Frontlinie-Modus 2019: Regeln

Kommandanten!

Die Frontlinie kehrt endlich wieder zu World of Tanks zurück und beginnt am 11. Februar. Der Modus wurde ein klein wenig überarbeitet, wodurch er noch mehr Spielvergnügen bietet. Anders als im letzten Jahr stellt die Frontlinie 2019 kein kurzes Event dar. Stattdessen werden während des gesamten Jahres eine Reihe von Events stattfinden. Jeden Monat beginnt der Modus „Frontlinie“ von neuem und kann eine Woche lang gespielt werden. Lest alles über die neue Fortschrittsmechanik und weitere wichtige Änderungen, die euer Lieblingsmodus erhalten hat.

Wählt die entsprechende Option in der Gefechtstyp-Liste aus, um in die Front-Warteschlange zu gelangen.

Zeitplan:

 

Episode 1

Episode 2

Episode 3

Episode 4

Episode 5

Episode 6

Episode 7

Episode 8

Episode 9

Episode 10

Monat

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Beginn

11. um 06:00 Uhr (MEZ) 11. um 06:00 Uhr (MEZ) 15. um 07:00 Uhr (MESZ) 13. um 07:00 Uhr (MESZ) 17. um 07:00 Uhr (MESZ) 15. um 07:00 Uhr (MESZ) 19. um 07:00 Uhr (MESZ) TBA TBA TBA

Ende

18. um 03:00 Uhr (MEZ) 18. um 03:00 Uhr (MEZ) 22. um 07:00 Uhr (MESZ) 20. um 07:00 Uhr (MESZ) 24. um 07:00 Uhr (MESZ) 22. um 07:00 Uhr (MESZ) 26. um 07:00 Uhr (MESZ)  TBA TBA TBA

 

Der Frontlinie-Modus hat eine Waffenruhe, während der der Modus nicht verfügbar ist. In der aktuellen Episode herrscht zwischen 03:00 und 06:00 Uhr (MEZ) Waffenstillstand.

Allgemeine Übersicht

  • Die Gefechte finden zwischen zwei Teams zu je 30 Spielern statt.
  • Nur Fahrzeuge der Stufe VIII sind in diesem Modus erlaubt.
  • Für die Gefechte im Front-Modus stehen den Spielern alle Fahrzeuge der Stufe VIII zur Verfügung, die sie in der Garage haben, sowie zwei besondere Mietfahrzeuge.

Ziele

Jedes Team verfolgt ein eigenes Ziel:

  • Die Angreifer müssen die Verteidigung durchbrechen und mindestens 3 der 5 Bunker auf dem gegnerischen Gebiet zerstören.
  • Die Verteidiger müssen den gegnerischen Angriff aufhalten, bis die Zeit abgelaufen ist.

Das Gefecht findet auf einer 9 km² großen Karte statt, die in drei horizontale Linien aufgeteilt ist:

  • Die erste Verteidigungslinie (Zonen A, B und C): Ausgangspunkt für die angreifenden und verteidigenden Teams.
  • Die zweite Verteidigungslinie (Zonen D, E und F): die Front verschiebt sich in diesen Kartenbereich, sobald mindestens eine Zone der ersten Verteidigungslinie erobert ist.
  • Die dritte Verteidigungslinie (nicht in Zonen aufgeteilt) repräsentiert den Kartenbereich, in dem die letzten Kämpfe stattfinden. Hier befinden sich die Hauptziele – die Bunker mit leistungsstarken Großkalibergeschützen. Sie drehen sich nicht und können sich auch nicht bewegen. Angreifer müssen Bunker zerstören, um sich den Sieg zu sichern.

Zu Beginn werden die Teams gleichmäßig auf jede Front verteilt: 10 Fahrzeuge pro Front, auf den Zonen der ersten Verteidigungslinie.

 
 
 
 
 
 
 
Bunker

Auf der Karte befinden sich fünf Bunker. Sobald die Angreifer wenigstens einen Sektor innerhalb der zweiten Verteidigungsfront angreifen, können sie sich ihrem Hauptziel widmen und Bunker zerstören: Langstreckengeschütze mit einem eigenen SP-Vorrat. Bunker sind durch gepanzerte Hauben geschützt und frontal nahezu undurchdringbar. Die Schwachstelle ist hinten, dort ist die Panzerung deutlich dünner. Das angreifende Team gewinnt, sobald sie drei Bunker zerstört haben.

Verteidigung
Aktiv
Zerstört
Angriff
Aktiv
Zerstört
Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert
Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert
Bunker

Auf der Karte befinden sich fünf Bunker. Sobald die Angreifer wenigstens einen Sektor innerhalb der zweiten Verteidigungsfront angreifen, können sie sich ihrem Hauptziel widmen und Bunker zerstören: Langstreckengeschütze mit einem eigenen SP-Vorrat. Bunker sind durch gepanzerte Hauben geschützt und frontal nahezu undurchdringbar. Die Schwachstelle ist hinten, dort ist die Panzerung deutlich dünner. Das angreifende Team gewinnt, sobald sie drei Bunker zerstört haben.

