[AKTUALISIERT] Es ist ein Vogel, es ist ein Flugzeug, es ist die Radpanzerhaubitze auf Sd.Kfz. 1337 (G)!

April, April, Kommandanten!

Haben wir euch reingelegt? Auch wenn sich die Idee lustig anhören mag und zukünftig in einem besonderen Modus ausprobiert werden könnte, haben wir derzeit keinerlei Absicht, die Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G) oder etwas Vergleichbares wirklich zu entwickeln. Es war nur ein kleiner Scherz, also kein Grund zur Panik.

Allerdings existiert das „neue Fahrzeug“ tatsächlich im Spiel, wovon ihr euch in unseren Live-Streams am 1. April selbst überzeugen könnt. Es handelt sich um eine Anpassungsmodifikation für das französische Radfahrzeug „Hotchkis EBR“ und ihr könnt diese selbst am Fahrzeug anbringen. Alles, was ihr tun müsst ist, die Modifikation aus dem Mod Hub von World of Tanks herunterzuladen und damit auszurücken.

DEN KOSTENLOSEN MOD HERUNTERLADEN*

Nähere Informationen zum Mod Hub könnt ihr in unserem neusten Ankündigungsartikel „Updates des Mod Hub“ finden.

Natürlich verändert der Fahrzeugskin keine Eigenschaften des Fahrzeugs und ist nur für euch sichtbar.

Kommandanten!

Bereitet euch auf einen Aufprall vor, der World of Tanks durchschütteln wird wie noch nie. Zwei Klassen, die sorgsam auseinandergehalten wurden, kollidierten in einem Ereignis von epischen Ausmaßen. Das Ergebnis ist ein Meisterwerk, das eine neue Ära von Gefechten einläuten wird.

Einige mögen es kontrovers nennen. Wir halten es für revolutionär! Und ihr wolltet es so!

Bitte heißt das erste Artillerie-Radfahrzeug willkommen, die deutsche Premium-Selbstfahrlafette der Stufe VIII: Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G).

Ein überwältigender Name, eines Fahrzeugs würdig, das euch und eure Gegner wahrlich in Ehrfurcht erstarren lassen wird.

 

Geschichte und Entwicklung

Artillerie-Radfahrzeuge sind keine neue Idee. Auf der ganzen Welt sind derzeit radbewegliche, mit Türmen und Selbstladern versehene Selbstfahrlafetten in Verwendung. Dieses Konzept wurde uns einige Mal weitergeleitet und wir haben dem Beachtung geschenkt! Leider liegen die umwerfenden Fahrzeuge à la 152mm SpGH DANA außerhalb des Fokus unseres Spiels, da es sich um Nachkriegsmodelle handelt. Jedenfalls bis jetzt!

Wie viele von euch wissen stöbern wir ununterbrochen in alten Archiven und wühlen uns durch die Sammlungen zum Zweiten Weltkrieg, um Konzepte, Blaupausen, handschriftliche Notizen und Ideen in neue und historische Premiumfahrzeuge sowie Fahrzeuge der Zweige des Forschungsbaums zu verwandeln. Ihr könnt euch also vorstellen, wie aufgeregt unser ausgezeichnetes Forschungsteam war, als es Zugang zu kürzlich freigegebenen Dokumenten des deutschen Militärs erhielt, die bis in die frühen 40er Jahre zurückreichten. Neben einigen uninteressanten Details zu einem Bernsteinzimmer, irgendeiner geheimen Mondbasis und einem Objekt namens „Tesserakt“ fand das Team schlussendlich, wonach es gesucht hatte: echte Blaupausen eines völlig neuartigen Panzerkonzepts, das von deutschen Ingenieuren entwickelt worden war. Die annähernd 80 Jahre alten Unterlagen waren höchst anfällig und zerfielen kurz danach zu Staub. Wir haben es aber geschafft, vorher noch ein detailliertes 3D-Modell zu erstellen.

Die Idee mag einfach erscheinen, jedoch hätte es sich um ein unglaublich kampfstarkes Fahrzeug gehandelt. Das Konzept kombiniert die besten Eigenschaften der beiden beliebtesten Klassen im Spiel zu einem Fahrzeug. Die unglaubliche Geschwindigkeit und Beweglichkeit eines französischen EBR, gepaart mit der vernichtenden Zerstörungskraft über weite Distanzen von Selbstfahrlafetten. Zum Glück für die alliierten Kriegsanstrengungen wurde kein Prototyp gebaut. Das wird diesen Flitzer aber nicht davon abhalten, über die Schlachtfelder von World of Tanks zu brausen.

Fahrzeugeingenschaften

Interaktives Bild. Lasst euren Cursor über dem Bild schweben, um euch Details und Statistiken anzusehen.

