FAQ

Allgemeines

Panzer

Gameplay

Karten

Entwicklung

Finanzen

Clankriege

Um mehr Information zu finden, besuchen Sie bitte unser Wiki.

 

Allgemeines

Zu welchem Spielgenre gehört World of Tanks?

World of Tanks ist eine Mischung von vielen Spielarten. In erster Linie ist es ein globales MMO Action-Spiel. Darüber hinaus gibt es Elemente von anderen Spielarten, wie z.B.  FPS, RTS, RPG und Simulator.

Welche Systemanforderungen hat das Spiel?

Minimale Systemanforderungen:

Betriebssystem: Windows XP/Vista/7/8
Prozessor (CPU): 2.2 GHz mit SSE2 Unterstützung
Arbeitsspeicher: 1.5 GB für Windows XP, 2 GB für Windows Vista/7
Grafikkarte: GeForce 6800 mit 256 MB RAM/ATI X1800 mit 256 MB RAM, DirectX 9.0c
Soundkarte: kompatibel mit DirectX 9.0c
Freier Speicherplatz: 16 GB
Internetverbindung: 256 Kbps

 

Empfohlene Systemanforderungen:

Betriebssystem: Windows XP/Vista/7/8 - 64-bit
Prozessor (CPU): Intel Core i5-3330
Arbeitsspeicher: 4 GB (oder mehr)
Grafikkarte: GeForce GTX660 (2GB) / Radeon HD 7850 2GB, DirectX 9.0c
Soundkarte: kompatibel mit DirectX 9.0c
Freier Speicherplatz: 30 GB
Internetverbindung: 1024 Kbps oder mehr (für Sprachchat)

Mit welchen Betriebssystemen funktioniert das Spiel?

World of Tanks läuft auf Microsoft Windows XP/Vista, Windows 7 und Windows 8.

Wie kann ich das Spiel herunterladen und aktualisieren?

Besucht die Download-Seite und klickt auf den großen roten Knopf, um die aktuelle Version des Spiels herunterzuladen. Sobald ihr das Spiel heruntergeladen habt, könnt ihr es einfach mit dem Launcher aktualisieren. Falls Updates verfügbar sind, werden diese automatisch heruntergeladen und installiert.

 

Falls ihr den Spielclient nicht installiert habt, könnt ihr die aktuelle Version mit den folgenden Links herunterladen:

Vollen Spielclient herunterladen (Version 9.4)

 

Der Client kann auch automatisch per Torrent-RSS aktualisiert werden. Dafür müsst ihr den World of Tanks / World of Warplanes RSS-Feed in eurem Torrent-Programm hinzufügen. Folgt dazu einfach diesen Schritten: 

  1. Ladet ein Torrent-Programm, das automatisches herunterladen per RSS-Feed unterstützt, herunter und installiert es. (Wir empfehlen µtorrent).
  2. Richtet automatisches Herunterladen per Torrent-RSS im “Updates”-Ordner des Spiels ein. (µtorrent RSS Anleitung). Aktualisiert den EU World of Tanks / World of Warplanes Client, indem ihr hier klickt.  

 

Falls der Launcher Schwierigkeiten beim Herunterladen und Aktualisieren des Spiels macht, dann solltet ihr folgende alternative Methode verwenden:

  1. Ladet die Datei mit dem Update von Version 9.3 auf 9.4 direkt oder per Torrent herunter.
  2. Verschiebt die Datei in den Ordner mit dem Namen "Updates", der im Spielordner zu finden ist (zum Beispiel: D:\Spiele\World_of_Tanks\Updates
  3. Startet den Launcher (WOTLauncher.exe) und wartet, bis das Update installiert wurde.

 

Panzer

Wie viele Panzer gibt es im Spiel?

Momentan gibt es in World of Tanks über 300 Fahrzeuge aus den USA, Deutschland, Frankreich, der UdSSR, China, Großbritannien und Japan zu bestaunen.

Welche Arten von Kampffahrzeugen gibt es im Spiel?

In World of Tanks sind die Kampffahrzeuge aus Deutschland, aus der UdSSR und anderen Ländern zu finden, die ab den 30er bis zu den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts entworfen und hergestellt wurden. Spieler können leichte, mittlere und schwere Panzer besitzen, dazu auch Jagdpanzer und Selbstfahrlafetten (SFLs). Außer den Serienpanzern gibt es in dem Spiel auch Prototypen, z.B. T1E2 (USA), IS-7 (UdSSR), oder deutsche Panzer der E-Serie. Weitere Panzer werden sukzessive eingeführt, um die Auswahl zu vervollständigen.