Verteidigung
Aktiv
Zerstört
Angriff
Aktiv
Zerstört
Bunker

Auf der Karte befinden sich fünf Bunker. Sobald die Angreifer wenigstens einen Sektor innerhalb der zweiten Verteidigungsfront angreifen, können sie sich ihrem Hauptziel widmen und Bunker zerstören: Langstreckengeschütze mit einem eigenen SP-Vorrat. Bunker sind durch gepanzerte Hauben geschützt und frontal nahezu undurchdringbar. Die Schwachstelle ist hinten, dort ist die Panzerung deutlich dünner. Das angreifende Team gewinnt, sobald sie drei Bunker zerstört haben.

Verteidigung
Aktiv
Zerstört
Angriff
Aktiv
Zerstört
Bunker

Auf der Karte befinden sich fünf Bunker. Sobald die Angreifer wenigstens einen Sektor innerhalb der zweiten Verteidigungsfront angreifen, können sie sich ihrem Hauptziel widmen und Bunker zerstören: Langstreckengeschütze mit einem eigenen SP-Vorrat. Bunker sind durch gepanzerte Hauben geschützt und frontal nahezu undurchdringbar. Die Schwachstelle ist hinten, dort ist die Panzerung deutlich dünner. Das angreifende Team gewinnt, sobald sie drei Bunker zerstört haben.

Verteidigung
Aktiv
Zerstört
Angriff
Aktiv
Zerstört
Bunker

Auf der Karte befinden sich fünf Bunker. Sobald die Angreifer wenigstens einen Sektor innerhalb der zweiten Verteidigungsfront angreifen, können sie sich ihrem Hauptziel widmen und Bunker zerstören: Langstreckengeschütze mit einem eigenen SP-Vorrat. Bunker sind durch gepanzerte Hauben geschützt und frontal nahezu undurchdringbar. Die Schwachstelle ist hinten, dort ist die Panzerung deutlich dünner. Das angreifende Team gewinnt, sobald sie drei Bunker zerstört haben.

Verteidigung
Aktiv
Zerstört
Angriff
Aktiv
Zerstört
Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert
Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert
Versorgungspunkt

Über das gesamte Einsatzgebiet sind spezielle Punkte verteilt, auf denen man SP wiederherstellen, Module reparieren und Munition wie Verbrauchsmaterial auffüllen kann.

Reparatur- und Versorgungszonen haben eine Abklingzeit. Wurde das Fahrzeug auf 100 % repariert, muss man 120 Sekunden warten, bevor man diese wieder benutzen kann. Wird man innerhalb einer Reparatur- oder Versorgungszone getroffen, muss man zusätzlich 5 Minuten warten, bis man wieder auffüllen und fertig repariert werden kann.

Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert
Eroberungszone

Ein Bereich der Karte, in dem das angreifende Team Kontrolle über eine bestimmte Front erreichen kann. Die übliche Mechanik zur Basiseroberung gilt: sobald ein Fahrzeug den Kreis betritt, beginnt die Eroberung der Front. Erobern die Angreifer eine Basis übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste Zone (in der Senkrechten) kann erobert werden.

Erobert
Nicht erobert

Jede der Zonen der ersten und zweiten Verteidigungslinie hat eine Basis. Erobern die Angreifer eine Basis, übernehmen sie die Kontrolle über die gesamte Zone und die nächste (vertikale) Zone kann erobert werden.

Beispiel: Die Angreifer haben die Basis in Zone A erobert und können jetzt Zone D erobern.

Sobald mindestens eine Zone der zweiten Linie erobert ist, wird die dritte Linie verfügbar und die Angreifer können versuchen, die Hauptziele (Bunker) zu zerstören.

Eine Eroberung der Basen läuft nach den Standardregeln ab, jedoch mit folgenden Abweichungen:

  • Die Basiseroberungspunkte werden nur zurückgesetzt, nachdem ein eroberndes Fahrzeug zerstört wird.
  • Schäden an einem Fahrzeug oder dessen Modulen verhindert die Eroberung der Basis durch dieses Fahrzeug für 5 Sekunden.
  • Je mehr Basen der ersten Verteidigungslinie erobert wurden, desto weniger Punkte sind für die Eroberung der Basen der zweiten Verteidigungslinie notwendig. Erobern die Angreifer eine Basis der ersten Linie, müssen sie 450 Punkte aufwenden, um eine Basis der zweiten Linie zu erobern; zwei eroberte Basen der ersten Linie verringern die benötigten Eroberungspunkte der zweiten Linie auf 250; sind alle drei Basen der ersten Linie erobert, müssen die Angreifer nur noch 150 Eroberungspunkte für die Basen der zweiten Linie aufwenden.
  • Eroberte Zonen können nicht zurückerobert werden.

Nach einer Minute wird diese Zone durch einen Luftangriff bombardiert, der massive Schäden an allen darin befindlichen verteidigenden Fahrzeugen verursacht.

Sollten Angreifer ihrerseits in eine Zone der zweiten Verteidigungslinie fahren, bevor die davorliegende Zone erobert wurde, erleiden ihre Fahrzeuge innerhalb weniger Sekunden erhebliche Schäden durch Luftangriffe.

Haben die Angreifer mindestens eine Zone der zweiten Linie erobert, können sie die Hauptziele zerstören.

Die Hauptziele sind fünf große Bunker mit Großkalibergeschützen.

