problem hierbei ist, dass wir das aktuelle System nicht verbessern können, ohne dessen Aufbau komplett zu überarbeiten. (Ein Schritt der für die Zukunft geplant ist.)

Wir demontieren aktiv den aktuellen Matchmaker, machen wichtige Änderungen und fügen sie dann ins neue System ein. Es ist eine komplexe Anpassung und unser Team braucht Zeit, diese umzusetzen ohne etwas zu zerstören. Wir werden euch über alle künftigen Details informieren, zusammen mit dem aktuellen Status.

Der Matchmaker und die Änderungen verdienen ihre eigenen Artikel, da dieses Thema so komplex ist. Im Vergleich zu den oben aufgeführten Änderungen an einzelnen Panzern wird dies recht kompliziert werden, da wir in die gesamte Architektur des Matchmakers eintauchen müssen. Wir verstehen, dass ihr möglichst viele Informationen dazu haben wollt und werden wir sie veröffentlichen, sobald wir können.

Wir hoffen, dass ihr mit den aktuellen und kommenden Änderungen an diesen Panzern zufrieden seid und dass sie das Spiel aufwerten werden. Viel Spaß beim Testen dieser Panzer, ihr werdet angenehm überrascht sein!

Schließen