Bringt die Kommunikation im Gefecht auf die nächste Stufe!

Hallo, Kommandanten!

Das aktuelle Kommunikationssystem in den Gefechten in World of Tanks hat sich seit Jahren nicht verändert. Einige Möglichkeiten sind etwas begrenzt, weshalb die Teamkameraden manchmal im Gefecht nicht effektiv miteinander kommunizieren oder ihre Pläne und Taktiken mitteilen können.

Gleichzeitig versendet das aktuelle Benachrichtigungssystem häufig Informationen ohne Kontext. Zum Beispiel haben viele Spieler in ihrem Feedback erwähnt, dass Minikarten-Pings viele verschiedene Bedeutungen haben können. Sie erzeugen häufig einen Wust an unklaren Informationen, welcher die Verbündeten verwirrt.

Anhand eurer Vorschläge haben wir uns entschieden, das aktuelle Kommunikationssystem in den Gefechten zu überarbeiten und zu verbessern, um es klarer, informativer und effizienter zu gestalten. So wird es funktionieren.

Einheitliche Steuerung für alle Handlungen

Ihr könnt jetzt die Taste „T“ für fast alle Fälle der Gefechtskommunikation nutzen. Betätigt sie, um mit dem Gelände, den Teamkameraden, Gegnern, Basen und den aktuellen Kommunikationsmarkierungen zu interagieren. Drückt diese Taste, um sofort einen Ping an eure Teamkameraden zu senden. Haltet die Taste gedrückt, um weitere Optionen anzuzeigen. Arbeitet mit euren Verbündeten zusammen, flankiert Gegner, blast Angriffe ab und feilt an euren Teamtaktiken!

Interagieren mit den Objekten auf der Karte

Während des Countdowns vor einem Gefecht könnt ihr mit den speziellen Markierungen interagieren, um euren Teamkameraden mitzuteilen, wo ihr hinfahren wollt. Sie kennzeichnen die wichtigsten Bezugspunkte auf der Karte und helfen euch dabei, einen Ort zu finden, an dem ihr euren Gegner überraschen könnt.

Ihr werdet sehen, wie viele Verbündete denselben Ort ansteuern wollen. Dies wird eine bessere Koordination mit eurem Team ermöglichen und euch ein klareres Verständnis darüber verschaffen, was ihr im Gefecht tun müsst. Folglich werdet ihr effektivere Angriffe durchführen können und das Zusammenspiel mit euren Teamkameraden wird harmonischer.

Ihr könnt problemlos mit allen Objekten auf der Karte interagieren, einschließlich Steinen, Gebäuden, Büschen usw. Statt auf die Minikarte zu klicken oder im Chat zu schreiben, hebt einfach einen bestimmten Punkt auf dem Schlachtfeld hervor. Ein Ping-Symbol, das für all eure Teamkameraden sichtbar ist, wird sowohl auf der Karte als auch auf der Minikarte erscheinen.

Gelände
 
Fahre zu Position!
Mehrere Verbündete bewegen sich zu dieser Position
Achtung auf Position!
Ein Verbündeter macht auf diese Position aufmerksam
Gegner
 
Brauche Unterstützung!
Ein Verbündeter bittet darum, das Feuer auf dieses Ziel zu konzentrieren
Greife Ziel an!
Ein Verbündeter greift dieses Ziel an
Erobern!
Ein Verbündeter befiehlt, die gegnerische Basis zu erobern
Verbündeter
 
Verteidigen!
Ein Verbündeter befiehlt, die Basis zu verteidigen
Ich brauche Hilfe!
Dieser Verbündete bittet um Hilfe

Jetzt könnt ihr einen bestimmten Gegner oder Verbündeten sowie deren entsprechende Panzerbeschriftungen, die nunmehr interaktiv sind, direkt anpingen. Dank dieses Merkmals könnt ihr mit Fahrzeugen interagieren, die hinter einem Hindernis versteckt sind, durch andere Objekte auf der Karte blockiert werden oder sich außerhalb eurer direkten Sichtlinie befinden.

