1. Balanceänderungen an Fahrzeugen

Aktualisiert

China / Czechoslovakia

 

59-Patton

Maximum reverse speed changed from 16 km/h to 20 km/h.

 
 

View range with the 59-Patton turret changed from 370 m to 400 m.

 
 

Aiming time of the 90 mm Gun M41 for the 59-Patton turret changed
from 2.5 s to 2.3 s.

 
 

Reload time of the 90 mm Gun M41 for the 59-Patton turret changed
from 7.6 s to 7.5 s.

 
 

Dispersion of the 90 mm Gun M41 changed from 0.38 m to 0.36 m.

 
 

Improved firepower and aiming parameters; improved view range; improved reverse speed. This vehicle can now make use of its high damage per minute and improved mobility to quickly destroy enemy vehicles by aiming at their weak points. The improved mobility will also increase its survivability.

 

Škoda T 40

Penetration of the Vz. 39N OPG shell for the 8,8 cm vz. 37N gun changed
from 132 mm to 145 mm.

 
 

Added the Nárazový shell.

Added the Vz. 46 průpalný shell.

Amendments are similar to those of Heavy Tank No. VI.

United Kingdom

 

Achilles

Dispersion on the move with the Achilles IIC suspension decreased by 4%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Achilles IIC suspension increased by 4%.

 
 

Reload time of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII for the Achilles Duck Bill turret changed from 4.6 s to 4.4 s.

 
 

Dispersion of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII changed from 0.33 m to 0.32 m.

 
 

Improved aiming parameters and increased damage per minute. This TD will now be better able to hunt and destroy enemy vehicles.

 

Challenger

Traverse speed of the Challenger suspension changed from 26 to 28.

 
 

Dispersion on the move with the Challenger suspension decreased by 14%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Challenger suspension decreased by 7%.

 
 

Dispersion on the move with the Avenger suspension decreased by 15%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Avenger suspension decreased by 8%.

 
 

Reload time of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII for the Challenger turret changed from 4.5 s to 4.4 s.

 
 

Dispersion of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII changed from 0.34 m to 0.32 m.

 
 

Aiming time of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII for the Avenger turret changed from 1.7 s to 1.6 s.

 
 

Reload time of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII for the Avenger turret changed from 4.1 s to 3.9 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII decreased by 20%.

 
 

Dispersion of the OQF 17-pdr AT Gun Mk. VII changed from 0.33 m to 0.3 m.

 
 

Improved aiming parameters and increased damage per minute. This TD will now be better able to hunt and destroy enemy vehicles.

USSR

 

А-32

Dispersion of the 76 mm L-10U gun changed from 0.53 m to 0.44 m.

 
 

Added the UBR-354KA shell.

Added the UBR-354KB shell.

Added the UOF-354K shell.

Removed the BP-350A shell.

Upgraded penetration, accuracy, and muzzle velocity, in order to make this vehicle competitive in today's Random Battles.

 

Т-22 med.

raverse speed of the T-22 med. suspension changed from 54 to 40.

 
 

Dispersion on the move with the T-22 med. suspension increased by 50%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the T-22 med. suspension increased by 50%.

 
 

Crossing capacity on solid terrain for the T-22 med. suspension decreased by 50%.

 
 

Crossing capacity on medium terrain for the T-22 med. suspension decreased by 43%.

 
 

Crossing capacity on soft terrain for the T-22 med. suspension decreased by 33%.

 
 

Aiming time of the 100 mm D-54TS gun for the T-22 med. turret changed
from 1.9 s to 2.4 s.

 
 

Reload time of the 100 mm D-54TS gun for the T-22 med. turret changed
from 7.5 s to 8.1 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 100 mm D-54TS gun increased by 50%.

 
 

Dispersion of the 100 mm D-54TS gun changed from 0.33 m to 0.38 m.

 
 

Traverse speed of the T-22 med. turret changed from 48 deg/s to 30 deg/s.

 
 

The T-22 med. is a multipurpose vehicle that has all the striking features of Soviet medium tanks, and outstanding armour due to its special hull design. All these features have caused the T-22 medium to outperfom its peers, so it was decided to review the performance characteristics of this vehicle to make its performance more comparable to researchable Tier X medium tanks. The T-22 med. will retain its excellent armour, and the players who earned it will remain owners of a powerful and unique combat vehicle.

