Update 9.21 ist nun verfügbar!

Das letzte Update des Jahres ist durchgeladen und feuerbereit! Markiert den 13. Dezember in eurem Kalendern und schaut euch an, was euch erwartet. World of Tanks feiert das Ende 2017 mit einem komplett überarbeiteten Anpassungssystem und einem brandneuen französischen schweren Zweig. Außerdem wurden die Bitten der Community erhört. Wir bringen Balanceanpassungen an den britischen Jagdpanzern, sowie eine zweite Karte für die Großgefechte. So viel Neues. Packen wir’s also an!

  • Serverwartung
  • Premium-Spielzeit & Zahlungen
Serverwartung

Die World of Tanks-Server werden am 13. 12. von 01:30 Uhr bis 09:00 (MEZ) nicht verfügbar sein.

Premium-Spielzeit & Zahlungen

Spieler mit aktiver Premium-Spielzeit erhalten als Entschädigung für die Wartungsarbeiten 24 Stunden Premium-Spielzeit gutgeschrieben. Einkäufe im Spiel sollten erst wieder getätigt werden, wenn die Server wieder laufen.

Mit einem Klick auf die Bilder erfahrt ihr mehr Einzelheiten zu dem entsprechenden Feature.

Was gibt es Neues?

Überarbeitung der britischen Jagdpanzer

Die britischen, turmlosen Jagdpanzer wurden wegen ihres unzureichenden Panzerschutzes oft vernachlässigt. Das Update 9.21 gibt ihnen einen Platz unter den konventionellen Sturmgeschützen zurück, indem es die eklatanten Schwachstellen in Front- und Seitenpanzerung ausmerzt. Außerdem erhalten Churchill Gun Carrier, AT 15 und Tortoise mehr Durchschlagskraft und Alphaschaden für ihren 32-Pfünder. Diese Änderungen sollten ihre Stärken als Unterstützungsfahrzeuge hervorheben, die einige Granaten einstecken und den Gegner mit ihrer immensen Feuerrate zermürben können

Neuer Stufe-X-Brite – FV217 Badger

Der FV215b (183) passt nicht in die Rolle eines Sturmfahrzeugs für den Nahbereich, dem neuen Markenzeichen der überarbeiteten Linie. Damit die britischen, turmlosen Jagdpanzer bis an die Spitze einen in sich geschlossenen Spielstil haben, ersetzten wir ihn durch den FV217 Badger. Dieser Neuling baut auf den Fertigkeiten auf, die man mit den Fahrzeugen der Stufe V bis IX erlernt hat, übertrifft seine Vorgänger aber hinsichtlich Feuerkraft und Panzerung. Somit wird er zur ultimativen Stufe-X-Erfahrung.
Wer den FV215b (183) bei Veröffentlichung bereits besitzt, behält ihn (als Spezialfahrzeug) und erhält den Badger kostenlos.

Schwere französische Verstärkung

Der AMX M4 mle. 45 führt jetzt zu einem neuen französischen schweren Zweig. Jeder Neuling hat zwei Top-Geschütze (eines mit starkem Alpha, das andere mit weniger Alpha, aber schnellerer Kadenz) und bietet eine angenehme Abwechslung zum Feuern-und-Abhauen-Stil, den die „alten“ französischen schweren Panzer erfordern. Doch damit nicht genug, das Trio fällt durch robuste Front- und Turmpanzerung auf. In Verbindung mit guter Geschützneigung und einem soliden SP-Vorrat bleibt man im hitzigen Gefecht länger am Leben und trägt gleichzeitig zum Erfolg des Teams bei.

AMX M4 mle. 54 – der taffe Franzose

Arbeitet euch im neuen französischen schweren Zweig nach ganz oben und entdeckt den AMX M4 mle. 54. Er führt das Erbe der Line mit dicker Frontpanzerung und zwei Geschützen fort, die komplett unterschiedliche Spielstile ermöglichen. Das schnellfeuernde 120-mm-Geschütz macht euch zum Frontkämpfer. Ihr wollt lieber einen Schlagabtausch im Nahkampf? Dann bleibt bei dem mächtigen 130-mm-Geschütz. Wählt das passende Geschütz für euren Spielstil, probiert aber das andere auf jeden Fall auch mal aus.