  • Jedes Ziel hat 3200 Trefferpunkte.
  • Vordere Panzerung/ Turm: kann nicht von HE Granaten durchschlagen oder beschädigt werden.
  • Seitliche Panzerung: 165 mm
  • Hintere Panzerung: 90 mm
  • Schwachstellen: 70 mm (Luken) und 25 mm (Lüftungen)

Die Standard-Gefechtsdauer im Front-Modus beträgt 12 Minuten. Diese Zeit kann durch effektives Handeln des angreifenden Teams verlängert werden.

  • Jede eroberte Zone (A, B, C) verlängert die Gefechtsdauer um 2 Minuten.
  • Jede eroberte Zone (D, E, F) verlängert die Gefechtsdauer um 2 Minuten. Die letzte Basis gibt eine 4-minütige Gefechtsverlängerung.

Verlängerung

  1. Sollte die Gefechtszeit ablaufen und mindestens ein Spieler des angreifenden Teams sich in einem Basiskreis befinden, wird die Verlängerung ausgelöst.
  2. Die maximale Verlängerungszeit beträgt 90 Sekunden. Es gibt nur eine einzige Verlängerung und nach deren Ablauf werden die Verteidiger zu Siegern erklärt.

Die Verlängerung endet, wenn kein Angreifer mehr eine Basis erobert.

Beschreibung der übrigen Spielmechaniken

Wiedereinstiege, Versorgungspunkte und Kampfreserven (mit denen man sogar in ausweglosen Situationen noch gewinnen kann) sind im Front-Modus verfügbar.

Wiedereintrittsmechaniken

  • Zu Beginn jedes Gefechts hat jeder Spieler mindestens ein Leben.
  • Alle 5 Minuten wird ein weiterer Wiedereintritt hinzugefügt, wobei man maximal 2 Ansammeln kann.
  • Die Gesamtzahl ist unbegrenzt.

Spieler können nicht in Zonen wiedereintreten, in denen bereits 12 andere Verbündete kämpfen. Pro Zone kann es höchstens eine SFL geben. Sollte sich bereits eine in einer Zone befinden, kann man dort nicht mit einer SFL wiedereinsteigen.

Wird das Fahrzeug des Spielers zerstört und es sind Wiedereintritte verfügbar, gelangt der Spieler in den Wiedereintritts-Bildschirm, in dem er ein passendes Fahrzeug und einen Punkt innerhalb der vom Team des Spielers kontrollierten Zonen zum Starten auswählen kann.

Wir führten ein weiteres Feature aufgrund der großen Karte ein, das einen Wechsel der Bahn im Gefecht erlaubt. Dieses Feature ist beispielsweise nützlich, wenn man den Gegner auf einer Flanke zerstört und die letzte Zone erobert hat, und dann schnell auf die andere Flanke wechseln will, um die Verbündeten zu unterstützen. Drückt man J, erscheint das Fahrzeugauswahlfeld. Dort kann man ein anders Fahrzeug auswählen und auf einer anderen Flanke starten. In diesem Fall wird das erste Fahrzeug selbstzerstört, doch manchmal können solche Aktionen zu einem Sieg führen.

Kampfreserven

Sechs Kampfreserven stehen im Front-Modus für den Kampfeinsatz zur Verfügung.

Jeder Fahrzeugtyp hat eine bestimmte Anzahl Plätze für Kampfreserven:

  • ein Platz bei mittleren und schweren Panzern
  • zwei Plätze bei Jagdpanzern
  • drei Plätze bei leichten Panzern und Selbstfahrlafetten

Eine derartige Verteilung hilft den jeweiligen Fahrzeugtypen, das Gefecht zu beeinflussen: neben Aufklärung können leichte Panzer beispielsweise ihr Vorgehen mit dem Team abstimmen, indem sie viele Kampfreserven nutzen.

Kampfreserven können nur vor Gefechtsantritt in der Garage ausgewählt werden.

Die Kampfreservenplätze sind links neben dem Standardverbrauchsmaterial zu finden.

Jede Kampfreserve hat 5 Stufen. Man kann sie mit Versorgungspunkten verbessern, die man für Stufen erhält. Mehr dazu im Folgenden.

So funktionieren Kampfreserven (alle Werte sind für die Höchststufe 5 angegeben):

 
Luftangriff

Ein Bomber wirft 60 Bomben auf ein Gebiet von 50 x 30 Metern ab. Fahrzeuge innerhalb des Wirkungsbereichs erleiden geringen Schaden und werden für 26 Sekunden betäubt. Ein Luftangriff eignet sich besonders für schnelle Ziele und große Gegnerverbände. Spieler erhalten eine kleine Erfahrungsmenge für den mit dieser Kampfreserve verursachten Schaden. Spieler erhalten eine zusätzliche Belohnung für betäubte Gegnerfahrzeuge.

Erfahrung und Kreditpunkte werden für den mit dieser Kampfreserve verursachten Schaden addiert.

 
Artillerieschlag

Eine Artillerieeinheit feuert innerhalb von 5 Sekunden 20 Granaten auf einen Bereich von 10 Metern ab. Fahrzeuge in der Mitte des Artillerieschlags erleiden erhebliche Schäden, die Fahrzeuge im Randbereich des Einschlags sind relativ sicher. Der Artillerieschlag eignet sich besonders für langsame Ziele. Spieler erhalten eine kleine Erfahrungsmenge für den mit dieser Kampfreserve verursachten Schaden.

Erfahrung und Kreditpunkte werden für den mit dieser Kampfreserve verursachten Schaden addiert.