Germany

 

Pz.Kpfw. V/IV Alpha

Cost of Camouflage reduced by 17%.

 
 

Dispersion on the move with the Pz.Kpfw. V/IV suspension decreased by 33%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Pz.Kpfw. V/IV suspension decreased by 11%.

 
 

View range with the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 350 m to 365 m.

 
 

Aiming time of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun for the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 2.3 s to 2.0 s.

 
 

Dispersion after a shot of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun decreased by 12%.

 
 

Dispersion of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun changed from 0.39 m to 0.37 m.

 
 

Traverse speed of the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 30 deg/s to 44 deg/s.

 
 

Durability decreased from 820 HP to 520 HP.

 
 

Vehicle's Tier changed from VI to V.

Tier of the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from IV to V.

Tier of the Pz.Kpfw. V/IV suspension changed from VI to V.

This tank was updated to be more competitive in today's Random Battles. It will no longer see Tier VII battles, and was moved from Tier VI to Tier V. Improved gun stabilisation and accuracy.

 

Pz.Kpfw. V/IV

Cost of Camouflage reduced by 17%.

 
 

Dispersion on the move with the Pz.Kpfw. V/IV suspension decreased by 33%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Pz.Kpfw. V/IV suspension decreased by 11%.

 
 

View range with the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 350 m to 365 m.

 
 

Aiming time of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun for the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 2.3 s to 2.0 s.

 
 

Dispersion after a shot of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun decreased by 12%.

 
 

Dispersion of the 7,5 cm Kw.K. 40 L/48 gun changed from 0.39 m to 0.37 m.

 
 

Traverse speed of the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from 30 deg/s to 44 deg/s.

 
 

Durability decreased from 820 HP to 520 HP.

 
 

Vehicle's Tier changed from VI to V.

Tier of the Pz.Kpfw. V/IV turret changed from IV to V.

Tier of the Pz.Kpfw. V/IV suspension changed from VI to V.

This tank was updated to be more competitive in today's Random Battles. It will no longer see Tier VII battles, and was moved from Tier VI to Tier V. Improved gun stabilisation and accuracy.

 

Kanonenjagdpanzer

Dispersion on the move with the Kanonenjagdpanzer suspension increased by 20%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Kanonenjagdpanzer suspension increased by 20%.

 
 

Aiming time of the 90 mm Rheinmetall DM1 gun for the Kanonenjagdpanzer turret changed from 2 s to 1.8 s.

 
 

Penetration of the DM13A1 shell for the 90 mm Rheinmetall DM1 gun changed
from 212 mm to 238 mm.

 
 

Added the DM502 shell.

Added the M431 shell.

This is now a mobile TD with low alpha damage and excellent penetration. Decreased stabilisation on the move, which in turn decreases effectiveness of firing on the move. Improve aiming time, penetration, and muzzle velocity. This vehicle is now more suited to quickly finding a good position and firing from there.

USA

 

M56 Scorpion

Dispersion on the move with the M56 Scorpion suspension decreased by 12%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the M56 Scorpion suspension decreased by 12%.

 
 

Maximum reverse speed changed from 12 km/h to 17 km/h.

 
 

Aiming time of the 90 mm Gun M54 for the M56 Scorpion turret changed from 2.0 s to 1.9 s.

 
 

Dispersion on barrel move of the 90 mm Gun M54 decreased by 29%.

 
 

Improved mobility and reverse speed. The M56 can now move around more actively on the map, and has reduced aim time. It can now roll out from behind cover, take a shot, and quickly run back behind cover.

 

T95E2

Dispersion on the move with the T95E2 suspension decreased by 36%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the T95E2 suspension decreased by 36%.

 
 

View range with the T95E2 turret changed from 390 m to 400 m.

 
 

Traverse speed of the T95E2 turret changed from 32 deg/s to 44 deg/s.

 
 

Improved stablisation and accuracy on the move; improved view range; shortened aim time; improved view range to 400m (top of its tier)

 

T95E6

Crossing capacity on solid terrain for the T95E6 suspension increased by 22%.

 
 

Crossing capacity on medium terrain for the T95E6 suspension increased by 20%.

