Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Mark 1 Tank – Ferngesteuerte Panzer

Ferngesteuerte Panzer sind nicht nur für Kinder!

Ferngesteuerte Panzer mögen sich vielleicht wie Kinderspielzeug anhören, doch falls ihr das wirklich denkt, dann liegt ihr falsch. Diese größeren Panzer von Mark 1 Tank sind bei Panzerfans jeder Altersstufe beliebt. Wir selbst haben zwei Stück und der dritte kommt schon bald!

Was meinen wir mit „größerer Panzer“?

Schaut euch den Jagdpanther rechts an. Es scheint, als ob es das 88-mm-Geschütz vom Königstiger hat. Sieht wie ein normaler Panzer aus, stimmt‘s?

Vielleicht wurde ja das Gras schon lang nicht mehr kurzgeschnitten oder der Fotograf stand wahrscheinlich auf einer Leiter? Die Antwort ist: Nein. Obwohl der Panzer korrekte Maße hat, hat dieser nur 1:6 der ursprünglichen Größe des Panzers.

Dieser Jagdpanther im Maßstab 1:6 ist 116,84 cm lang, 55,88 cm breit und 45,72 cm hoch.

Oh, und falls sein Geschütz funktionieren würde, gäbe es eine unangenehme Überraschung – nur so nebenbei erwähnt.

Ein nettes Gespräch mit Mark Spencer

Vor kurzer Zeit mussten unsere ferngesteuerten Panzer überprüft werden. Daher riefen wir Mark Spencer, der die Panzer gebaut hat, an! Er war so nett und ist selbst von Großbritannien zu unserem Büro in Paris gereist, um mit uns zu plaudern.

Mark Spencer: „Ich habe den Karton mit dem ersten Modell, das ich aus Russland bestellt habe, geöffnet. Mein erster Gedanke war: ‚Wow! Es sieht wie ein riesiges Spielzeug aus... oder so!‘Richtig rau, ungeschliffen und mit glänzender Farbe. Doch je länger ich darauf geschaut habe, desto robuster kam mir dieser Panzer vor. Also habe ich das Funkgerät und die andere Ausrüstung eingebaut und zum Funktionieren gebracht. Ich habe ihn anders lackiert, den Rost entfernt und ihm einen Feinschliff verpasst, sodass er anschließend wie ein richtiger Panzer aussah.

Und ich bin stets damit gefahren, doch er ist nie kaputt gegangen. Der Panzer hat Gras, Dreck und Steine mitgerissen und sie hinten wieder hinausgeworfen. Die Ketten wurden damals aus Stahl gefertigt und waren daher recht rau, aber effektiv. Und sie sind NIE gerissen.

Dann gab es jemand der zu mir meinte: „Die sind richtig gut! Möchtest du sie verkaufen?“ Ich habe mit „Nein“ geantwortet, denn niemand würde solche wollen. Nur Dummköpfe wie ich würden damit spielen wollen!

Daher hat ein Freund von mir eine Webseite erstellt und ich bin auf Militärfeste gegangen und habe meine Schätzchen (die Panzer) in den Vordergrund gestellt. Etwa 18 Monate lang habe ich nicht viel zu tun gehabt. Ein bisschen hier und da, doch danach ging es bergauf. Nach 3 bis 4 Jahren dachte ich, dass ich das hauptberuflich machen könnte.“

Wie kam es dazu, dass du nun funkgesteuerte Panzer baust?

„Es ist halt passiert. Ich habe 20 Jahre lang mit meinem Vater in der Transportbranche gearbeitet, wo wir eingefrorene Produkte geliefert haben. Es war auch ein gut bezahlter Beruf.

Schon als kleines Kind habe ich mit Modellen gespielt, ich erinnere mich sogar noch daran, dass ich mit 12 Jahren meinen ersten ferngesteuerten Panzer selbst gebaut habe. Ich bin lediglich ein großes Kind. Ich liebe es einfach, mit Spielzeug und Modellen zu spielen, außerdem wollte ich schon immer Geld mit etwas machen, das mir Spaß macht.

Mit etwa 40 Jahren wurde mir klar, dass ich das als Hauptberuf machen kann. Die meisten denken, dass das nicht möglich ist, doch ich hatte viel Glück.“

Woher bekommst du alle Teile für die Panzer und wie fügst du sie zusammen?

Die Hauptteile sind aus Russland, die Motoren aus China und die elektronischen Geräte aus England, Amerika und Deutschland. Wenn ich alle Teile habe, dann füge ich sie zusammen und baue den gewünschten Panzer.

Das Basis-Fahrwerk hat bereits die Räder dran, anschließend muss ich die Ketten und die Motoren einbauen. Die sind schon in Russland mehr oder weniger zusammengebaut, allerdings muss ich sie noch etwas umbauen und ihnen den letzten Schliff verpassen.

Da ich bereits im Mechanik-Bereich an Fahrzeugen gearbeitet habe – große, schwere, landwirtschaftliche – wusste ich, wie man mit den Geräten umzugehen hat. Sachen wie die Federung am Vorder- und Hinterrad, die mehr Gewicht als die anderen Räder tragen können müssen, um den Panzer zu halten. Sonst würde der Panzer permanent wackeln, vor allem, wenn man über Hügel fährt. Das kann auch dazu führen, dass die Kette abfliegt.

