Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Zweiter öffentlicher Test der Version 9.0

Der zweite Test hat begonnen.

Eine neue Version steht fast in den Startlöchern und es ist Zeit, dessen Inhalte ausgiebig zu testen! Wir vom World of Tanks-Team führen einen öffentlichen Test zur Erprobung der neuen Version durch, und würden uns freuen, wenn ihr daran teilnehmen würdet.

Die Entwickler wollen das Spiel für euch so angenehm wie möglich gestalten, und euer Feedback ist dafür sehr wichtig. Wer bei diesem öffentlichen Test im Vorfeld der Veröffentlichung mitmacht, kann uns seine Meinung zu den Inhalten anstehender Spielversionen geben, und uns damit helfen, die allgemeine Qualität des Spiels für alle zu verbessern. Auf Basis eures Feedbacks, werden die Entwickler entsprechende Änderungen und Anpassungen durchführen können, die der finalen Version hinzugefügt werden, bevor diese später erscheint.

Alle World of Tanks-Spieler können an diesem öffentlichen Test teilnehmen. Einzige Bedingung ist, dass ihr euch vor dem 01.03.2014 registriert haben müsst. Vorherige Test-Erfahrung ist nicht notwendig. Alles was es braucht ist, dass ihr euch etwas Zeit zum Antesten der neuen Spielfeatures nehmt, und uns im Nachhinein euer Feedback zukommen lasst.

Änderungen zwischen dem zweiten und dem ersten Test der Version 9.0

  • Folgende Karten für bessere Belechtung überarbeitet: Bergpass, Minen, Erlenberg, Malinowka, Ensk, Ruinberg, Provinz, El Halluf, Wadi, Himmelsdorf im Winter, Küste, Südküste, Highway, Nordwesten, Live Oaks
  • Fehler in der Standard- und Premium-Garage behoben
  • HD-Modelle des T-34-85 und Centurion Mk. 7/1 nun verfügbar
  • Fehler auf folgenden überarbeiteten Fahrzeugen behoben: T-54, Tiger I, Panther, Maus, M103, M18 Hellcat, M4 Sherman und Tortoise
  • Schatten einiger Objekte auf diversen Karten behoben
  • Einige Fehler beim Absprengen des Turms behoben
  • Fehler behoben, bei dem der Turm nach Explosion des Munitionslagers in der Luft steckenblieb.

 

Hier eine Übersicht der wichtigsten neuen Features der Version 9.0

  • Einige Probleme in den historischen Gefechten behoben
  • 8 HD-Modelle sind verfügbar (T-54, Tiger I, M4 Sherman, M18 Hellcat, M103, Tortoise, Maus, Panther)
  • 150 Panzer für das neue Beleuchtungssystem überarbeitet
  • Die Karten "Steppen" und "Sewerogorsk" wurden überarbeitet
  • Beleuchtungssystem auf folgenden Karten verbessert: "Malinowka", "Steppen", "Kloster", "Himmelsdorf", "Bergpass"
  • Neue Garage für Standard-Konten

So funktioniert der öffentliche Test

Sobald der Testzeitraum beginnt, werdet ihr die Test-Version herunterladen können. Haltet euch an die folgenden Anweisungen, um dies zu tun. Vergewissert euch, dass ihr alle Punkte genauestens befolgt, um eventuellen Schaden an eurem regulären Spielclient oder eurem Spielerkonto zu vermeiden.

In den meisten Fällen wird euer Test-Spielclient eine mehr oder weniger genaue Kopie eures Haupt-Spielclients sein. Daher werdet ihr auch während des Tests auf alle eure gekauften und erforschten Fahrzeuge zurückgreifen können. Beachtet bitte jedoch Folgendes:

  • Euer Test-Konto ist in keinster Weise mit eurem normalen Konto verbunden. Auf dem Test-Server gewonnene Auszeichnungen oder erforschte Fahrzeuge werden nicht für euer Hauptspielkonto übernommen.
  • Finanzielle Transaktionen sind auf dem Test-Server nicht möglich. Alle Bezahlmethoden werden auf diesem Server nicht zur Verfügung stehen.
  • Je nach Notwendigkeiten des Tests, kann euch Gold und zusätzliche Erfahrung von den Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus kann es sein, dass wir zu Test-Zwecken den Erfahrungsgewinn auf den Probe-Servern signifikant anheben.

