Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Wie war die Premiere von FURY?

Der europäische Gewinner des Fury-Trailer-Wettbewerbs (Bor, 18 Jahre, aus Slowenien) ist von seiner Reise zur Premiere von Fury in Washington DC zurückgekehrt.

„Ich muss schon sagen, dass ich sehr überrascht war. Sogar schockiert. Eigentlich habe ich den Wettbewerb nicht wirklich ernst genommen. Ich habe mitgemacht, weil ich gerne Videos erstelle und mir dieses kleine Projekt aus Spaß überlegt habe. Ich habe nicht viel davon erwartet.“

   

Auf dem roten Teppich traf Bor auf David Ayer, das Regisseur des Films und hatte sogar einen kleinen Einblick in das Leben eines Kinostars, als er vom Militärexperten von Wargaming America, nämlich The Chieftain, interviewt wurde.

Nach vielen Umarmungen mit den Stars stellte er fest, dass die 4000 Meilen weite Reise es wirklich wert war:

„Um es kurz auszudrücken: der Film war einmalig und hat meine Erwartungen weit überschritten […] Ich kann nur sagen, dass die Endszene mein Favorit war.“

Die Reise endete jedoch nicht bei der Premiere, denn Bor und das Wargaming-Team unternahmen einige Führungen durch die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Amerikas, wie zum Beispiel das Kapitol oder die Library of Congress.

Wollt ihr sehen, wie es Bor überhaupt erst dorthin geschafft hat?

Schaut euch die Einsendungen der Gewinner im entsprechenden Artikel an und verpasst nicht die Spezialevents im Spiel, um den Filmstart zu feiern.

Ausrücken!

Schließen