In Entwicklung

Title

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 11.09.2014

 

Das nächste Update von World of Tanks ist 9.3 und wird voraussichtlich im September veröffentlicht. Es werden weitere Informationen zu dieser Seite hinzugefügt, sobald weitere Inhalte bekannt werden.

Die aktuelle Version ist 9.2, ihr könnt die Liste der Änderungen in der Änderungsübersicht finden.

Ihr könnt bereits am öffentlichen Test der Version 9.3 teilnehmen und sie aktiv mitgestalten.

Änderungsübersicht des öffentlichen Tests der Version 9.3

Änderungen im zweiten öffentlichen Test gegenüber dem ersten Test.

Verkleinern

 

  • Warnungen und Strafen für beabsichtigte Selbstzerstörung wurden ausgeschaltet. Einige Fälle in denen die Strafe nicht erteilt werden sollte müssen überdacht werden.
  • Bonuserfahrung für Schadensabwehr durch Panzerung wurde temporär ausgeschaltet, bis alle Probleme behoben sind.
  • Neue Funktionen im Modus Festung ausgeschaltet, außer der Kanzlei und Legionären.
  • Viele Probleme mit der Benutzeroberfläche und dem Spielerlebnis in Festung behoben.
  • Teilung von Motor und Schaltung, die während des ersten Tests fehlten, für folgende Fahrzeuge hinzugefügt:E75, Panther II, Löwe, Jagdtiger.
  • Kleine Fehler und Defekte in den optischen Modellen der folgenden Fahrzeuge behoben: M18 Hellcat, T-34-85, KV-1S, ISU-152, Spähpanzer Ru 251, T49, LTTB, Т-34, M41 Walker Bulldog, M24 Chaffee, IS-7, Jagdpanther.
  • Tarnungsmaßstab auf folgenden Fahrzeugen verbessert: M41 Walker Bulldog, T49.
  • Höchstgeschwindigkeit für denT-54 Lightweight um 10 km/h erhöht.
  • Sichtweite für die Türme vom Jagdpanzer T67 angepasst.
  • Maximalgewicht für die Ketten des KV-85 erhöht.
  • Probleme behoben, bei denen Spielerfahrzeuge durch die Modelle des Klosters auf den Karten Kloster und Provinz fielen.
  • Probleme mit der Landschaft auf Ruinberg behoben.
  • Problem behoben, bei dem der MTW in verschiedenen Entfernungen auf Charkow verschwand.
  • Falsche Effekte beim Einschlag von Granaten auf dem Boden behoben.
  • Falsche Anzeige von den Symbolen verbündeter Fahrzeuge auf große Entfernungen behoben.
  • Bestimmte Spiel-Client Abstürze und Aufhänger behoben.
  • Liste von explosiven Objekten erweitert.
  • Effektleistung von explosiven Objekten optimiert.
  • Stottern bei der Anzeige einiger Effekte behoben.
  • Falsche Berechnung vom Rekordwert des Parameters „Maximal zerstört in einem Gefecht“ behoben.
  • Vergabe der Aufklärer-Medaille beim Verlust behoben.
  • Umwandlung von Freier Erfahrung verbessert.
  • Anzeige vom Effekt einer Munitionslagerexplosion bei Zerstörung durch Rammen behoben.
  • Statistik für Wirkungstreffer nach Abprallern in den Gefechtsergebnissen hinzugefügt.
  • Anzeige der fünften Besatzungsfertigkeit in der Garage verbessert.
  • Unterschiede zwischen dem optischen und dem Kollisionsmodell für einige Objekte behoben.
  • Flackern des Fadenkreuzes, wenn das Fahrzeug auf einer gewinkelten Oberfläche steht, behoben.
  • Einige geringfügige Probleme in der Benutzeroberfläche behoben.
VerkleinernVergrößern
Allgemeine Änderungen