Welche Rolle spielen Jagdpanzer und Selbstfahrlafetten auf dem Schlachtfeld?

Wie auch im echten Leben, ist der Beitrag dieser zwei Fahrzeugtypen auf den Verlauf einer Schlacht nicht zu unterschätzen. Jagdpanzer sind sehr gute Defensivfahrzeuge. Mit ihren mächtigen Geschützen können sie Feinde aus weiter Entfernung unter Beschuss nehmen. Einige Jagdpanzer, wie zum Beispiel der T95, verfügen über eine extrem dicke Frontpanzerung. Dafür sind sie oft schwach von hinten und an den Seiten gepanzert, und sind nicht die schnellsten auf dem Feld. Im Nahkampf mit flinkeren Fahrzeugen, sind Jagdpanzer oft mehr Gejagte als Jäger.

Selbstfahrlafetten nehmen im Kampf eine etwas andere Rolle ein. Ihre Aufgabe ist es, mit den leichten Panzern zusammenzuarbeiten, die für sie Feinde auf der Karte offenlegen. Gleichzeitig müssen SFLs ihren Teamkameraden in mittleren und schweren Panzern in Feuergefechten Unterstützung bieten. Nicht selten kommt es vor, dass eine Artillerie weit vom Ort des Geschehens durch guten Beschuss einen entscheidenden Einfluss auf den Ausgang einer Schlacht hat. Dank ihren mächtigen Geschütze, können Sie Feinde teilweise mit nur einem Schuss ausschalten, oder zumindest besser gepanzerte Panzer genügend schwächen, damit die mobileren Teamgenossen vor Ort den Rest erledigen können. SFLs sind von der Struktur her jedoch die schwächsten Einheiten in World of Tanks, und können von fast allen Fahrzeugen mit Leichtigkeit mit nur einem Schuss zerstört werden – besonders von gegnerischen SFLs. Sollten Artillerieeinheiten für den Feind sichtbar werden, so werden diese meist zuerst als leichtes Ziel in Angriff genommen. Wer also mit einer SFL unterwegs ist, wird in Deckung bleiben müssen, um am besten während der ganzen Partie unentdeckt zu bleiben.

Was ist das Hauptziel für leichte Panzer?

In erster Linie sind leichte Panzer als Aufklärer unersetzbar. Sie können schnell gegnerische Artillerie aufdecken und zerstören. Darüber hinaus ermöglicht ihre hohe Beweglichkeit gegnerische Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld aufzuklären und ihre Koordinaten den Team-Kameraden zu übermitteln. Auch sind sie im Nahkampf gegen leichte Panzer Gegners am effektivsten.

Gameplay

Ist WoT ein realistisches Spiel?

Das Spiel ist durch eine ausgeglichene Kombination von Realismus und Gameplay gekennzeichnet. World of Tanks ist kein Hardcore-Simulator; Spieler brauchen nicht ihre Zeit zu verschwenden, um ein kompliziertes Steuerungssystem zu erlernen. Das Spiel beansprucht viel mehr taktisches Denken und Fähigkeit der Spieler, in einem Team zusammenzuwirken.

Entspricht das Verhalten von Fahrzeugen im Spiel dem Verhalten von realen Kampffahrzeugen?

Die Panzermodelle im Spiel entsprechen fast 1:1 ihren Vorbildern aus dem echten Leben, und selbiges gilt für fast alle Aspekte des Spiels. Was die Feuerrate der Panzer im Spiel angeht, so entspricht diese der Feuerrate, die echte Panzer auf einem Übungsgelände bei idealen Voraussetzungen haben würden. Sobald ein Panzer sich in Bewegung setzt, tritt eine Zerstreuung ein, die das Zielen erschwert und die Feuerrate senkt. Die Anzahl mitgeführter Geschosse und die Position der einzelnen Module im Fahrzeug sind wie im echten Leben, außer bei einigen Panzern, bei denen wir aus Gründen der Spielbalance eingreifen mussten. Ähnlich sieht es auch mit allen anderen Eigenschaften der Fahrzeuge aus: Sei es Dynamik, Gewicht oder Turmdrehgeschwindigkeit.

Welche Spielmodi gibt es im Spiel?

