gamescom 2017 – Zusammenfassung

Wer ein waschechter Gamer ist, weiß, was der August bedeutet – es ist gamescom-Zeit. Köln hieß Firmen aus aller Welt willkommen und gemeinsam feierte man Gaming mit großen Ankündigungen auf der Bühne. Wie jedes Jahr ist World of Tanks zu diesem riesigen Event ausgerückt und zeigte neue Inhalte, die ihr nicht verpassen dürft. Starten wir mit den Schwerpunkten.

Die Augen auf die Bühne

Jede große Messe gibt Entwicklern die Möglichkeit, ihre Spieler persönlich kennen zu lernen und ihnen Infos über das Kommende an die Hand zu geben.

Vom ersten Tag an nutzten wir diese Möglichkeit, als Artiom Muraska (Publishing Director, EU), Paul Barnett (Deputy Creative Director) und Michael Broek (Product Manager) die Bühne erklommen und die Änderungen durch 9.20 näher beleuteten – Großgefechte, Balanceanpassungen, chinesische JP und mehr.

Weitere HD-Karten vorgestellt

Eines der größten Highlights waren aber die HD-Karten, an denen die Teams fleißig gearbeitet haben. Wir haben in den letzten Monaten sechs Karten eingeführt und jetzt, auf der gamescom, stellten wir drei weitere vor: Himmelsdorf, Redshire und Bergpass. Jede einzelne wurde grafisch aufgepeppt und so optimiert, dass sie auch auf schwächeren PCs stabil läuft.

Wie World of Tanks mit den HD-Karten aussehen wird, konnten die Besucher unseres Standes auf über 10 PCs in der Gaming Zone mit eigenen Augen sehen.

Heiße Diskussionen

Die Dialoge fanden an allen Verbrauchertagen der Messe statt und gipfelten im Player Gathering, wo Spieler und Entwickler zu einer offenen Diskussion über die zentralen Fragen rund um das Spiel zusammenkamen.

Wichtige Personen des Produktteams, darunter Slawa Makarow (Product Director), Anton Pankow (Publishing Director) and Milos Jerabek (Development Director) kümmerten sich um die wunden Punkte aus der Community und teilten ihre Vision der Weiterentwicklung des Spiels.

Actionhelden entdeckt

Es gibt da draußen Millionen, die gerne Actionheld sein wollen, doch nur wenige schaffen den Sprung auf die große Leinwand. Wir wollten allen die Gelegenheit geben, den ersten Schritt auf die großen Bretter zu gehen. Besucher unseres Standes standen vor der ultimativen Herausforderung: ein Gefecht Mann gegen Mann mit unserem Panzerbotschafter, Dolph Lundgren.

Primo Victoria

Wo wir schon bei Schweden sind, die berühmten Heavy-Metal-Monster von Sabaton gesellten sich zu uns und zeigten direkt auf der Messe ihre Show. Die Jungs, bekannt für ihre Liebe zur Kriegsgeschichte, entpuppten sich als waschechte World of Tanks-Spieler – unsere Gemeinschaftsproduktion war also unausweichlich.

Es blieb nicht nur bei der Liveshow und wir stellten zwei gemeinsame Projekte vor. Das erste ist ein brandneues Video ihres Titels Primo Vitoria mit einer epischen Panzerschlacht. Das Video ist seit über einem halben Jahr in der Produktion und wir sind extrem stolz, es euch noch einmal vorführen zu dürfen:

Untertitel in den unterstützten Sprachen lassen sich über das entsprechende Symbol rechts unten einschalten.

Das zweite ist, Überraschung, ein Panzer! Wenn ihr echte Metal-Fans seid, Sabaton liebt oder seltene Panzer enthusiastisch sammelt, ist der Primo Victoria – ein Alleskönner wie die britischen Fahrzeuge – auf jeden Fall etwas für euch. Die ganze Band findet sich als Besatzung wieder und die Stimmen wurden exklusiv von Sabatons Sänger Joakim Brodén aufgenommen. Um die Einigkeit der Band zu verdeutlichen, wurde der Vorteil „Waffenbrüder“ in „Bruderbund“ umbenannt und mit einem eigenen Symbol versehen.

Mouse over the points to display the info on the vehicle
 

Schaut euch diesen mittleren Kreditpunktefarmer in dazugehörigen Artikel genauer an.

Die diesjährige gamescom nähert sich ihrem Ende, geht unsere Wacht weiter. Tausendfaches Dankeschön an alle Spieler, die unseren Stand besucht und uns in dieser verrückten Woche unterstützt haben, ebenso an alle, die unsere Leidenschaft teilen und uns vorantreiben. Weitere Neuigkeiten gibt es schon bald, bleibt also neugierig!

Schließen