Sowohl die EULA als auch die AGB von World of Tanks gelten ebenso auf dem Test-Server. Haltet euch also bitte auch auf dem Test-Server an die üblich bekannten Regeln und seid höflich zueinander. Die Konsequenzen fürs Nichtbeachten unserer Regeln sind dieselben wie auch auf dem Haupt-Spielserver.

Alle Test-Konten erhalten eine einmalige Gutschrift von:

  • 100.000.000 freie EP
  • 100.000.000 Credits
  • 20.000 Gold

Es wird in diesem Test keine Credits- und Erfahrungsmultiplikatoren geben.

Feedback

Habt ihr euch erst in den Test-Client eingeloggt, steht es euch frei, das Spiel (im Rahmen des Test-Zeitraums) so lange und so intensiv zu spielen, wie ihr wollt. Probiert in aller Ruhe alle neuen Features aus, um keine der neuen Inhalte zu verpassen.

Ist euer Spieldurst gesättigt, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn ihr uns euer Feedback in einem unserer speziell dafür eingerichteten Foren-Threads geben könntet: Teilt dabei euren Bericht bitte in eine Übersicht der erlebten Bugs, sowie eine Analyse des allgemeinen Spielgeschehens in der Testversion ein! Unsere Community Manager werden dafür sorgen, dass euer Feedback zusammengefasst, und an die Entwickler weitergereicht wird.

Folgende Rückmeldungen sind uns besonders wichtig:

  • Alle Bugs oder Fehler, die euch aufgefallen sind, sollten berichtet werden. Seid ihr irgendwo in der Landschaft hängen geblieben? Oder stürzt das Spiel vielleicht ab, wann immer ihr eine bestimmte Aktion ausführt? Erzählt uns bitte davon!
  • Außerdem sind wir stets Ohr für ehrliches Feedback zur Leistung der einzelnen Fahrzeuge und der allgemeinen Spielmechanik. Wenn ihr der Meinung seid, dass irgendetwas nicht so funktioniert, wie es sollte, dann teilt uns dies bitte mit.
  • Und vergesst bitte nicht zu erwähnen, wenn euch etwas gefällt! Findet ihr die Verbesserung eines im Vorfeld schwachen Fahrzeugs gut? Dann zögert nicht auch solche positiven Kommentare an unsere Entwickler weiterzuleiten. Es ist wichtig, dass unser Entwickler-Team eure objektive Meinung einholen kann, um das Spiel in eurem Sinne zu verbessern.

 

So könnt ihr beim öffentlichen Test mitmachen

Ihr habt Lust bekommen beim öffentlichen Test mitzumachen? Dann folgt bitte den folgenden Anweisungen, um so schnell wie möglich aufs Schlachtfeld zu rollen!

  1. Ladet euch den Test-Spielclient herunter (9,2 MB)
  2. Vergewissert euch, dass ihr die Test-Version des Spiels in einem anderen Verzeichnis als euer Haupt-Spiel abspeichert und installiert.
  3. Startet die neue Test-Version des Spiels. Der Launcher (Startprogramm) wird automatisch alle benötigten Dateien für den Test nachladen. (4,5 GB)
  4. Loggt euch wie gewohnt über euer Konto ein und legt los. Vergesst nicht euer Feedback in diesem Forum-Thread zu hinterlassen!

Beachtet bitte Folgendes:

  • Um die Testergebnisse besser für uns auswertbar zu machen, werden wir eventuell die Anzahl der Spieler auf dem Testserver limitieren müssen. Sollten mehr Spieler sich auf den Test-Server einloggen wollen, kann es passieren, dass ihr in einer Warteschlage platziert werdet.
  • Der Test-Server wird in regelmäßigen Abständen neugestartet werden müssen. Hier erfahrt ihr die Zeiten dazu:
    • Erster Cluster: 05:00 Uhr an jedem geraden Tag. Durchschnittliche Dauer: 25 Minuten
    • Zweiter Cluster: 06:00 Uhr an jedem ungeraden Tag. Durchschnittliche Dauer: 25 Minuten
    • Zentrale Datenbank: Täglich um 10:00 Uhr. Durchschnittliche Dauer: 2 Minuten
    • Darüber hinaus kann es passieren, dass der Test-Server unvorhergesehen neugestartet oder gewartet werden muss.
    • Vergesst vor allem bitte nicht, dass es sich um einen Test-Server handelt! Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ihr noch Bugs und anderen Fehlern im Spiel begegnet. Alles, was ihr in der Probeversion seht, kann sich bis zur endgültigen Veröffentlichung noch ändern.