 Pionier

Gibt einen konstanten 50%igen Bonus auf die Versorgungsgeschwindigkeit und einen 50%igen Bonus auf die Wiederherstellungsgeschwindigkeit der Versorgungspunkte. Das angreifende Team erhält einen  100%igen Bonus auf die Basiseroberungs-Geschwindigkeit. Erleidet ein Angreifer Schaden, wird die Basiseroberung für weitere 10 Sekunden gesperrt. Außerdem können die Verteidiger die Basiseroberung blockieren, indem sie in den Basiskreis fahren. Die Kampfreserve „Pionier“ ist für Verbündete am wirksamsten beim Angreifen und Verteidigen von Basen, oder wenn Versorgungspunkte oft genutzt werden.


 Inspiration

Inspiration verbessert die Leistung der Besatzung des eigenen Fahrzeugs und aller Verbündeten (+15 % Spezialisierung) innerhalb eines Radius von 40 Metern für 60 Sekunden. Verlässt ein Fahrzeug diesen Bereich, bleibt der Effekt 10 weitere Sekunden bestehen. Inspiration ist kumulativ zu anderen Besatzungsboni, wodurch sie am effektivsten in Verbindung mit anderem Premium-Verbrauchsmaterial und Zubehör wird (z. B.: Zusatzrationen und Verbesserte Lüftung). Verursachen Verbündete Schaden während der Effekt dieser Kampfreserve aktiv is, erhält man zusätzliche Erfahrung. Aktivieren mehrere Spieler die Kampfreserve gleichzeitig, erhält der erste den Bonus.


 Aufklärungsflug

Ein Aufklärungsflugzeug erkundet einen 300 x 750 Meter großen Bereich. Der Aufklärungsflug dauert 15 Sekunden und klärt Fahrzeuge in Sicht des Flugzeugs auf, die 30 Sekunden lang sichtbar bleiben. Der Aufklärungsflug ist am effektivsten, wenn er in der Nähe eines Spielerfahrzeugs eingesetzt wird, das nicht von verbündeten Aufklärern unterstützt wird. Alle Informationen über aufgeklärte Gegner gehen nur an den Spieler, der die Kampfreserve aktiviert hat, werden aber innerhalb dessen Funkreichweite weitergeleitet; der Spieler erhält Erfahrung für Schaden durch Verbündete an aufgeklärten Zielen.

Erfahrung und Kreditpunkte werden für an durch das Aufklärungsflugzeug aufgeklärten Gegnerfahrzeugen verursachten Schaden addiert.


 Nebelwand

Fünf Rauchgranaten werden in das angegebene Gebiet  (200 x 50 m) gefeuert. Die Nebelwand hält 50 Sekunden an; sie blockiert die Sicht und verbirgt Fahrzeuge innerhalb des angegebenen Bereichs. Fahrzeuge in der Nebelwand haben nur 2/3 ihrer üblichen Sichtweite. Die Nebelwand ist am effektivsten, um Verbündete vor gegnerischem Beschuss zu schützen, oder einen sicheren Bereich zu schaffen. Spieler erhalten Erfahrung, wenn verborgene verbündete Fahrzeuge gegnerische Fahrzeuge beschädigen.

Versorgungspunkt

Neben einer Basis hat jede Zone einen Versorgungspunkt. Versorgungspunkte füllen Granaten auf und stellen die Struktur eines Fahrzeugs wieder her, reparieren beschädigte Module und heilen verletzte Besatzungsmitglieder.

  • Erleidet das Fahrzeug des Spielers während der Reparatur Schaden, wird diese für 5 Sekunden pausiert.
  • Wird das Fahrzeug vollständig repariert, ist der Versorgungspunkt für 3 Minuten nicht verfügbar.

Am Ende des Gefechts muss der Spieler die vollen Kosten der Reparatur tragen, aber nicht mehr als 100 % der Fahrzeugstruktur.

Beispiel:

  • Ein Spieler repariert ein Fahrzeug dreimal, je 20 % der vollen Fahrzeugstruktur: er muss 60 % Reparatur zahlen.
  • Ein Spieler repariert ein Fahrzeug dreimal, je 40 % der vollen Fahrzeugstruktur: er muss 100 % Reparatur zahlen, und nicht 120 %. Dies gilt auch, wenn das Fahrzeug in der Zwischenzeit zerstört wird.
  • Alle Reparaturkosten über den Wert der vollen Struktur des Fahrzeugs hinaus sind also umsonst.

Die Gesamtkosten aller nachgefüllten Granaten werden abgezogen.

Sollten mehr Granaten ausgegeben werden als das Munitionslager fasst, werden die Kosten von den im Gefecht verdienten Kreditpunkten abgezogen.

Verbrauchsmaterial funktioniert analog zu Zufallsgefechten: es wird abgezogen, wenn es mindestens einmal eingesetzt wurde, ungeachtet von der Anzahl der Verwendungen.

Mietpanzer

HINWEIS: Alle Mietfahrzeuge können ausschließlich im Frontlinie-Modus eingesetzt werden. Es ist nicht möglich die Panzer für Zufallsgefechte oder andere Spielmodi zu verwenden.

Für die Teilnahme am Frontlinie-Modus reicht ein Fahrzeuge der Stufe VIII.