Wer kauft denn eigentlich deine Panzer und was war denn der Hauptgrund für deine Entscheidung, diesen Beruf auszuüben?

Mark Spencer: „Es ist einfach Weltflucht. Ich frage Leute immer, was sie mit ihnen machen möchten. Da war zum Beispiel vor 9 oder 10 Jahren mal ein Pärchen, also Mann und Frau. Und sie sagte: „Warum willst du so etwas, das ist doch Geldverschwendung!“ Doch er sagte nur: ‚Ich will einen! Ich will einfach einen!‘ Diese Art von Diskussionen kamen schon öfter vor. Naja, auf jeden Fall hat er den Panzer gekauft und ich sah ihn wieder, als sie kamen, um den Panzer abzuholen. Als erstes habe ich ihnen beigebracht, wie man den Panzer steuert. Anstatt sich die Anleitung durchzulesen, hat er gefragt, ob ich ihm einfach zeigen kann, wie es funktioniert. Mit jemandem zu reden und ihn selbst die ganzen Knöpfe drücken zu lassen, ist die beste Anleitung überhaupt.

Also haben sie ihn mitgenommen und weg waren sie.Ich habe sie 6 Monate später bei einer Ausstellung wiedergesehen. Und die Frau von diesem Mann hatte eine komplett andere Meinung: Sie war einfach super darauf zu sprechen! Ich habe mit beiden gesprochen, dann ist er mit seinem Panzer spielen gegangen, sodass ich ein kleines Gespräch mit seiner Frau hatte. Sie sagte: ‚Weißt du was? Er hat einen wirklich stressigen Job, doch freitags kommt der nach Hause, holt sich ein Bier, nimmt seinen Panzer nach draußen und kommt nach einer Stunde völlig erholt wieder.

Das ist die beste Stresskur, denn er ist einfach mit den Gedanken woanders. Es zieht einen einfach aus der echten Welt heraus. Außerdem geht er auch an die frische Luft. Das ist ein wirklich gesundes Hobby – mit der Reichweite und der Geschwindigkeit dieser Panzer könnte man über 5 Meilen weit laufen, wenn man möchte.“

Wer braucht schon einen Hund, man holt sich einfach einen ferngesteuerten Panzer!

Mark Spencer:*grinst* „...mit dem man den Hund mitziehen kann!“

 

Möchtet ihr weitere Informationen über Mark 1 Tank?

Besucht die Webseite oder schickt Mark eine E-Mail.

Beachtet allerdings, dass Mark nur englisch spricht, daher funktioniert die Kommunikation ausschließlich in englischer Sprache.

Mark Spencer:„Es gibt noch eine weitere tolle Geschichte, in der ich auch moderne Panzer zu sehen bekam. Das war, als ich einen ferngesteuerten Challenger-Panzer im Maßstab 1:6 an die britische Armee geliefert habe. Sie sind mit mir in Kontakt getreten, weil sie in Modellen interessiert waren. Ich fragte sie daraufhin, ob sie auch echte Panzer haben. ‚Ja klar‘, haben sie mir geantwortet, daher habe ich sie gefragt, ob ich einen Blick auf sie werfen kann.

Also ging ich zu ihrer Basis mit meinem Modell-Panzer und es war einfach großartig, den echten Challenger 2 zu sehen. Es stellte sich heraus, dass sie mehr Interesse in meine Modell-Panzer zeigten als ich in ihre echten Panzer! Sie waren vor allem beeindruckt, dass meine Panzer sich auf der Stelle drehen konnten, denn sie lassen es mit den echten Panzern lieber sein.“ *lacht*

Wirklich beeindruckend! Wie viel kostet denn ein Panzer?

„Ihr Bau ist teuer, doch ihre Wartung ist äußerst günstig. Ich traue mich sogar zu sagen, dass diese ferngesteuerten Panzer am günstigsten zu warten sind. Ich investiere viel Zeit darin, die Teile zu sammeln, zusammenzubauen und sie zu testen. Von der Bestellung der Teile bis hin zum Moment, wenn der Panzer zum Kunden verschickt wird, kann es ungefähr 3 bis 4 Monate dauern.

Die Preise für die Modell-Panzer hängen vom Maßstab und dem Feinschliff ab – jeder Panzer wird genauso wie gewünscht geliefert. Man kann von den Maßstäben 1:8, 1:6 und 1:4 wählen. Die Kosten liegen bei 2.000£ für 1:8 und 3.000£ für 1:6 (ungefähr 2.450 € und 3.685 €). Die Modell-Panzer im Maßstab 1:4 sind sehr teuer in der Herstellung und können ungefähr 5.000£ kosten. (ungefähr 6.145 €). Diese Panzer sind wie Mini-Bagger mit Turm. *lacht* Das sind wirklich starke Geräte.“

Vielen Dank, dass du die Zeit hattest, etwas mit uns zu plaudern und dich um unseren Fritz und Dmitry zu kümmern!

 

Möchtet ihr Panzer in Aktion sehen?

Ihr findet Fotos und weitere Informationen auf der Webseite von Mark 1 Tank oder schaut euch die unten stehenden Videos an, wenn ihr etwas mehr Action bevorzugt.

 

  

  

Schließen