Einklappen

  • Nächste Version des Festungs-Modus is verfügbar. Neben den neuen Funktionen wurden die bereits bestehenden noch weiter ausgebaut. Diese könnt ihr auf dem Testserver ausprobieren.
  • Neue hochstufige leichte Panzer hinzugefügt:
    • USA: T37 (Stufe VI), M41 Walker Bulldog (Stufe VII), T49 (Stufe VIII).
    • UdSSR: LTTB (Stufe VII), Т-54 Lightweight (Stufe VIII).
    • Deutschland: Spähpanzer Ru 251 (Stufe VIII).
  • M24 Chaffee, amerikanischer leichter Panzer der Stufe V, wurde komplett überarbeitet.
  • KV-1S, sowjetischer schwerer Panzer, komplett überarbeitet; Stufe von VI auf V verringert. Altes Panzermodell durch HD-Grafikmodell ersetzt.
  • KV-85, ein neuer sowjetischer schwerer Panzer, als Ersatz für den KV-1S zu Stufe VI hinzugefügt.
  • Modelle folgender Fahrzeuge nun in HD-Qualität verfügbar: Т-34, IS-7, ISU-152, M5 Stuart, M3 Lee, Jagdpanther.
  • Verbessertes Kettenlaufwerkmodul für den M46 Patton hinzugefügt.
  • Pz.Sfl. V, deutscher Jagdpanzer der Stufe VII, in Sturer Emil umbenannt.
  • Struktur der Kettenlaufwerke von leichten Panzern der Stufen V bis VIII verbessert.
  • Karte „Murowanka“ vollkommen überarbeitet; Abmessungen der Karte von 800 x 800 m auf 1.000 x 1.000 m erhöht; einige Spieleigenschaften auf der Karte für verbesserte Balance überarbeitet.
  • Grafikeffekte von Explosionen und Feuer für folgende Umgebungsobjekte hinzugefügt: Lastwagen, Kraftstofftanks, Autos, Kanister, Munitionskisten.
  • Design der oberen Leiste in der Garage überarbeitet.
  • Folgende Fahrzeugzerstörungseffekte überarbeitet und verbessert: brennende Munition, explodierende Munition, explodierender Kraftstoff, Zerstörung durch Rammen und Sturz, Ausfall der Besatzung, Fahrzeug versinkt und grundlegende Zerstörung des Fahrzeugs.
  • Informationen zur Verbindungsqualität im Server-Auswahlmenü hinzugefügt.
  • Chat-Fenster in der Garage überarbeitet: Neuer Stil der Schaltflächen, neue Mechanismen zum Öffnen von Reitern, Anzahl der Online-Spieler und der Spieler in der Kontaktliste.
  • Oberflächen der Gefechtsmodus-Auswahl und Fenster zur Zug-Erstellung und Spieler-Einladung überarbeitet.
  • Disziplinarische Strafen für folgende Fälle unsportlichen Verhaltens hinzugefügt: Inaktivität im Gefecht, Verlassen des Gefechts vor der Zerstörung des Fahrzeugs, Selbstzerstörung.
  • Heldenmedaillen können nun von mehreren Spielern errungen werden.
  • Neue leicht erhältliche Auszeichnungen hinzugefügt: Bombenfest, Gefechtskumpel, Aufklärer, Effektbeschuss, Kämpfer, Duellant, Zerstörungsexperte, Brandstifter, Kraftmeier, Hand Gottes, Auge um Auge.
  • Bonus auf Gefechtserfahrung für Abpraller mit eigenem Fahrzeug. Gilt nur, wenn eine gegnerische Granate die eigene Fahrzeugwanne trifft, sie jedoch nicht beschädigt. (und somit keine Struktur abgezogen wird)
  • Mechanik eines Abprallers nach dem Treffer eines Fahrzeugs überarbeitet: Granate fliegt nun weiter, statt zu verschwinden.
  • Tonfilter im Inneren des Fahrzeugturms überarbeitet.
  • Folgende Auszeichnungen für den historischen Gefechtsmodus ohne Fortschrittsleiste entfernt: Gardist und Geschichtsschreiber.
  • Infolge der Analyse von Statistiken wurden übermäßig hohe Werte für Erfolgsmarkierungen verringert.
  • Fahrzeuge der Stufen VIII bis X mit einem vorne liegenden Getriebe fangen nicht mehr an zu brennen, wenn eine Granate das Getriebe trifft.
  • Effekt der Leuchtspuren bei Abprallern verbessert.
  • Einige Speicherprobleme im Gefecht behoben.
  • Einige Abstürze und Hänger des Spiele-Clients behoben.
  • Leistung des Spiele-Clients bei einigen PC-Konfigurationen verbessert.
  • Wiedergabe von Toneffekten optimiert.
  • Verbrauch des Grafikspeichers verringert.
  • Problem behoben, bei dem ein Spieler keine Beschwerde über einen Verbündeten mit der Begründung „Inaktivität/Bot“ im Gefechtsergebnisfenster einsenden konnte.
  • Problem behoben, bei dem Leuchtspuren nach einer Nicht-Durchdringung auf der anderen Seite des Fahrzeugs angezeigt wurden.
  • Einige Probleme mit der Benutzeroberfläche in Festung behoben.
  • Kurze Drehung des Fahrzeugs nach Sichtung in einigen Fällen korrigiert.
  • Problem behoben, bei dem die Ketten eines Fahrzeugs nach dessen Sichtung zuerst angezeigt wurden, gefolgt von dem Fahrzeug selbst.
  • Anzeige von Blattwerk auf mittlerer und großer Entfernung mit aktiviertem SLI bei Standard-Grafik korrigiert.
  • Wenn ein Fahrzeug nach einem Treffer der Kette versinkt, gilt das Fahrzeug als durch den Spieler zerstört, der die Kette getroffen hat.
  • Problem mit der Bildschirmauflösung behoben, bei dem nach einem Neustart des Spiele-Clients die Standardeinstellung zurückgesetzt wurde.
  • Probleme behoben, bei denen der Turm eines Panzers nach dessen Abschuss durch den Boden fiel.
  • Einige Probleme mit der Benutzeroberfläche im Teamgefechtsmodus behoben.
  • Kleinere Fehler bei den Grafikmodellen folgender Fahrzeuge behoben: Tiger I, M7, M103, SU-100.
  • Anzeige von Emblemen und Erfolgsmarkierungen bei folgenden Fahrzeugen korrigiert: M18 Hellcat, T34, SU-122-44.
  • Problem mit der Geschützblendenpanzerung des 120-mm-Geschützes T53 auf dem Jagdpanzer T95 behoben.
  • Probleme mit einer falschen Anzeige von Durchschlagsspuren auf Geschützblenden und Geschützen mehrerer Fahrzeuge behoben.
  • Kleinere Nicht-Übereinstimmungen zwischen den Schadensmodellen und den Grafikmodellen folgender Fahrzeuge behoben: StuG III Ausf. G, Panther, M8A1, SU-152.
  • Abgaseffekte der Selbstfahrlafette M44 korrigiert.
Einklappen Erweitern