Das angenehmste Spielerlebnis hat man jedoch, wenn man drei oder mehr passende Fahrzeuge hat, da der Panzer nach Abschuss einige Minuten nicht für einen Wiedereinsatz verfügbar ist. Um schnell zurück ins Gefecht zu gelangen, nimmt man einfach ein anderes Fahrzeug und rückt wieder aus!

Sollten nicht genug passende Fahrzeuge in der Garage stehen oder man gar keine Panzer der Stufe VIII haben, kann sich Fahrzeuge mieten. Mietpanzer sind eine Episode lang oder für alle weiteren Episoden gleichzeitig verfügbar.

Alle Mietpanzer sind Repliken bestehender Fahrzeuge, mit den gleichen Werten und Eigenschaften.

Jede Episode stehen drei Fahrzeuge zur Miete bereit. Insgesamt sind 11 Fahrzeuge verfügbar.

Als Basis-Mietfahrzeug steht eine Replik des sowjetischen mittleren Panzer T-44 aus dem Forschungsbaum zur Verfügung. Dieser Panzer ist in allen Episoden verfügbar und wird nicht durch andere Fahrzeuge ausgetauscht.

Die übrigen zehn Fahrzeuge sind Repliken bestehender Premium-Panzer.

In jeder Episode sind zwei Mietfahrzeuge verfügbar, wobei nach der fünften Episode die Mietpaare wieder von vorne beginnen.

 

Ep. 1
Ep. 6

Ep. 2
Ep. 7

Ep. 3
Ep. 8

Ep. 4
Ep. 9

Ep. 5
Ep. 10

Basis-Mietfahrzeug

T-44 FL

Schwere

Premium-Panzer

T34 FL

112 FL

Löwe FL

AMX M4 49 FL

IS-6 FL

Mittlere

Premium-Panzer

Pz. 58 FL

FV4202 FL

T-54 Mod.1 FL

T26E4 SP FL

M4A1 Rev. FL

Mietpanzer werden mit „virtuellen“ Garagenplätzen angeboten und bleiben auf dem Konto, bis man sie manuell löscht.

Die Mietfahrzeuge sind auch dann verfügbar, wenn man die originale Version des Fahrzeugs bereits besitzt. Man kann also beispielsweise zwei identische Panzer (Original und Replik) in der Garage haben – den T-44 und den T-44 FL.

Es ist nicht möglich ein Fahrzeug zweimal zu mieten. Man kann also keine zwei T34 FL in der Garage haben.

Es gibt keine Einschränkungen, wie viele Mietfahrzeuge man insgesamt haben darf. Man kann daher bis zu 11 Mietpanzer in der Garage haben.

Es gibt 4 verschiedene Mietvereinbarungen:

  • Miete für eine Episode, wenn man das Fahrzeug zum ersten Mal mietet. In diesem Fall ist der Panzer mit der Besatzung verfügbar.
  • Verlängerung um eine Episode, wenn man ein Fahrzeug bereits gemietet hat und die Mietdauer abgelaufen ist. In diesem Fall bleibt das Fahrzeug in der Garage und die Miete kann für einen geringeren Preis verlängert werden. Das ist selbst dann möglich, wenn der Panzer nicht für diese Episode zur Miete zur Verfügung steht.
  • Für alle übrigen Episoden. In diesem Fall ist der Panzer für alle Episoden einsatzbereit und der Preis pro Woche ist der günstigste. Der Preis nimmt mit jeder Episode ab*.
  • Wochenendangebot. Zwei Tage vor dem Ende einer Episode (Samstag und Sonntag), kann ein bisher nicht gemieteter Panzer neu angemietet werden und steht dann die übrigen zwei Tage sowie die gesamte nächste Episode zur Verfügung. Damit kann die Mietdauer 8 oder 9 Tage betragen.

*Diese Option ist ab Episode 6 nicht mehr für den T-44 FL und ab Episode 8 auch nicht mehr für alle anderen Fahrzeuge möglich.

Das letzte Angebot richtet sich an alle, die vornehmlich am Wochenende spielen.

 

Miete für eine Woche

Verlängerung um eine Woche

Miete für die ganze Saison 2019*

T-44

240.000 

120.000 

1.500 

Schwere

Premium-Panzer

800 

600 

4.000 

Mittlere

Premium-Panzer

500 

400 

2.500 

 

*Preis zu Beginn der Saison. Mit jeder Episode sinken die Kosten um 10 %. Beispielsweise kostet ein schwerer Panzer in Episode 6 nur noch 2000 Gold Miete.

Der T-44 wird im Falle einer Wochenmiete mit einer zu 75 % ausgebildeten Besatzung und bei einer Saisonmiete mit einer zu 100 % ausgebildeten Besatzung geliefert.

Premium-Fahrzeuge werden mit einer zu 100 % ausgebildeten Besatzung ausgeliefert.

Sofern gewünscht, kann man seine eigenen Besatzungen auf Mietfahrzeugen verwenden.

Ablauf der Wochenmiete

Nach Ablauf der Wochenmiete bleibt der Panzer in der Garage, ist aber nicht mehr für Gefechte verfügbar.

Man kann einen Mietpanzer aus der Garage entfernen oder die Mietdauer verlängern. Hierfür klickt man den Panzer mit der rechten Maustaste an und wählt den entsprechenden Punkt im Kontextmenü aus. Dies ist auch über das Lager (per Rechtsklick und Wahl des entsprechenden Punkts) möglich.

