Achtung!
Der betrachtete Nachrichtenartikel hat das alte Websiteformat. Bei einigen Browserversionen können Darstellungsprobleme auftreten.

Schließen

Turniertraining

Die eSport-Szene von World of Tanks ist riesig - nicht nur in anderen Teilen der Welt, sondern auch in Europa. Ein überzeugender Beweis hierfür sind die Zehntausenden von Spielern, die an unseren Turnieren teilnehmen. Auf den ersten Blick werden eSport-Spieler oft als elitärer Club betrachtet, was jedoch nicht zutrifft.

Dieses Kapitel soll euch dabei helfen, Teil der eSport-Community zu werden. Sehr häufig hören wir in den Foren, dass es keine Möglichkeit gäbe, den klassischen 7-gegen-7-Modus (42 Stufenpunkte) mit anderen zu üben, ohne an Turnieren teilzunehmen. Dies stimmt nicht. Unten findet ihr einige Möglichkeiten, wie ihr euch auf den großen Tag vorbereiten könnt!

 

Teamgefechte

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, über den Teamgefechtsmodus Gegner für diese Spielart zu finden. Dieser Spielmodus wurde mit dem Patch 8.9 eingeführt, der auch als „Armored Spearhead“ bekannt ist. Die Anweisungen, wie ihr den Modus nutzt, und wo ihr ihn über die Benutzeroberfläche findet, werden im obigen Video sowie im Artikel erklärt.

Die Nutzung dieses Modus zu Übungszwecken für den eSport bietet unzählige Vorteile.

  • Einfacher Zugriff - Jeder Spieler kann sein eigenes Team erstellen oder einem vom System erstellten Team beitreten. Somit könnt ihr euch einfach mit dem neuen Spielmodus vertraut machen, ohne dass ihr die Feinheiten von 7-gegen-7-Gefechten vollständig verstehen müsst.
  • Keine direkten, schwerwiegenden Konsequenzen bei Niederlagen - Im Teamgefechtsmodus macht ihr nach einer Niederlage einfach mit dem nächsten Gefecht weiter. Ihr müsst nicht tage- oder gar wochenlang auf das nächste Turnier warten. In diesem Modus habt ihr einen endlosen Nachschub an Gegnern!
  • Fortschritt - Das Matchmaking-System wurde so konzipiert, dass ihr es im Laufe der Zeit mit immer schwierigeren Gegnern zu tun bekommt. Wenn ihr besser werdet, werdet ihr mit erfolgreicheren Gegnern konfrontiert. Auf diese Weise steigert ihr eure Spielleistung, doch gleichzeitig werdet ihr nicht ständig von erfahreneren Spielern mit „Anfänger-Konten“ vermöbelt, da diese ebenfalls schnell die „Leiter“ erklimmen.
  • Reizvolle Belohnungen - Das System ist sehr lukrativ für Spieler, die oft gewinnen. Dies ist ein großartiger Anreiz zur Verbesserung! Die Belohnungen für die Sieger sind wesentlich besser als bei Zufallsgefechten, andererseits weitaus schlechter im Falle einer Niederlage.

Sobald ihr euch im Teamgefechtsmodus gut schlagt, habt ihr weitaus bessere Chancen in Turnieren, wie zum Beispiel Go4WoT oder der A-Serie, sowie in unseren Wargaming.net-Turnieren wie der Easy 8 Pro Serie.

Sparring-Gefechte

Ihr könnt auch versuchen, eigenhändig ein Gefecht gegen andere Teams anzusetzen. Sparring-Gefechte sind unter guten eSport-Teams gängige Praxis. Die Teamleiter verabreden Datum und Uhrzeit miteinander und erstellen später einen Übungsraum, in dem sich beide Teams treffen. Es ist nicht einfach, die besten Teams dazu zu bringen, gegen euch anzutreten. Doch wenn ihr gut genug seid, dann wird das sicherlich kein Problem sein! Beachtet dabei bitte, dass es gewöhnlich einer gewissen Reputation bedarf, damit ein WGL- oder ein anderes gutes Team eine Einladung eures Teams zu einem solchen Sparring-Gefecht annimmt.

Kampf gegen den gewünschten Gegner - Glück spielt dabei keine Rolle, denn ihr kämpft eins zu eins gegen das Team, mit dem ihr euch verabredet habt. Da es bei der Auswahl des Gegners keine Zufälligkeit gibt, könnt ihr auch spezielle Taktiken ausarbeiten, um später die Taktik des Gegners zu kontern, wenn ihr in großen Turnieren auf ihn trefft.Obwohl diese Lösung bestimmte Schwächen aufweist, ist sie für die Teilnehmer auch sehr lohnenswert:

  • Durch den Kampf gegen die Besten werdet ihr selbst zu einem der besten Teams - Verschwendet keine Zeit mit mittelmäßigen Gegnern, dann werdet ihr euch weitaus schneller steigern!

Mit anderen Worten: Wenn euch das gelingt, dann habt ihr viel erreicht! Leider erspielt ihr in Übungsräumen keine Credits oder Erfahrungspunkte, wodurch sich die Sache für aufstrebende Teams, die noch immer viel Zeit und Credits in die Erforschung weiterer Panzer für den Einsatz in Turnieren investieren müssen, weniger lohnt. Es gibt jedoch keine bessere Übungsmöglichkeit als das Spiel gegen die Besten! Selbst, wenn ihr verliert, lernt ihr daraus!

Beobachtung und Analyse

Die letzte, aber definitiv nicht zu unterschätzende Methode zur Verbesserung eurer Fertigkeiten ist die Beobachtung und Analyse des Spiels anderer Teams. Jeder Spieltag der WGL sowie die Finalrunden aller wichtigen Wargaming.net-Turniere werden live gestreamt.

Um euch in Bezug auf alle Livestreams auf dem Laufenden zu halten, solltet ihr regelmäßig den Bereich Turniere unseres Portals besuchen und unseren eSport-Twitter-Feed verfolgen. Diese beiden Quellen sollten euch sämtliche Informationen in Bezug auf eSport liefern, die ihr braucht, um ein echter 7-gegen7-Champion zu werden! Bitte beachtet, dass nicht nur Wargaming Europe Streams zur Verfügung stellt! Viele große Teams streamen regelmäßig ihre Teamgefechte. Wenn ihr Lust auf einen guten Stream habt, dann schaut einfach im Bereich World of Tanks auf twitch.tv vorbei und schaltet ein!

 

Das wars vorerst mit den Grundlagen. Viel Spaß in den Teamgefechten, findet eure Sparring-Partner und schaut euch die Streams an! 

Schließen