Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Militärparaden-Trio: Historische Übersicht

Kommandanten,

einige besondere Panzer nehmen jetzt an der Schlacht teil. Alle folgen demselben Schema und wir haben eine kleine Geschichtslektion über diese Panzer für euch zusammengestellt.

IS-2

Der Prototyp dieses Panzers ist im Jahre 1944 als IS-2 in Dienst gestellt worden und hatte eine angewinkelte Frontpanzerung. Diese Modifikation gab dem Panzer im Falle eines Frontalangriffs mehr Schutz. Das Flugabwehr-MG auf dem Turm war standardmäßig eingebaut und war besonders in Stadtkämpfen vorteilhaft. Das Standardzubehör dieses Fahrzeugs waren Feldspaten, Abdeckplanen, Holzstämme und Seile.

Auf dem Turm des IS-2 ist ein laufender Eisbär zu sehen, dies bedeutet, dass er Teil der 7. Schweren Panzerbrigade der Garde war, einer Einheit, die als Teil der 8. Gardearmee Berlin gestürmt hat. Die weißen Streifen auf dem Turm wurden angebracht, um schnell Verbündete identifizieren zu können. Die gekreuzten weißen Linien auf ihren Dächern wurden verwendet, damit sie nicht von den eigenen Luftschlägen getroffen wurden.

 

 

T-34-85 Rudy

Dieser T-34-85 war in „Vier Panzersoldaten und ein Hund“ vertreten, einer beliebten Serie in der Sowjetunion und Polen. Diese Sendung war sogar so beliebt, dass die Straßen wie leergefegt waren, wenn eine Folge lief. Die letzte Folge war der Schlacht um Berlin gewidmet und die Veteranen der polnischen Armee waren sogar dabei.

Der T-34-85, auch bekannt als „Rudy“, ist ein sowjetischer mittlerer Panzer der Stufe VI. Allerdings ist die Ausführung des Panzers aus der Sendung etwas anders, da ähnliche Fahrzeuge nach dem Krieg in Polen zu Übungszwecken gebaut wurden. Der „Rudy“ in World of Tanks ist eine Mischung aus den verschiedenen Fahrzeugen aus dieser polnischen Fernsehsendung. Die Panzernummer, Aufschrift und Handabrücke sind genau wie in der Sendung vorhanden. Das Wappen am Turm übrigens auch: die 1. Warschauer Panzerbrigade der 1. polnischen Armee.

 

 

Cromwell

Dieser Cromwell war Teil der 7th Armoured Division „Desert Rats“ (zu Deutsch: Wüstenratten), die den Namen durch ihre erfolgreichen Missionen in Nordafrika erhalten haben. Im Jahre 1944 kehrte der Panzer aus Nordafrika zurück und wurde dann bei den Normandie-Landungen eingesetzt. Anschließend reiste er zum Rhein, um am 7. September 1945 an der Siegesparade in Berlin teilzunehmen.

Die Entwicklung des Cromwells begann in 1940, als die Führung sah, dass der Crusader schon bald veraltet sein wird. Er war der schnellste britische Panzer, der im Krieg eingesetzt wurde und führ bis zu 64 km/h. Sein 75-mm-Mehrzweckgeschütz verschoss hochexplosive und panzerbrechende Munition und die Panzerungsdicke variierte von 8 - 76 mm.

 

 

 

Bitte beachten:  Im Premium-Laden könnt ihr das Militärparade-Trio-Paket kaufen, das alle drei Panzer, Garagenstellplätze und noch einiges and Gold enthält.

Ausrücken!

Schließen