 
 

Crossing capacity on soft terrain for the T95E6 suspension increased by 10%.

 
 

Aiming time of the 120 mm Gun T123E6 for the T95E6 turret changed
from 2.3 s to 2 s.

 
 

Dispersion of the 120 mm Gun T123E6 changed from 0.4 m to 0.38 m.

 
 

Improved terrain crossing capacity; reduced aim time; improved gun accuracy.

Japan

 

Type 91 Heavy

Dispersion on the move with the Dai-chi Osaka Sensha suspension decreased by 15%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Dai-chi Osaka Sensha suspension decreased by 15%.

 
 

Dispersion on the move with the Type 91 Heavy suspension decreased by 17%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the Type 91 Heavy suspension decreased by 17%.

 
 

Reload time of the 47 mm Gun Type 1 for the Type 91 Heavy turret changed from 2.2 s to 2.1 s.

 
 

Aiming time of the 7 cm Gun Type 94 for the Type 91 Heavy turret changed from 2.8 s to 2.6 s.

 
 

Reload time of the 7 cm Gun Type 94 for the Type 91 Heavy turret changed from 4.2 s to 4 s.

 
 

Dispersion of the 7 cm Gun Type 94 changed from 0.52 m to 0.48 m.

 
 

Improved aiming and stabilisation paramters; improved damage per minute.

 

Type 95 Heavy

Aiming time of the 7 cm Gun Type 94 for the Type 95 turret changed
from 2.9 s to 2.3 s.

 
 

Aiming time of the 7.5 cm Tank Gun Type 99 for the Type 95 turret changed from 2.5 s to 2.3 s.

 
 

Reload time of the 7.5 cm Tank Gun Type 99 for the Type 95 turret changed from 3.4 to 3.3 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 7.5 cm Tank Gun Type 99 decreased by 29%.

 
 

Durability increased from 430 HP to 440 HP.

 
 

Improved firepower and survivability of the vehicle.

 

O-I Experimental

Traverse speed of the O-I Experimental suspension changed from 22 to 20.

 
 

Dispersion on hull traverse with the O-I Experimental suspension increased by 9%.

 
 

Traverse speed of the O-I Experimental Kai suspension changed from 24 deg/s to 22 deg/s.

 
 

Dispersion on hull traverse with the O-I Experimental Kai suspension increased by 10%.

 
 

Aiming time of the 10 cm Cannon Type 14 for the O-I Experimental turret changed from 2.6 s to 2.8 s.

 
 

Reload time of the 10 cm Cannon Type 14 for the O-I Experimental turret changed from 9.7 s to 10 s.

 
 

Aiming time of the 12 cm Short Barrel Gun for the O-I Experimental turret changed from 2.6 s to 2.9 s.

 
 

Reload time of the 12 cm Short Barrel Gun for the O-I Experimental turret changed from 9.6 s to 10.5 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 12 cm Short Barrel Gun increased by 29%.

 
 

Reload time of the 7.5 cm Tank Gun Type 3 for the O-I Experimental turret changed from 3.5 s to 3.6 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 7.5 cm Tank Gun Type 3 increased by 17%.

 
 

Aiming time of the 7.5 cm Tank Gun Type 5 for the O-I Experimental turret changed from 2.2 s to 2.3 s.

 
 

Reload time of the 7.5 cm Tank Gun Type 5 for the O-I Experimental turret changed from 3.6 s to 3.7 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 7.5 cm Tank Gun Type 5 increased by 20%.

 
 

Traverse speed of the O-I Experimental turret changed from 26 deg/s to 22 deg/s.

 
 

Changes were made to this vehicle to make it perform similarly to other heavy tanks of the same Tier in combat. The O-I Exp. will still be able to rush forward, “tanking” damage, but the adjusted aiming parameters will cause O-I Exp. commanders to spend a little more time aiming before firing.

 

O-I

Traverse speed of the O-I suspension changed from 20 deg/s to 16 deg/s.

 
 

Traverse speed of the O-I Kai suspension changed from 22 deg/s to 18 deg/s.

 
 

Dispersion on the move with the O-I Kai suspension increased by 11%.

 
 

Dispersion on hull traverse with the O-I Kai suspension decreased by 22%

 
 

Reload time of the 10 cm Cannon Type 92 for the O-I turret changed
from 11.1 s to 12 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 10 cm Cannon Type 92 increased by 14%.