 

 

Weitere Änderungen an Fahrzeugen
Verkleinern

Eigenschaften folgender deutscher Fahrzeuge verändert:

Jagdpanther:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden, das Kollisionsmodell wurde verbessert.

VK 36.01 (H):

  • Reparaturkosten um 24 % verringert.

Eigenschaften folgender britischer Fahrzeuge verändert:

FV304:

  • Wendegeschwindigkeit des „FV304“-Fahrwerks von 22 auf 20 Grad/Sek. verringert.
  • Fahrleistung des „FV304“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 7 % verschlechtert.
  • Wendegeschwindigkeit des „FV304 Mk. II“-Fahrwerks von 24 auf 22 Grad/Sek. verringert.
  • Streuung bei Fahrt und Wannendrehung des „FV304 Mk. II“-Fahrwerks um 6 % erhöht.
  • Fahrleistung des „FV304 Mk. II“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 8 % verschlechtert.
  • Einzielzeit des Q.F. 25-Pr. Gun/How. von 4,5 auf 4,8 Sekunden erhöht.
  • Nachladezeit des Q.F. 25-Pr. Gun/How. von 8,6 auf 8,9 Sekunden erhöht.
  • Streuung nach einem Schuss des Q.F. 25-Pr. Gun/How. um 20 % erhöht.
  • Streuung bei Geschützdrehung des Q.F. 25-Pr. Gun/How. um 17 % erhöht.
  • Einzielzeit des Q.F. 4.5-in. Howitzer von 4,5 auf 4,8 Sekunden erhöht.
  • Nachladezeit des Q.F. 4.5-in. Howitzer von 12 auf 13,5 Sekunden erhöht.

