Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

In Entwicklung: Die nationalen Vorteile

Kommandanten!

Habt ihr Lust darauf, herauszufinden, was World of Tanks bald bieten wird? Unsere Entwickler arbeiten unermüdlich an neuen und interessanten Inhalten und manchmal dürft ihr auch einen kurzen Blick darauf werfen. Eine der neusten geplanten Entwicklungen für das Spiel sind die sogenannten nationalen Vorteile. Haben wir euer Interesse geweckt? Das wird folgendermaßen funktionieren:

 

Die nationalen Vorteile

Bei den nationalen Vorteilen handelt es sich um eine Reihe neuer Vorteile, mit denen die Spieler und ihre Teams zusätzliche taktische Möglichkeiten für die Gefechte erhalten. Für jede Nation wird es unterschiedliche nationalen Vorteile geben. Sie werden erst aktiviert, wenn jedes Mannschaftsmitglied eines Fahrzeugs für diesen Vorteil einen Ausbildungsgrad von 100 % erreicht hat (wie beim Vorteil „Waffenbrüder“).

Am Anfang eines Gefechts werden die nationalen Vorteile mit einer vorgegebenen Wahrscheinlichkeit aktiviert. Ihr könnt sie also nicht nach Belieben einsetzen. Die Wahrscheinlichkeit für den Einsatz dieses Vorteils steigt mit der Anzahl der Teamfahrzeuge der Spieler einer bestimmten Nation, deren Mannschaften den entsprechenden nationalen Vorteil zu 100 % ausgebildet haben. Nehmen wir einmal an, die nationalen Vorteile einer Nation werden aktiviert. Es gibt aber ein Fahrzeug dieser Nation, dessen Mannschaft bei diesem Vorteil nicht zu 100 % ausgebildet ist. Somit kann dieses Fahrzeug nicht von diesem Vorteil profitieren. 

Hier ist ein Überblick über die nationalen Vorteile der einzelnen Länder:

 

UdSSR: Hundeminen

Die Sowjets haben viel mit Hunden und anderen Haustieren experimentiert, um sie zu lebenden Minenträgern zu dressieren. Man wollte den Tieren Panzerabwehrminen auf den Rücken schnallen und ihnen beibringen, damit unter die gegnerischen Panzer zu laufen, die Minen abzusetzen und wieder zurückzukommen. Der sowjetische nationale Vorteil greift dieses Konzept auf. 

Bei den Tests unter realen Bedingungen haben sich die Tiere allerdings vollkommen unvorhersehbar verhalten – und so wird es auch auf den Schlachtfeldern im Spiel sein. Der Hund kann die Mine direkt zum Startpunkt des Gegners tragen, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass er damit zu euren eigenen Panzern läuft! Wenn der nationale Vorteil erfolgreich aktiviert wird, tragen die Hunde einige der Minen an zufällige Orte des Schlachtfelds. Diese Minen sind für beide Teams unsichtbar. Sobald ein Fahrzeug über eine dieser Minen fährt, wird eine Explosion ausgelöst, die das Fahrzeug beschädigt und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit das Kettenlaufwerk absprengt. Nach der Explosion ist die Mine nicht mehr aktiv und andere Fahrzeuge können gefahrlos über die gleiche Stelle fahren.

 

USA: Außerirdische Technologie

Jeder kennt die Geschichten über die außerirdischen Besucher aus den Sphären jenseits unseres Sonnensystems und dass einige dieser Raumschiffe einst auf amerikanischem Boden gelandet sein sollen. Roswell ist der bekannteste dieser Vorfälle. Natürlich hat man die Wracks der Aliens geplündert und ihre fortschrittliche außerirdische Technologie nachgebaut!

Wenn dieser nationale Vorteil erfolgreich eingesetzt wird, gilt für die Panzerung aller amerikanischen Fahrzeuge des Teams ein spezieller mathematischer Koeffizient. Dieser stammt aus den außerirdischen Verbundwerkstoffen, mit denen die Panzerplatten verstärkt werden konnten. Bei jedem amerikanischen Fahrzeug eures Teams mit diesen Vorteil gilt: Wenn der Gegner darauf schießt, prallt die Granate mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit ab und wird zurück zum Gegner geleitet.

 

Frankreich: Der Widerstand im Untergrund

Die Franzosen sind dafür bekannt, während der Zeit einer Fremdbesatzung verdeckte Sabotageaktionen beim Feind durchzuführen. Wir wollen das bei World of Tanks nicht unter den Tisch fallen lassen! Wenn der nationale Vorteil der Franzosen erfolgreich eingesetzt wird, sabotiert der Widerstand im Untergrund alle Fahrzeuge des gegnerischen Teams. Durch diese Sabotage beginnt das gegnerische das Gefecht mit einem Nachteil. Möglich sind beschädigte Module, gestohlenes Verbrauchsmaterial, ein Austausch der Hauptbewaffnung oder kleinere Munitionslager. Der Widerstand ist jedoch nicht allmächtig. Er kann die Module nicht vollkommen zerstören, es bleibt immer Munition im Panzer und er kann auch nicht das gesamte Verbrauchsmaterial stehlen.