 

Vielen Dank, dass ihr am öffentlichen Test teilnehmen wollt! Viel Spaß den Test-Fahrern da draußen!


Änderungen zwischen dem zweiten und dem ersten öffentlichen Test der Version 9.0 

  • Problem behoben, das ständig Verbindungsabbrüche bei PCs mit AMD-Prozessoren verursachte.
  • Problem behoben, das den Ziel-Post-FX beim Visiermodus betraf und das je nach Typ der zusätzlich mitgeführten Ausrüstung auftrat.
  • Option hinzugefügt, durch die der Ziel-Post-FX beim Visiermodus ausgeschaltet werden kann.
  • Die Beleuchtungseffekte auf folgenden Karten wurden verbessert: „Bergpass“, „Minen“, „Erlenberg“, „Malinowka“, „Ensk“, „Ruinberg“, „Provinz“, „El Halluf“, „Wadi“, „Himmelsdorf im Winter“, „Küste“, „Südküste“, „Highway“, „Nordwesten“ und „Live Oaks“.
  • Einige Fehler bei den Premium- und Standard-Garagen behoben.
  • Kameraverschiebung im Fenster „Äußeres“ behoben.
  • Blinkendes Licht in der Premium-Garage behoben.
  • Problem behoben, bei dem die Kamera an der Lampe in der Premium-Garage festhing.
  • Problem behoben, das bewirkte, dass die Ketten bei manchen französischen Fahrzeugen zu dunkel ausfielen.
  • Fahrzeuge T-34-85 und Centurion 7/1 grafisch überarbeitet.
  • Fehler und Mängel bei folgenden aktualisierten Fahrzeugen behoben: Т-54, Tiger, Panther, Maus, M103, Hellcat, M4 Sherman und Tortoise.
  • Fehler und Mängel bei folgenden beschädigten Fahrzeugen behoben: Т-54, М103 und Tortoise.
  • Einige Abstürze beim Spielclient wurden behoben.
  • Lautstärke des Geschützfeuers wieder auf dieselbe Höhe wie bei Version 8.11 eingestellt.
  • Fehler bei durch Schüsse ausgelöste Staubeffekte behoben.
  • Probleme bei der Darstellung von Schatten, die durch einige Objekte auf unterschiedlichen Karten geworfen wurden, behoben.
  • Problem, bei dem die Spielerliste (TAB) nicht mehr vom Bildschirm verschwand, behoben.
  • Einige Fehler, die die Darstellung eines abgesprengten Turms eines Panzers betrafen, behoben.
  • Problem, bei dem abgesprengte Türme in der Luft hängen blieben, behoben.
  • Problem, bei dem Fahrzeuge an anderen zerstörten Fahrzeugen festhingen, behoben.
  • Tarnprobleme bei einigen Fahrzeugen behoben.
  • Problem bei der Darstellung von Tooltips im Fenster „Wehrpass“ behoben.
  • Textbeschreibungen für die Einstellungen im Reiter „Grafik“ sind nun in der Endfassung.
  • Problem, bei dem das Fadenkreuz im Richtschützenmodus ständig die Position wechselte, behoben.
  • Problem, das bewirkte, dass in manchen Fällen die Grafikeinstellungen nicht geändert werden konnten, behoben.
  • Problem bei der Darstellung von Geschützfeuereffekten, wenn im Richtschützenmodus einige andere Effekte abgeschaltet waren, behoben.
  • Problem, bei dem Leuchtspuren bei manchen Karten zu dunkel ausfielen, behoben.
  • Problem, das bewirkte, dass durchsichtige Landschaftsmerkmale in der ersten Sekunde nach Abschluss des Herunterladens einer Karte sichtbar waren, behoben.
  • Probleme bei der Darstellung von Tooltips bei der historischen Konfiguration des „Wehrpasses“ behoben.
  • Fehler bei den Abgaseffekten des Motors behoben.
  • Der Panzer M24 Chaffee wurde mit dem Turm einer früheren Version ausgestattet.
  • Fehler bei den Geschützeffekten mancher Fahrzeuge behoben.
  • Einige Fehler bei der Gefechts-Abspielfunktion behoben.