Eigenschaften folgender amerikanischer Fahrzeuge verändert:

M18 Hellcat:

  • Streuung bei Fahrt und Wannendrehung des „M18 T67“-Fahrwerks um 60 % erhöht.
  • Fahrleistung des „M18 T67“-Fahrwerks auf festem Gelände um 9 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „M18 T67“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 14 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „M18 T67“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 9 % verschlechtert.
  • Streuung bei Fahrt und Wannendrehung des „M18 T69“-Fahrwerks um 57 % erhöht.
  • Fahrleistung des „M18 T69“-Fahrwerks auf festem Gelände um 10 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „M18 T69“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 17 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „M18 T69“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 10 % verschlechtert.
  • Höchstgeschwindigkeit im Rückwärtsgang von 20 auf 12 km/h verringert.
  • Streuung des Geschützes „76 mm AT Gun M1A2“ bei der Turmdrehung um 12 % erhöht.
  • Nachladezeit des Geschützes „90 mm AT Gun M3“ für den Turm „M18 M1“ von 8 auf 8,5 Sekunden erhöht.
  • Streuung des Geschützes „90 mm AT Gun M3“ bei der Turmdrehung um 25 % erhöht.

M24 Chaffee:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden.
  • Wendegeschwindigkeit des „T24“-Fahrwerks von 42 auf 40 Grad/Sek. verringert.
  • Streuung in der Fahrt für das „T24“-Fahrwerk um 25 % erhöht.
  • Streuung in der Wannendrehung für das „T24“-Fahrwerk um 25 % erhöht.
  • Fahrleistung des „T24“-Fahrwerks auf festem Gelände um 10 % verbessert.
  • Fahrleistung des „T24“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 8 % verbessert.
  • Fahrleistung des „T24“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 10 % verbessert.
  • Forschungskosten des „M24“-Fahrwerks von 4.670 auf 2.050 EP verringert.
  • Wendegeschwindigkeit des „M24“-Fahrwerks von 46 auf 42 Grad/Sek. verringert.
  • Streuung in der Fahrt für das „M24“-Fahrwerk um 80 % erhöht.
  • Streuung in der Wannendrehung für das „M24“-Fahrwerk um 80 % erhöht.
  • Fahrleistung des „M24“-Fahrwerks auf festem Gelände um 11 % verbessert.
  • Neuer Motor hinzugefügt: Twin Cadillac Series 44T4 mit 296 PS
  • Neuer Motor hinzugefügt: Wright Continental R-975C4 mit 460 PS
  • Motor entfernt: 2x 44E24 V-8 Cadillac mit 300 PS
  • Motor entfernt: Continental AOS-895-1 mit 500 PS
  • Motor entfernt: Wright Continental R-975C1 mit 400 PS
  • Fahrzeugkosten von 687.550 auf 405.000 Credits verringert.
  • Reparaturkosten um 61 % verringert.
  • Höchstgeschwindigkeit von 56 auf 77,2 km/h erhöht.
  • Neigungswinkel des Geschützes „75 mm Gun M6“ von -10 auf -7 Grad verringert.
  • Nachladezeit des Geschützes „75 mm AT Gun M6“ für den Turm „T24“ von 4,0 auf 3,8 Sekunden erhöht.
  • Streuung des Geschützes „75 mm Gun M6“ von 0,4 auf 0,39 m verringert.
  • Drehgeschwindigkeit des „T24“-Turms von 40 auf 44 Grad/Sek. erhöht.
  • Sichtweite des „M24“-Turms von 400 auf 390 m reduziert.
  • Einzielzeit des Geschützes „75 mm AT Gun M6“ für den Turm „M24“ von 1,5 auf 2 Sekunden erhöht.
  • Munitionskapazität des Geschützes „75 mm Gun M6“ von 60 auf 48 Schuss verringert.
  • „75 mm Gun M17“-Geschütz hinzugefügt.
  • „76 mm Gun T94“-Geschütz entfernt.
  • Stufe des Turms „M24“ von VI auf V verringert.
  • Kosten des Turms „M24“ von 15.500 auf 12.100 Credits verringert.
  • Drehgeschwindigkeit des „M24“-Turms von 39 auf 44 Grad/Sek. erhöht.
  • Strukturpunkte mit dem „T24“-Turm von 530 auf 400 reduziert.
  • Strukturpunkte mit dem „M24“-Turm von 580 auf 440 reduziert.

