Manuelle Änderung der Einstellungen in Version 8.10

In der Version 8.10 fügten wir einige neue Grafikeffekte hinzu, um die Panzergefechte noch farbenfroher und bildhafter zu gestalten. Aber es ist wichtig, dass ihr versteht, dass diese zusätzlichen Effekte sich auf die Leistung auswirken werden. Daher werden die Grafikeinstellungen jedes Kontos beim ersten Spielstart nach dem Einspielen des Updates 8.10 zurückgesetzt. In den meisten Fällen erkennt das System eure Hardware automatisch und passt die grafische Darstellung entsprechend an. Aber manchmal kann es zu Leistungseinbrüchen kommen. Daher empfehlen wir, dass ihr euch ein paar Minuten lang mit der manuellen Änderung eurer Spieleinstellungen befasst. 

Sehen wir uns die neuen Effekte an.

  • Linseneffekt – kann abgeschaltet werden, indem die Option „Beleuchtungsqualität“ auf „Mittel“ oder niedriger eingestellt wird.
  • Strahlenbüschel — kann abgeschaltet werden, indem die Option „Beleuchtungsqualität“ auf „Mittel“ oder niedriger eingestellt wird.
  • HDR Bloom– kann abgeschaltet werden, indem die Option „Nachbearbeitung“ auf „Abgeschaltet“ eingestellt wird. 
  • Wolkenschatten – kann abgeschaltet werden, indem die Option „Texturqualität“ auf „Mittel“ oder niedriger eingestellt wird.
  • Bewegungsunschärfe“ – kann abgeschaltet werden, indem die Option „Bewegungsunschärfequalität“ auf „Aus“ eingestellt wird.

 

Unten findet ihr eine Liste mit Einstellungen, die ihr niedriger einstellen oder ganz abschalten und auf diese Weise die Spielperformance wesentlich erhöhen könnt. Bitte beachtet, dass die meisten Einstellungen nur für die Option „Verbesserte Grafik“ gültig sind.

  • Texturqualität ist nicht von der Grafikkarte abhängig, benötigt allerdings Grafikspeicher. Die Einstellung „Hoch“ wird bei PCs im unteren Leistungsbereich nicht empfohlen.
  • Schattenqualität hängt hauptsächlich von der allgemeinen PC-Leistung ab, einschließlich Grafikkarte und Prozessor. Von der Einstellung „Hoch“ wird abgeraten, wenn eine der PC-Komponenten im unteren Leistungsbereich angesiedelt ist.
  • Beleuchtungsqualität hängt von der Leistung der Grafikkarte ab. Besitzern älterer Grafikkarten sowie von Grafikkarten aus dem unteren Leistungsspektrum wird geraten, die niedrige Einstellung zu wählen oder die Option ganz abzuschalten.
  • Laubqualität legt die Darstellung von Gras und niedrigem Gebüsch fest, die nicht für die Deckung eines Panzers geeignet sind. Diese Option ist abhängig sowohl von der Leistung der Grafikkarte als auch vom verfügbaren Grafikspeicher.
  • Qualität zusätzlicher Effekte. Diese Einstellungsmöglichkeit ist zuständig für die Darstellung von Rauch, Staub, Flammen, Explosionen usw. All diese Objekte erzeugen nur geringfügige Last auf der Grafikkarte, aber beanspruchen den Prozessor stark. Falls euer Prozessor eine niedrige Leistung aufweist, wird ebenfalls empfohlen, die Option auf „Niedrig“ einzustellen.
  • Nachbearbeitung. Unterschiedliche zusätzliche visuelle Effekte: Luftbrechung, Bloom usw. Die Darstellungsqualität hängt größtenteils von der Leistung der Grafikkarte ab; die Größe des Grafikspeichers spielt dabei nur eine nebensächliche Rolle. Bei PCs aus dem niedrigen Leistungsbereich muss diese Option auf „Minimal“ eingestellt oder ganz abgeschaltet werden.
  • Zusätzliche Effekte bei Zielfernrohr. Ähnlich wie bei der Qualität der zusätzlichen Effekte, aber dargestellt in der Richtschützenansicht.
  • Ketten-Effekte. Darstellung von aufgewirbeltem Staub bzw. hochgeschleudertem Schnee und Wasser aufgrund der Kettenbewegung. Dieser Effekt hat einen großen Einfluss auf die Spielperformance. Es wird empfohlen, diese Option bei PCs aus dem niedrigen Leistungsbereich abzuschalten.
  • Gras im Richtschützenmodus. Es wird empfohlen, diese Option in Fall von Performanceeinbußen in der Richtschützenansicht abzuschalten
Änderung des Spielernamens Manuelle Änderung der Einstellungen in Version 8.10 Gewertete Gefechte
Schließen