 

Änderungen zwischen dem ersten öffentlichen Test der Version 9.0 und dem öffentlichen Test der historischen Gefechte

  • Neue verbesserte Modelle und Texturen bei folgenden Fahrzeugen hinzugefügt: M18 Hellcat, M103, Tortoise, Maus, Panther.
  • Fehler bei den überarbeiteten Modellen folgender Panzer behoben: Tiger I, M4 Sherman, Т-54.
  • Neue Garage für Standard-Konten hinzugefügt.
  • Folgende Karten für bessere Balance des Gameplays bearbeitet: „Steppen“, „Sewerogorsk“.
  • Belichtung auf folgenden Karten verbessert: „Malinowka“, „Steppen“, „Kloster“, „Himmelsdorf“, „Bergpass“.
  • Texturen und Modelle von 150 Panzern passend zur neuen Belichtung überarbeitet.
  • Beschreibungsfehler bei bestimmten Belohnungen korrigiert.
  • Effekt hinzugefügt, bei dem der abgeschossene Turm von der Panzerwanne rutscht.
  • Modale Dialogbox „Grafikeinstellungen ändern“ bei erstem Start des Spiele-Clients hinzugefügt.
  • Geschützfeuer-Effekte mit dynamischen Lichtquellen ergänzt.
  • Abstürze des Spiele-Clients behoben, die während des „Historische Gefechte“-Tests festgestellt wurden.
  • Fehler mit brennenden Panzern unter Wasser behoben.
  • Verzögerung der Kamerareaktion in der Garage behoben.
  • Fehler beim Vor-/Zurückspulen während des Gefecht-Replays behoben.
  • Fehlfunktionen im überarbeiteten Fenster der Grafikeinstellungen behoben.
  • Leistungsabfall auf „Weitpark“ behoben.
  • Problem behoben, bei dem die Möglichkeit bestand, historische Gefechte mit einem Panzer in nicht-historischer Konfiguration zu betreten.
  • Anzeigefehler bei Ketten behoben, von denen überarbeitete Panzermodelle (graue Konturen, exzessives Ausdehnen usw.) betroffen waren.
  • Problem behoben, bei dem falsche Texturtypen auf überarbeiteten Panzermodellen angezeigt wurden.
  • Lautstärke der Panzermotor- und -fahrwerkgeräusche neu konfiguriert.
  • Lautstärke der Schuss- und Explosionsgeräusche neu konfiguriert.
  • Probleme bei der Anzeige von Tooltips für historische Munition behoben.
  • Ergebnis der Durchschlagsanzeige in der Gefechtsstatistik korrigiert.
  • Grafikprobleme und Mängel bei der neuen Premium-Garage behoben.
  • Problem behoben, bei dem grafische Fehler auftauchten, wenn die „Bewegungsunschärfe“ auf „niedrig“ gesetzt wurde.
  • Synchronisierung von Ketten und Rollen hinzugefügt.
  • Problem behoben, bei dem Panzer gelegentlich in einem Gefecht feststeckten.
  • Summe der Balance-Werte von 180-200 auf 280-300 geändert, um die Anzahl kämpfender Fahrzeuge zu erhöhen.
  • Verhältnis von verschiedenen Granaten-Typen in der Munition neu konfiguriert.
  • Option hinzugefügt, durch die ein Startpunkt für Teams in verschiedenen Gefechtstypen geändert werden kann.
  • Balance-Gewichte von Fahrzeugen neu konfiguriert.
  • Aufträge für „schwache“ Fahrzeuge hinzugefügt.

 

 

Änderungen im Modus „Historisches Gefecht“

Operation Frühlingserwachen
Folgende Fahrzeuge hinzugefügt:

 

  • SU-85
  • Jagdpanzer IV
  • Nashorn

 

 

Folgende Fahrzeuge entfernt:  
  • SU-76
  • Jagdtiger

 