Neue Karte für Großgefechte

Viele von euch kennen bereits jeden Busch auf Nebelburg und wünschten sich eine neue Karte für die Großgefechte. Mit Update 9.21 erfüllen wir euren Wunsch mit der 1,4×1,4 km großen Karte „Klondike“. Diese neue Arena wurde speziell für Großgefechte geschaffen und bietet sowohl Standard- als auch Begegnungsgefechte. Inspiriert vom Goldrausch in Alaska holt sie Panzerschlachten nach Nordamerika, wo eine Bergbaustadt neben offenen Feldern und eine verlassene Bergarbeitersiedlung auf euch warten. Das vielfältige Terrain mit seinen unzähligen taktischen Möglichkeiten für jede Fahrzeugklasse ist alles, aber nicht langweilig. Werft einen Blick in den ausführlichen Bericht und startet voll durch.

Neue Anpassungs-Mechaniken

Im Laufe des Jahres 2018 werden wir die Anpassungen zu einem ausgefeilteren System machen, damit ihr eure Panzer noch besser nach euren Wünsche verändern könnt. Das Update 9.21 ist der Grundstein dafür. Es führt Stilsätze ein und steckt anpassbare Bereiche auf den Fahrzeugen ab. Jetzt könnt ihr Wanne, Turm, Laufwerk, Geschütz und Blende separat lackieren, Tarnungen skalieren und eurem Fahrzeug mit optischen Effekten einen bestimmten Look verpassen. In dieser Anleitung erfahrt ihr alles über eure neuen Möglichkeiten.

Preise der Anpassungen und FAQ

Die Überarbeitung der Anpassungen ist eine grundlegende Änderungen und wäre ohne ein neues Preismodell nicht komplett. Damit das überarbeitete System wie geschmiert läuft, haben wir ein einheitliches Preismodell entworfen, das sich perfekt in die neue Mechanik integriert. Da wir es zum allerersten Mal vorstellen, haben wir die häufigsten Fragen zusammengestellt, um euch auf den neuesten Stand zubringen. Lest sie euch durch und wenn ihr noch offene Fragen habt, dürft ihr diese gern im Forum stellen.

FAQ

Erweitern

Allgemein

Ist die neue Mechanik für alle Panzer verfügbar?

Momentan sind die neuen Effekte, Lacke und käuflichen Stile nur für Premiumfahrzeuge der Stufe VIII und Standardfahrzeuge der Stufe X verfügbar. Wir arbeiten aber bereits an den anderen Stufen. Tarnungen, Wappen, Schriftzüge und Mietstile sind für alle Panzer verfügbar.

Führt ihr die neue Anpassungsmechanik auch für andere Stufen ein?

Ja, wir wollen sie 2018 für die Stufen VI bis IX bringen.

Welche Anpassungen sind für Stufe I bis IX verfügbar?

Fahrzeuge der Stufen I bis IX können mit Tarnung, Wappen und Schriftzügen angepasst werden. Außerdem sind Mietstile für sie verfügbar. Premiumfahrzeuge der Stufe VIII können mit allen neuen Elementen angepasst werden.

Gekaufte Anpassungsgegenstände

Was geschieht mit Gegenstände die ich bereits gekauft habe?

Alle permanenten Tarnungen, Wappen und Schriftzüge, die vor Update 9.21 gekauft wurden, bleiben nach Veröffentlichung des Updates erhalten. Ihr habt dafür Geld ausgegeben und sie gehören euch. Zeitlich begrenzte Tarnungen werden entfernt, die Kosten werden aber erstattet. Ihr erhaltet den derzeitigen Wert der Tarnung in Kreditpunkten multipliziert mit der Anzahl der verbleibenden Tage. 

Was geschieht mit den Gegenstände die ich gerade verwende?

Diese bleiben, wo sie sind. Nichts wird abgebaut oder von einem Konto entfernt. Die einzige Ausnahme sind zeitlich begrenzte Tarnungen, Schriftzüge und Wappen. Diese werden eingezogen und man erhält die Kosten zurückerstattet. Ihr erhaltet den derzeitigen Wert der Tarnung in Kreditpunkten multipliziert mit der Anzahl der verbleibenden Tage.

Ich habe vor Update 9.21 eine Tarnung gemietet. Was passiert damit?

Sie werden ausgebaut und man erhält die Kosten für die verbliebene Zeit zurückerstattet. Ihr erhaltet den derzeitigen Wert der Tarnung in Kreditpunkten multipliziert mit der Anzahl der verbleibenden Tage.

Preise

Ändern sich die Preise, sobald 9.21 erscheint?

Ja, wir verringern die Preise für Tarnungen, Wappen und Schriftzüge, damit sie in das Gesamtkonzept der neuen Anpassungsmechanik passen. Ein Beispiel: da man nun drei Tarnanstriche braucht, um ein Fahrzeug für einen Kartentyp vollständig zu bedecken, kostet jeder Anstrich jetzt 50 Gold, was einem Drittel des alten Preises entspricht. Im Spielclient findest du eine komplette Liste aller Preise.

