Supertest von Update 9.17.1

1. Supertest von Update 9.17.1

Aktualisiert
Beachtet bitte, dass es hierbei um vorläufige Merkmale der Version 9.17.1 handelt. Die endgültigen Details werden kurz vor Veröffentlichung bekannt gegeben.

 

Update 9.17.1 macht sich auf den Weg in den Supertest, randvoll mit Änderungen an vielen Spielelementen. Wir sind schon ganz aufgeregt, euch diese Änderungen vorzustellen. Dieses Update bringt eine Menge neuer Inhalte: die erweiterte Darstellung der technischen Daten und das verbesserte Schadensprotokollfeld, Optimierung der Toneffekte und mehr Funktionalität beim Fahrzeugvergleich, gepaart mit einer massiven Überholung des Forschungsbaumes. Der Festungsmodus erfährt ebenso einige Anpassungen.

Werft einen ausführlichen Blick auf die Änderungsliste und erfahrt, was auf euch zukommt.

Der Supertest findet in einer frühen Entwicklungsphase statt – üblicherweise eineinhalb Monate vor der Endfreigabe – und beinhaltet Überprüfung der Änderungen des neuen Updates und Suche nach den kritischsten Problemen vor dem öffentlichen Test. Die World of Tanks-Supertests teilen sich in Produktionstests (neue Karten, Fahrzeugbalance, usw.) und Versionstests (komplette Updates).

Sobald die Supertests abgeschlossen sind, beginnen die Allgemeinen Tests, bei deinen alle interessierten Spieler die neuen Merkmale ausprobieren können.

 

Änderungen an den Forschungsbäumen

Wie bereits erwähnt, verstärken wir unser Engagement, die Forschungsbäume an die geänderte Spielumgebung anzupassen. In Version 9.17.1 umfassen diese Maßnahmen, dass das Fortschreiten bis zu den höchsten Stufen insbesondere in den deutschen, amerikanischen und japanischen Forschungsbäumen reibungsloser von Statten gehen soll und einige brandneue Panzer eingeführt werden.

Kompletter Überblick:

  • Deutschland
  • Japan
  • USA

Damit die gesamte Struktur einheitlicher wird, erhält der deutsche Forschungsbaum zwei neue schwere Panzer: den VK 100.01 P (Stufe VIII) und das Mäuschen (Stufe IX). Wuchtig und schwer gepanzert werden diese beiden Panzer starke Geschütze mit passablem Schutz und schlechter Beweglichkeit vereinen. Der Spielstil wird dem der Maus statt ihrer aktuellen Vorgänger – VK 45.02 (P) Ausf. A und VK 45.02 (P) Ausf. B – ähneln. Darum wird die Maus auf das Mäuschen folgen. Sie wird auch kürzere Nachladezeit, besseres Geschützhandling und dickere Frontpanzerung erhalten.

Gleichzeitig ähneln der VK 45.02 (P) Ausf. A und der VK 45.02 (P) Ausf. B sehr dem VK 72.01 (K). Also erstellen wir einen ähnlichen Panzer und stellen ihn den beiden Panzern in ihrem Zweig auf Stufe X voran. Wenn Sie den VK 72.01 (K) auf der Weltkarte verdient haben, bleibt er als Spezialfahrzeug in Ihrer Garage. Seine Besatzung kann kostenlos und ohne Umschulung auf ein anderes Fahrzeug verlegt werden. Weiter erhält der VK 72.01 (K) einzigartige Tarnung und Zubehörausstattung.

Im Anschluss an die Überarbeitung des Forschungsbaumes werden einige der Gefechtsdaten der deutschen schweren Panzer angepasst. Die mittleren Panzer dieser Nation erhalten ebenfalls zahlreiche Verbesserungen. Eine entsprechende Liste mit Balanceanpassungen werden wir in Kürze veröffentlichen, bleibt also gespannt.


Momentan sieht man die Japaner Type 4 und Type 5 Schwer nur extrem selten auf den Schlachtfeldern: Mit ihrer Mobilität unterliegen sie ihren gleichstufigen Gegenstücken und können sich im Kampf kaum beweisen. Das wird aber nicht mehr lange so bleiben. Bekanntermaßen sind Sprenggranaten und Geschütze das Markenzeichen der japanischen schweren Panzer der Stufen V bis VIII, daher sollen Type 4 und Type 5 Schwer diese auch bekommen.

Das allgemeine Gameplay hat sich extrem verändert, seit der T28, T28 Prototyp und T95 auf Stufe VIII und IX ausgerückt sind. Ihnen fehlt die Beweglichkeit im heutigen Spiel. Wir werden ihnen ein deutliches Plus an Geschwindigkeit geben und sie so dynamischer im Gefecht machen.