Zudem besteht eine bestimmte Wahrscheinlichkeit, dass diese Sabotage entdeckt und von gegnerischen Team verhindert wird. In diesem Fall wird die Mannschaft eines zufällig ausgewählten Teamspielers mit französischem Panzer für dieses Gefecht inhaftiert und er kann nicht an diesem Gefecht teilnehmen. Das Fahrzeug bleibt bis zum Ende des Gefechts auf dem Schlachtfeld und verhält sich wie ein normales Fahrzeug, bei dem alle Mannschaftsmitglieder ausgeschaltet sind.

 

China: Serienfertigung

Die Chinesen sind auf der ganzen Welt dafür bekannt, dass sie alles Mögliche in riesigen Stückzahlen herstellen. Wenn dieser nationale Vorteil erfolgreich aktiviert wird, werden die entsprechenden chinesischen Panzer eures Teams bei einem Abschuss mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit sofort mit einem neuen Panzer des gleichen Typs ersetzt. Das Fahrzeug, das das zerstörte ersetzt, kann dank dieses Vorteils sofort weiterkämpfen, bis das Gefecht beendet oder es selbst zerstört wird.  

Dieser Ersatz kostet keinen einzigen Credit. Achtung! Natürlich haben am Fließband eilig gefertigte Panzer nicht die beste Qualität. Daher sind alle seine Parameter des entsprechenden Fahrzeugs für dieses Gefecht um 30 % herabgesetzt. Nach dem Gefecht steht wieder das normale Fahrzeug des Spielers in seiner Garage.

 

Japan: Der Bushidō-Kodex

Bushidō ist ein Regelwerk aus Vorschriften und Pflichten, dem jeder Samurai folgen musste. Während des Krieges galt dieser Kodex ebenso, um die Tapferkeit der eigenen Soldaten zu stärken. Schon bald steht euch dieser Kodex als nationaler Vorteil zur Verfügung!

Wenn er erfolgreich aktiviert wird, gilt für alle japanischen Fahrzeuge im Spiel ein bestimmter Koeffizient, der sich positiv auf ihre Effektivität im Kampf auswirkt. Dies liegt an den strengen Übungen und dem Kampfgeist des Bushidō.

Dieser Koeffizient gilt nur für Fahrzeuge, deren Strukturpunkte unter 30 % gefallen sind, und er verbessert die Genauigkeit, die Nachladezeit und die Zielerfassung um 100 %. Und wenn ihr euch im Gefecht die Kamikaze-Medaille holt, während der nationale Vorteil aktiv ist, wird euer Fahrzeug nach diesem Gefecht vollkommen kostenlos repariert und ausgestattet, aber nur, wenn euer Fahrzeug in diesem Gefecht zerstört wurde!

 

Großbritannien: Kampferfahrung

Da die Briten im Verlauf der Geschichte auf Schlachtfeldern in aller Welt gekämpft haben, haben sie auch einen beeindruckenden Sinn für Taktik entwickelt. Sie operieren also auf jedem Gelände besser als die anderen Nationen.  Wenn der nationale Vorteil der Briten erfolgreich aktiviert wird, erfahren alle britischen Fahrzeuge des Teams einen Anstieg von 50 % bei Mobilität, Beschleunigung, Geschwindigkeit und Sichtweite. Der Effekt verschwindet jedoch nach fünf Minuten wieder und jedes der britischen Fahrzeuge wird 60 Sekunden lang bewegungsunfähig. Sobald die sechste Spielminute beginnt, können sich die Fahrzeuge wieder bewegen.

 

 

Deutschland: Wunderwaffe

 

Der deutsche nationale Vorteil ist die Wunderwaffe - eine unglaubliche Waffe, die dem Team auf dem Schlachtfeld hervorragende Dienste leistet! Wenn der nationale Vorteil der Deutschen erfolgreich aktiviert wird, erhält ein Spieler mit einem entsprechenden Fahrzeug eine superschwere Selbstfahrlafette: Landkreuzer P. 1500 „Monster“. Das Fahrzeug des ausgewählten Spieler wird automatisch mit einem „Monster“ ersetzt und der Spieler kann diese Selbstfahrlafette steuern, bis das Gefecht vorbei ist oder die Selbstfahrlafette zerstört wurde.

Dieses Artilleriegeschütz schießt sieben Mal in der Minute, teilt pro Schuss einen durchschnittlichen Schaden von 1500 Punkten aus und hat einen Schadensradius von 15 m. Es ist außerordentlich gut gepanzert und hat eine sehr großzügig bemessene Anzahl an Strukturpunkten. Gleichzeitig ist das Fahrzeug aber auch riesig und sehr leicht aufzuklären, also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dieses Fahrzeug gleich zu Beginn des Gefechts entdeckt wird. Wenn das geschieht, kann der Gegner problemlos darauf schießen, ganz egal, wo er sich gerade auf der Karte befindet.

 

 

Vergesst dabei bitte nicht, dass es sich bei den nationalen Vorteilen noch um einen ersten Entwurf handelt, an dem wir immer noch feilen. Es kann sich daran also noch einiges ändern.

 

Nehmt eure Panzer und trollt auf das Schlachtfeld!

Schließen