Erhält man den Preisunterschied vor/nach 9.21 zurückerstattet?

Nein, leider nicht. Durch eine Rückerstattung würden Schlupflöcher entstehen, die ausgenutzt werden könnten. Nichts würde Spieler daran hindern, massenweise Anpassungselemente zu horten, um kostenloses Gold aus der Rückerstattung zu bekommen, was wiederum einen negativen Effekt auf die Spielwirtschaft hätte.

Damit die Unannehmlichkeiten einer solchen Umstellung so gering wie möglich ausfallen, erhält jeder von euch bei Erscheinen der Mechanik ein exklusives neunteiliges Tarnungsset. Es besteht aus drei Sets, für jede Saison eines und enthält Teile für Wanne, Turm und Geschütz. Anders als die übrigen, nationsgebundenen Tarnungen können diese Spezialtexturen an absolut jedes Fahrzeug angebracht werden.

Wo kann man die Preise nachschauen?

Direkt im Spielclient.

Neue Mechanik

Kann man Fahrzeuge wie Defender oder Patriot anpassen?

Für diese Panzer werden weiterhin keine Anpassungsmöglichkeiten verfügbar sein

Wie funktioniert Tarnung? Ist sie ein Element?

Die Tarnung wird getrennt voneinander auf Wanne, Turm und Geschütz des Fahrzeugs angebracht.

Ein Tarnungsset für einen Kartentyp besteht aus drei Tarnanstrichen. Du kannst deine Fahrzeuge mit Anstrichen aus verschiedenen Sets anpassen. Außerdem hast du die Wahl, ob die Skalierung der Tarnanstriche für Wanne, Turm und Geschütz klein, normal oder groß sein soll.

Was ist mit dem Tarnbonus?

Dieser funktioniert genauso wie vor 9.21. Sobald du Tarnung an die Wanne deines Fahrzeugs angebracht hast, wird die gegnerische Sichtweite für dein Fahrzeug verringert.

Muss man ein Fahrzeug komplett tarnen, um den Tarnbonus zu erhalten?

Nein, ein Tarnanstrich für die Wanne reicht aus.

Wie viele Tarnanstriche brauche ich für ein Fahrzeug ohne Turm?

Zwei: einen für die Wanne und einen weiteren für das Geschütz.

Was ist der Unterschied zwischen historisch genauer und nicht-historischer Tarnung?

Kauft man eine Dose historisch abweichender Farbe, kann man diese für jede Saison anbringen (eine pro Modul). Bei historisch genauen Farben ist es anders. Hier muss man für jede Saison eine eigene Dose kaufen.

Ich habe einen optischen Effekt gekauft und angebracht, aber nichts passiert. Was ist los?

Überprüfe deine Grafikeinstellungen. Optische Effekte sind nicht sichtbar, wenn diese auf „Niedrig“ stehen. Sollte dies die Ursache sein, erhält man eine Benachrichtigung mit dem Vorschlag die Einstellungen zu ändern. Passe sie entsprechend an und schau ob das Problem behoben ist.

Stilsätze

Wie oft werden neue Stile herausgebracht?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wir planen aber, im nächsten Jahr einige Stile einzuführen.

Kann man einfarbige Tarnungen anpassen?

Ja, man kann die Skalierung der Muster anpassen. Außerdem kann man die Grundfarben ändern und so das Aussehen der Tarnung verändern.

Kann man eigene Stile erstellen, speichern und an anderen Panzern anbringen?

Momentan gibt es noch keine solche Möglichkeit, wir wollen diese aber in Zukunft einführen.

Können gekaufte Stile bearbeitet werden?

Momentan gibt es noch keine solche Möglichkeit.

Ich will das gleiche Wappen für alle Kartentypen anbringen. Reicht es, wenn ich es einmal kaufe?

Nein, Wappen haben Stückpreise. Wird ein Gegenstand gekauft, kann es nur einmal angebracht werden. Man musst also drei Stück, für jeden Kartentyp eines, kaufen.

Kann man auf ein Anpassungselement heranzoomen?

Ja.

Kann man einen Stil, den man für Gold gekauft hat, genau wie die Mietstile für alle Stufen verwenden?

Nein. Stile für Gold sind nur bei Premium-Panzern der Stufe VIII und Panzer der Stufe X verfügbar.

Worin besteht der Unterschied zwischen Tarnungen und Mietstilen?

Mietstile enthalten eine komplette Tarnung für alle Kartentypen.

