Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Militärparade: Lernt das Trio kennen

Kommandanten,

Wir freuen uns, euch drei besondere Premium-Fahrzeuge vorstellen zu können, die wir für die diesjährige Militärparade vorbereitet haben. Diejenigen unter euch, die sich für Geschichte und/oder Populärkultur interessieren, kennen diese Panzer möglicherweise von alten Bildern oder aus dem Fernsehen. Seht euch drei heldenhafte Panzer an, die dazu beitrugen, den Zweiten Weltkrieg in Europa zu beenden:

 

IS-2

Dieser Panzer wurde so modelliert, dass er wie der echte sowjetische Panzer aussieht, der 1945 am Sturm auf Berlin teilnahm. Im Spiel verhält er sich sehr ähnlich wie der sowjetische IS und der chinesische IS-2. Entsprechend ist er als schwerer Panzer der Stufe VII eingestuft. Genau wie seine Brudermodelle nutzt der IS-2 ein starkes Geschütz im Kaliber 122 mm. Wenn ihr mit schweren sowjetischen Panzern vertraut seid, werdet ihr euch in diesem Panzer wie zu Hause fühlen.

Cromwell B

Der Cromwell B sieht ebenfalls den Fahrzeugen ähnlich, die beim alliierten Vorstoß am Ende des Krieges zum Einsatz kamen. Was die Handhabung im Spiel angeht, unterscheidet er sich kaum vom entsprechenden Standardpanzer – Geschwindigkeit und Feuerrate sind auch beim Cromwell B die herausragenden Eigenschaften.

Achtung: Beachtet bitte, dass es bei diesem Fahrzeug nicht möglich ist, eigene Schriftzüge auszuwählen. Ihr könnt allerdings immer noch beliebige Wappen oder Tarnmuster der britischen Fahrzeuge auftragen.

T-34-85 “Rudy”

Dieser Panzer muss eigentlich nicht vorgestellt werden, insbesondere, wenn ihr polnische Wurzeln habt. „Rudy“ („Rot“ bzw. „Rothaarig“ auf Polnisch) war der eigentliche Star der sehr populären polnischen Fernsehserie „Czterej pancerni i pies“ („Vier Panzersoldaten und ein Hund“), die ursprünglich in der zweiten Hälfte der Sechziger Jahre ausgestrahlt wurde. Die Serie erlangte nicht nur in Polen Kultstatus, sondern auch in vielen der Länder, die früher der Sowjetunion angehörten. Entsprechend wenig überraschend ist es, dass ein möglicher Auftritt des legendären 102 in World of Tanks schon seit Langem und häufig von unseren Spielern angefragt wurde. Wir freuen uns, dass wir euch jetzt die Möglichkeit geben können, selbst das Kommando über „Rudy“ zu übernehmen!

Wie im Fall der beiden vorgenannten Fahrzeuge gilt auch für „Rudy“, dass er sehr dem entsprechenden Panzer aus dem sowjetischen Forschungsbaum entspricht. Wenn euch mittelschwere sowjetische Panzer der mittleren Stufen liegen, wird euch diese kleine Legende viel Spaß bereiten. Ihr solltet nur darauf achten, welche Mannschaft ihr in diesen Panzer setzt!

Achtung: Beachtet bitte, dass jeder dieser Panzer bereits über eine voll ausgebildete Besatzung verfügt, die nicht nur über 100 % bei ihrer Hauptspezialisierung für das zugewiesene Fahrzeug verfügt, sondern auch von Anfang an den Vorteil „Waffenbrüder“ aktiv und damit zu 100 % ausgebildet hat. Darüber hinaus wurde die Besatzung des Panzers „Rudy“ den Originalpanzerfahrern der Fernsehserie nachgebildet und auch entsprechend benannt. Beachtet darüber hinaus, dass bei diesem Fahrzeug keine eigenen Wappen und Schriftzüge angebracht werden können. Ihr habt jedoch immer noch die freie Auswahl bei den Tarnmustern der sowjetischen Fahrzeuge.

Genauere Informationen hinsichtlich der jeweiligen Pakete, die diese außergewöhnlichen Fahrzeuge enthalten, findet ihr im dafür vorgesehenen Artikel; oder ihr könnt im Premium-Laden nachsehen.

 

Kommandanten, viel Spaß bei der Militärparade!

Schließen