Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Oben an der Spitze: 113

Kommandanten!

In den nächsten zwei Wochen steht der Ferne Osten im Mittelpunkt! In dieser Ausgabe von „Oben an der Spitze“ sind die chinesischen feuerspuckenden Panzer an der Reihe. Folgt der Forschungslinie zum 113 und erhaltet Rabatte und Boni auf eure Besatzungserfahrung:

50 % Rabatt auf den Kauf folgender chinesischer Fahrzeuge:
II Vickers Mk. E Type B
III Type 2597 Chi-Ha
IV M5A1 Stuart
V Type T-34

 

30 % Rabatt auf den Kauf folgender chinesischer Fahrzeuge:
VI Type 58
VII IS-2
VIII 110
IX WZ-111 1-4
X 113

 

+50 % Besatzungserfahrung auf alle rabattierten Fahrzeuge in diesem Special

Eure Besatzungen freuen sich bereits auf ihre neuen Spielzeuge!

 

Diese Boni sind vom 1. Oktober um 07:10 Uhr bis zum 15. Oktober um 07:00 Uhr verfügbar.


113

„Oh, ein Zug aus Lemmingen ist auf dem Weg hierher. Doch hier ist Endstation!“

 

Leistung im Spiel

Der 113 kann als eine Art Hybridpanzer bezeichnet werden, da er viele Eigenschaften sowohl von mittleren als auch von schweren Panzern aufweist. Er hat gewisse Merkmale von schweren Panzern, wie ein ziemliches leistungsstarkes Geschütz, das hohen Schaden pro Minute austeilen kann, eine sehr robuste und stark abgeschrägte Frontpanzerung und einen dicken, gut abgerundeten Turm, von dem viele Granaten abprallen können. Das Fahrzeug weist auch sehr gute Werte im Bereich der Mobilität, der Höchstgeschwindigkeit, der Beschleunigung und der Genauigkeit während der Fahrt auf, wodurch es in der Lage ist, mit den mittleren Panzern mitzuhalten. Es ist außerdem erwähnenswert, dass der 113 ein sehr niedriges Profil hat und in der Tat der niedrigste schwere Panzer der Stufe X ist.

Leider weist der Panzer auch einige Nachteile auf, die im Gefecht zu berücksichtigen sind. Wie die meisten chinesischen Fahrzeuge hat der 113 praktisch keinen Geschützneigungswinkel, wodurch er nicht in der Lage ist, aus hügeligen Stellungen heraus zu agieren. Das Geschütz hat außerdem eine relativ lange Zielerfassung, wodurch es schwierig wird, auf die Schwachstellen des Gegners zu zielen. Darüber hinaus lässt seine Seitenpanzerung viel zu wünschen übrig, selbst wenn seine Frontpanzerung erstaunlich stark ist. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, so ist das Gesamtprofil auch noch unbehaglich lang. Solltet ihr also zulassen, dass ihr flankiert oder für die Artillerie gesichtet werdet, dann werdet ihr möglicherweise eine rasche und erniedrigende Rückfahrt in die Garage antreten müssen. Zu guter Letzt scheint das Fahrzeug auch ziemlich oft Modulschäden zu erleiden – der Fahrer und das Munitionslager sind besonders anfällig für Treffer. Man muss nicht erwähnen, dass die Konsequenzen eines Ausfalls eines dieser Module ziemlich offensichtlich sind.

Als mittelschwerer Hybrid erfordert der 113 einen einzigartigen Spielstil, der möglicherweise nur schwer zu lernen und zu meistern ist. Das Problem vieler Allrounder-Panzer ist, dass sie sehr vielseitig sind, jedoch in keiner bestimmten Rolle glänzen. Dies ist auch der Fall beim 113, der aufgrund seiner Eigenschaften eine Vielzahl von Rollen auf dem Schlachtfeld einnehmen, jedoch in keiner von ihnen Spitzenleistungen erbringen kann. Dementsprechend kann das Spielen mit diesem Fahrzeug zuerst sehr frustrierend sein. Doch sobald man ihn beherrscht, kann der 113 aufgrund seiner Unvorhersehbarkeit, die aus dem Mangel einer definierten Rolle herrührt, ein gefährlicher Gegner in der Flanke des gegnerischen Teams sein. Ein erfahrener Spieler des 113 vermeidet es, permanent einen Spielstil zu verwenden, sondern handelt immer situationsbedingt.

Wenn ihr mit dem 113 spielt, nutzt in erster Linie eure Mobilität – ihr könnt euch einfach zwischen den Flanken bewegen und Unterstützung leisten, wo auch immer sie benötigt wird. Die schweren Panzer eures Teams haben Schwierigkeiten, durchzubrechen? Helft ihnen, indem ihr mit eurer abgeschrägten Frontpanzerung als Schild dient und die Feuerkraft verstärkt. Einige eurer mittleren Panzer wurden beschädigt oder zerstört? Schließt euch dem Wolfsrudel an und ersetzt die kampfunfähigen Panzer. Die Verteidigungslinie wurde aufgerieben und der Gegner bricht durch? Dann füllt sofort die Lücke, um den Durchstoß zu blockieren. Euer Stützpunkt wird erobert? Dann wendet und fahrt zurück, um ihn zu verteidigen. Es ist sehr wichtig, ständig auf die Minikarte zu achten und zu reagieren, indem ihr umgehend die entsprechende Rolle übernehmt. Der Haken dabei ist, dass ihr in einer Vielzahl von Taktiken und Spielstilen bewandert sein müsst. Solltet ihr also ein leidenschaftlicher Spieler schwerer Panzer sein und sollte die Fahrt in einem mittleren Panzer euch wie schwarze Magie vorkommen, dann wird euch das Spielen mit dem 113 eventuell schwerfallen.

 

Spieler-Tipp: Bitte beachtet, dass der Panzer mit dem „122 mm 60-122T“-Geschütz ausgestattet ist, das auch als Spitzengeschütz beim „WZ-120“, einem mittleren Panzer der Stufe IX, verwendet wird. Wenn ihr beabsichtigt, den chinesischen Baum vollständig zu erforschen, dann zieht zuerst den Abschluss der schweren Panzerlinie in Betracht - durch die Erforschung des 113 wird automatisch das Spitzengeschütz des WZ-120 freigeschaltet, wodurch ihr euch die Mühe erspart, die 59.000 EP zur Aufrüstung des letzteren Fahrzeugs zusammenzukratzen.

Um eure Leistung auf dem Schlachtfeld zu verbessern, empfehlen wir euch folgende Ausrüstung:

Verbesserter Waffenrichtantrieb

Vertikaler Stabilisator

Ansetzer für Panzergeschütze

 

Zusätzlich sollten eure Besatzungsmitglieder die folgenden Fähigkeiten und Vorteile erlernen:
Kommandant
Richtschütze
Fahrer
Ladeschütze/Funker

 

Die ausgewählten Ausrüstungsteile und Besatzungsfähigkeiten sind natürlich nur Vorschläge. Experimentiert ruhig mit euren Eigenen und wählt das, was für euch am besten funktioniert.

Schließen