In World of Tanks gibt es Ranglisten-Spiele sowie Clan-Wettkämpfe. Außerdem gibt es einen Clankriege-Spielmodus, in dem Teams um die Kontrolle von Provinzen auf einer globalen Karte ringen. Darüber hinaus gibt es für das „normale“ Spiel selbst mehrere Spielmodi. Der Hauptspielmodus ist das Zufallsgefecht. Dies ist die häufigste Spielart von World of Tanks, der ihr entweder allein oder in einem Zug aus bis zu drei Spielern (mit Premiumkonto) beitreten könnt. Neben Zufallsgefechten, gibt es noch die Schlachten in Panzerkompanien, bei denen zwei organisierte Teams sich auf einer zufälligen Karte begegnen. Im Trainingsmodus können Spieler ohne Risiko spielen, und müssen nicht hohe Kosten für die Reparatur ihrer Fahrzeuge fürchten. Verbrauchsgegenstände und Munition werden jedoch auch nach Trainingsgefechten nicht zurückerstattet – wer diese in diesem Spielmodus benutzt, muss seine Reserven danach gegen Credits neu auffüllen. Der letzte Spielmodus sind spezielle Kämpfe, die nur für vorgefertigte Auseinandersetzungen – wie die in Clankriegen – zum Tragen kommen. Zufallsgefechte können darüber hinaus in drei Modi gespielt werden: Standardgefecht, Angriff oder Begegnungsgefecht. Jeder Spielmodus hat seine eigenen Regeln, die ihr in unserer Beschreibung nachlesen könnt.

Wie lange dauert eine durchschnittliche Spielpartie?

Im Durchschnitt dauert ein Spiel 5-10 Minuten. Wenn nach 15 Minuten noch Panzer beider Teams auf dem Schlachtfeld stehen, und keine Basis eingenommen wurde, gilt die Partie als unentschieden. Eine Partie kann ebenso als unentschieden gewertet werden, wenn beide Teams zur selben Zeit die gegnerische Basis einnehmen. Für Spiele im Angriffs-Spielmodus gilt dies aber nicht. Spiele im Angriffsmodus dauern nur 10 Minuten maximal und wenn das angreifende Team es bis zum Ende nicht geschafft hat die Basis einzunehmen, gewinnt das verteidigende Team.

Wird es die Möglichkeit für Anfänger geben, ein bisschen zu üben, bevor sie an „richtigen“ Gefechten teilnehmen? Wird es einen Übungsmodus offline geben?

Neueinsteiger können vor echten Spielen in Übungsgefechten trainieren. In diesen könnt ihr in speziellen Gebieten mit Panzern des ersten und zweiten Tiers (Stufe) üben. Auf diese Weise können sich Neueinsteiger mit dem Spiel vertraut machen, und ein Gefühl für dessen Dynamik entwickeln. Alle diese Übungsgefechte finden online statt. Dabei werden alle Panzer, sowohl im eigenen als auch im Gegnerteam, von echten Spielern gesteuert.

Wie sieht die Hauptansicht im Spiel aus? Wie funktioniert die Steuerung?

In der Hauptansicht betrachtet ihr das Geschehen aus der Verfolgerkamera mit sechs Zoomstufen und der Option, die Kamera frei in alle Richtungen um euer Fahrzeug herum zu bewegen. In Panzern habt ihr darüber hinaus noch drei Zoomstufen beim Zielen, sowie eine spezielle Strategieansicht (genannt „Vogelperspektive“ oder „Haubitzensicht“), die beim Zielen mit weitreichender Artillerie zum Einsatz kommt. Euer Fahrzeug bewegt ihr über die WSAD-Tasten sowie die Maus. Mit R und F könnt ihr darüber hinaus noch einen Tempomat hinzuschalten, durch den das Fahren vorwärts sowie rückwärts komfortabler von Statten geht.

Gibt es in World of Tanks automatische Zielerfassung?

Ja, im Spiel gibt es einen Modus, mit dem automatisches Zielen aktiviert werden kann. Um diesen Modus zu aktivieren, bewegt das Fadenkreuz auf einen Gegner und drückt die rechte Maustaste. Die Funktion schaltet sich automatisch ab, wenn der Gegner zerstört ist, oder aus dem Sichtbereich verschwindet. Außerdem könnt ihr die Funktion natürlich zu jeder Zeit auch manuell abschalten.

Was ist Tarnung und welchen Einfluss hat diese auf die äußere Erscheinung des Panzers?

