Version 9.14: Verbesserte Fahrzeug-Bewegungsphysik

Am 10. März wurde Version 9.14 für World of Tanks veröffentlicht. Neben den verbesserten Geräuschen und anderen Änderungen zur Verbesserung des Gameplays werdet ihr auch bemerken, dass sich die Fahrzeuge anders bewegen. Mit dieser neuen Version wurde nämlich die Fahrzeug-Bewegungsphysik verbessert. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie diese Funktion entwickelt, angepasst und getestet wurde.

Vom Test bis zur Veröffentlichung

Bei der Verbesserung der Fahrzeug-Bewegungsphysik war es für uns besonders wichtig, ein gutes Gleichgewicht zwischen Realismus und Spaß zu finden. Beim Gameplayl könnte sich ein zu hohes Maß an Realismus negativ auf die Dynamik der Schlacht auswirken – die Spieler müssten nämlich nicht nur den Feind bekämpfen, sondern hätten auch mit der Beherrschung ihres eigenen Panzers zu kämpfen. Nach den 2015 durchgeführten Tests erhielten wir viel Rückmeldung von Spielern. Auf Basis dieser Meinungen haben wir die Physikeinstellungen analysiert und angepasst.

Dank der Mühen der Spieler und Entwickler konnten wir schließlich einen guten Kompromiss zwischen Realismus und Spielbarkeit finden. Soweit möglich haben wir Änderungen am normalen Verhalten der Panzer minimiert und neue Kampfmanöver hinzugefügt. Auch einige ältere Schwachstellen in der Bewegungsmechanik der Fahrzeuge wurden behoben – langsamere Geschwindigkeit beim Überfahren kleiner Hindernisse (beispielsweise Schienen usw.), der vollständige Geschwindigkeitsverlust und das Steckenbleiben beim Überqueren von Hängen und so weiter.

 

Neue Möglichkeiten

 

Ihr könnt nun bei voller Fahrt eine der Ketten sperren (Leertaste) und eine Richtungstaste drücken, um einen abrupten Richtungswechsel vorzunehmen. Dieses Manöver eignet sich ideal, um vor feindlichem Beschuss zu fliehen.

Wichtig! Das Sperren von Ketten ist nur in leichten, mittleren und schweren Panzern möglich.

 

Bei einer Kollision mit einem Objekt oder einem anderen Fahrzeug kann ein Panzer nun unter bestimmten Umständen umkippen (Unterschied in der Masse, Kartengelände und so weiter). Wenn ihr ein feindliches Fahrzeug rammt, kann es also sein, dass dieses umkippt und dadurch zerstört wird.

Wichtig! Bei diesem Manöver ist Vorsicht geboten. Überlegt gut, was ihr macht ... sonst erlebt ihr womöglich eine böse Überraschung.

 

Dank der verbesserten Bewegungsphysik verlieren Fahrzeuge jetzt sehr viel weniger Geschwindigkeit, wenn sie über kleine Hindernisse fahren.

Wir arbeiten weiter daran, die Fahrzeugphysik zu verbessern. Im Moment sammeln wir Rückmeldungen der Spieler zu den aktuellen Änderungen.

 

Sagt uns im Forum, was ihr gut und weniger gut findet. Eure Meinung hilft uns, das Spiel noch besser zu machen!

Schließen