M5 Stuart:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden.
  • Fahrleistung des „VVSS T16E3“-Fahrwerks auf festem Gelände um 9 % verbessert.
  • Fahrleistung des „VVSS T16E3“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 15 % verbessert.
  • Fahrleistung des „VVSS T16E3“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 13 % verbessert.
  • Wendegeschwindigkeit des „VVSS T36E8“-Fahrwerks von 45 auf 42 Grad/Sek. verringert.
  • Fahrleistung des „VVSS T36E8“-Fahrwerks auf festem Gelände um 12 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „VVSS T36E8“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 11 % verschlechtert.
  • Höchstgeschwindigkeit von 58 auf 64,4 km/h erhöht.
  • Sichtweite des „M5“-Turms von 330 auf 340 m erhöht.
  • Neigungswinkel des Geschützes „37 mm Gun M6“ von 5 auf 3 Grad verringert, wenn der Turm nach hinten gedreht ist. (Umfang ist 60 Grad)
  • Munitionskapazität des Geschützes „37 mm Gun M6“ von 147 auf 123 Schuss verringert.
  • Streuung des Geschützes „37 mm AT Gun M6“ bei der Turmdrehung um 20 % erhöht.
  • „37 mm Gun T16“-Geschütz hinzugefügt.
  • „20 mm Hispano-Suiza Birkigt Gun“-Geschütz entfernt.
  • Drehgeschwindigkeit des „M5“-Turms von 40 auf 44 Grad/Sek. erhöht.
  • Sichtweite des „M5A1“-Turms von 370 auf 360 m verringert.
  • „75 mm Howitzer M3“-Geschütz entfernt.
  • Strukturpunkte mit dem „M5“-Turm von 290 auf 320 erhöht.

T18:

  • Wendegeschwindigkeit des „T18E1“-Fahrwerks von 28 auf 18 Grad/Sek. verringert.
  • Fahrleistung des „T18E1“-Fahrwerks auf festem Gelände um 43 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „T18E1“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 29 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „T18E1“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 7 % verschlechtert.
  • Wendegeschwindigkeit des „T18E2“-Fahrwerks von 30 auf 22 Grad/Sek. verringert.
  • Fahrleistung des „T18E2“-Fahrwerks auf festem Gelände um 46 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „T18E2“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 40 % verschlechtert.
  • Fahrleistung des „T18E2“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 12 % verschlechtert.
  • Höchstgeschwindigkeit im Rückwärtsgang von 8 auf 6 km/h verringert.
  • Nachladezeit des Geschützes „75 mm Howitzer M1A1“ für den Turm „T18T47“ von 4,8 auf 5,2 Sekunden erhöht.
  • Streuung des Geschützes „75 mm Howitzer M1A1“ bei der Geschützdrehung um 12 % erhöht.
  • Nachladezeit des Geschützes „QF 2-pdr Mk. IX“ für den Turm „T18T47“ von 2,1 auf 2,5 Sekunden erhöht.
  • Streuung des Geschützes „QF 2-pdr Mk. IX“ bei Geschützdrehung um 17 % erhöht.
  • Strukturpunkte von 125 auf 120 verringert.

T57 Heavy Tank:

  • Streuung in der Fahrt für das „T97“-Fahrwerk um 25 % erhöht.
  • Streuung in der Wannendrehung für das „T97“-Fahrwerk um 25 % erhöht.
  • Einzielzeit des Geschützes „120 mm Gun T179“ für den Turm „T169“ von 2,7 auf 2,9 Sekunden erhöht.
  • Streuung des Geschützes „120 mm Gun T179“ bei der Turmdrehung um 29 % erhöht.

M6A2E1:

  • Höchste Gefechtsstufe um 1 verringert.

T69:

  • Kosten des Geschützes „76 mm Gun T185“ von 63.000 auf 73.000 Credits erhöht.

T71:

  • Kosten des Geschützes „76 mm Gun T185“ von 63.000 auf 73.000 Credits erhöht.

T92:

  • Streuung in der Fahrt für das „T92 T80E1“-Fahrwerk um 11 % reduziert.
  • Streuung in der Wannendrehung für das „T92 T80E1“-Fahrwerk um 11 % erhöht.
  • Fahrleistung des „T92 T80E1“-Fahrwerks auf festem Gelände um 17 % verbessert.
  • Fahrleistung des „T92 T80E1“-Fahrwerks auf mittlerem Gelände um 14 % verbessert.
  • Fahrleistung des „T92 T80E1“-Fahrwerks auf weichem Gelände um 17 % verbessert.
  • Streuung des Geschützes „240 mm Howitzer M1“ bei der Geschützdrehung um 3 % verringert.

M3 Lee:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden, das Kollisionsmodell wurde verbessert.