Kann verbleibende Zeit in gemieteten Stilen oder ein Teil eines Stils verkauft werden?

Nein.

Sichtbarkeit

Freunde sehen eine Anpassung nicht. Warum?

Das Kästchen „Nicht-historische Elemente ausblenden“ ist standardmäßig aktiviert. Deine Freunde müssen diese Einstellung (im Reiter „Allgemein“) deaktivieren, damit sie das Design sehen können.

Die Einstellung „Nicht-historische Elemente ausblenden“ ist aktiv, meine Anpassungselemente sind aber historisch korrekt. Warum sind sie nicht sichtbar?

In den meisten Fällen ist wenigsten ein Element nicht historisch und reicht aus, um alle unsichtbar zu machen. Überprüfe alle Elemente noch einmal und ersetze das nicht-historische Element durch ein historisch korrektes, damit dein Design wieder für alle sichtbar wird.

Woher weiß ich, ob ein Anpassungselement historisch korrekt ist oder nicht?

Das steht in der Beschreibung des Elements. Ein spezielles Symbol und ein zusätzlicher Hinweis geben Auskunft darüber.

Was passiert, wenn ich Lack vom Fahrzeug entferne?

Entfernte Lacke werden eingelagert.

Einklappen

Die Feiertags-Ops 2018 kommen!

Wer zu den Feiertagen passende Inhalte sucht, für den hält World of Tanks in den nächsten Wochen tonnenweise Zeitvertreib parat! Merkt euch den Zeitraum vom 15. Dezember bis zum 15. Januar vor und kommt mit uns ins Spiel für die abwechslungsreichen Feiertags-Ops 2018. Dieses Jahr legen wir noch einen drauf: wir verpassen der Garage eine Verschönerung, es gibt vier Dekorationssets, Wochenaufträge und eine fröhliche Sammlung aus Boni und Belohnungen.

Wir hoffen, dass euch die Änderungen gefallen werden, die mit 9.21 kommen. Wie immer würden wir uns freuen, wenn ihr im Forum vorbeischaut, uns über eure Erfahrungen berichtet und mit uns die Feiertagszeit genießt!

Änderungsübersicht

Erweitern

Fahrzeuganpassungssystem

  • Die Oberfläche des Anpassungssystems wurde komplett überarbeitet.
  • Gemietete und permanente Stile (die komplett das Äußere des Fahrzeugs ändern) können an Standardfahrzeuge der Stufe X und Premiumfahrzeuge der Stufe VIII angebracht werden. Ein kompletter Stil kann gemietet werden; einzelne Anpassungselemente können nicht gemietet werden.
  • Die Mietstile können für eine bestimmte Gefechtszahl gemietet werden (anstelle von Tagen). Die Mietstile sind für Fahrzeuge alle Stufen verfügbar.
  • Lacke können an Standardfahrzeuge der Stufe X und Premiumfahrzeuge der Stufe VIII angebracht werden. Lacke können an vier oder fünf Fahrzeugkomponenten angebracht werden (einige Fahrzeuge haben keine Geschützblenden).
  • Tarnungen können nun in drei Fahrzeugbereichen angebracht werden (bei allen Fahrzeugen). Die Größe der Tarnmuster ist skalierbar und die Grundfarbe kann geändert werden. Wichtig: Damit man den Tarnungsbonus erhält, muss die Wanne des Fahrzeugs getarnt sein. Befindet sich keine Tarnung auf der Wanne, gibt es keinen Tarnbonus.
  • Ein Verwitterungseffekt (mit dem das Fahrzeug älter und gebraucht aussieht) kann an Standardfahrzeuge der Stufe X und Premiumfahrzeuge der Stufe VIII angebracht werden. Niedrige Grafikeinstellungen können die Qualität der Effekte beeinträchtigen!
  • Spielern stehen sowohl historische als auch nicht-historische Anpassungselemente zur Verfügung.
  • Die Darstellung nicht-historischer Anpassungselemente (auch bei anderen Spielern) kann in den Spieleinstellungen deaktiviert werden.

Verbesserte Darstellung der Teamlistenfelder in Großgefechten

  • In den Großgefechten kann jetzt eine Prioritätsgruppe (durch Klicken) in den Teamlisten ausgewählt werden. Beim Drücken der Tab-Taste wird automatisch der Mauszeiger gezeigt: die gesamte Liste kann jetzt angenehmer durch Scrollen angesehen werden.

Änderungen an den Festungen

  • Spieler im Rang des Kommandanten, Ausführenden Offiziers und Personaloffiziers können Spielern anderer Ränge die Befugnisse des Kommandanten im Festungsgefechtsraum entziehen.
  • Spieler des Ranges Reservist erhalten keine Boni aus aktiven Clanreserven mehr.