Man kann die Miete des Panzers auch dann verlängern, wenn er in der aktuellen Episode nicht zur Miete zur Verfügung steht.

Mit Episode 5 kann man also alle 11 Mietfahrzeuge in der Garage haben.

Rabatte auf die Original-Versionen der Mietfahrzeuge

Alles Gold, das für die Miete ausgegeben wird, wird in einem gesonderten Topf gesammelt. Damit erhaltet ihr einen Rabatt beim Kauf der Original-Version der gemieteten Premium-Panzer.

Dabei spielt es keine Rolle, welche Panzer für wie lange gemietet wurden, das gesamte Gold wird in einem Topf gesammelt.

Die Höhe des Rabatts hängt von folgenden Faktoren ab:

  • wie viel Gold wurde im Topf gesammelt
  • Kosten der Original-Version des Mietfahrzeugs

Der Rabatt wird danach berechnet, wieviel Gold für Miete ausgegeben wurde. Je mehr Gold, desto höher der Rabatt. Der Rabatt ist ausschließlich in Gold.

Gold, dass nicht für den Rabatt verwendet wurde, verbleibt im Topf und kann für weitere Rabatte gesammelt werden.

Sollte das gesammelte Gold bis zum Ende der Saison nicht für einen Rabatt ausgegeben werden, verfällt es.

*Falls ihr die Original-Version des Pz. 58 FL kauft, wird euch der Pz. 58 Mutz gutgeschrieben.

HINWEIS: Die Möglichkeit, Rabatte zu aktivieren, ist nicht sofort verfügbar, sondern erst in einer der folgenden Episoden. Das Gold wird jedoch sofort in den Topf gegeben.

Wirtschaft

Fünf einfache, aber wichtige Aspekte: Wie man Erfahrung und Kreditpunkte verdient und wie die Reparatur- und Munitionskosten berechnet werden.

  1. Wird das Fahrzeug des Spielers zerstört, zahlen die Spieler nur einmal für dessen Reparaturkosten, ungeachtet dessen, wie oft dieses Fahrzeug zerstört wurde. Reparaturkosten werden also nur einmal abgezogen.
  2. Spieler zahlen nur für Verbrauchsmaterial und Granaten, die sie im Gefecht verbrauchten. Die Hauptkosten für Munition und Verbrauchsmaterial werden nur fällig, wenn ein Fahrzeug zerstört wird.
  3. Kreditpunkte werden mit Formeln berechnet, die denen aus Zufallsgefechten ähneln. Es gibt einen kleinen Unterschied: Angesichts der langen Dauer eines Gefechts und der Möglichkeit, mehrere Fahrzeuge zu verwenden, führten wir Faktoren ein, damit Spieler nicht in die roten Zahlen rutschen. Der Modus ist interessant und wir wollen, dass sich die Spieler auf das Gameplay konzentrieren.
  4. Erfahrung wird ähnlich wie in Zufallsgefechten verdient, plus zusätzliche Faktoren für die erreichten Dienstgrade. Dier Erfahrung wird unter allen Fahrzeugen verteilt, die am Gefecht teilgenommen haben, abhängig von der Leistung des jeweiligen Fahrzeugs.
  5. Persönliche Reserven, die Reserve „Gefechtszahlungen“, Premium-Fahrzeuge: all diese Boni finden im Frontlinie-Modus Anwendung.

WICHTIG: Wir wollen nur faire Spieler ermutigen, die bis zum Ende des Gefechts kämpfen, ungeachtet der Situation im Gefecht. Aus diesem Grund kommen die Rentabilitätsanpassungsfaktoren nur bei Spielern zum Tragen, die bis zum bitteren Ende im Gefecht bleiben.

Wer das Gefecht vor dessen Ende verlässt, erhält keine Anpassung der Rentabilität und die Reparaturkosten werden voll berechnet. Spieler, die ein Gefecht verlassen, haben die Möglichkeit, innerhalb von 5 Minuten in dieses Gefecht zurückzukehren. In diesem Fall wird die Rentabilität nicht gemindert.

Freundbeschuss deaktiviert

Wir haben nach der ersten Frontlinie letztes Jahr euer Feedback zum Vorschlag, den Freundbeschuss abzuschalten, gesammelt und sorgfältig ausgewertet. Es hat deutlich gezeigt, dass euch dieser Vorschlag und seine Auswirkungen auf die Spielweise gefällt. Daher bleibt der Freundbeschuss in der Frontlinie-Saison 2019 deaktiviert.

Belohnungen für Effizienz im Gefecht

Besatzungsmacht

Eisenschild

General der Armee

Oberstes Geschütz

Kleine Armee

Verdient als Angreifer insgesamt 100 Basiseroberungspunkte oder zerstört ein gegnerisches Hauptziel.

Verursacht als Verteidiger 1800 Schadenspunkte an Fahrzeugen in Zonenbasen oder innerhalb von 150 Metern eines Hauptziels.

Verdient bis zum Ende des Gefechts die meiste Grunderfahrung beider Teams und erreicht den Rang General.

Verliehen an Spieler, die in einem Gefecht den meisten Schaden verursacht und ermöglicht haben (mindestens 10 000).

Verliehen an einen Zug, der in einem Gefecht mindestens 20 Gegnerfahrzeuge zerstören konnte. Jedes Mitglied des Zuges erhält diese Auszeichnung.

