Richtlinien zum Fair Play

Tag für Tag bemühen wir uns darum eine angenehme Spielumgebung für euch zu schaffen. Dies schließt auch die Überwachung von nicht genehmigten Programmen von Drittanbietern mit ein. Mods können das Spielvergnügen in World of Tanks beeinträchtigen und für unfaire Spielverhältnisse sorgen.

Unser Kampf gegen Cheats scheint nie enden zu wollen, doch wir wollen euch erklären, warum wir nicht aufgeben. Wir haben Mods in drei unterschiedliche Kategorien aufgeteilt:

  • Mods, die keinen Spielvorteil bringen, sondern lediglich Anpassung bieten und Informationen für Spieler anders aufbereiten. Dies sind die üblichsten und am weitesten verbreiteten Mods und gerne in World of Tanks gesehen.
  • Mods, die einen Spielvorteil bieten, aber von uns als positiver Beitrag zum Spiel angesehen werden. Es sind gute Mods, die das Spiel durch neue Features aufwerten und die wir auch gerne in die Basisversion des Spiels aufnehmen.
  • Mods, die einen Spielvorteil bringen, den wir als schlecht für das Spiel erachten. Diese werden als Cheats eingestuft und sind illegal. Im Folgenden findet ihr einige Beispiele.

Mods und Strafen

Spieler, die zum ersten Mal dabei ertappt werden, verbotene Mods einzusetzen, erhalten eine Verwarnung und eine Kontosperre für sieben (7) Tage. Erwischt man sie ein weiteres Mal, werden sie dauerhaft aus dem Spiel ausgeschlossen. Vor der Bestrafung eines Spielers wird unser Team den Fall genauer betrachten, um sicherzustellen, dass eine Strafe gerechtfertigt ist. Bitte beachtet, dass wir weder verpflichtet sind Beweise vorzulegen, noch zu erklären, welcher Mod einem Fall zugrunde liegt. Diese Informationen werden nur dem Spieler selbst mitgeteilt und nur auf Anfrage.

RESPEKT UND FAIR PLAY

Sagt „Nein“ zu Cheats und verdient eure Siege durch Können und Teamwork.

7-TÄGIGE SPERRE

Ersttäter werden verwarnt und sieben Tage lang vom Spiel ausgeschlossen.

 
 
PERMANENTE SPERRE

Mehrfach wegen Cheatens überführte Spieler werden dauerhaft vom Spiel ausgeschlossen.

 

Verbotene Eigenschaften von Mods:

  • Mods, die die Positionen von Gegner auf eine Weise kenntlich machen, die im modfreien Client nicht enthalten ist, indem sie zerstörte Objekte auf der Karte und Minikarte in Echtzeit markieren, die Darstellung von Granatenflugbahnen verändern oder die Position gegnerischer SFL über Geschossspuren ermitteln und markieren, sowie aufgeklärte Fahrzeuge sichtbar halten, auf die der Spieler nicht zielt.
  • Software, die das Blocken gegnerischer Granaten durch Anzeigen ihres exakten Zielpunktes mittels Laserstrahl oder Ähnlichem erleichtert.
  • Mods, die den Spieler benachrichtigen, sobald aufgeklärte Fahrzeuge nachladen oder die Nachladezeit gegnerischer Fahrzeuge anzeigen
  • Auto-Zielen oder sogenannte „Aimbots“, die umfangreicher sind als das „Ziel aufschalten“ im modfreien Client, insbesondere jene, die selbsttätig auf die Schwachstellen gegnerischer Fahrzeuge zielen und/oder automatisch vorhalten, damit ein Cheater sich auf das Bewegen mit seinem Panzer konzentrieren kann.
  • Software, die einen automatischen Einsatz von Standard-Verbrauchsmaterial ermöglicht.
  • Mods, die bei der Suche nach Gegnern helfen, indem sie die Transparenz von Kartenobjekten anpassbar machen.
  • Software, die „Geister“ gegnerischer Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld hinterlässt, durch die deren letzte Position angezeigt wird.
  • Mods, die die physikalischen Eigenschaften, Leistungsdaten oder Effekte beliebiger Fahrzeuge oder Objekte im Spiel verändern oder die Spielregeln unterwandern.
Schließen