Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Interview mit den Gewinnern der IEM Hannover: Lemming Train

Das Finale der Intel Extreme Masters ist vollbracht und die Sieger stehen fest. Das Team, das die Siegertrophäe mit nach Hause nehmen darf ist Lemming Train!

Wie fühlen sich die frisch gekrönten Champions nach ihrem Sieg? Findet es heraus in unserem Interview!

 

Seid ihr stolz auf eure Leistung?

Wir haben uns nach Kattowitz ziemlich ins Zeug gelegt. Wir wussten, dass wir an unserer Kommunikation arbeiten mussten, und das haben wir getan. Dies war besonders heute beim Spiel ersichtlich als es 2:1 für SPALE stand und wir dennoch das Gefecht gewinnen konnten, was uns nicht leicht fiel.  Obwohl wir zu dem Zeitpunkt sehr nervös waren, schafften wir es, nicht zu verzagen, und pushten bis zum Schluss durch!

Wie war die Turniererfahrung für euch dieses Mal?

Die Organisation war zum Schluss viel besser als noch am ersten Tag. Nach anderthalb Stunden gabs ein paar technische Probleme und das Publikum begann nervös zu werden. Heute hingegen lief alles nach Plan.

In der Gruppenphase haben wir unsere Gegner etwas “angetestet”, und haben nicht 100% gegeben. Wir wollten nicht alle unsere besten Taktiken zu früh preisgeben. Die Strategie sollte sich für uns auszahlen, denn heute konnten wir unsere Gegner überraschen. Alle Teams hatten noch etwas in Reserve, und trumpften im Vergleich zu gestern auf.

Was haltet ihr von den anderen Teams?

SPALE haben uns bei diesem Turnier wirklich imponiert. Sie sind zielgerichtet und sehr schnell. Tatsächlich waren sie vermutlich am besten aufs Turnier vorbereitet – sogar besser als wir selbst. Sie haben seit der Gruppenphase der ESL EMS einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht.
Kazna Kru waren in unseren Augen die gefährlichsten Gegner. Sie sind auf Stadtkarten sehr gut, was wir schon in der Qualifikationsphase am eigenen Leib erfahren durften.
Zawisza hatten in der Gruppenphase weniger Glück. Aber im Kampf um den dritten Platz haben sie ihr Bestes gegeben. Andrew hat mal wieder bewiesen, dass er einer der besten Unterstützungs-Artilleriefahrer in der heutigen eSports-Szene ist.

Was haltet ihr von der Liga?

Unserer Meinung nach ist das eine geniale Idee! In erster Linie weil World of Tanks wirklich ein „Hauptturnier“ gebraucht hat, das zum Ziel für jedes einzelne Team werden konnte, auf das sie sich konzentrieren könnten. Alles in allem wird das das Teamniveau beachtlich anheben.

Wollt ihr noch etwas hinzufügen?

Wir möchten uns bei allen aus unserem Team bedanken, besonders bei denen, die aus verschiedensten Gründen nicht spielen konnten (wie z.B. Carmon). Außerdem möchten wir den anderen LTR Community-Teams Dank aussprechen (LTR: Lucky Kuraki, LTR: Sever Sins, LTR: Super Pazie).
Wir möchten diesen Sieg all unseren Ehefrauen und Freundinnen widmen, die uns unterstützen und Verständnis für uns aufbringen, auch wenn wir viel trainieren und viel bei Turnieren unterwegs sind. Vielen Dank!

 

Herzlichen Glückwunsch noch einmal an Lemming Train und alle anderen Teams, die an dem Event teilgenommen haben. Wer möchte, kann sich unsere Interviews mit allen Teams durchlesen, die wir vor dem Finale geführt haben.

Schließen