Aktualisierter Fortschritt in der Frontlinie

Dieses Mal ist die Frontlinie kein kurzfristiges Ereignis, sondern eine komplette Spielsaison mit 10 Episoden, die über das Jahr 2019 hinweg andauert.

Gute Leistungen in der Frontlinie bringen euch haufenweise Belohnungen: Kreditpunkte, Verbrauchsmaterial, Direktiven, persönliche Reserven, Abzeichen und Medaillen, sowie Anleihen und Gold.

Die aktivsten und geschicktesten Spieler erhalten Belohnungspanzer, inklusive einem einzigartigen, geheimen Fahrzeug der Stufe IX.

Episoden der Saison 2019

Die Frontlinie ist jeden Monat von Februar bis November 2019 nur eine Kalenderwoche lang verfügbar. Die Wochen, in denen der Frontlinie-Modus spielbar ist, werden als „Episoden“ bezeichnet. Zwischen den einzelnen Episoden ist die Frontlinie nicht verfügbar. Daher besteht die Saison 2019 aus 10 Episoden, von denen jede eine Woche dauert.

Die Zeiträume der Episoden werden nach und über die Saison hinweg bekannt gegeben. Ihr findet den Zeitplan der aktuellen Episode und den der darauffolgenden, damit ihr euch entsprechend vorbereiten und planen könnt.

Fronterfahrung und Fortschritt im Gefecht

Für die Frontlinie gibt es ein Rangsystem. Es gibt sechs Ränge, von Gefreiter bis General. Euer Rang steigt abhängig davon, wie viel Erfahrung ihr im Gefecht verdient, was wiederum von der Leistung eurer Kampfhandlungen abhängt. Eure Hauptaufgabe ist, Zonen zu erobern / verteidigen und die Hauptziele zu zerstören. Dabei wird die Gesamterfahrung berücksichtigt, die ihr mit allen Panzern, die am Gefecht teilgenommen haben, verdient habt. Je mehr Erfahrung ihr verdient, desto höher ist euer Rang.

Die Ränge werden direkt im Gefecht aktualisiert, damit ihr euren Fortschritt leicht nachverfolgen könnt.

Je nach erhaltenem Rang bekommt ihr einen Multiplikator auf eure Erfahrung.

Rang

Gefreiter

Unteroffizier

Leutnant

Hauptmann 

Major

General

Stufenfortschritt: - +150 +350 +600 +900 +1200
EP-Bonus: - +10 % +25 % +50 % +100 % +200 %

Der Erfahrungsmultiplikator wird nach dem Gefecht auf die Gesamt-Nettoerfahrung aller Panzer angewandt, mit denen ihr ins Gefecht gezogen seid.

Frontstufen

Ihr verdient während eines Gefechts Ränge (von Gefreiter bis General). Nach Ende des Gefechts bekommt ihr je nach Rang, den ihr erreicht habt, Fronterfahrung. Mit der Fronterfahrung steigert ihr eure Frontstufe und euren Fortschritt in der Saison 2019.

Es gilt insgesamt 30 Frontstufen zu erreichen. Für jede neue Stufe erhaltet ihr Belohnungen.

Prestigemechanik

Mit Erreichen der 30. Frontstufe habt ihr die Möglichkeit, die spezielle Prestigemechanik zu verwenden.

Wenn ihr diese Mechanik einsetzt, wird eure Frontstufe und die Stufe eurer Kampfreserven zurückgesetzt und ihr erhaltet die Gelegenheit, erneut die Frontstufen 1 bis 30 zu durchschreiten, wobei ihr alle Belohnungen noch einmal bekommt.

Prestigestufen und Fortschritt in Saison 2019

Mit der Prestigemechanik könnt ihr nicht nur eure Frontstufe zurücksetzen, sondern auch eure Prestigestufe steigern.

Es gibt insgesamt X Prestigestufen. Jeder Prestigestufe bringt euch Belohnungen wie Anleihen, Gold, Medaillen und Abzeichen.

Der Zugriff zu den Prestigestufen erfolgt schrittweise, zusammen mit den Episoden.

Ihr könnt maximal 2 Prestigestufen über der aktuellen Episode erreichen.

In der ersten Episode könnt ihr beispielsweise die dritte Prestigestufe erreichen und in der zweiten Episode dementsprechend die vierte Prestigestufe, und so weiter.

Somit können in Episode 8 die aktivsten und geschicktesten Spieler bereits die zehnte Prestigestufe erreichen.

Es gibt keinen festen Zeitrahmen hinsichtlich fehlender Prestigestufen. Wenn ihr beispielsweise erst in Episode 5 anfangt zu spielen, könnt ihr jederzeit den Prestigefortschritt nachholen und alle fehlenden Prestigestufen erlangen (von I bis V), beginnend bei mit der ersten Prestigestufe.

Eine solche Mechanik erlaubt euch, eure Aktivitäten die ganze Saison über zu planen. Zum Beispiel könnt ihr beim Prestigefortschritt aufholen und eine oder sogar zwei Episoden der Frontlinie übersprungen, um eine Reise oder einen Urlaub zu machen.

Auch sollten wir hier erwähnen, dass der Fortschritt bei den Frontstufen innerhalb einer Prestigestufe nicht zurückgesetzt wird. Wenn ihr zum Beispiel in der ersten Episode die 25. Frontstufe erreicht, könnt ihr in der zweiten Episode bei diesem Punkt weitermachen.