Balanceoptimierung

Wir haben ein wachsames Auge auf die Gefechtsstatistiken geworfen und werden eine Reihe von Anpassungen einführen, um unterdurchschnittlichen Fahrzeugen auf die Sprünge zu helfen und ihre mächtigeren Gegenstücke davon abzuhalten, die gesamte Spielbalance aus dem Gleichgewicht zu bringen:

T110E5
Verringerte Panzerung der Kommandantenkuppel.
Panzerung der Seiten hinter den Laufrollen von 254 auf 76,2 mm verringert.
Die Kommandantenkuppel des T110E5 ist mit Standardgranaten kaum zu durchschlagen, abgesehen von einem recht kleinen Teil. Wir werden die Kuppelpanzerung auf der gesamten Fläche gleichmäßiger gestalten. Sie wird immer noch guten Schutz bieten, ein guter Treffer mit Standardgranaten wird aber durchschlagen.
 
Grille 15
Motorleistung von 900 auf 850 PS verringert.
 
 
 
 
Höchstgeschwindigkeit rückwärts von 20 auf 15 km/h verringert.
 
 
 
 
Nachladezeit der 15 cm PaK L/63 von 16,5 auf 18 Sek. erhöht.
 
 
 
 
Höhenrichtwinkel von -8 auf -7° verringert.
 
 
 
 
 
 
 
 
Fluggeschwindigkeit der Pzgr. für die 15 cm PaK L/63 von 1 350 auf 1 200 m/Sek. verringert.
 
 
 
 
Änderungen an Motorleistung, Rückwärtsgeschwindigkeit und unterem Höhenrichtwinkel sollen den Jagdpanzeraspekt der Grille in den Vordergrund rücken, während der verringerte Schaden pro Minute ihre Gefechtseffizienz auf die gleiche Höhe mit den Fahrzeugen der gleichen Stufe rückt.
 
Т-34-85М
Granaten mit denen des T-34-85 Rudy ersetzt:
UBR-365K (160/126) ersetzt durch UBR-365KBM (180/144).
UBR-365P (160/167) ersetzt durch UBR-365PBM (180/194).
UOF-365K (280/43) ersetzt durch UOF-365BM (300/44).
Sichtweite von 350 auf 360 m erhöht.
 
 
 
 
Streuung beim Wenden und in der Fahrt von 0,24 auf 0,22 m verringert.
 
 
 
 
Streuung von 0,42 auf 0,37 m verringert.
 
 
 
 
Zielerfassungszeit von 2,5 auf 2,2 Sek. verringert.
 
 
 
 
Wir haben die Durchschlagsleistung und das Geschützhandling des T-34-85M angepasst, um ihn effizienter zu machen. Nach den Balanceanpassungen wird er sich wie eine weniger bewegliche, aber besser gepanzerte Version des T-34-85 spielen.
 
Centurion Mk. I
Centurion Mk. 7/1
Höchstgeschwindigkeit vorwärts von 40 auf 50 km/h erhöht.
 
 
 
 
Nachladezeit des Geschützes OQF 20-pdr Gun Type A Barrel auf dem Turm Centurion Mk. III von 8 auf 7,5 Sek. verringert.
 
 
 
 
Nachladezeit des Geschützes 105 mm Royal Ordnance L7A1 auf dem Turm Centurion Mk. 9 von 12 auf 11,2 Sek. verringert.
 
 
 
 
Die beiden Centurions erhalten mehr Beweglichkeit und besseres Geschützhandling, wodurch ihr Platz unter den mittleren Panzern gefestigt wird.
 
FV4202
Höchstgeschwindigkeit vorwärts von 40 auf 50 km/h erhöht.
 
 
 
 
Die Höchstgeschwindigkeit des FV4202 wird gesteigert, damit er mit den Centurions Schritt halten kann.
 
 

Verbesserungen am Schadensprotokoll

Wir bauen weiterhin nützliche Elemente aus beliebten Mods von Drittanbietern ein. Dieses Mal erhält die Benutzeroberfläche ein ausführliches Protokoll für „erlittenen Schaden“. Dazu gehören Bänder für Schadensmenge, Granatentyp, kritische Treffer, sowie Name und Typ des Fahrzeugs, das euch getroffen hat. Im Gegenzug entfernen wir Bänder, die sich als nicht sinnvoll erwiesen haben: Bänder für Maschinengewehrfeuer und ausführliche Protokollnachrichten, die nur die Gesamtmenge an Schaden einer Schussserie anzeigen.

Zum Abschluss liefert 9.17.1 eine neue Einstellung zum Anpassen der Breite der dynamischen Schadensanzeigen, die zeigt, wie viel Schaden ihr erlitten oder abgewehrt habt. Dank dieser Neuerungen wird es euch leichter fallen, die sich ständig ändernden Gefechtsbedingungen auszuwerten und schnell eure Taktik daran anzupassen.