 
 

Reload time of the 15 cm Howitzer Type 96 for the O-I turret changed
from 25 s to 26 s.

 
 

Dispersion on turret traverse of the 15 cm Howitzer Type 96 increased by 12%.

 
 

Traverse speed of the O-I turret changed from 20 deg/s to 18 deg/s.

 
 

Durability decreased from 970 HP to 950 HP.

 
 

Similar to the O-I Experimental, the changes will make the O-I's combat effectiveness approximately equal to its peers. The main changes to this vehicle are related to the gun's aiming and stabilisation parameters.

 

Heavy Tank No. VI

Penetration of the Pzgr. 39 shell for the 8,8 cm Kw.K. 36 L/56 gun changed
from 132 mm to 145 mm.

 
 

Added the Pzgr. 40 shell.

Added the Sprgr. shell.

Upgraded standard shell penetration. It is now a Tier VI heavy tank with excellent damage per minute and a large HP pool. It can now penetrate Tier VIII vehicles from the front by hitting their weak spots.

 

STA-2

Reload time of the 90 mm Rifled Gun for the STA-2 turret changed
from 7.1 s to 7.5 s.

 
 

Dispersion after a shot of the 90 mm Rifled Gun decreased by 14%.

 
 

Penetration of the M318A1 shell for the 90 mm Rifled Gun changed
from 185.9 mm to 212 mm.

 
 

Added the M71 shell.

Added the Type 70 shell.

The STA-2 now plays more like the STA-1. However, it has become a bit more of a support tank. Penetration is increased, but damage per minute has been decreased. It will shoot less often, but the chance of a penetrating hit will be a little higher.

 

Type 4 Heavy

Проходимость ходовой Type 4 Heavy Kai по твёрдым грунтам увеличена на 15%

 
 

Проходимость ходовой Type 4 Heavy Kai по средним грунтам увеличена на 14%

 
 

Проходимость ходовой Type 4 Heavy Kai по слабым грунтам увеличена на 10%

 
 

Максимальная скорость движения вперёд увеличена с 20 до 25 км/ч

 
 

Время перезарядки орудия 14 cm/50 3rd Year Type для башни Type 4 Heavy уменьшено с 20,8 до 19,8 с

 
 

У машины IX уровня улучшены подвижность и проходимость, что положительным образом скажется на возможности для атакующих действий в бою. Также улучшена скорострельность топового орудия, что повысит огневую и наступательную мощь танка.

 

Type 5 Heavy

Разброс орудия от движения ходовой Type 5 Heavy уменьшен на 25%

 
 

Разброс орудия от поворота ходовой Type 5 Heavy уменьшен на 17%

 
 

Максимальная скорость движения назад увеличена с 10 до 11 км/ч

 
 

Время перезарядки орудия 14 cm/50 3rd Year Type для башни Type 5 Heavy уменьшено с 17,7 с до 17,1 с

 
 

Разброс орудия 14 cm/50 3rd Year Type при повороте башни уменьшен на 14%

 
 

Скорость поворота башни Type 5 Heavy увеличена с 18 до 20 град/с

 
 

Прочность увеличена с 2800 до 2900 единиц

 
 

Танк получил дополнительные очки прочности, чтобы несколько увеличить его выживаемость в бою. Дополнительно были улучшены параметры орудия: скорострельность и стабилизация.

 

2. Verbesserungen an Physik und Ton

Aktualisiert

Physik für Fahrzeugbewegung

Die verbesserte Physik für Fahrzeugbewegung hat Probleme behoben, die manchmal auftraten, zum Beispiel beim Drehen auf Hügeln festzustecken oder verringerte Geschwindigkeit, wenn man über kleine Hindernisse fährt. Neue Fahrzeugmanöver sind auch erschienen.