 

Eigenschaften folgender sowjetischer Fahrzeuge verändert:

IS:

  • Einzielzeit des Geschützes „100 mm D-10T“ für den Turm „IS-122“ von 2,9 auf 2,7 Sekunden verringert.
  • Nachladezeit des Geschützes „100 mm D-10T“ für den Turm „IS-122“ von 9,3 auf 7,6 Sekunden verringert.
  • Streuung des Geschützes „100 mm D-10T“ von 0,42 m auf 0,38 m verringert.
  • Einzielzeit des Geschützes „100 mm D-10T“ für den Turm „IS-85“ von 2,9 auf 2,7 Sekunden verringert.
  • Nachladezeit des Geschützes „100 mm D-10T“ für den Turm „IS-85“ von 9,3 auf 7,8 Sekunden verringert.
  • Streuung des Geschützes „100 mm D-10T“ von 0,42 m auf 0,38 m verringert.

 

ISU-152:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden, das Kollisionsmodell wurde verbessert.

KV-1:

  • Forschungskosten für KV-1S mod. 1942 von 23.800 auf 10.650 EP verringert.

KV-1S:

  • Der KV-1S wurde in zwei Fahrzeuge aufgeteilt: Der KV-1S (nun Stufe V) und der KV-85 (neuer Panzer der Stufe VI).

KV-85:

Da der KV-1S nun in Stufe V vorzufinden ist, wird er durch den KV-85 auf Stufe VI ersetzt. Die Höchstgeschwindigkeit ist niedriger als die vom KV-1S (34 gegen 43 km/h). Der Hauptunterschied liegt in der Geschützauswahl beider Panzer. Der KV-85 hat das Geschütz „122 mm D2-5Т“ behalten, allerdings wurden dessen Eigenschaften im Vergleich zum früheren KV-1S überarbeitet. Im Gegensatz zum KV-1S ist das Geschütz „122 mm D2-5Т“ auf dem KV-85 eher als Alternative gedacht, denn das Geschütz „100 mm С-34“ soll als Hauptgeschütz dienen. Dieses Geschütz ist sehr ähnlich im Vergleich zum „D10-T“, das vielen Spielern ein Begriff ist. Außerdem zeichnet es sich durch gute Genauigkeit und Stabilisierung aus. Das ist nicht üblich für sowjetische Geschütze. Außerdem hat es einen der höchsten Werte bezüglich Schaden pro Minute in seiner Stufe. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die beiden Fahrzeuge verschiedene Geschützneigungswinkel haben: 3 Grad für die besten Geschütze des KV-85 und 8 Grad für das Geschütz „D2-5T“ des KV-1S.

Objekt 430:

  • Nachladezeit des Geschützes „100 mm U-8TC“ für den Turm „Objekt 430“ von 6,9 auf 6,4 Sekunden verringert.
  • Streuung des Geschützes „100 mm U-8TC“ bei der Turmdrehung um 25 % verringert.
  • Streuung des Geschützes „100 mm U-8ТС“ von 0,35 auf 0,38 m verringert.

Т-34:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden, das Kollisionsmodell wurde verbessert.

IS-7:

  • Das Fahrzeug-Modell ist nun in HD-Qualität überarbeitet worden, das Kollisionsmodell wurde verbessert.

Das Getriebe folgender Fahrzeuge wird im Falle eines Treffers nicht mehr in Brand gesteckt:

  • UdSSR: Objekt 263
  • Deutschland: E 100, Jagdpanzer E 100, Maus, VK 72.01 (K), Waffenträger auf E 100, Jagdtiger, E 50, E 75, VK 45.02 (P) Ausf. B, Waffenträger auf Pz. IV, 8,8 cm Pak 43 Jagdtiger, Jagdpanther II, Löwe, Panther II, Tiger II, Tiger I.
  • USA: T28
  • Japan: Type 61, STA-1
  • Großbritannien: FV215b (183)

Ketten folgender Fahrzeuge wurden verstärkt:

  • UdSSR: MT-25
  • Deutschland: VK 16.02 Leopard, VK 28.01, Aufklärungspanzer Panther
  • USA: M24 Chaffee, T21, T71
  • China: 59-16, WZ-131, WZ-132, Type 64
  • Frankreich: ELC AMX, AMX 12 t, AMX 13 75, AMX 13 90.
VerkleinernVergrößern