Erinnert ihr euch an den guten alten KV-1S?

Kommandanten!

Diese Woche ist der KV-122 im Angebot. Das ist für uns die perfekte Gelegenheit, die Hintergrundgeschichte dieses berühmten Fahrzeugs näher zu beleuchten! Hier kommt die Geschichte des KV-1S und wie er zum Wegbereiter vieler großartiger Panzer wurde. Machen wir also, ohne weitere Umschweife,  einen Abstecher in die Vergangenheit!

Vor langer, langer Zeit gab es nur den KV-1S und den KV-3. Beide waren großartige Panzer der Stufe VI, aber nur ein Bruder zog die Aufmerksamkeit des ganzen Königreichs auf sich. Und dies zu guter Recht – quasi. Insgesamt betrachtet war der KV-3 ein richtiges Biest mit einem teuflisch guten Geschütz und gehüllt in eine robuste Panzerung, während der KV-1S nur seine Beweglichkeit hatte. Ein lohnender Vorteil auf dem Feld, doch nicht groß genug, um aus dem Schatten seines großen Bruders zu treten.


Lasst uns gemeinsam dieses Rätsel lösen!

Doch dann ist etwas geschehen. Zu mächtig für seine Kollegen fand der KV-3 endlich seinen Meister, als er in die Stufe-VII-Familie aufstieg. Dort war das Fahrzeug immer noch konkurrenzfähig, doch hauptsächlich führte es dazu, dass der KV-1S in aller Gunst stieg. Endlich bekam der unbedeutendere Bruder seine Rache – und was für eine Rache es war. Immer noch auf Stufe VI erhielt der KV-1S, was er verdiente, indem man hohen Schaden mit hoher Geschwindigkeit vereinte, eine vernichtende Kombination! Damals konnte fast jeder auf diesem Fahrzeug brillieren und nur wenige Panzer konnten davon träumen, dieses Monster auszuschalten – niemand von ihnen ein schwerer Panzer.

Doch wie alle Königreiche stieg das des KV-1S auf und fiel. Die Stärke dieses Fahrzeugs wurde auf zwei wundervolle Ritter mit unterschiedlichen Kampfstilen aufgeteilt: Den KV-85 und den neuen KV-1S. Letzterer befindet sich jetzt auf Stufe V, wo er sich wie ein KV-1 spielt, jedoch mit Fokus auf die Beweglichkeit anstelle der Überlebensfähigkeit. Auf Stufe VI haben wir nun den KV-85, näher an den glorreichen Tagen des KV-1S, aber mit ausgewogeneren Geschützen. Ob ihr nun den großen Knall des 122-mm-Geschützes oder den Schaden pro Minute des 100-mm-Geschützes bevorzugt, dieser Panzer ist stets verlässlich.

Das führt uns ans Ende unserer Geschichte: Die Einführung des KV-122 rundet das Vermächtnis des KV-1 hin zu Stufe VII ab, auf der ihr seine überraschend gute Beweglichkeit und das verblüffende 122-mm-Geschütz gut nutzen könnt. Das klingt vertraut, nicht wahr? Nun, der KV-122 ist ungewöhnlich nahe am KV-1S, was ihn zu einer ernsten Bedrohung für niedrigstufige Gegner und zu einem herausfordernden Gegner für alle anderen macht. Vertraut ihm und holt ihn euch in die Garage!

 

Ausrücken!

Schließen