Neben den Standardbelohnungen bringen euch die Prestigestufen auch Prestigepunkte, die ihr gegen Belohnungspanzer eintauschen könnt.

Prestigestufe und Belohnungsfahrzeuge

Interaktives Bild. Wähle eine Episode oder Prestigestufe, um die verdienten Prestigepunkte und verfügbaren Belohnungsfahrzeuge zu sehen.
30
Frontlinienstufe
+1
Prestigestufe
Prestigepunkte:
7
I
 
II
 
III
 
IV
 
V
 
VI
 
VII
 
VIII
 
IX
 
X
 
 
Prestigestufe
STA-2
WZ-111
Emil1951
 
Episode
FEB.
 
03
 
04
 
05
 
06
 
07
 
08
 
09
 
10
 
NOV.
 
 

Belohnungen

In der Saison 2019 können alle Spieler vielfältige Belohnungen gewinnen. Es gibt:

  • Belohnungen für jede Frontstufe für alle, die nicht langfristig planen wollen
  • Belohnungen für jede Prestigestufe für alle, die sich nicht jede Episode ans Limit puschen wollen
  • Und zu guter Letzt Belohnungspanzer – eine würdige Belohnung für Ausdauer und Engagement in der zehnmonatigen Saison.

Prestigepunkte gegen Belohnungspanzer tauschen

Ihr könnt die für Prestigestufen verdienten Prestigepunkte in Belohnungspanzer eintauschen. Vier Belohnungsfahrzeuge stehen zur Wahl.

  • STA-2 – ein vielseitiger japanischer mittlerer Panzer. Dank ausgewogener Balance zwischen Mobilität, Feuerkraft und Geschützneigung ist der STA-2 ein fähiges Unterstützungsfahrzeug. Ihr könnt ihn auch im Spielclient für Gold kaufen.
  • WZ-111 – ein chinesischer schwerer Panzer mit hohem Schaden pro Schuss, sowie guter Mobilität und einer gewinkelten Panzerung. Damit kann er sich gegen schwere und mittlere Panzer durchsetzen.
  • EMIL 1951 – Dies ist ein Fahrzeug exklusive für die Frontlinie und ein einzigartiger schwerer Panzer mit Ladeautomatik, das ihr nur über die Frontlinie bekommen könnt.
  • Ein geheimer Panzer der Stufe IX – Name, Klasse, Nation und die technischen Daten sind streng geheim und werden erst später in der laufenden Saison veröffentlicht. Ihr könnt es euch holen, wenn ihr genug Prestigepunkte gesammelt habt und Prestigestufe X erreicht.

Ausführliche Informationen zu den Werten des Emil 1951 und des geheimen Panzer werden im Laufe der Saison in einer der Episoden veröffentlicht.

Jeder Panzer hat seinen eigenen Wert. Je mehr ihr vorankommt, desto attraktiver werden die Panzer, die ihr euch holen könnt.

 

Preis in Prestigepunkten

Erste Tauschgelegenheit

STA-2

6

Prestigestufe IV

WZ-111

10

Prestigestufe VI

Emil 1951

12

Prestigestufe VII

Geheimer Stufe IX

15

Prestigestufe X

Wer STA-2 oder WZ-111 bereits in der Garage hat, kann diese nicht für Prestigepunkte eintauschen.

Nach Ende der Saison könnt ihr alle Prestigepunkte, die ihr nicht für Panzer ausgegeben habt, gegen eine kleine Menge Anleihen und Gold eintauschen. Der Umtausch ist erst verfügbar, wenn ihr euch keine Belohnungspanzer mehr holen könnt.

HINWEIS: Überlegt euch eure Wahl der Belohnung gut, denn mit den von euch verdienten Prestigepunkten könnt ihr euch maximal zwei Fahrzeuge leisten.

Versorgungspunkte und Kampfreserven verbessern

Neben Belohnungen für jede neue Stufe erhaltet ihr spezielle Versorgungspunkte, mit denen ihr Kampfreserven verbessern könnt.

Anders als der automatische Stufenaufstieg müsst ihr Kampfreserven selbst freischalten und verbessern.

Leistung im Gefecht

Für die neue Saison wurde die Karte optimiert, um eine stabile Leistung sicherzustellen. Ihr werdet einen deutlichen Anstieg der FPS für fast jede PC-Konfiguration sehen. Allerdings benötigt der Frontlinie-Modus auch weiterhin mehr Systemressourcen als die regulären Zufallsgefechte. Das hängt mit mehreren Schlüsselfaktoren zusammen, die sich speziell auf den Frontlinie-Modus beziehen, wie die große Karte, viele sich darauf befindliche Objekte und Fahrzeuge und die Aktivierung von Kampfreserven.

Daher können in wenigen Fällen FPS-Einbrüche und texturbezogene Probleme auftreten.

HINWEIS: Die Saison 2019 des Frontlinie-Modus ist ein Langzeitevent mit zahlreichen Mechaniken, Balance-Einstellungen und Variablen. Während der Saison kann es daher zu Änderungen und Anpassungen kommen, auch in größerem Umfang, um das Spielerlebnis zu verbessern. Wir werden euch vorab in entsprechenden Artikeln über Änderungen an der Front informieren. Bleibt gespannt!

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Schließen