Jedem Panzer ist ein bestimmter Tarnungswert zugeordnet, der bestimmt, wie einfach der Panzer entdeckt werden kann. Dieser Wert kann durch die Tarnungs-Besatzungsfähigkeit oder den Ausrüstungsgegenstand „Tarnnetz“, der auf alle Fahrzeuge montiert werden kann, erhöht werden. Außerdem könnt ihr Bäume, Büsche und andere Terrainelemente nutzen, um eure Tarnung weiter zu steigern, und so ungesehen zu bleiben. Ein bewegliches Ziel ist wesentlich einfacher zu entdecken, als ein stationäres. Bewegung eures Turms hat keinen Einfluss auf eure Tarnwertung, aber das Abfeuern eurer Kanone schon.

Die Tarnungs-Designs, die ihr entweder gegen Credits oder gegen Gold kaufen könnt, könnt ihr durch Drücken des “Äußeres”-Knopfes in der Garage begutachten. Diese Designs haben jedoch keinen Einfluss auf die Tarnwertung eures Panzers und dienen lediglich der Verschönerung.

Wie funktioniert das Aufdecken von feindlichen Panzern?

Das Aufdecken von gegnerischen Panzern hängt von mehreren Faktoren ab: dem Terrain (Büsche, Bäume, Felsen, etc. sowie wie sehr der Panzer tatsächlich im eigenen Sichtfeld ist), Panzerbewegung (ob der entdeckte Panzer sich bewegt oder nicht), Besatzungsfähigkeiten und –Vorteile (dabei sind die Fähigkeiten und Vorteile beider Panzer zu beachten, da Tarnung, Waffenbrüder, Späher und Weitsicht alle einen Einfluss auf das Entdecken von Gegnern haben können), die Sichtweite des Ausschau haltenden Panzers, die tatsächliche Entfernung zwischen den Panzern, der Tarnungswert des aufzudeckenden Panzers, die Ausrüstung beider Panzer (Tarnnetz, Scherenfernrohr und Entspiegelte Optik) sowie den benutzten Verbrauchsgegenständen (Zusatzrationen, Kiste Cola, Schokolade, Kaffee) und nicht zuletzt ob der aufzudeckende Panzer schießt oder nicht.

Gibt es Artillerieunterstützung außerhalb der Karte?

Es wird noch behandelt, ob Artillerieunterstützung außerhalb der Karte einzuführen ist. Wenn sie eingeführt wird, kann man sie dann nur einmal pro Gefecht und nur in Clan-Kriegen nutzen. Die Karte ist in mehrere Quadrate geteilt, und der Clan-Commandant kann Artillerieunterstützung aufs jeweilige Quadrat einmal pro Gefecht fordern. Das wird aber bestimmte Ressourcen kosten.

Werden Teams je nach Nation zusammengestellt?

Vor jedem Gefecht werden zwei Teams zusammengestellt. Es wird darauf geachtet, dass die beiden Teams möglichst gleich stark sind. Dabei spielt keine Rolle, aus welchem Land Fahrzeuge stammen, und Teams können gemischt sein. Das Ausbalancierungs-System wird oft als Matchmaker (MM) bezeichnet, und ist dafür verantwortlich ausgewogene Teams mit gleichen Chancen auf den Sieg in zufälligen Gefechten zusammenzustellen.

Gibt es Maschinengewehre im Spiel?

Panzer haben Maschinengewehre, aber sie werden nicht eingesetzt, weil es keine Infanterie gibt und eine gute Panzerung damit nicht durchdrungen werden kann.

Welche Geschosstypen gibt es im Spiel?

Je nach benutzten Geschütz können folgende Munitionsarten zum Einsatz kommen: panzerbrechende, hochexplosive, kumulative oder Hartkerngeschosse.

Werden Rammangriffe möglich sein?

Rammattacken gehören zu einer oft angewendeten Taktik in World of Tanks. Das Ergebnis einer solchen Attacke hängt von der Masse der beteiligten Panzer, ihrer Geschwindigkeit, und dem gerammten Teil des Panzers ab. So wird zum Beispiel oft ein schwerer Panzer einen leichteren rammen – da der leichte dabei meist unterlegen ist. Dabei kann selbstverständlich strategisch vorgegangen werden. So könnt ihr zuerst das Kettenlaufwerk eines Gegners lahmlegen, und diesen dann fürs restliche Team als unbewegliches Ziel zum Rammen freigeben. Passt aber auf, dass beide Panzer bei einem Rammangriff Schaden davontragen können, besonders wenn ihr in einen Panzer rast der schwerer als euer eigener ist. Fürs erfolgreiche Rammen und Zerstören von höherstufigen Gegnern, wird euch die Kamikaze-Auszeichnung verliehen. Der Rammschaden kann des Weiteren von der Fahrer-Fertigkeit „Rammbock“ erhöht werden.