Über jeder interaktiven Beschriftung erscheint ein Punkt, um zu zeigen, dass ihr mit ihm interagieren könnt.

Ihr müsst nicht mit dem Fadenkreuz auf das Ziel zielen. Positioniert es einfach in der Mitte des Bildschirms.

Mehr Kontext und Bedeutung bei Pings

Es ist kein Geheimnis, dass viele zusammenhanglose Pings im Gefecht manchmal zu einer Informationsflut führen, die euch vom Geschehen auf dem Schlachtfeld ablenkt. Bisher war es manchmal schwierig, die Bedeutung einiger Pings zu verstehen. Nunmehr werdet ihr zwei Markierungstypen nutzen können, um Pings in einen bestimmten Zusammenhang zu stellen: „Achtung auf Position!“ und „Fahre zu Position!“.

Jeder Spieler kann auf euren Ping antworten, indem er sich dazu verpflichtet. Neben jedem Ping wird die Anzahl der verpflichteten Spieler angezeigt. Wenn ihr euch zu den Pings anderer Spieler verpflichtet, verringert ihr eure Unsicherheit und erlangt eine bessere Übersicht über die Handlungen eurer Teamkameraden.

Ihr könnt auch einen Befehl an einen Teamkameraden senden und seine Reaktion als Antwort erhalten.

Die Möglichkeit, eine persönliche Antwort zu senden, befindet sich in einer separaten Kontextanzeige. Betätigt die Taste „Z“, um schnell eine Antwort zu senden.

Interagieren mit der Minikarte

Ihr könnt mit einem Linksklick einen Ort auf der Minikarte markieren, um die Aufmerksamkeit eurer Verbündeten auf diesen Bereich zu lenken, oder mit einem Rechtsklick eure Absicht zeigen, einen bestimmten Ort anzusteuern.

Kommandanten in Selbstfahrlafetten können ihre Verbündeten darüber informieren, welchen Ort (oder Bereich) sie angreifen werden. Klickt dazu entweder im strategischen Modus mit der linken Maustaste auf die Minikarte oder sendet im regulären Modus einen Ping, um die Aufmerksamkeit auf euch zu ziehen. Der Befehl STRG + Rechtsklick bleibt unverändert.

Alle Fahrzeuge, außer SFL
 
Achtung auf Position!
Fahre zu Position!
SFL (Arcade-Zielen)
Achtung auf Position!
Hier den Zielkreis hinbewegen
SFL (Artillerie-Zielen)
Hierher zielen
Hier den Zielkreis hinbewegen

Basen auf der Minikarte und im Gefecht werden über spezielle interaktive Symbole verfügen. Nunmehr wird es einfacher sein, Befehle zur Eroberung oder Verteidigung von Basen zu geben.

Adaptives Befehlsrad

Wir werden auch das Befehlsrad überarbeiten, um es den Objekten anzupassen, die ihr anpingt – Gelände, Gegner oder Verbündeten. Die beiden „unteren“ Befehle („Hilfe!“ und „Lade nach!“) werden feststehend sein und die „oberen“ werden sich abhängig vom Kontext der Handlung verändern. Außerdem werdet ihr euch bei euren Teamkameraden bedanken oder ihre Befehle beantworten können. Haltet dazu die Taste „T“ oder „Z“ gedrückt.

  • Gelände
  • Gegner
  • Verbündeter

Dank dieses adaptiven Systems wird die Auswahl an verfügbaren Befehlen vereinfacht, was eine bequemere Nutzung des Befehlsrads sicherstellt.

Aktualisierte Schnellbefehle

Mittels F-Tasten aktivierbare Spielbefehle werden sich ebenfalls verändern. Befehle werden nunmehr von den Objekten abhängen, die ihr bei der Befehlsgebung anschaut.

