Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

O-I: Zerstörung per Knopfdruck

Version 9.10 bringt neun Fahrzeuge als Teil der neuen japanischen Linie schwerer Panzer auf die Schlachtfelder von World of Tanks. Dieser Artikel widmet sich jedoch ganz dem O-I, einem japanischen schweren Panzer der Stufe VI.

Was macht diesen Panzer also einzigartig?

  • Feuerkraft: Ihr könnt zwischen zwei Geschützen wählen: einem 10-cm-Geschütz als Teil der Standardkonfiguration oder einer 15-cm-Haubitze, die nach entsprechender Forschung verfügbar ist. Selbst das Standardgeschütz ist recht ordentlich, doch das zweite lässt diesen stählernen Riesen erst zu einem furchteinflößenden Gegner werden, der die meisten Panzer der gleichen Stufe mit nur einem hochexplosiven Durchschlagstreffer zerstören kann. Aufgrund der geringen Genauigkeit seiner Haubitze ist der O-I auf kurze und mittlere Distanz am effektivsten.
  • Panzerung und Widerstandsfähigkeit: Dieser japanische Panzer hat eine beeindruckende Panzerung. An Heck und Front ist sie 150 mm dick, was für ein Fahrzeug auf Stufe VI sehr viel ist. Wenn die dicke Panzerung nicht hilft, kann sich der Panzer noch auf seine hohe Widerstandsfähigkeit verlassen. Mit insgesamt 970 Strukturpunkten hat der O-I die höchste Überlebensfähigkeit unter seinesgleichen, mit Ausnahme des Premium-Panzers TOG II*.
  • Beweglichkeit: Für seine Größe ist das Fahrzeug überraschend beweglich. Der Panzer erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h und kann schnell auf eine Normalgeschwindigkeit von 24-26 km/h beschleunigen. Und seine Drehgeschwindigkeit von 22 °/s ist auch nicht übel.
  • Sichtweite: Selbst ohne zusätzliche Module beträgt die Sichtweite des Panzers 370 Meter, was ihm erlaubt, die meisten Gegner vor sich zu sehen. Mehr braucht ihr sowieso nicht, da der O-I ein Panzer für den Nahkampf ist.
  • Größe: Der O-I ist ein gigantischer schwerer Panzer der Stufe VI. Die Größe des Fahrzeugs macht die Suche nach Deckung zu einer echten Herausforderung – Büsche, zum Beispiel, eignen sich nicht, um die riesige Wanne zu verstecken. Jedoch hat so ein Design auch seine Vorteile: Die hohe Position des Geschützes erlaubt es diesem japanischen Panzer, im Nahkampf Schwachpunkte an Fahrzeugen mit niedrigerem Profil (z. B. das Turmdach) zu treffen.

 

Und wie sollte der O-I gespielt werden?

Wenn ihr an der Spitze der Liste steht, könnt ihr dank eurer fantastischen Panzerung problemlos in den Nahkampf gehen. Da eure Haubitze absolut ungenau ist und euch nicht erlaubt, auf mehr als 200 Meter entfernte Schwachpunkte zu zielen, ist eure beste Option, mit dem Gegner auf Tuchfühlung zu gehen. Die gleiche Taktik gilt für Gefechte mit Fahrzeugen der Stufen VII und VIII – wir raten euch jedoch zu mehr Vorsicht, da die gegnerischen Panzer und Geschütze dann noch stärker sind. In Gefechten der Stufe VIII ist es eure Aufgabe, eure Verbündeten zu unterstützen, während ihr offenes Gelände zu meiden versucht. Eure Panzerung kann noch immer einige Schüsse von Fahrzeugen der Stufe VIII abwehren, aber wir würden nicht empfehlen, euren Panzer zu lange dem gegnerischen Beschuss auszusetzen. Eine viel bessere Idee ist es, auf eure stärkeren Verbündeten zu warten, um sich dem Gegner im Kampf zu stellen, und erst dann Schaden zu verursachen – auf diese Weise könnt ihr für euer Team von größerem Nutzen sein.

Genau wie der sowjetische KV-2 verlässt sich dieser Panzer hauptsächlich auf seine hochexplosiven Granaten, da diese dank ihres hohen Kalibers ein enormes Schadenspotenzial haben. Zudem kompensieren sie dafür, dass ihr Schwachstellen nicht zuverlässig treffen könnt. Ihr solltet jedoch zumindest ein paar panzerbrechende Granaten dabei haben, für den Fall, dass ihr im Nahkampf eine Chance auf einen Durchschlagstreffer habt. Denkt jedoch immer daran: Im Zweifelsfall immer hochexplosive Granaten laden!

Im Endeffekt kann dieser Panzer als ein E 100 der Stufe VI beschrieben werden, da beide fantastische Panzerung und Alpha-Schaden bieten.

 

Jetzt holt euch schnell einen O-I und knipst den Gegner aus!

Schließen