Statusupdate – Korrekturen am bevorzugten Matchmaking

HINWEIS: Die im Folgenden beschriebenen Korrekturen sind nicht endgültig. Es handelt sich um einen Lösungsansatz, der in Kürze getestet wird. Wir halten sorgfältig Ausschau nach Problemen und werden Anpassungen vornehmen, sofern diese nötig sind, wobei wir euch auf dem Laufenden halten.

Vergangenen Mai haben wir bereits Änderungen am KV-5 getestet. Hätten sich diese Änderungen als akzeptabel erwiesen, wären sie auf andere bevorzugte Panzer übertagen worden. Allerdings stimmte das Erreichte nicht mit dem erhofften Resultat überein und der Großteil des Spielerfeedbacks war negativ. Rückmeldungen und Tests zeigten, dass eben jener bevorzugte Status und die einzigartigen Eigenschaften ausschlaggebende Gründe sind, warum man mit diesen Fahrzeugen ins Gefecht geht oder sie sich überhaupt in die Garage holt. Angesichts eurer Kommentare sind wir zurück ans Reißbrett gegangen, um neue Anpassungen vorzunehmen.

Sehen wir uns an, inwieweit das derzeitige Modell den Anforderungen nicht gerecht wird und wie die kommenden Änderungen diese Probleme beheben sollen.

Grundlagen

  • Problem: Panzer mit bevorzugtem Status gelangen sehr wahrscheinlich in zwei- oder einstufige Gefechte, in denen ihr Status zusammen mit ihren Kampfeigenschaften mehr schadet als nützt. In bestimmten Gefechten können sie nicht mit Stufe IX schritthalten und fühlen sich normalen Stufe-VIII-Panzern unterlegen.
  • Ziel: Das Erlebnis für die bevorzugten Panzer verbessern und gleichzeitig das bevorzugte Matchmaking und die einzigartigen Eigenschaften beibehalten.
  • Lösung: Komplette Neugewichtung für einzelnen Panzer zusammen mit überarbeiteten Matchmaker-Regeln. Letzteres soll Fälle verringern, in denen man mehrere Gefechte in Folge in der gleichen Position (oben/mittig/unten) der Liste gelangt.
Am Rande sei erwähnt, dass Standardfahrzeuge der Stufe VIII ein ähnliches Problem mit dem Matchmaking haben, das noch durch die Tatsache verstärkt wird, dass sie gegen Stufe-X-Panzer antreten können. Die Überarbeitung der Matchmaker-Regeln soll ihr Erlebnis ebenfalls verbessern.

Neugewichtung der Fahrzeuge

Wir starten die Überarbeitung der bevorzugten Panzer, indem wir ihre Werte im Gefecht optimieren. Ursprünglich legten wir die Werte so fest, dass diese Panzer ein ausgeglichenes und doch anspruchsvolles Erlebnis in Gefechten der Stufen VIII–IX hatten, da sie aufgrund ihrer Eigenschaften im Kampf schwächer als andere Maschinen sind. Ausgehend davon wären diese Panzer auf Stufe X ineffektiv, darum haben sie bevorzugtes Matchmaking. Wir werden uns diese Eigenschaften definitiv ansehen, damit ihre Effizienz vergleichbar mit der Leistung von Stufe-VIII-Fahrzeuge ist und sie in diesen Gefechten konkurrenzfähig bleiben.

Für dieses Problem gibt es keine generelle Lösung, daher behandeln wir jeden Panzer einzeln, beginnend mit Stufe-VIII-Fahrzeugen. Ihr Verhalten im Gefecht wird verbessert, um der Stufenverteilung besser zu entsprechen, wobei wir die Eigenschaften intakt lassen, die ihren Spielstil ausmachen.

  • KV-5
  • IS-6
  • FCM 50 t
  • 112
  • WZ-111
  • M6A2E1
  • T-34-3
  • Type 59
  • T26E4 SuperPershing
  • 8,8 cm Pak 43 Jagdtiger
VIII KV-5 Vorgeschlagene Verbesserung Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 167 auf 182 mm steigern.

- Frontpanzerung der Kommandantenkuppel verbessern (+40 mm, 150 -> 190); Panzerung der Funkerkuppel verbessern (+20 mm).

- Zielerfassungszeit von 2,9 auf 2,3 s verbessern.

Die relativ geringe Verstärkung der Funkerkuppel sollte Fahrzeugen niedriger Stufen dennoch erlauben, die Panzerung des Fahrzeugs zu durchschlagen.

Die Verstärkung der Kommandantenkuppel auf das Niveau der vorderen Turmpanzerung sollte dem Fahrzeug erlauben, seine Turmpanzerung auszunutzen.

Allgemeine Verbesserung der Durchschlagskraft und Geschützeigenschaften.

VIII IS-6 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 175 auf 182 mm und die der Premiumgranate von 217 auf 225 mm verstärken.

- Zielerfassungszeit von 3,4 auf 2,8 s verbessern.

- Vordere Turmpanzerung verbessern (bis zu 190 mm an den Seiten der Geschützblende).

Verbesserte Durchschlagskraft und Geschützeigenschaften. Geringe Verbesserungen an der Turmpanzerung.

Das Fahrzeug bleibt ein vielseitiger schwerer Panzer.

VIII FCM 50 t VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Leistungsgewicht von 19,5 auf 23 PS/t verbessern.

- Schaden pro Minute um 10 % (von 1920 auf 2100) verbessern.

