Cromwell B: Eine britische Legende

Kommandanten!

Wollt ihr mit großartiger Geschwindigkeit ins Gefecht ziehen, ohne eure Panzerung oder Feuerkraft zu opfern? Zieht ihr Flexibilität gegenüber einem vorgegebenen Spielstil vor? Der VI Cromwell B könnte genau der Panzer sein, nach dem ihr euch schon immer gesehnt habt. Dieser mittlere Panzer gehört zu den legendärsten Panzern der British Army, was er mit seinem Geschütz und seiner Panzerung beweisen kann sowie mit den Aufklärungsfähigkeiten und der beeindruckenden Beweglichkeit, die eure Gegner vor Neid erblassen lassen.

Cromwell B – Angebote

Verfügbar vom 25. August, um 07:00 Uhr MESZ, bis zum 27. August, um 07:00 Uhr MESZ (UTC+2)

–15 %
Bestes Angebot
  • VI Cromwell B
  • Zu 100 % ausgebildete Besatzung mit dem Vorteil „Waffenbrüder“
  • 4.000
  • 30 Tage WoT-Premium-Spielzeit
  • +3 Gegenstände
endet in:
 
JETZT KAUFEN
Sammlerstück
  • VI Cromwell B
  • Garagenstellplatz
  • Zu 100 % ausgebildete Besatzung mit dem Vorteil „Waffenbrüder“
endet in:
 
JETZT KAUFEN


Memoiren eines Schützen

Ich erinnere mich, wie ich auf dem Rücksitz eines Spähpanzers einen langen Weg durch eine ziemlich hügelige Landschaft gefahren bin und schließlich in einem Obstgarten abgesetzt wurde. Der Panzer, dem ich zugeteilt wurde, war ein Cromwell mit dem Rufzeichen „5 Able“. Das bedeutete Panzer A, im 5. Zug der Schwadron „B“. Inoffiziell nannten wir ihn „Little Audrey“.

Lest einen Auszug aus den Memoiren von Trooper Leslie Dinning, in dem er über seine Zeit als Richtschütze von „Little Audrey“ im Jahr 1944 berichtet:

„Ich war sehr eifrig und naiv, in einer Kampfeinheit unserer besten Soldaten. Sie akzeptierten mich, so wie ich war und hießen mich willkommen. Ich dachte nie daran, zu fragen, warum „5 Able“ einen Richtschützen brauchte, und ich fand es nie heraus.

Wir brachen bei Falaise durch und stürmten mit großer Geschwindigkeit durch Frankreich, um die Deutschen zu jagen, die sich im ungeordneten Rückzug befanden. So kamen wir voran, bis wir die belgische Grenze überquerten. Wir brausten durch die Städte und Dörfer und stießen dabei nur auf wenig Widerstand. Wenn keine Aktion unmittelbar bevorstand, saß ich die meiste Zeit außerhalb des Panzers, mit dem Rücken am Turm. Am 10. September waren wir südlich von Gent in Belgien, als wir die 22nd Armoured Brigade einholten, was die Geschwindigkeit unseres Vormarsches zeigt.

Der Panzer Cromwell Mk IV auf dem Sockel ist eine Nachbildung von „Little Audrey“, Rufzeichen „5 Able“, aus der Schwadron „B“ des 1st Royal Tank Regiment.

In der Bocage-Landschaft der Normandie wurden alle Kämpfe, abgesehen von denen an der Küste und um Caen, aus dem Hinterhalt geführt. Die angreifenden Truppen waren offensichtlich benachteiligt, weil sie vorwärts gehen mussten. Hinter jeder Biegung lauerte der Gegner mit einem verdammten, riesigen Tiger, Panther oder mit einer Selbstfahrlafette und wartete nur darauf, dass wir unsere Nase zu weit vorstreckten, und dann BUMM! Da gab es keine Chance. Ein Treffer des gegnerischen Panzers oder der Selbstfahrlafette genügte, während wir die Seiten oder das Heck des Tiger oder Panther mehrmals erwischen mussten. Wir hatten nicht die geringste Chance, die Frontpanzerung des Tiger mit einem 75-mm-Geschütz zu durchschlagen. Sie mussten uns nur einmal erwischen. Die deutschen Richtschützen waren exzellent, das steht außer Frage, aber wir waren es auch.“


Danksagung

WW2 People's War ist ein Archiv von Kriegserinnerungen, die von der Öffentlichkeit getragen und von der BBC zusammengestellt werden.

Ausrücken!


 

Schließen