Neben den positiven Punkten hat unsere Analyse der Spielerrückmeldungen gezeigt, dass einige Probleme noch gelöst werden müssen. Die kritischsten sind diese:

  • Regelmäßiges Umfallen von Fahrzeugen, die mit hoher Geschwindigkeit auf unebenem Gelände fahren
  • Hoher Fallschaden
  • Fahrzeuge, die nach Wannenzusammenstoß mit einem Hindernis (Häuser, Felsen, gegnerische Fahrzeuge, usw.) feststecken

Geräusche

Neben den Fehlerbehebungen an der Physik wird Version 9.15 auch das neue Tonsystem etwas überarbeiten:

  • Verbessertes Geräusch von Granaten, die Panzer treffen
  • Ein Aktivierungsgeräusch für Scherenfernrohr und Tarnnetze wird hinzugefügt
  • Die Kriterien für das Ändern vom Geräusch von beschädigenden Durchschlagstreffern nach verursachten Schadenspunkten werden überarbeitet: 0 – 17 % - geringer Schaden, 17 – 35 % - mittelhoher Schaden:, mehr als 35 % - hoher Schaden
  • Die Möglichkeit hinzugefügt, die Art von Lautsprechersystem (2.0 oder 2.1) auszuwählen
  • Unterstützung für Modifikationen an Tonkomponenten in World of Tanks

3. Anzeige technischer Eigenschaften

Aktualisiert

Mit Version 9.15 wird die verbesserte Anzeige der technischen Eigenschaften für Fahrzeuge in der Garage und auch für nicht gekaufte/erforschte Fahrzeuge eingeführt. Spieler können die Werte für Tarnung, Höhenrichtwinkel und weitere einsehen, die vorher nicht angezeigt wurden. Dynamische Änderungen für die technischen Eigenschaften (abhängig von den eingebauten Zubehörteilen/Modulen, erlernten Fähigkeiten/Vorteilen der Besatzungsmitglieder, usw.) wurden auch eingeführt.

Unten findet ihr alle Einzelheiten über die aktualisierte Anzeige der technischen Eigenschaften im Garagenbildschirm.

Die neue Anzeige technischer Eigenschaften

In der neuen Version können Spieler das Anzeigeformat der technischen Eigenschaften einstellen. In den Einstellungen kann entweder das alte oder das neue Anzeigeformat ausgewählt werden. Dazu muss in den Einstellungen die Option Einfache technische Eigenschaften in der Garage anzeigen aus- oder abgewählt werden:

Einfache technische Eigenschaften: Logisch gruppierte Fahrzeugeigenschaften. Es gibt insgesamt fünf Gruppen: Feuerkraft, Überlebensfähigkeit, Mobilität, Tarnung und Aufklärung.

  • Feuerkraft: Die Gruppe der technischen Eigenschaften, die das Geschütz und die Zielparameter erläutern. Folgende sind unter anderem enthalten:
    • Schaden pro Standardgranate
    • Durchschlagskraft pro Standardgranate
    • Feuerrate
    • Nachladezeit des Geschützes
    • Geschützdrehgeschwindigkeit
    • Höhenrichtwinkel
    • Zielerfassung
    • Geschützstreuung auf 100 m
    • Durchschnittlicher Schaden pro Minute
  • Überlebensfähigkeit: Die Gruppe der technischen Eigenschaften, in der die verschiedenen überlebenstechnischen Aspekte des Fahrzeugs erläutert werden:
    • Strukturpunkte des Fahrzeugs
    • Wannenpanzerung
    • Turmpanzerung
  • Mobilität: Die Gruppe der technischen Eigenschaften, die die Fahrzeugmobilität ausmachen:
    • Gesamt-/Höchstgewicht
    • Motorleistung
    • Leistungsgewicht
    • Höchstgeschwindigkeit
    • Wendegeschwindigkeit
  • Tarnung: Hier werden die Werte erläutert, die die Fahrzeugtarnung ausmachen:
    • Tarnwert bei stehendem Fahrzeug (vor/nach dem Schuss)
    • Tarnwert bei fahrendem Fahrzeug (vor/nach dem Schuss)
  • Aufklärung: Die Gruppe der technischen Eigenschaften, die die Sicht- und Funkreichweite beinhalten:
    • Sichtweite
    • Funkreichweite

Jede Gruppe der technischen Eigenschaften hat eine Bewertung, die die Effektivität jedes Aspekts des Fahrzeug widerspiegelt

Dynamische Anzeige technischer Eigenschaften

Die dynamischen technischen Eigenschaften ändern ihren Wert je nach eigebautem Zubehör, der Hauptausbildung der Besatzung, der Vorteile/Fähigkeiten, Verbrauchsmaterialien, usw. Änderungen an den technischen Eigenschaften werden in der Garage angezeigt. Wenn zum Beispiel alle Besatzungsmitglieder „Waffenbrüder“ erlernt haben, wird die entsprechende Änderung jeder Charakteristik des Fahrzeugs angezeigt.