Rolle als dynamischer schwerer Panzer beibehalten und verstärken; verbesserte Gefechtsleistung.

VIII 112 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 175 auf 182 mm steigern.

- Geschwindigkeit der HEAT-Granate (Premiumgranate) von 640 auf 720 m/s verbessern.

- Schaden pro Minute von 1775 auf 1850 verbessern.

Allgemeine Verbesserung der technischen Daten.

VIII WZ-111 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 175 auf 182 mm steigern.

- Geschwindigkeit der HEAT-Granate (Premiumgranate) von 640 auf 720 m/s verbessern.

Kleinere Verbesserungen am Fahrzeug, das keine großen Veränderungen braucht.

VIII M6A2E1 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 198 auf 204 mm steigern.

- Fahrzeugpanzerung überarbeiten; kleinere Verbesserungen an der Panzerung insgesamt vornehmen.

- Wannendrehgeschwindigkeit von 24 auf 28 °/s verbessern.

- Streuung bei Turmdrehung von 0,18 auf 0,16 verringern.

Verbesserte Beweglichkeit und Stabilisierung, während Panzerung und Rolle auf dem Schlachtfeld des Fahrzeugs beibehalten werden.

VIII T-34-3 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 175 auf 182 mm steigern.

Neigungswinkel des Geschützes von -5 auf -6,5° ändern.

- Geschwindigkeit der HEAT-Granate (Premiumgranate) von 640 auf 720 m/s verbessern.

Allgemeine Verbesserung der technischen Daten.

VIII Type 59 VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Dynamik und Leistungsgewicht von 14 auf 15,5 PS/t verbessern.

- Einzielzeit von 2,3 auf 2,1 s verbessern.

- Schaden pro Minute von 1725 auf 1775 verbessern.

- Fahrzeugpanzerung überarbeiten; kleinere Verbesserungen an der Panzerung insgesamt vornehmen.

Technische Daten des Fahrzeugs auf das Niveau anderer MTs verbessert.

Allgemeine Verbesserung der technischen Daten. Verbesserte Geschützeigenschaften.

VIII T26E4 SuperPershing VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 192 auf 202 mm steigern.

- Schaden pro Minute von 1750 auf 1800 verbessern.

- Leistungsgewicht von 9,9 auf 12 PS/t verbessern.

Spieler haben eine eher schlechte Meinung zu diesem Fahrzeug.

Geringfügig bessere Dynamik, wobei die im Vergleich zu anderen mittleren Panzern schlechte Beweglichkeit des Fahrzeugs erhalten bleibt. Verbesserte Geschützeigenschaften.

VIII 8,8 cm Pak 43 Jagdtiger VORGESCHLAGENE VERBESSERUNG Beschreibung

- Durchschlagskraft der Standardgranate von 203 auf 212 mm steigern.

- Struktur des Fahrzeugs von 1300 auf 1400 SP steigern.

- Höchstgeschwindigkeit rückwärts von 12 auf 14 km/h steigern.

- Einzielzeit von 2 auf 1,8 s verbessern.

Das schlechteste Fahrzeug dieser Liste hinsichtlich der Statistik.

Das Fahrzeug erhielt deutliche Verbesserungen an allen Werten, die für Jagdpanzer wichtig sind.

Verbesserungen am Matchmaker

In seinem aktuellen Zustand gelingt es dem Matchmaker nicht, eine saubere Rotation zwischen den Positionen oben/mittig/unten auf der Liste sicherzustellen. Gelangt man mehrere Gefechte hintereinander an dieselbe Stelle der Liste, verlangsamt dies die Entwicklung und beeinträchtigt das generelle Erlebnis für absolut alle Fahrzeuge. Leider ist es mit einer einfachen Feinabstimmung des aktuellen Algorithmus nicht getan.

Wir versuchten, künstlich die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der bevorzugte Premium-Fahrzeuge in +1-Stufe- und gleichstufige Gefechte gelangen. Dadurch entstanden mehr Probleme durch zahlreichere einstufige Gefechte und längere Wartezeiten nicht nur für Stufe VIII und IX, sondern auch Fahrzeuge der Stufen VI bis X.

Also beschäftigen wir uns damit, die grundlegenden Matchmaker-Regeln zu überarbeiten, um die Verteilung anhand der Schablonen 3/5/7, 10/5 und 15 zu verbessern. Ziel ist zu verhindern, dass man 80 % der Spielzeit im unteren Bereich von 3/5/7-Gefechten verbringt.

Wie ihr sicher verstehen könnt, wird die Suche nach einer optimalen Lösung einige Zeit in Anspruch nehmen (etwa ein halbes Jahr), daher bitten wir euch um etwas Geduld. Wir haben bereits einen Plan festgelegt und die Arbeiten am Matchmaker sind im vollen Gange. Ihr erhaltet selbstverständlich weitere Informationen in einem eigenen Artikel, sobald diese spruchreif sind, bleibt also gespannt.

Was kommt als Nächstes?

Wir beobachten die Daten aus dem Supertest sehr genau, um sicherzugehen, dass die Fahrzeug-Neugewichtungen wie geplant funktionieren und gut bei euch, den Spielern, ankommen, entweder in Form dieser konkreten Lösung oder etwas, das wir dadurch gemeinsam erreichen. Lasst uns im Forum eure Meinung zu den vorgeschlagenen Änderungen wissen und bleibt gespannt auf eine genauere Betrachtung dessen, was für den Matchmaker ansteht.

 

Ausrücken!

Schließen