Folgende Munition geändert:
T-34-85
  • davor: 32x AP, 3x APCR, 21x HE
  • danach: 40x AP, 5x APCR, 11x HE
IS
  • davor: 16x AP, 2x APCR, 10x HE
  • danach: 21x AP, 2x APCR, 5x HE
ISU-152
  • davor: 16x AP, 2x APCR, 10x HE
  • danach: 21x AP, 2x APCR, 5x HE
SU-100
  • davor: 25x AP, 3x APCR, 16x HE
  • danach: 35x AP, 3x APCR, 6x HE
T-34
  • davor: 44x AP, 3x APCR, 30x HE
  • danach: 62x AP, 5x APCR, 10x HE
Tiger II
  • davor: 43x AP, 1x APCR, 28x HE
  • danach: 63x AP, 1x APCR, 8x HE
Jagdpanther
  • davor: 33x AP, 2x APCR, 22x HE
  • danach: 48x AP, 2x APCR, 7x HE
Panther
  • davor: 47x AP, 3x APCR, 31x HE
  • danach: 67x AP, 3x APCR, 11x HE
Pz. IV Ausf. H
  • davor: 50x AP, 3x APCR, 34x HE
  • danach: 70x AP, 3x APCR, 14x HE
StuG 40 Ausf. G
  • davor: 25x AP, 3x APCR, 16x HE
  • danach: 35x AP, 3x APCR, 6x HE

 

Schlacht von Kursk

Folgendes Fahrzeug hinzugefügt:
  • Churchill III

 

Folgende Munition geändert:
T-34
  • davor: 45x AP, 3x APCR, 29x HE
  • danach: 55x AP, 5x APCR, 17x HE
SU-152
  • davor: 10x AP, 1x APCR, 15x HE
  • danach: 7x AP, 2x APCR, 17x HE
KV-1S
  • davor: 55x AP, 3x APCR, 39x HE
  • danach: 75x AP, 5x APCR, 17x HE
T-70
  • davor: 52x AP, 3x APCR, 35x HE
  • danach: 70x AP, 5x APCR, 15x HE
SU-76
  • davor: 34x AP, 3x APCR, 23x HE
  • danach: 44x AP, 5x APCR, 11x HE
Ferdinand
  • davor: 30x AP, 1x APCR, 19x HE
  • danach: 40x AP, 1x APCR, 9x HE
Panther
  • davor: 47x AP, 3x APCR, 31x HE
  • danach: 67x AP, 3x APCR, 11x HE
Tiger I
  • davor: 54x AP, 2x APCR, 36x HE
  • danach: 74x AP, 2x APCR, 16x HE
Pz III
  • davor: 54x AP, 3x APCR, 36x HE
  • danach: 74x AP, 3x APCR, 16x HE
Pz IV Ausf H
  • davor: 50x AP, 3x APCR, 34x HE
  • danach: 70x AP, 3x APCR, 14x HE
StuG 40 Ausf G
  • davor: 25x AP, 3x APCR, 16x HE
  • danach: 35x AP, 3x APCR, 6x HE

 

Ardennenoffensive
Folgendes Fahrzeug hinzugefügt:
  • M4 Sherman

 

Folgende Fahrzeuge entfernt:
  • Tiger I

 

Panzerkonfigurationen geändert:

 

  • 75-mm-Geschütz M3 des M4A3E8 Sherman durch das 76-mm-Geschütz M1A1 ersetzt.
  • 75-mm-Geschütz KwK 40L/43 des Pz IV Ausf.H durch das 75-mm-Geschütz KwK 40 L/48 ersetzt.
  • Maybach HL 120TR Motor durch den Maybach HL 120TRM Motor ersetzt.

 

Folgende Munition geändert:
M10 Wolverine
  • davor: 30x AP, 3x APCR, 21x HE
  • danach: 40x AP, 3x APCR, 11x HE
M18 Hellcat
  • davor: 25x AP, 3x APCR, 17x HE
  • danach: 35x AP, 3x APCR, 7x HE
M36 Jackson
  • davor: 26x AP, 3x APCR, 18x HE
  • danach: 36x AP, 3x APCR, 8x HE
M4A3E2 Sherman Jumbo:
  • davor: 61x AP, 3x APCR, 40x HE
  • danach: 81x AP, 3x APCR, 20x HE
Jagdpanther
  • davor: 35x AP, 1x APCR, 21x HE
  • danach: 45x AP, 1x APCR, 11x HE
Panther
  • davor: 47x AP, 3x APCR, 31x HE
  • danach: 67x AP, 3x APCR, 11x HE
StuG 40 Ausf. G
  • davor: 25x AP, 3x APCR, 16x HE
  • danach: 35x AP, 3x APCR, 6x HE
Tiger II
  • davor: 43x AP, 1x APCR, 28x HE
  • danach: 63x AP, 1x APCR, 8x HE
Schließen