Fahrzeugvergleich

Wir haben eure Wünsche vernommen, die Liste der Vergleichsdaten zu erweitern und freuen uns, dass diese mit 9.17.1 erweitert wird. Bald könnt ihr im Fahrzeug eingebautes Zubehör, Besatzungsfertigkeiten/-vorteile, Verbrauchsmaterial und Tarnung unter die Lupe nehmen.

Optimierung der „vereinfachten“ technischen Daten

Bei über 500 Fahrzeugen zur Wahl ist es immens wichtig, die wichtigsten Informationen für jedes einzelne zur Hand zu haben, egal, ob man es bereits in der Garage stehen hat und eine komplette Übersicht der Daten haben will oder man darüber nachdenkt, es zu erforschen oder kaufen. In 9.17.1 haben wir an der Anzeige der vereinfachten technischen Daten geschraubt und sie aussagekräftiger gemacht. Zubehörteile mit einmaligem Kaufpreis, die die Gefechtsleistung beeinflussen (wie Scherenfernrohr oder Tarnnetz) zeigen ihre gewohnten Symbole. Obendrein seht ihr in ausgeschriebenen Zahlen, wie hoch der Bonus für euch ausfällt.

Ebenfalls auf euren Wunsch ersetzen wir die „Standard-Granatendurchschlagskraft“ und den „Standard-Granatenschaden“ durch je einen Mittelwert, der in Garage und Fahrzeugvorschau angezeigt wird. Wer die aktuelle Bereichsangabe bevorzugt, findet diese im Infofenster.

Zu guter Letzt erhaltet ihr mehr Informationen, wenn ihr Munitionstypen wählt. Der Standardtyp wird in einem Infofenster auf der Granate markiert. Außerdem seht ihr direkt im Infofenster einen Vergleich des aktuellen Typs mit den anderen, wodurch es viel leichter wird, den richtigen Typ zu finden.

Festung

Ein brandneues, einfacheres Format namens „Offensive“ wird die Gefechte um Festung ersetzen. Die Unterschiede zum alten Format, kurz gefasst:

  • Eine Niederlage führt nicht dazu, dass Strukturen geplündert werden. Die Verdienste des Siegers hängen direkt von der Stufe ihrer Festung ab.
  • Die Festung muss nicht mehr jeden Tag verteidigt werden. Es steht dem Clan frei, ob er „Angriffe“ erlauben will, oder nicht
  • Gegnerzuweisungen sind automatisiert, es ist also unmöglich, einen bestimmten Clan anzugreifen.
Mit dem Wegfall der Plünderungen und täglichen Pflichtgefechte wäre es zu einfach geworden, die höchsten Stufen bei der Entwicklung der Festung zu erreichen. Kriegsministerien, die hauptsächlich von den besten und erfahrensten Clans eingesetzt wurden, wären so einer größeren Zahl von Spielern verfügbar. Alle Clans würden sofort nach vorne eilen und Aufgaben mit wertvollen Belohnungen erhalten, wodurch die faire Spielumgebung gefährdet wäre. Um dem Einhalt zu gebieten, ersetzen wir das Kriegsministerium mit Herausforderungen mit dem Namen „Kriegsspiele“. Clans messen sich hier in Scharmützeln und Offensiven und werden nach verschiedenen Kategorien gewertet. Wer es an die Spitze schafft, erhält Gold, fortschrittliche Reserven und andere Belohnungen.

WICHTIG: Diese Änderung wird erst nach Erscheinen des Updates 9.17.1 veröffentlicht.

 

Ihr könnt auch eine neue Option für Scharmützel bemerken. Erstellt man eine Abteilung, kann man diese für andere Spieler öffnen, ähnlich Teamgefechten und Kompanien. Egal, ob ihr neu seid und Scharmützel ausprobieren wollt, oder schon einige Male als Legionär oder Freiwilliger gekämpft habt, könnt ihr auf einem gesonderten Bildschirm die Liste verfügbarer Abteilungen durchforsten und auswählen.

Toneffekte

Wer den Spielton gern unkonventionell hat, der darf jetzt feiern! Ab 9.17.1 stehen die Audiodateien allen Moddern frei zur Verfügung, während Nutzer von Stimm- oder Soundpaketen ihre Erfahrung nach ihrem Geschmack anpassen können, indem sie nahezu jeden Toneffekt im Spiel einzeln anpassen können.

Wirft man einen Blick unter die Haube, so stellt 9.17.1 den Wechsel zu Wwise 2016.2 dar.

Überarbeitete Minikarten

Zu guter Letzt erhalten weitere Karten überarbeitete Minikarten: Übungsgelände, Overlord, Stalingrad, Heiliges Tal und Feuriger Bogen.

2. In HD überarbeitete Fahrzeuge

Aktualisiert
Schließen