Kann ich den “Freie Kamera-Modus” einschalten, nachdem mein Panzer zerstört ist?

Es gibt im Spiel einen Modus, der ermöglicht, die Geschehnisse auf dem Schlachtfeld aus der Perspektive eurer am Gefecht teilnehmenden Kameraden zu beobachten.

Karten 

Gibt es zerstörbare Elemente auf den Karten? Welche Rolle können sie in einem Gefecht spielen?

Ja, es gibt eine Menge zerstörbarer Elemente im Spiel. Dabei hat diese Zerstörung sowohl positive als auch negative Folgen für alle Beteiligten auf dem Schlachtfeld. Ihr könnt so zum Beispiel eine Wand halb niederschießen, und die restliche Fassade als Schutz für euren Panzer verwenden. Andererseits können Häuser hinter denen ihr euch versteckt relativ schnell von euren Feinden beschädigt oder ganz zu Staub zerlegt werden, wenn diese es auf euch abgesehen haben. Alle Bäume, die ihr im Spiel seht können umgefahren werden. Doch gebt Acht! Das Zerstören von Gebäuden oder der Vegetation kann eure Feinde auf euch aufmerksam machen, selbst wenn ihr noch nicht entdeckt worden seid.

Wird es geplant, verschiedene Jahreszeiten, Tageszeiten und Wetterbedingungen einzuführen?

Im Spiel gibt es Karten, die geographisch in den verschiedensten Regionen der Welt angesiedelt sind (Europa, Afrika, Asien und sogar Nord-Amerika). Dabei sind diese Karten von ihrem Aufbau her unterschiedlich (Städte, Ebenen, Hügel oder Berglandschaften) und spielen teilweise zu unterschiedlichen Jahres- oder Tageszeiten. Auf allen Karten sind eigenständige Wetterbedingungen vordefiniert. Zurzeit ist es nicht geplant ein dynamisches Wettersystem einzuführen.

Manche Karten tragen die Namen von historischen Schlachten. Wird man hier die realen Gegenden dieser Kämpfe entdecken können?

Es ist sehr schwierig eine virtuelle Karte zu 100% ihrem realen Vorbild anzugleichen. Uns war vor allem wichtig die Spielbalance zu erhalten, was unmöglich gewesen wäre, wenn wir die echten Schlachtfelder nachgebaut hätten. Deshalb sind auch unsere historisch angehauchten Karten nicht identisch mit den gleichnamigen Vorlagen aus der Geschichte. Jedoch sind diese Karten im Hinblick auf das reale Gegenstück und unter Zuhilfenahme von Fotos und Landschafts-Schemata designt worden, sodass der finale Eindruck der virtuellen Karten weitestgehend dem der echten Ortschaft entspricht.

Entwicklung

Was ist ein Forschungsbaum?

Alle Fahrzeuge in World of Tanks gehören einer der verschiedenen Nationen an: Deutschland, die UdSSR, die USA, Frankreich, China, Japan oder Großbritannen. Für Panzer jeder Nation gibt es einen Forschungsbaum, dessen Zweige – Entwicklungswege - man begehen muss, um den gewünschten Panzer zu erforschen und zu erwerben.

Auf welche Weise bekommt man Panzer der nächsten Stufe? Kann man zwischen den Zweigen des Forschungsbaums wechseln, wenn man einen anderen Weg erforschen will?

Die jeweils nächsten Panzer werden je nach ihrem zugehörigen Forschungsbaum nach und nach verfügbar. Ihr beginnt mit dem leichtesten und günstigsten Panzer einer Nation, und rüstet diesen dank auf dem Schlachtfeld gewonnener Erfahrung und Credits mit besseren Modulen aus. Hier kommt das historische Element von World of Tanks zum Tragen: Habt ihr ein Modul für einen Panzer erforscht, steht euch selbiges auch in anderen Panzern zur Verfügung, bei denen dieses zum Einsatz kam. Habt ihr euch beim Aufbauen eures Fuhrparks vertan, und wollt in einen anderen Zweig wechseln, so könnt ihr zur nächsten zurückgelegenen Kreuzung im Forschungsbaum zurückspringen, und von dort aus dem gewünschten Zweig folgen oder ganz in den Fuhrpark einer anderen Nation wechseln.

Was sind Panzerbesatzungen und über welche Fähigkeiten verfügen sie?