 
VIII
Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G)
  • Mittlerer Schaden pro Schuss
    690 HE / 420 HEAT
  • Standard-Durchschlagskraft einer Granate
    39 mm / 240 mm
  • Dauer zum automatischen Nachladen einer Granate
    18/16,25/14,74/13,37 s / 12 s
  • Zeit zum Laden zwischen den Schüssen
    4,4 s
  • Höhenrichtbereich des Geschützes
    –3/75°
  • Turmpanzerung
    245/120/80 mm
  • Wannenpanzerung
    50/20/20 mm
  • Höchstgeschwindigkeit vorwärts/rückwärts
    70/45 km/h

Spielweise der Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G)

Geschwindigkeit

Schwingt euch in den Sattel und macht euch bereit für die Fahrt eures Lebens. Eine der besten Eigenschaften eines Radfahrzeugs ist deren unglaubliche Geschwindigkeit und das hohe Leistungsgewicht. Wenn sie ins Gefecht gehen, rücken sie nicht aus, sie fliegen aus, und die neue Radpanzerhaubitze ist da fast wörtlich zu nehmen. Unter der Haube dieses Monsters befindet sich ein kraftvoller Motor, der euch auf 70 km/h beschleunigt, wenn ihr den schnellen Modus nutzt. Natürlich könnt ihr auch in den Manövermodus wechseln, um beweglicher zu sein. Mit einer solchen Geschwindigkeit werdet ihr die gegnerische Basis erobern, bevor die Gegner überhaupt ihre Garage verlassen haben.

Feuerkraft

Einige der vernichtendsten Schläge im Spiel werden über große Distanz von Selbstfahrlafetten ausgeteilt. Das macht die Klasse so einzigartig. Was wäre aber, wenn ihr so einen heftigen Schlag an der Front austeilen könntet? Hier kommt unser neuer Star in World of Tanks ins Spiel. Die Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G) ist das erste Fahrzeug, das genauso gut als SFL wie als bewegliches Radfahrzeug gespielt werden kann.

Die starke Haubitze, die oberhalb seiner sechs Räder montiert ist, kann mit HE-Granaten 690 Punkte Schaden anrichten und verfügt mit HEAT-Granaten über einen Alphaschaden von 420 SP. Das ist richtig, ihr könnt zwischen HE-Schaden aus der Entfernung und 240 mm Durchschlag im Nahkampf wählen!

Die Gegner versuchen, eure Basis zu erobern, aber ihr seid auf der anderen Seite der Karte? Keine Sorge! Wechselt in die die Vogelperspektive des Artilleriebeobachtermodus und nutzt den hervorragenden Höhenrichtbereich von 75°, um schöne Grüße nach Hause zu schicken.

Ein wahnsinniger Gegner versucht, auf Nahkampfdistanz heranzukommen? Nutzt die schnelle Zielerfassung, hervorragende Genauigkeit und schnell fliegenden HEAT-Granaten eures 5-schüssigen Selbstladers, um ihn nicht nur in die Garage zu schicken, sondern direkt vom Server zu werfen. Die Radpanzerhaubitze nutzt ein ähnliches Ladesystem wie der sowjetische IS-3A. Das bedeutet, dass die erste Granate in einem leeren Magazin schneller lädt als die letzte.

Panzerung

Geschwindigkeit kommt in World of Tanks zu einem Preis, und der Preis ist normalerweise die Panzerung. Die Radpanzerhaubitze ist keine Ausnahme dieser Regel. Geschwindigkeit und Robustheit schließen sich aus. Jede zusätzliche Panzerplatte wird von der Höchstgeschwindigkeit abgezogen. Ein erfahrener Kommandant wird euch jedoch sagen, dass es nicht auf die Stärke der Panzerung ankommt, sondern auf den Winkel, in dem sie angebracht ist.

Ein Blick auf diese Schönheit mit ihren 1050 SP wird sogar einem Neuling klarmachen, dass die Radpanzerhaubitze auf Sd.Kfz. 1337 (G) mit Panzerung im richtigen Winkel gesegnet ist. Schüsse, die auf ihre Front abgefeuert wurden, werden fast von selbst abprallen, unabhängig davon, aus welcher Richtung sie kommen. Doch Moment, das Fahrzeug hat auch rückwärtige Panzerung! Das einzigartige Design der Radpanzerhaubitze erlaubt gute Schrägen an der Fahrzeugfront und entsprechende Panzerung am Heck. Wieder einmal besitzt es das beste beider Welten!

Giveaway & Angebote für die Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G)

Die Radpanzerhaubitze wird im wörtlichen Sinne ein „Game-Changer“ für World of Tanks werden, daher wird ihre Einführung auf die Schlachtfelder extrem vorsichtig angelegt sein. Wir benötigen echte Daten vom Live-Server, um den tatsächlichen Einfluss dieses neuen Fahrzeugtyps einzuschätzen. Daher vergeben wir dieses Monster kostenlos an glückliche Kommandanten und wir werden seine Leistung genau beobachten.

Um diesen ungewöhnlichen Zugang zur Familie von World of Tanks willkommen zu heißen, werden eekeeboo und Keyhand die Macht von SFL-Radpanzern live im Stream demonstrieren.

Schaltet am 1. April um 14:00 Uhr MESZ (UTC+2) unsere offiziellen Kanäle für World of Tanks auf Twitch und YouTube ein, um die Chance zu bekommen, eure eigene Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G) zu gewinnen!

Die Gewinner werden live im Stream gezogen! Seid da, um zu erfahren, wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt, und haltet die Daumen gedrückt.

Habt keine Angst, dass euch das Glück nicht hold ist und euch ohne kostenloses Fahrzeug sitzen lässt. Wenn alle Tests nach Plan verlaufen, wird die Radpanzerhaubitze auf Sonderkraftfahrzeug 1337 (G) den Premium-Laden am 31. April um 07:00 Uhr MESZ (UTC+2) als permanent erhältliches Paket erblicken.

Schaltet ein, um eine neue Ära von Fahrzeugen in all ihrer Pracht zu erblicken, und für ein wenig spektakuläre Panzeraction!

Ausrücken!

Schließen