Infofenster für Module/Zubehör werden auch geändert. Sie zeigen nicht nur Informationen über die Module/Zubehör an, sondern ändern die technischen Eigenschaften nach Einbau der Module/Zubehör. Von nun an erhaltet ihr Infos über die Eigenschaften, die von der verbesserten Lüftung oder Essensverbrauchsmaterialien beeinflusst werden.

Zudem werden dann die neuen Infos im Infofenster angezeigt. Beispielsweise enthalten die Granaten-Infofenster Informationen über den Durchschlagswert je nach Entfernung.

Fahrzeugvorschaumodus

Der Vorschaumodus erlaubt Spielern, das neue Fahrzeug vor dem Kauf anzuschauen, und zwar nicht nur die technischen Eigenschaften, sondern auch das Fahrzeug selbst. Das bedeutet, dass nicht gekaufte Fahrzeuge in der Garage angesehen werden können. Das Vorschaufenster kann über den Forschungsbaum und der Waffenkammer aufgerufen werden.

InIm Vorschaumodus können Spieler das Fahrzeug anschauen und seine technischen Eigenschaften je nach Konfiguration anschauen (Standard, voll ausgebaut, usw.). 

4. Technische Verbesserungen

Aktualisiert

Das neue Update führte einige technische Verbesserungen im Spiel ein, unter anderem eine neue Version unserer Spielengine. Die DX11-Technologie ermöglicht eine Reihe an technologischen und architektonischen Änderungen am Spielclient. Nach der Veröffentlichung des Updates konnten alle Grafikkarten, die DX11 unterstützen, automatisch zu dieser Option wechseln. Grafikkarten, die DX11 nicht unterstützen, werden weiterhin DX9 verwenden.

Welche Vorteile bringt euch DX11?

Mit DX11 wird für einige unter euch die Leistung erhöht, wobei es auf eure PC-Konfigurationen ankommt. Bessere Computer haben einen höheren Leistungsschub und Prozessoren mit zwei oder mehr physischen Kernen werden am meisten davon profitieren.

Was kann man noch alles mit DX11 machen?

Die DX11-Unterstützung erlaubt uns, technologische Lösungen und Ideen aus der gesamten Spieleindustrie zu übernehmen. In Zukunft kann World of Tanks das Meiste aus modernen Computern herausholen. Außerdem können mit der neuen Version dieser Spielengine visuelle Inhalte im Spiel verbessert und erweitert werden. In Zukunft wird die Qualität dieser technologischen Komponenten von World of Tanks Schritt für Schritt, Version für Version, verbessert.

Wichtig: Um Probleme mit Grafik, Leistung und der Stabilität des Clients nach dem Update zu vermeiden, empfehlen wir, die Treiber eurer Grafikkarten auf die neueste Version zu aktualisieren.

Falls der Spielclient abstürzte, einschließlich durch zu hohe Grafikeinstellungen, dann versucht, die Grafikeinstellungen über den Launcher zurückzusetzen:

  • Startet den Launcher
  • Klickt auf den Pfeil neben dem „Spielen“-Knopf
  • Wählt „Das Spiel mit zurückgesetzten Grafikeinstellungen starten“

Falls technische Probleme nach der Aktualisierung auf Update 9.15 auftraten, erstellt bitte ein Ticket bei unserem Kundendienst. Beschreibt in diesem Ticket euer Problem ausführlich und teilt uns mit, was ihr bereits versucht habt, um das Problem zu beheben. Falls der Spielclient erfolgreich auf die letzte Version aktualisiert wurde, aber ein Problem beim Starten oder während des Spielens auftrat, dann hängt einen WGCheck-Report dem Ticket bei, sodass wir schneller euer Problem lösen können. Bevor ihr das Ticket einsendet, stellt bitte sicher, dass das Problem auch ohne Modifikationen auftritt.