Eine Panzerbesatzung oder Mannschaft besteht aus mehreren Soldaten. Die einzelnen Besatzungsmitglieder können in ihrer Hauptqualifikation von 50% bis 100% trainiert werden, oder zusätzliche Vorteile und Fertigkeiten erlernen. Wir haben das Ausbildungs-System für Besatzungen für euch detailliert in einer speziellen Anleitung beschrieben.

Kann ich mehr als ein Fahrzeug in meiner Garage unterbringen?

In der Basisversion eurer Garage könnt ihr, ungeachtet eurer gewählten Nation, bis zu 5 Fahrzeuge unterbringen. Das heißt ihr könnt gleichzeitig amerikanische, deutsche, französische oder sowjetische Fahrzeuge in eurer Garage unterbringen und benutzen. Darüber hinaus könnt ihr zusätzliche Garagenstellplätze erwerben, und euren Fuhrpark entsprechend erweitern. Gleichermaßen könnt ihr auch nicht mehr benötigte Fahrzeuge wieder verkaufen, und auf diese Weise mehr Stellplätze freimachen.

Finanzen

Wie funktioniert das Bezahlsystem in World of Tanks?

In World of Tanks verdienen Spieler fürs Mitmachen an Spielpartien und das Ausschalten von Gegnern Credits. Außerdem gibt es im Spiel noch die Währung „Gold“, die Spieler gegen Echtgeld erwerben können. Mit Gold könnt ihr mehr aus eurem Spiel herausholen, indem ihr zum Beispiel Gold-Verbrauchsgegenstände kauft (z.B. Kiste Cola oder große Ersatzteilkiste) oder euch Premium-Fahrzeuge holt, die ihr nur gegen Gold und nicht gegen Credits kaufen könnt. Einige der Premiumfahrzeuge könnt ihr direkt aus dem Premium-Laden gegen Echtgeld kaufen. Durch Gold könnt ihr euch zwar einige Boni beschaffen, diese Vorteile werden aber nie einen gravierenden Einfluss auf den Ausgang von Partien haben, und geben keine unfairen Vorteile gegenüber nicht zahlenden Spielern.

Bekommt das Team, das verloren hat, Credits nach dem Gefecht?

Das Team, das verloren hat, bekommt Credits nach dem Gefecht, aber weniger als bei einem Sieg.

Clankriege 

Gibt es Clans im Spiel?

Spieler können gegen eine bestimmte Menge Gold einen Clan gründen, der bis 100 Spieler enthalten kann.

Wie werden die Clankriege veranstaltet?

Bei den Clankriegen kämpft ihr auf einer Weltkarte, die in viele Provinzen aufgeteilt ist. Zu Beginn muss ein teilnehmender Clan eine Landungsprovinz in Besitz nehmen. Ist eine Provinz nicht schon in Besitz von jemandem, bekommt der Clan diese kampflos zugeteilt. Ist die gewünschte Provinz bereits besetzt, muss darum gekämpft werden. Wir haben weiterführende Informationen zur Funktionsweise der Clankriege in einer später folgenden Passage der Anleitung für euch zusammengestellt.

Werden eroberte Provinzen Clans mit Ressourcen versorgen?

Jeden Tag, den ein Clan eine bestimmte Provinz kontrolliert, bekommt deren Besitzer einen Betrag an Gold gutgeschrieben. Wie viel Gold eine Provinz generiert ist vordefiniert, was dazu führt, dass die stärksten Clans sich um die reichsten Provinzen raufen – während die weniger ertragreichen Felder für die anderen Clans bleiben, die entweder weniger Mitglieder haben, oder nicht ganz so viel Zeit und Mühe aufbringen können, um diese zu erobern und zu halten.

Wie werden Clans Gefechte durchführen?

Jeder Clan bekommt, je nach der Anzahl ihrer Mitglieder, eine bestimmte Anzahl an „Chips“ zugewiesen. Durch das Niederlegen eines Chips auf einer Provinz, signalisiert ein Clan seine Absicht diese zu erobern. Wenn ein andere Clan ebenfalls auf die betreffende Provinz aus ist, oder diese bereits von einem anderen Clan kontrolliert wird, dann kommt es zum Kampf um das Terrain. Die Clan-Führer können einmal pro Tag Angriffe auf neutrale oder feindliche Provinzen ankündigen. Entsprechend der deklarierten Felder, kommt es dann zu Kämpfen, die zu einer vorbestimmten Zeit durchgeführt werden.

 

Um mehr Information zu finden, besuchen Sie bitte unser Wiki.