Korrigierte Darstellung der Abzeichen im Gefecht

Die Abzeichen werden jetzt in allen Arten der Teamlistenfelder dargestellt, inklusive:

  • Teamgefecht
  • Team-Übung
  • Zug

Karten

Klondike: neue, winterliche Karte (1,4x1,4 km) für Großgefechte. Folgende Gefechtstypen sind verfügbar: Standardgefecht, Begegnungsgefecht. Gleichzeitig gilt:

  • Damit man in Begegnungsgefechte auf der Karte Klondike kommt, müssen Begegnungsgefechte und Großgefechte in den Spieleinstellungen aktiviert sein.

Geländebezogene Änderungen an schwer zu erreichenden Stellen für folgende Karten:

  1. Moor
  2. Küste
  3. Redshire
  4. Ruinberg
  5. Fischerbucht
  6. Malinowka
  7. Fjorde
  8. Wadi
  9. Pilsen
  10. Flugplatz
  11. Tundra
  12. Klippe

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

GB

Neue Fahrzeuge:

  • FV217 Badger

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

  • Tortoise
    • Nachladezeit des Geschützes OQF 32-pdr AT von 5 s auf 5,6 s geändert
    • Durchschlagskraft der APDS Mk. 2T Granate für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 246 mm auf 252 mm geändert
    • Durchschlagskraft der AP Mk. 1 Granate für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 214 mm auf 220 mm geändert
    • Schaden der HE Mk. 1A Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 330 mm auf 370 mm geändert
    • Schaden der APDS Mk. 2T Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
    • Schaden der AP Mk. 1 Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
    • Wannenpanzerung verstärkt
  • Churchill Gun Carrier
    • Nachladezeit des Geschützes OQF 32-pdr AT von 8,5 s to 9,5 s geändert
    • Durchschlagskraft der APDS Mk. 2T Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 246 mm auf 252 mm geändert
    • Durchschlagskraft der AP Mk. 1 Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 214 mm auf 220 mm geändert
    • Schaden der HE Mk. 1A Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 330 mm auf 370 mm geändert
    • Schaden der APDS Mk. 2T Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
    • Schaden der AP Mk. 1 Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
  • FV215b (183)
    • Der FV215b wurde in die Spezialkategorie versetzt
    • Munitionskapazität von 12 auf 20 Granaten erhöht
    • Kaufpreis auf 5 Gold festgelegt
  • AT 15
    • Nachladezeit des Geschützes OQF 32-pdr AT von 5,9 s to 6,6 s geändert
    • Durchschlagskraft der APDS Mk. 2T Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 246 mm auf 252 mm geändert
    • Durchschlagskraft der AP Mk. 1 Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 214 mm auf 220 mm geändert
    • Schaden der HE Mk. 1A Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 330 mm auf 370 mm geändert
    • Schaden der APDS Mk. 2T Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
    • Schaden der AP Mk. 1 Granaten für das Geschütz OQF 32-pdr AT von 250 mm auf 280 mm geändert
    • Wannenpanzerung verstärkt
  • AT 2
    • Wannenpanzerung verringert
  • AT 8
    • Wannenpanzerung verstärkt
  • AT 7
    • Wannenpanzerung verstärkt

Deutschland

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

  • VK 45.02 (P) Ausf. B
    • Zuladung des Laufwerks VK 45.02(P) Ausf. B verstärkte Ketten von 80 800 kg auf 81 400 kg geändert

Frankreich

Neue Fahrzeuge:

  • AMX 65 t
  • AMX M4 mle. 54
  • AMX M4 mle. 51

Japan

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

  • Type 61
    • Höhenrichtwinkel nach unten (im hinteren Teil der Wanne) des Geschützes 105 mm Rifled Gun für den Turm Type 61 von -5 Grad auf -3 Grad geändert
    • Höhenrichtwinkel nach unten (im hinteren Teil der Wanne) des Geschützes 90 mm Gun Type 61 für den Turm Type 61 von -5 Grad auf -4 Grad geändert

Einige Fahrzeuge wurden auf HD-Qualität gebracht

Folgende Fahrzeuge wurden in HD-Qualität überarbeitet:

  1. T28
  2. T25 AT
  3. T25/2
  4. T-34-2
  5. 110
  6. WZ-120
  7. Somua SAu 40
  8. S35 CA
  9. VK 45.02 (P) Ausf. B
  10. StuG III Ausf. B
  11. Light Mk. VIC
  12. FV207
  13. Type 61
  14. SU-14-2
  15. ST-I
Einklappen
Schließen