Überarbeitung der leichten Panzer: Deutschland

Die deutsche Ingenieurskunst spiegelt sich nicht nur in deren Autos wieder – auch die Panzer sind recht robust. Für die Ewigkeit gebaut und gleichbedeutend mit hoher Qualität, stechen die deutschen leichten Panzer dank ausgezeichneter Feuerkraft und Ausstattung aus der Menge hervor. Mit Update 9.18 wird der Forschungsbaum auf Stufe X erweitert. Zwei brandneue Fahrzeuge preschen aufs Schlachtfeld: der HWK 12 (Stufe VIII) und der Rheinmetall Panzerwagen (Stufe X).

Heute unternehmen wir einen Spaziergang durch den deutschen Forschungsbaum und werfen unterwegs einen Blick auf die Änderungen.

Der Inhalt ist mit breiteren Browserfenstern verfügbar.

Gameplay

Der VK 16.02 Leopard (Stufe V), ein guter Aufklärer mit Betonung auf plötzliche Angriffe mit hohem Schaden, wird nicht länger gegen Fahrzeuge der Stufe VIII antreten. Spielt man seine Karten richtig aus, kann man so wirkungsvoller agieren. Der Übergang zu ±2-Gefechten bringt eine Steigerung der Feuerkraft mit sich. Seine 5 cm Kw. K. 39 L/60 kann jetzt bis zu 100 mm Panzerung durchschlagen. Artillerie und leichte Panzer werden damit zur leichten Beute. Geringeres spezifisches Leistungsgewicht und weniger Sichtweite verhindern, dass der Panzer zu stark wird. Seine ausgezeichnete Beweglichkeit und Tarnwerte bei Bewegung behält er aber bei.

Mehr Motorleistung (700 PS) gibt es für den ausgezeichneten Aufklärerabfänger und Artilleriejäger VK 28.01. Er muss sich von seiner 10,5-cm-Haubitze verabschieden, die trotz schlechter Geschossgeschwindigkeit, Genauigkeit und Nachladezeit massiven Schaden anrichten konnte. Dafür haben wir die Werte des besten Geschützes des VK 28.01 deutlich aufgebohrt, dessen panzerbrechende Granaten jetzt bis zu 132 mm Panzerstahl durchschlagen.

Der Spähpanzer SP I. C. (Stufe VII) bleibt ein wieselflinker, verstohlener Panzer, der blitzschnell Schaden verursachen und sich sofort zurückziehen kann. Ihr könnt euch selbst hinter dem kleinsten Busch verstecken, denn dieser Panzer ist einfach winzig! Mit dem Übergang zu ±2-Gefechten mussten wir die Werte seines besten Geschützes etwas herunterschrauben und das Magazinladesystem gegen ein normales tauschen. Auf der anderen Seite kommt ihm der Zuwachs an Mobilität durch mehr Motorleistung zu Gute, durch den er gepaart mit tollen Tarnwerten und geringer Größe noch schwerer aufzuklären und/oder zu treffen ist.

Auf Stufe VIII rückt der HWK 12 aus. Geschmeidig und wendig kommt er dem Spähpanzer SP I. C. nach, übertrifft ihn aber in puncto Geschützwerten und Beweglichkeit.

Die agile Bestie Spähpanzer Ru 251 steigt eine Stufe auf. Dieser Panzer hat sich längst einen Namen als verblüffender Aufklärer gemacht, der hart zuschlagen kann und seine Gegner schwindlig fährt. Mit 9.18 erhält er ein deutliches Plus an Feuerkraft und Beweglichkeit. So gestärkt kann er mehr zum Gefecht betragen und die waghalsigsten Manöver überleben.

An der Spitze des deutschen leichten Zweiges thront der Rheinmetall Panzerwagen. Der dem Ru 251 sehr ähnliche Panzer trägt ein schlagkräftiges, genaues Geschütz mit gutem negativem Höhenrichtwinkel. Zusammen mit seiner ausgezeichneten Beweglichkeit und für seine Klasse erstaunlichen Durchschlagskraft ist er eine perfekte Wahl für Stellungsfeuer. Ladet Sprenggranaten, springt aus dem Schatten hervor und peinigt leicht gepanzerte Gegner!

Was passiert mit den Modulen, EP, Besatzungen, Emblemen und Tarnungen auf den leichten Panzern?

Konfiguration: Wer ein Fahrzeug besitzt, das in 9.18 verändert wird und dessen beste Konfiguration erforscht hat, behält diese bei.

Besatzungen werden mit dem Panzer verlegt: Die voll ausgebildete Besatzung wird in die Kaserne geschickt und auf 100 % auf der neuen Stufe umgeschult. Wer eine Besatzung hat, die auf 100 % auf einen betroffenen leichten Panzer ausgebildet ist, dieser Panzer aber nicht in der Garage steht, wird die Besatzung dennoch auf die neue Stufe umgeschult.

Spieler erhalten die neuen französischen und deutschen leichtern Panzer inklusive Garagenstellplatz und 50%-Besatzung, sofern sie von der Hochstufung betroffene Fahrzeuge dieser Nationen in ihrer Garage haben.

Spieler erhalten den amerikanischen M41 Walker Bulldog und den sowjetischen LTTB inklusive Garagenstellplatz und 50%-Besatzung, sofern sie die von der Hochstufung betroffenen Stufe-VIII-Fahrzeuge dieser Nationen in der Garage haben. Wer M41 Walker Bulldog und LTTB bereits in der Garage hat, erhält 1 200 000 Kreditpunkte.

Embleme und Tarnungen: Wappen und Tarnungen für Gold auf Fahrzeugen der Stufe VIII, die auf IX hochgestuft werden, werden entfernt. Doch keine Angst, das Gold wird wieder eurem Konto gutgeschrieben. Vorübergehende Embleme und Tarnungen dieser Fahrzeuge werden ebenfalls entfernt. In diesem Fall erhält man Kreditpunkte anteilig der verbliebenen Dauer zurück. Einzigartige Embleme und Tarnungen bleiben erhalten. Sie werden von den Fahrzeugen der Stufe VIII entfernt und können auf anderen genutzt werden.

Die Änderungen am Zweig haben keinen Einfluss auf die auf leichten Panzern verdienten EP. Sie bleiben auf der Stufe, auf der sie verdient wurden.

Werft einen Blick in die kürzlich veröffentlichten Artikel zu den sowjetischen, französischen, amerikanischen und chinesischen Zweigen. Dreht mit den neuen und überarbeiteten leichten Panzern eine Runde und lasst uns wissen, wie sie euch gefallen!

Schließen