Version 9.14: Features

1. Version 9.14: Physik

Aktualisiert

2. Version 9.14: Ton

Aktualisiert

Als Teil von Update 9.14 wurde das Spiel auf die neue Sound-Plattform Audiokinetic Wwise übertragen, was zu einigen maßgeblichen Änderungen an der Geräuschkulisse des Spiels führen wird.

Dank der neuen Ton-Technologie wurden die Panzergefechte mit realistischeren und atmosphärischen Geräuschen verbessert: Gangwechsel, das Rattern von Ketten auf Asphalt, Granaten, die durch die Luft zischen... all dies lässt euch tiefer ins Spiel eintauchen. Außerdem wurden nicht nur das Spielgefühl und die Atmosphäre verbessert werden, sondern auch der Wert der Geräusche.

Informationen durch Geräusche

Informationen sind wichtig, um den Sieg im Gefecht zu erringen. Ein Spieler hat einen Vorteil gegenüber seinen Gegnern, wenn er schnell und zuverlässig Daten verarbeiten kann, die seine Widersacher langsamer aufnehmen. Erfahrene Spieler nutzen jedes bisschen Information über die Handlungen ihrer Gegner, wie das Erscheinen von Rauch nach einem Schuss oder Zeichen der Explosionen von SFL-Granaten auf dem Boden. Anders gesagt: „Wissen ist Macht über das Zufallsgefecht“. Bisher waren die Hauptquellen von Informationen das, was Spieler selbst auf dem virtuellen Schlachtfeld und der Minikarte sehen konnten. Geräusche erzeugten die Atmosphäre eines Panzergefechts, statt den Spielern Informationen zu geben.

  • Grüner Teil: Sichtfeld (FOV) des Spielers (Informationen über das Gefecht durch Sehen und Hören
  • Grauer Teil: Gebiet außerhalb des Sichtfelds (Informationen nur durch Hören)

Mit Update 9.14 wurde die Situation komplett anders. Die Übertragung auf die Audiokinetic Wwise Plattform hat nicht nur die Qualität der Geräusche erhöht und sie abwechslungsreicher gemacht, sondern auch die Qualität und Quantität der übertragenen Informationen im Gefecht erhöht.

In diesem Update überträgt jeder gehörte Schuss mehr Informationen: das ungefähre Kaliber des Geschützes, Munitionsart, der ungefähre Schaden, der angerichtet wurde und noch mehr. Mit dieser Information könnt ihr der Situation zufolge reagieren und wichtige Schlussfolgerungen ziehen.

Neben diesen Informationen über die Ereignisse auf dem Schlachtfeld (Schüsse, Treffer, Durchschläge, usw.) gibt das Spiel auch eine große Zahl zusätzliche Meldungen, die Spieler klar und detailliert informieren. Zum Beispiel Geräusche für das Laden von Granaten, beschädigte Module und die vielerwarteten Geräusche für kritische Treffer an Gegnern und eine Tonmeldung für den Vorteil Sechster Sinn.

Leistung/Technisches

Wir haben nicht nur künstlerische und spielerische Aspekte verbessert. Es gibt auch eine Überraschung in Form von verbesserter Leistung des Clients. Audiokinetic Wwise erlaubt, die Berechnung von Geräuschen auf anderen Kernen des CPUs durchzuführen. Dazu kommt eine Option, die Berechnung von Geräuschen im Spiel abzuschalten, was eine Lösung für Spieler mit leistungsschwächeren Computern darstellt. So kann bis zu 30 % Leistungssteigerung auf Einkern-Computern erzielt werden, und bis zu 5 % auf Computern mit mehreren Kernen.

Es wurden eine Reihe an Konfigurationen für diverse Tonausgabegeräte zusammengestellt, sowohl für Lautsprecher mit einem limitierten Frequenzbereich (beispielsweise Laptop-Lautsprecher) und für Lautsprecher mit dynamischer Frequenz.

3. Version 9.14: Weitere Features

Aktualisiert

4. Version 9.14: Karten

Aktualisiert

Stalingrad

Ein Test der überarbeiteten Version von Stalingrad (v.1) hat am 26. Februar begonnen. Hier sind die Änderungen, die in der Testphase an der Karte vorgenommen wurden:

  • Es wurden mehrere Kampfgebiete erschaffen: einige für schnelle und wendige Fahrzeuge, andere für langsame und schwerer gepanzerte Fahrzeuge. In diesen Gebieten wird die Spielweise für die entsprechenden Fahrzeuge ermittelt
  • Zusätzliche Möglichkeiten für Unterstützung zwischen den Kampfgebieten wurden erschaffen. Es gibt also offene Zonen, die unter Feuer stehen können.
  • Die Umgebung wurde optisch verändert. Somit sollte die optische Wahrnehmung der Karte verbessert sein. Schnee sollte sich optisch von Gebäuden und Gelände abheben. Unnötige Schutthaufen in Straßen, die Fahrzeugbewegung im Gefecht erschwert haben, wurden entfernt. Die Anzahl an Objekten in den wichtigsten Spielgebieten wurde erheblich verringert. Das sollte indirekt die Bildrate beeinflussen.
  • Außerdem wurde, um die Bildrate zu verbessern, die Größe der Karte maßgeblich verringert. Spieler können also in Gefechten einfachere Taktiken nutzen. Außerdem wird diese Änderungen dazu führen, dass sich Gefechte verschärfen und dabei auch mehr einzelne Gefechtsgebiete erschaffen und die labyrinthartige Struktur der Karte festsetzen.

Dies ist die erste Phase des Tests dieser Karte. Nach der Analyse der Statistiken und den Rückmeldungen der Supertest-Teilnehmer wird über ihre weitere Zukunft entschieden.


Karten in 9.14

Eine neue Karte für den Spielmodus Verwüstung: Verwüstete Hauptstadt

 

Verbesserungen an der Karte: Heiliges Tal

 

Schließen