 

5. Weitere Features

Aktualisiert

Neugestaltung der persönlichen Aufträge

Persönliche Aufträge – diese zwei Worte bedeuten Panzerfahrern sehr viel, da ihr über soe einzigartige Panzer, Kreditpunkte, weibliche Besatzungsmitglieder und vieles mehr gewinnen könnt.

Im neuen Update werden einige Auftragsreihen für alle fünf Fahrzeugtypen verbessert. Die Änderungen der persönlichen Aufträge basieren auf Statistiken und Feedback unserer Community.

Neue Fahrzeugfilter in der Garage

9.15 bietet zusätzliche Garagenfilter in der Panzerauswahlleiste. Die Fahrzeuge werden für Spieler nun besser angezeigt. Die aktualisierten Filter beinhalten nicht nur Typ, Stufe und Herkunftsland der Fahrzeuge, sondern es ist nun auch möglich, Fahrzeuge mit „Erster Sieg des Tages“-Bonus zu markieren. Weniger Zeit beim Suchen der Fahrzeuge = mehr Zeit zum Kämpfen!

Klickt auf das Bild, um es zu vergrößern

Verbesserungen beim Zielen

In den Einstellungen der Zielerfassung gibt es nun ein neues Anzeigeformat: ein voller Kreis für die Geschützanzeige mit Nachladeanzeige. Auch wird der maximal mögliche Zoom erhöht, unabhängig vom gewählten Anzeigeformat – Spieler können jetzt bis zu 16- und 25-fach heranzoomen. Zuvor war lediglich die achtfache Vergrößerung möglich. Die Angaben zur aktuellen Zoom-Stufe werden auch auf dem Bildschirm angezeigt.

Server-Ping in der Garage

Spiele-Server zeigen nun euren Ping an, sodass ihr den für euch besten Server heraussuchen könnt.

Ping – Antwortzeit eures PCs; Die Zeit, die ein Datenpaket benötigt, um von eurem PC zu einem anderen PC geschickt und wieder zurückgeschickt zu werden.

Wichtig! Der Ping zum Spiele-Server wird nur angezeigt, wenn notwendig: nach Öffnen des Anmeldebildschirms, bei der Serverauswahl und beim Verlassen eines Gefechts. Daher gibt es im Gegensatz zu Mods Dritter keinerlei Serverbelastung im Verbindungskanal.

Benachrichtigungen: Gefechtsende und Basiseroberung

Es gibt mehrere Faktoren, die zum Sieg führen: das Können der Spieler, Teamwork, Glück, usw. Auch Aufmerksamkeit ist wichtig. Es macht so viel Spaß, gegnerischen Fahrzeugen nachzujagen, dass man schnell die begrenzte Zeit vergisst. Man sucht so lange nach dem letzten leichten Panzer, dass man plötzlich realisiert, dass es zu spät ist, um die gegnerische Basis vor Ablauf des Gefechts zu erobern. Das hat jeder bestimmt schon mindestens einmal erlebt.

Mit 9.15 wird alles besser: Spieler werden nun gewarnt, wenn das Gefechtsende bevorsteht. Die Benachrichtigungen werden in zwei Fällen angezeigt: Die verbliebene Zeit wird zwei Minuten vor Gefechtsende angezeigt, und noch einmal 20 Sekunden vor Schluss.

Die Anzeigen werden für ein besseres Spielerlebnis sorgen. Neben der Anzeige des Fortschritts der Basiseroberung wird nun eine Zahl angezeigt, die die Anzahl der an der Eroberung teilnehmenden Panzer darstellt und die Anzeigedauer, bis wann eine Basis erobert wurde. Mit diesen Informationen könnt ihr nun eure Kampfhandlungen besser im Voraus planen, indem ihr eure Route und Zeit zur Basis wählt und somit besser einschätzen könnt, wie gut eure Chancen auf eine erfolgreiche Basiseroberung stehen.

Verbesserungen am PvE-Tutorialmodus

Auch der Testgelände-Modus wird einigen Änderungen unterzogen. Darüber hinaus wurde die Teamliste aus dem Testgelände erweitert, um dem 15-gegen-15-Format zu entsprechen. Die kleinste benötigte Anzahl von Spielern, um ein Team zu formen, beträgt 1. Die größtmögliche Anzahl an aktiven Spielern in einem Team beträgt 7.

Schließen