Schnellbefehle

Erweitern
Taste Aktueller Schnellbefehl Neuer Schnellbefehl (Gelände) Neuer Schnellbefehl (Verbündeter) Neuer Schnellbefehl (Gegner) Neuer Schnellbefehl (verbündete Basis) Neuer Schnellbefehl (gegnerische / neutrale Basis)
T Greife Ziel an! Achtung auf Position! Ich brauche Hilfe! Brauche Hilfe! Verteidigen! Erobern!
F2   Fahre zu Position! Ich komme zu Hilfe! Greife Ziel an! Verteidige Basis Erobere Basis
F3 Angriff! n. v. Vielen Dank! n. v. n. v. n. v.
F4 Zurück zur Basis! n. v. Rückzug! n. v. n. v. n. v.
F5 Verstanden! n. v. n. v. n. v. n. v. n. v.
F6 Negativ! n. v. n. v. n. v. n. v. n. v.
F7 Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe! Hilfe!
F8 Lade nach! Lade nach! Lade nach! Lade nach! Lade nach! Lade nach!
Einklappen

Persönliche Nachrichten und Antworten

Die Möglichkeit, Verbündeten eine persönliche Antwort zu senden, befindet sich in einer separaten Kontextanzeige. Betätigt die Taste „Z“, um schnell eine Antwort zu senden.

Persönliche Nachricht (Symbol auf einem sendenden Panzer)

Persönliche Antwort (Symbol auf einem antwortenden Panzer)


Hilfe!


Ich unterstütze dich!


Fahr zurück!


Verstanden!


Ich unterstütze dich!


Vielen Dank!


Vielen Dank!


Verstanden!

 

Spamschutz

Um Spamming mit Pings in den Gefechten zu vermeiden, führen wir einen speziellen Spamschutz ein, der nach den folgenden Regeln funktioniert:

  • Jede Nachricht, die ausgelöst wird, kann erst nach dem Ablauf einer Verzögerungszeit erneut ausgelöst werden. Diese Verzögerung beträgt 5 Sekunden für globale Befehle und 2 Sekunden für persönliche Nachrichten (3 Sekunden beim Senden an denselben Spieler). Die einzige Ausnahme ist die Markierung „Achtung bei“, die bis zu 3 Mal vom selben Spieler in kurzer Zeit gesetzt werden kann, bevor sie blockiert wird. Pro Team können nur 3 Markierungen „Achtung bei“ gleichzeitig existieren.
  • Wenn eine neue Markierung gesetzt wird, verschwindet die vorherige Markierung desselben Spielers und wird durch eine neue ersetzt. Wenn sich niemand auf die Markierung festlegt, verschwindet sie nach 6 Sekunden.
  • Spieler können innerhalb von 15 Sekunden nicht mehr als einen persönlichen Antwortvorschlag und innerhalb von 10 Sekunden nicht mehr als 1 Sprachnachricht aus persönlichen Nachrichten erhalten.

Wir arbeiten noch am Spamschutz, sodass diese spezifischen Werte später anhand eures Feedbacks angepasst werden können.

Ihr könnt auch die nonverbale Kommunikation mit einem bestimmten Spieler deaktivieren, indem ihr die Optionen „Zur Ignorierenliste hinzufügen“ oder „Für dieses Gefecht blockieren“ in der Spielerliste auswählt.

Spieleinstellungen

Die Kommunikation im Gefecht kann leicht an eure Bedürfnisse angepasst werden. Ihr könnt die Tastenbelegung ändern oder bestimmte Elemente in den Spieleinstellungen ausblenden.

Das Gefechtskommunikationssystem 2.0 wird während des ersten Öffentlichen Tests von Update 1.10 zur Demonstration und zu einem vorläufigen Test verfügbar sein. Macht beim Test mit und lasst uns eure Meinung wissen, um bei der Verbesserung dieser wichtigen Funktionalität zu helfen!

Schließen