Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Die neuen Premiumfahrzeuge

Kommandanten

Wie viele von euch bereits bemerkt haben werden, wurde mit der Version 8.0 ein neuer Premiumpanzer eingeführt. Die Chancen stehen gut, dass ihr bereits einem Matilda Black Prince, dem ersten britischen Panzer in World of Tanks, begegnet seid.

Die Version 8.1 hat weitere britische Panzer ins Spiel gebracht. Und darüber hinaus sind nun auch drei neue Premiumpanzer im Spiel, auch wenn sie vielleicht etwas im Schatten der mächtigen britischen Panzer stehen. In diesem Artikel nehmen wir sie genauer unter die Lupe.

Die neuen Premiumfahrzeuge sind zwei deutsche mittlere Panzer (der PzKpfw IV Schmalturm der Stufe VI und der Panther-M10 der Stufe VII) und ein sowjetischer Jagdpanzer, der SU-122-44, ebenfalls ein Fahrzeug der Stufe VII. 

 

Matilda Black Prince

Das erste Fahrzeug, mit dem wir uns auseinandersetzen, ist der erstgenannte Panzer, der Matilda Black Prince (MBP).  Es handelt sich um einen mittleren Panzer der Stufe V, der erste britische Panzer, der im Spiel eingeführt wurde.  Während des Krieges wurde nur ein einziger Prototyp produziert, der jedoch aufgrund von Problemen mit dem Turmdrehkranz nie in Serie ging.  Im Spiel ist der MBP verglichen mit den Fahrzeugen anderer Nationen ein recht ungewöhnlicher Anblick. 

Man kann ihn in etwa mit dem amerikanischen Stufe V Premiumpanzer vergleichen, dem RAM-II, aber sie sind nicht genau gleich. Der Matilda Black Prince besitzt einige Eigenschaften, die ihn zu einer äußerst interessanten Erweiterung eurer Sammlung machen, aber wie alle Premiumpanzer hat er auch Schwächen. Das Fahrzeug lässt sich am besten mit einer Liste von Vor- und Nachteilen beschreiben.

Vorteile:
  • Verglichen mit anderen mittleren Panzern ist die Panzerung von Wanne und Turm ordentlich.
  • Mit 26,06 Schuss pro Minute ist die Feuerrate des Geschützes hervorragend und erlaubt es, den Gegner mit Schüssen regelrecht einzudecken. Zusammen mit der Zielerfassung von 2,3 Sekunden ergibt das ein äußerst effektives Geschütz.
  • Dank der Drehgeschwindigkeit des Turmes (34 Grad/Sek.) und der Wanne (35 Grad/Sek.) hat das Fahrzeug keine Mühe, seinen Weg über das Schlachtfeld zu finden. Auch kann der Gegner dadurch selten die Karusselltaktik gegen diesen Panzer einsetzen.
Nachteile:
  • Die niedrige Geschwindigkeit und geringe Motorleistung machen es schwierig, Hügel zu erklimmen.
  • Die senkrechte Panzerung macht ihn verwundbar.

 

Schauen wir uns nun die drei neuesten Fahrzeuge an.

 

PzKpfw IV Schmalturm

Der PzKpfw IV Schmalturm ist ein Fahrzeug der Stufe VI. Es handelt sich dabei nicht um das gleiche Fahrzeug wie der alte PzKpfw IV, denn es wurde grundlegend verändert. 

Zuerst einmal verfügt der Schmalturm über mehr Strukturpunkte als die Stufe-V-Version. Zweitens besitzt er große Seitenschürzen, die das Fahrzeug vor HE-Granaten schützen sollen.  Er wird sich fahren wie der gute alte Panzer, den die Kommandanten deutscher Panzer in World of Tanks so liebten, nur besser! Lasst uns einen Blick auf seine wichtigsten Vor- und Nachteile werfen:

Vorteile:
  • Sehr genaues Geschütz mit hoher Feuergeschwindigkeit und guter Durchschlagskraft. Hohe Mobilität.
  • Seitenschürzen helfen gegen Beschuss mit HE-Granaten (auch SFL-Beschuss).
Nachteile:
  • Schwache Seiten- und Heckpanzerung an Turm und Wanne.
  • Geringe Turmdrehgeschwindigkeit für einen mittleren Panzer.

 

Panther-M10

Der zweite neue deutsche Premiumpanzer ist der Panther-M10, der auf den ersten Blick wie eine wahrhaft bizarre Maschine anmutet. Es wird jedem auffallen, das der Anstrich dieses Panzers nicht die typisch deutsche ist, sodass er mehr den amerikanischen Panzern ähnelt. Der Grund dafür besteht darin, dass dieses Fahrzeug darauf ausgelegt wurde, dem M10 zu ähneln, sodass die Alliierten ihn schlechter erkennen und er dadurch besser Verwirrung hinter den feindlichen Linien stiften konnte.

Das Fahrzeug kann gut mit dem Panther-Panzer verglichen werden. Das Geschütz des Panther M10 ist fast identisch mit dem Basisgeschütz des mittleren Panzers PzKpfw V Panther, der im deutschen Forschungsbaum verfügbar ist. Die Geschwindigkeit des M10 ist ein wenig geringer, während der Motor fast genauso stark wie der beste des Panthers ist, wodurch er sehr gut von einer Flanke zur anderen wechseln kann.

Als kurze Zusammenfassung hier die Auflistung der Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Gute Geschwindigkeit und Wendigkeit. Geschütz gut genug, um gegen Gegner gleicher oder niedrigerer Stufen zu bestehen.
  • Bessere Panzerung als der normale Panther.
Nachteile:
  • Anders als der Panther besitzt er nicht das mächtige 7.5 cm KwK 45 L/100 Geschütz. 

 

SU-122-44

Das letzte neue Premiumfahrzeug, das in Version 8.1. neu ins Spiel genommen wurde, ist der Jagdpanzer SU-122-44. Dieses Fahrzeug ist eine sowjetische Maschine der Stufe VII und braucht sich vor anderen Fahrzeugen der gleichen Klasse und Stufe nicht zu verstecken. Es besitzt einige Eigenschaften, mit denen es sich wirklich herausstellt, wie die 42 Grad/Sek. Drehgeschwindigkeit; das ist fast das Doppelte der Drehgeschwindigkeit des SU-152 und immer noch erheblich mehr, als der SU-100M1 zur Verfügung hat! 

Das Geschütz des SU-122-44 ist im Wesentlichen identisch mit dem besten Geschütz des SU-152 und verursacht den gleichen Schaden, hat die gleiche Durchschlagskraft etc. Dieser Jagdpanzer ist allerdings leichter als der SU-152, denn er wiegt nur 33 Tonnen, hat also ein ähnliches Gewicht wie der SU-100M1. Die Panzerung dieses Fahrzeuges ähnelt stark der seiner sowjetischen Brüder.

Vorteile:
  • Sehr gutes Geschütz für ein Fahrzeug der Stufe VII, sowohl in Hinsicht auf die Durchschlagskraft als auch auf das Schadenspotential.
  • Außergewöhnlich gute Wendigkeit.
Nachteile:
  • Die geringe Panzerung macht ihn verwundbar.
  • Vergleichsweise geringe Sichtweite.
  • Mit dem geringen senkrechten Richtbereich des Geschützes ist es wichtig, eine gute Stellung zu finden.

 

Dies sind alle Neuankömmlinge im Laden. Wir hoffen, dass euch diese Kurzübersicht gefallen hat und ihr bald an den Lenkhebeln dieser Monster sitzen werdet.

Panzer Hurra!, Kommandanten!

Schließen